Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

341

Montag, 8. August 2005, 20:17

Schatten der Vergangenheit

Neireh zog eine Augenbraue hoch und sah Patel schmunzelnd an.
"Du bist vielleicht alt, ich bin in den besten Jahren.", sagte sie leicht grinsend.
"Wie in alten Zeiten was? