Sie sind nicht angemeldet.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Juli 2009, 00:29

United Federation of Planets

USS Darwin

Seit drei Tagen war der Konvoi von Föderationsschiffen auf der Suche nach seinen verlorenen Schiffen. Die Hoffnung, sie noch zu finden, waren gering.
Längst musste man sich mit neuen Themen beschäftigen. Keine der anderen Rassen hatte bisher auf die Rufe geantwortet. Alle Rassen mieden die Schiffe der Sternenflotte. Es schien, dass mit dem Verschwinden des Wurmlochs alle Allianzen im Alphaquadranten ungültig geworden waren.
Aus diesem Grund hatte man beschlossen, einen Planeten als Hauptquartier auszusuchen, den man bevölkern konnte. Bisher hatte scheinbar noch niemand in diesem Sektor indigenes intelligentes Leben gefunden. Auch kein geeigneter Klasse M Planet war bisher gefunden worden.

Captain Dimanche saß in einer Besprechung mit mehreren Captains der versammelten Flotte.
"Wenn wir wirklich hier gestrandet sind, müssen wir uns auf ein Leben in diesem Teil der Galaxie einstellen. Das heißt heimisch werden, eine Regierung bilden und schauen, dass wir überlebensfähig werden." erklärte Captain Kzwisi, ein Gorn.
"Mit all den Aspekten, die dazu gehören." ergänzte Dimanche. "Wir sind zu wenige, als dass wir bei normalem Lebensrhythmus in der Lage wären, zu überleben. Wir müssen erhöhte Fortpflanzungsraten oder Fortpflanzung über Gentechnik in Betracht ziehen. Einige Spezies, wie Sie Captain Kzwisi als einziger Reptiloid werden überhaupt keine Möglichkeit haben, ihre Spezies am Leben halten zu können. Reinrassige Spezies erscheinen mir ausschließlich für Menschen, Vulkanier und Andorianer denkbar, da diese die meisten Vertreter stellen. Selbst dort würde ich es ethisch nicht vertreten können, eine Interspeziesbeziehung zu verbieten." sagte er weiter.
Alle nickten. Es war kein unbedingt neues Phänomen. Auch so wurde für die Föderation bereits vorhergesagt, dass bis zum 29. Jahrhundert die Unterschiede zwischen den einzelnen Spezies durch Interspeziesehen nahezu nihiliert werden würden. Nur würde dies in diesem Fall in wesentlich höherem Tempo vonstatten gehen müssen.
"Außerdem werden wir eine zivile Regierung gründen müssen. Es ist- bei allem Respekt, Sir- mit den Traditionen der Föderation nicht vereinbar, dass wir eine Militärregierung langfristig aufrechterhalten." sagte Captain Gris von Andoria in Richtung von Dimanche.
"Ich stimme zu. Wir werden eine Regierung im Kleinen gründen müssen. Ich schlage so bald wie möglich eine demokratische Wahl vor, um einen vorübergehenden Föderationspräsidenten wählen zu lassen." sagte Dimanche.
Ein Ruf von der Brücke kam herein und unterbrach die rege, aber hoch hypothetische Diskussion. "Captain, entschuldigen Sie die Störung, aber wir haben soeben einen Notruf der Kyoto empfangen." sagte die Stimme.
Dimanche blickte in die Runde. "Sitzung vertagt." sagte er und ließ alle Herren und Damen die Runde verlassen.

Auf der Brücke angekommen, setzte Dimanche sich in den Captain`s Chair. "Wir gehen auf gelben Alarm. Eventuell ist es ja eine Täuschung... Rufen Sie die Kyoto." Er konnte es fast nicht glauben, dass dieses Schiff es überstanden haben sollte.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

2

Dienstag, 21. Juli 2009, 00:41

United Federation of Planets

USS Kyoto


Drei Tage Trieb die Kyoto schon Manövrierunfähig durch diese unwirkliche Gegend nachdem sie es nur knapp aus dem kollabierenden Wurm loch geschafft hatte.
Es war Commander Tadellos gerade mal gelungen die Kommunikation halbwegs zum funktionieren zu bringen.
Captain Taro betrat die Brücke nachdem er sich zuvor 2 Stunden aufs Ohr legte und war sichtlich nicht entspannter zudem machte er aufgrund des fehlenden Schlafes keinen sehr fitten Eindruck.
Doch Plötzlich überschlugen sich die Ereignisse. Direkt vor dem Schiff enttarnte sich ein Romulaner und bot Hilfe an und kurz danach wurde die Kyoto von der USS Darwin gerufen.
Hektisch aber erleichtert befahl Kitsune den Romulanern seinen Dank und der Darwin ein Herzliches Willkommen zu senden.
Lieutenant Commander Sei Narusegawa Chefingenieur der Pioneer

Leutnant Shinichi Ishiro 2. Ingenieur der New Age.


Der Community Wolf

Der quoten Ösi im Board



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf« (21. Juli 2009, 00:41)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. August 2009, 13:47

United Federation of Planets

---Zwei Tage später, großer Konferenzsaal der Darwin---

Computerlogbuch der Sternenflotte, Captain Nicolas Dimanche- USS Darwin,

es erscheint mittlerweile recht offensichtlich, dass einige der Spezies, die mit uns hier gelandet sind, keine Absicht haben, sich weiter an Vereinbarungen zu halten. Die Klingonen begeben sich bereits auf die Suche nach ehrenvollen Kämpfen und sind dabei nicht besonders wählerisch. Allen Rassen gemein scheint zu sein, dass wir auf der Suche nach einem neuen Heimatplaneten sind, solange wir nicht wissen, in welche Richtung wir überhaupt fliegen müssen, um zurück nach Hause zu kommen.
Die anderen Spezies haben bei dieser Expedition aber mehr auf Waffengewalt oder ökonomisch wertvolle Waren im Falle der Ferengi gesetzt, während die Sternenflotte uns gute Forschungsschiffe mit hochauflösenden Sensoren zur Verfügung gestellt hat, mit denen wir hoffen schneller in der Lage zu sein, einen Planeten zu finden. Wir rechnen zunächst nicht damit, dass uns jemand diesen streitig machen wird. Wir haben Kurs auf ein System gesetzt, dass uns vielversprechend erscheint.
Gleichzeitig müssen wir uns mit den Realitäten der neuen Situation auseinandersetzen. Da wir eine schnelle Handlungsfähigkeit erreichen wollen und gemäß unserer besten Traditionen eine Militärdiktatur nicht in Frage kommt, haben wir freie Wahlen zu einer neuen Regierung durchgeführt. Ironischerweise sind alle Kandidaten doch Anhänger des Militärs gewesen. Die Wahl fand soeben statt und der neue Föderationspräsident gibt nun in einer Konferenz seine ersten Amtsentscheidungen bekannt.

Logbuch Ende


Präsidentin Vela Sinara, eine vereinte Trill, sah sich in der Runde um. Zuvor war sie diplomatische Offizierin der USS Sarek gewesen und wurde daher von den meisten als geeignete Kandidatin für den Posten angesehen, zumal sie auf mehrere Leben Erfahrung zurückblicken konnte.
"Ich bedanke mich zunächst bei den Bürgern der Föderation für das Vertrauen. Ich setze aufgrund der sehr kurzen Wahlperiode die zu meiner Wahl geführt hat die Dauer dieser Legislaturperiode auf nur ein Jahr fest, damit meine erste Regierung bestätigt oder aus dem Amt entlassen werden kann. Ich werde meine Ministervorschläge morgen einreichen, bin mir aber sicher, dass sie Ihre Unterstützung gewinnen werden. Da unsere neue Regierung derzeit Gast an Bord der Sternenflotte ist, denke ich ist auch die Klärung einer neuen Amtshierarchie bei Starfleet sinnvoll. Ich erlasse hiermit die Beförderung von Captain Nicolas Dimanche zum einzigen Admiral. Captain Eri wird die Leitung des Kriegsgerichts übernehmen. Herzlichen Glückwunsch meine Damen und Herren." sagte sie.
Dimanche nickte verblüfft über diesen Karriereschritt und fragte sich, welche neuen Konsequenzen dies haben sollte. Sein Kommando über die Darwin war er nun vermutlich los.
"Zur Klärung der Frage des Überlebens erscheint es uns derzeit kaum möglich, sinnvolle Antworten zu finden, solange wir auf Raumschiffen sind. Die Suche nach einer neuen Heimat soll unsere oberste Aufgabe sein. Dennoch schlage ich aus langfristigen Gründen und zur psychologischen Entlastung dem Admiral vor, die Beschränkungen von Beziehungen unter den Mitgliedern der Sternenflotte vorübergehend aufzuheben." erklärte sie.
Dimanche blickte erneut überrascht auf. "Ich stimme überein, unter dem Vorbehalt, dass dadurch die Schiffsmoral stabil bleibt und die Arbeitseffizienz hochbleibt." sagte er und seufzte auf.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. August 2009, 23:46

United Federation of Planets

Computerlogbuch der Sternenflotte, Admiral Nicolas Dimanche

Aufgrund der Notwendigkeit im Weltraum sinnvolle Zeitvergleiche herstellen zu können, aber bisherige Fixpunkte für die Zeit in dieser Galaxie nicht mehr existieren, haben wir uns auf eine neue Sternzeit geeinigt. Derzeit ist Sternzeit 3,5. Die nächsten Logbücher werden mit diesem Sternzeitensystem fortgeführt.
Unsere Flotte hat das ausgesuchte Sternensystem mittlerweile erreicht und einen für eine Siedlung geeigneten Klasse L Planeten entdeckt. Dieser zeichnet sich durch minimale Vegetation, eine Sauerstoff/Argon Athmosphäre und Wasservorkommen aus. Indigenes Leben existiert nicht. Durch Terraforming sollte eine Kolonie schnell errichtbar sein. Wir haben bereits mit den Terraformingmaßnahmen begonnen. Problematisch ist es eher, freiwillige Kolonisten zu finden. Das Leben in der Kolonie dürfte zu Beginn wesentlich unkomfortabler sein, als an Bord eines Raumschiffs. Die meisten Crewmitglieder haben sich ohnehin ursprünglich an Bord eines Schiffes begeben, da sie nicht auf einem Planeten leben wollten.
Wir sehen aber keine Alternativen zu einer Kolonisierung und suchen derzeit nach gangbaren Lösungen.

Logbuch Ende
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Oktober 2009, 23:58

United Federation of Planets

Sternzeit 25,1 Admiral Nicolas Dimanche,

nach unserer Vereinbarung mit den Kzinti haben wir wieder zum Alltag zurückgefunden, wenn man dies an diesem Ort überhaupt so nennen kann. Das Planetenterraforming verläuft innerhalt normaler Parameter, weswegen Zeit genug bleibt, unsere nähere Umgebung kennenzulernen.

Logbuch Ende


USS Charlemagne (Nebula Class)

Captain Frank saß in Gedanken versunken auf seinem Stuhl und überlegte, wie er der Admiralität die Ressourcenanforderungen, die seiner Meinung nach benötigt wurden, verkaufen konnte, ohne den Kopf abgerissen zu bekommen. Er sah auf, als die Sensoren aufheulten.
"Lieutenant Kqöi, was war das?" fragte er den Wissenschaftsoffizier.
Der junge Mann setzte den Universaltranslator vor seine Sprechöffnung. "Wir messen ein künstliches Energiesignal um New Earth I." erklärte Kqöi mit Hilfe seiner durch einen Computer generierten Stimme.
"Earth I? Dieser Planet ist doch nahezu in der Umlaufbahn der Sonne?! Wie kann dort ein Energiesignal herkommen?" fragte Frank und sah zu seinem Operations-Offizier. "Benachrichtigen Sie die Flotte über unseren Fund." wies er an.
Dieser sah kurz auf und berichtete gelassen "Die anderen Schiffe melden den gleichen Fund." erklärte er dann. Einige Sekunden später meldete er sich erneut.
"Captain, der Admiral auf Kanal 1 für Sie." sagte er wenig überrascht. "Stellen Sie Ihn durch."
Auf dem Schirm erschien Admiral Dimanche. "Ich grüße dich, Andreas. Wir können derzeit keine Quelle für dieses Energiesignal feststellen. Daher schicken wir Sie und die USS Kilimanjaro zur Überprüfung dorthin. Keine unnötigen Risiken. Unsere Schilde sind zwar gut geeignet, die Sonnenenergie abzufangen, jedoch weiß man nie, was auf Sie zukommen könnte." erklärte Dimanche.
Frank nickte. "Aye, Admiral. Wir machen uns auf den Weg." Der Schirm wurde wieder schwarz.
"Mr. Pelvok, setzen Sie Kurs auf New Earth I, vollen Impuls." wies der Captain an.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (5. Oktober 2009, 00:01)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 12:39

USS Charlemagne

Captain Andreas Frank nickte, als Pelvok meldete, dass Sie den ersten Planeten des Systems erreicht hatten. "Kqöi, sagen die Sensoren nun etwas genaueres?" erkundigte der Captain sich. "Nein, Sir. Wir müssen uns weiter nähern. Eine Sonde wird die Temperaturen hier nicht überstehen." erklärte die blecherne Stimme des Besoni.
"Geht für uns eine Gefahr aus, wenn wir näher fliegen?" fragte Frank in Richtung des Sicherheitsoffiziers. Der Bajoraner Kel sah entspannt aus. "Aus meiner Sicht dürfte sich keine besondere Gefahr ergeben, wenn wir uns bis auf 20.000 Kilometer an die Energiequelle annähern." erklärte dieser. "Ein speziell ausgerüstetes Shuttle könnte auch noch näher heran fliegen." vermutete er nach einigen kurzen Berechnungen.
"In Ordnung, Pelvok bringen Sie uns näher heran."
Einige Sekunden später meldete sich Kel. "Captain, ich empfange ein...."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

7

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 20:37

System A5734 (System der Föderation mit Planeten New Earth)

Das Autonome Überwachungssystem System A5734-01-01 erfasst zwei ihm unbekannte Raumschiffe. Bisher war eine Anfrage an das zentrale Verwaltungssystem noch nicht beantwortet worden. Möglicherweise war die Bibliothek nicht mehr aktuell. Eine Überprüfung der Schiffssignaturen führte auch zu keinem Ergebnis. Den Direktiven folgend wurde ein Kraftfeld aufgebaut. Kurze Zeit später waren die fremden Schiffe lahmgelegt. Dem Energieaufwand zufolge hatten sie keine Möglichkeit zu entkommen. Als nächster Schritt wurde eine Identifizierung eingeleitet.

Es ging ein Signal an die fremden Schiffe. Auf dem Bildschirm war eine menschenähnlich Gestalt zu sehen, sehr bleich und beinahe bläulich und sehr feindgliedrig. "Mein Name ist Nadosh, ihr seit in mein System eingedrungen. Bitte identifiziert euch und erklärt eure Beweggründe."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 00:42

Einige Sekunden später meldete sich Kel. "Captain, ich empfange ein riesiges Kraftfeld... um uns herum."
Frank fuhr herum. "Ein Kraftfeld? Was tut es?" bellte er, als auf dem Hauptschirm eine Gestalt erschien.
"Mein Name ist Nadosh, ihr seid in mein System eingedrungen. Bitte identifiziert euch und erklärt eure Beweggründe." sagte dieses Wesen.
Frank brauchte einige Sekunden, um sich zu fangen.
"Hier ist Captain Andreas Frank von der USS Charlemagne. Wir sind Mitglieder der Vereinigten Föderation der Planeten und haben ausschließlich friedliche Absichten. Unserer Sensoren haben in diesem Sektor kein Leben oder Anzeichen von Besitzansprüchen auf dieses System gefunden. Wir haben uns dem Planeten nur genähert, um zu klären, welchen Ursprung die Energiesignaturen haben." erklärte Frank und fügte hinzu. "Mit wem spreche ich. Ich bitte Sie darum, das Kraftfeld zu deaktivieren. Ich versichere Ihnen, dass wir keine Gefahr darstellen."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

9

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 19:40

Nadosh fuhr ohne Verzögerung und ohne eine Regung fort: "Bitte abgelehnt, ihre Identifikationsmerkmale entsprechen nicht der Entrista Domäne. Dieses System steht unter dem Schutz der Domäne. Einmischungen Fremder in seine Entwicklung werden nicht toleriert. Bis zur Klärung sind alle ihre Aktivitäten einzustellen."

