Sie sind nicht angemeldet.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Januar 2018, 21:03

1x12 "Vaulting Ambition" (sehr schwere Spoiler!)

Bis 5 Minuten vor Schluss hätte ich der Episode echt keinen Stempel aufsetzen können. Mindestens 5 oder 6 Storybögen in einer Folge (Stamets & Culber, Burnham&Georgiou, Voq/Tyler& L'Rell, Lorca) auf einmal, alles wird weiter erzählt, aber nichts zuende, sodass man sich am Ende jedes Storybogens unsicher fragt, wo man jetzt ist. Das ist bezogen auf die Staffel keine Kritik, sondern ein Spannungsbogen. Für eine einzelne Folge aber etwas unglücklich... wie gesagt, soviel zu 5 Minuten vor Schluss.
Dann kommt die große Enthüllung rund um Lorca. Es gab schon Gerüchte, dass er aus dem Spiegeluniversum ist, es gab einige Hinweise darauf, insgesamt hatte ich aber eher vermutet, dass es nicht zutrifft. Die jetzt gefundene Erklärung ist erstmal sehr zufriedenstellend, für eine Star Trek Story aber auf jeden Fall spektakulär. Noch nie gab es meiner Erinnerung nach einen Charakter (erst recht nicht einen Captain), der von Anfang an falsch spielte und sich als Bösewicht herausstellte. Als große Ausnahme fällt mir die durchaus hervorragende Story ein, dass Bashir einige Folgen lang in Wirklichkeit ein Wechselbalg war. Aber da gab es damals einen echten Bashir. Wir haben nie einen echten Lorca kennengelernt.
Eine der Gründe, warum ich bisher nicht dachte, dass Lorca wirklich aus dem Spiegeluniversum ist, war dass es wenig Grund gab, ins normale Universum zu gehen und wenn doch (guter Fluchtort, wo man nicht so leicht gefunden wird?), warum er zurück ins Spiegeluniversum wollte (dort wartet ja der Tod auf ihn). Jetzt stellt sich heraus, dass es ihm immer um Burnham ging. Das erklärt sehr viel, was vorher merkwürdig vorkam und von mir kritisiert wurde: warum er sie überhaupt so förderte, warum er sie zum verrecken nicht auf das Klingonenschiff schicken wollte,... Dass Lorca aus dem Spiegeluniversum kommt, erklärt natürlich überhaupt viel, über Loracs ungewöhnliches Verhalten für einen Sternenflottencaptain. Insofern muss ich wohl meine Kritik in manchen Folgen hierzu zurück nehmen. Merkwürdig war bisher nur, dass es nie romantische/erotische Signale von Lorca gegenüber Burnham gab. Da muss er sich ja extrem unter Kontrolle gehabt haben.
Ein Problem der Serie durch die ganzen Plottwists: man könnte ja fast annehmen, dass am Ende der Staffel sehr wenig Hauptdarsteller über bleiben. Burnham wird vermutlich Captain, Lorca wirds wohl nicht überleben, Georgiou ist weg, Culber (vielleicht)... das ist ziemlich ungewöhnlich, man wird so natürlich auch weniger vertraut mit den Charakteren. Das ist der Nachteil an dieser Art von Storyerzählung...
Gut, das war soweit ich das gerade überblicke das letzte Fangerücht zur Serie, das mir derzeit bekannt ist. Entweder gibt es jetzt keine Plottwists mehr (wir hatten auch genug davon), oder sie wurden entweder nicht entdeckt oder mir sind die Theorien noch nicht zu Ohr gekommen (ich will sie nicht hören, die bisherigen Theorien waren mir auch immer nur "leider" bekannt geworden).

