Sie sind nicht angemeldet.

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

101

Samstag, 6. Januar 2018, 10:03

Wartungsgebäude, neben dem Tal Shiar Gebäude

Sie hätte nie gedacht das Kahaels Stimme zu hören sie mal so erleichtern würde. Elil schine zu wissen wann sie verloren hatte und bat nur darum den Aufenthalt ihrer Gruppe nicht zu verraten. Neireh musterte sie kurz, sie war noch recht jung und offenbar wusste sie wenig mit der Föderation anzufangen.

"Vielleicht... könnten uns deine Leute dabei helfen. Wir wissen wozu das Gebäude früher diente und hofften vielleicht noch etwas hilfreiches zu finden und mit etwas Unterstützung wären unsere Chancen auf Erfolg sicher besser. Seid ihr nun bereit zu reden? Vielleicht irgendwo etwas privater?", schlug sie vor.

Kahael tauchte mit Axevin im Schlepptau auf. Der Halbromulaner sah ein wenig ramponiert aus, aber dieses flapsige lächeln schien ihm selten abhanden zu kommen. Sie nickte ihm zu.
"Schön euch zu sehen. Ich habe gerade vorgeschlagen das wir uns vielleicht alle an einem privateren Ort unterhalten sollten. Elil hatte nur Sorge das wir vielleicht das Versteck ihrer Leute verraten könnten. Ich dachte daran das sie uns vielleicht helfen könnten. Bei dem was wir vorhaben werden wir jede Hilfe brauchen können und es ist immerhin ihr Zuhause."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 983

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

102

Samstag, 6. Januar 2018, 13:24

Tal Shiar Gebäude

Eine halbe Stunde später spazierten der Captain, Kahael, Axevin, der Doc und ich durch den gar nicht so verlassenen Tal Shiar Gebäudekomplex. Gut, dass wir ihn nicht einfach gesprengt hatten. Es war ganz schön belebt hier. Elil zeigte uns nicht alles, aber basierend auf dem, was ich sah, schätzte ich, dass wir es mit etwa 150 Kolonisten zu tun hatten.
Elil schilderte uns unterwegs, dass sie alle ehemalige Mitarbeiter der Tal Shiar Agenten waren. Einfache Kolonisten, die zurückgelassen worden waren, als der TalShiar die Kolonie verließ. Die Kolonisten waren aufgrund vorhandener Replikatoren in deutlich besserem Ernährungszustand als der Rest der Leute auf diesem Planeten. Da fast alle Anwesenden auch Opfer der Genmanipulation des TalShiar waren, waren sie alle auch in guter körperlicher Verfassung. Ich ging in meinem Kopf meine Worte zu Neireh vor einigen Stunden immer wieder durch. In zwei Tagen trafen wir wieder auf Suran. "Jetzt brauchen wir nur noch einen Weg, wie wir ihn in zwei Tagen umstürzen können." hatte ich gesagt. War das hier vielleicht der Weg? Die Muskelmasse von 150 Kolonisten, die ihre Heimat verteidigten gegen die Aggressoren?
Nun Soldaten waren die Leute hier unzweifelhaft nicht. Nach Elils Schilderung handelte es sich um Servicepersonal, also Verwaltung, Instandhaltung, Reinigungspersonal und so weiter. Aber vielleicht konnten wir mit einem guten Plan in zwei Tagen eine ausreichend solide Grundausbildung für die Leute hinbekommen.
Elil führte uns zu einem Raum, der mit einem Spezialschloss verschlossen war. "Die Tarnung von Lebenszeichen in diesem Gebäude und die Überwachungsanlagen funktionieren alle hervorragend. Aber dieses Schloss haben wir nie öffnen können. Dahinter befindet sich ein Bereich, der nur für TalShiar-Agenten zugänglich war. Es gibt viele Vermutungen, was sich dahinter verbirgt, aber letztlich wissen wir es nicht. Vielleicht ja etwas, was Ihnen dabei helfen könnte, Suran zu besiegen?" sagte sie hoffnungsvoll.
Ich hatte plötzlich das Gefühl als wäre ich ein kleines Kind an Weihnachten und wir dürften ein großes, mysteriöses Geschenk auspacken.
Ich blickte zu Kahael. "Zum Glück haben wir gerade Übung im Öffnen von Schlössern." konstatierte ich in Anspielung auf unseren Casinoraub.
"Wärst du so freundlich?" bat ich.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Ähnliche Themen