Erneut ergeht eine Anfrage an das Zentralsystem mit spezifischerem Inhalt. Bei einem ausgiebigen Systemscan fallen die Terraforming Aktivitäten auf. Sie werden durch ein ähnliches Kraftfeld unterbunden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 20:24

Frank seufzte lautlos und sah sich zu seiner ersten Offizierin um. "Wie ich bereits äußerte, haben wir keine Hinweise gefunden, dass es sich hier um das Gebiet der Entrista Domäne handelt. Ich bitte Sie hiermit um Verzeihung für das Eintreten. Wenn Sie uns Karten über Ihr beanspruchtes Gebiet zukommen lassen, wird dies nicht wieder vorkommen." In diesem Moment wurde Frank darüber informiert, dass auch New Earth von dem Kraftfeld betroffen war.
Frank fühlte große Last auf seinen Schultern. Wenn diese Fremden soviel Macht hatten, wie es hier schien, dann durfte nichts schief laufen. Es gab nur noch die Schiffe in diesem Sektor.
"Wenn Sie uns schon nicht freilassen, könnten wir uns eventuell treffen und über diese Situation diskutieren? Wir sind in diesem Sektor gestrandet und könnten gut Informationen gebrauchen. Als Gegenangebot machen wir Sie selbstverständlich mit unserer Herkunft vertraut." bot Frank an.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

11

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:30

System A5734 (System der Föderation mit Planeten New Earth)

Für einen kurzen Moment schien Nadosh inne zu halten. Danach fuhr sie fort: "Ihre Lage wurde analysiert. Ihnen wird gestattet sich bis auf weiteres in diesem System aufzuhalten, sie werden jedoch sämtliche Aktivitäten, welche nachhaltige und langfristige Veränderung an diesem System oder darin befindlichen Planeten zufolge haben, einstellen. Ein Verlassen des Systems ist bis auf weiteres ebenfalls untersagt. Sie werden sich für weitere Untersuchungen zur Verfügung halten. Einheit und Friede." Damit wurde die Kommunikation beendet. Die Kraftfelder wurden aufgehoben.

Einige Stunden später erscheint ein großes Raumschiff, das wirkt, als seien verschieden große Kugeln ineinander gesetzt worden. Es nähert sich den beiden Föderationsschiffen bis auf Sichtweise an und scannt diese mit starken aktiven Sensoren. Wieder wird ein Signal gesendet. "Mein Name ist Nadosh. Sie haben nun die Möglichkeit ihr Hiersein zu erklären. Anschliessend wird ihr weiterer Status bestimmt."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 23:24

Nach der ersten Antwort der Fremden herrschte Stille und Uneinigkeit darüber, wie zu handeln sei. Der Kontakt zur Admiralität war durch die Fremden unterbrochen worden, sodass Captain Frank dazu genötigt war, allein zu entscheiden. Wahrlich eine Bürde. Jedoch schienen die Fremden durchaus zur Vernunft geneigt. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Crew der Charlemagne.
Als Nadosh vor dem Schiff erschien und Frank aufforderte, seine Geschichte zu erläutern, zögerte Frank kurz. Es galt die Worte weise zu wählen, selbst wenn er in Gedanken die letzten Stunden immer wieder versucht hatte, die Geschichte zu ordnen.
"Die Schiffe, die sich in diesem Sektor befinden, gehören zu einem Planetenverbund aus einem für Sie unbekannten Teil der Galaxie. Wir sind durch ein neues Wurmloch hiergelangt, wobei das Wurmloch unmittelbar nach unserer Ankunft hier kollabierte. Dieses Wurmloch hat uns aus unserer Sicht an einen unbekannten Teil des Universums gebracht, eventuell sogar in ein anderes Universum, da wir nicht in der Lage sind, unsere Koordinaten mit bekannten Sternensystemen abzugleichen. Da wir nicht in der Lage sind, Kontakt zu unseren Heimatplaneten aufzunehmen und nicht wüßten, in welcher Richtung wir nach Hause fliegen sollten, haben wir entschieden, hier vor Ort überleben zu müssen. Da dieses System für uns zum Überleben geeignet ist und wir- wie erwähnt keine Anzeichen von fremden Leben hier feststellen konnten- haben wir hier begonnen, eine Kolonie zu errichten." berichtete Frank. "Weitere Spezies aus unserer Galaxie sind ebenfalls durch das Wurmloch gekommen und befinden sich im Umkreis einiger Lichtjahre, ebenso verloren wie wir."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Thema bewerten