Zu den anderen Storybögen und warum ich meine, dass viele Fragen offen sind:
- Stamets: war das jetzt eine Andeutung, dass die beiden Stamets vertauscht wurden oder hab ich das nur falsch verstanden?
- Voq/Tyler: man hatte ja den Eindruck, dass Voq von L'Rell getötet wurde, um Tyler zu retten... kann das sein? Würde dafür sprechen, dass sie sich tatsächlich in den menschlichen Teil verliebt hat

Nun, letzte Woche hatte ich zwei Wetten, nämlich erstens dass der Chefingenieur nicht tot ist (check) und dass es die letzte Folge im Spiegeluniversum ist (boing).... das ist jetzt extrem schwer abzuschätzen, aber vermutlich wird es noch mehr als eine Folge geben (so unrecht hatte ich letzte Woche, als ich schrieb, es wäre alles im Spiegeluniversum passiert, was interessant sein könnte).

Weitere Anmerkung: die Serie ist teilweise ziemlich sadistisch. Die Tötung des Bekannten von Lorca und der Attachees von Georgiu hätte man auch kinderfreundlicher drehen können, will man aber nicht (zum Glück bin ich erwachsen (kann man natürlich auch drüber streiten), ich bezweifel aber, dass Neireh die Serie mit ihren Kleinen guckt).... Die Idee den Kelpianer zu verspeisen war natürlich auch ziemlich sadistisch...
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

2

Montag, 22. Januar 2018, 22:18

Ich kann dir wieder nur zustimmen. Jedoch hoffe ich persönlich das uns Jason Issacs als Lorca erhalten bleibt. Ich habe in im November auf der Vienna Comic Con persönlich kennengelernt und mich mit ihm unterhalten. Als er mich damals fragte was was ich von Lorca halte sagte ich damals schon das er ein Mann mit vielen Geheimnissen ist. Er lächelte und gab mir recht. Wenn dieser Lorca hier stirbt kann ich mir gut vorstellen das wir dann den originalen Lorca in der 2.Staffel kennenlernen könnten. Wäre eine interessante Geschichte für die nächste Staffel.

Was Voq/Tyler betrifft habe ich eines nicht ganz verstanden wurde dem richtigen Tyler, Voqs Erinnerung raufkopiert oder wurde Voq zum Menschen gemacht und Tylers Gedächtnis rüberkopiert. Eines ist Jedoch klar rausgegangen das Voq jetzt ofiziell Tod ist nachdem L'Rel den Totenschrei oder wie auch immer das heist angeschlagen hat. Damit dürfte eigentlich Tyler nun normal werden. Was ich natürlich auch hoffe.

Bei Tilly hoffe ich das spätetestens in der 2.Staffel eine Beföfderung ansteht. Ich finde sie hat sich in dieser Staffel bis jetzt am meisten weiter entwickelt.

Eine Info die ich aber auch interessant ist, ist die Tatsache das das Licht im Spiegeluniversum nicht so hell leuchte wie in unserem. Was erklärt warum Lorca Lichtempfindlich ist in unsrem Universum.

Was mir nicht gefiel war eigentlich das Raumschiff bzw. Palastraumschiff der Imperatorin Georgiu. Das war mir etwas zu überladen. Ich hatte da eher ein Schiff wie die USS Vengenace aus dem Film ST Into the Darkness erwartet. Das war ja schon ziemlich groß.

Bin aber gespannt wie es weitergeht. Eigentlich müsste die nächste Folge die letzte im Spiegelunversum sein. Denn Folge 14 und 15 sind die letzten Folgen die finalen Folgen und müssten dann auch den Krieg mit den Klingonen beenden.
Lt. Cmdr. Teral D'Amarok, Vulkanier -> Sicherheitschef der NEW AGE

Lt. Cmdr. Joran Kan, Vereinigter Trill -> Chefingineur der USS GALAHAD

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:20

Soweit ich es richtig verstanden habe, ist es so gewesen

Zitat

oder wurde Voq zum Menschen gemacht und Tylers Gedächtnis rüberkopiert

Es gibt also keinen Tyler mehr (nehme ich an) und Voq wurde zum Menschen umoperiert (so wie in der Tribblesfolge von TOS der klingonische Spion, der das Getreide vergiftet hat). Es sieht jetzt aber erstmal so aus (so wie bei du würde ich L'Rells Schrei so interpretieren), das zukünftig Tylers Persönlichkeit und Gedächtnis in einem fremden Körper weiterleben könnte... das wäre mal ein Ding. :P
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer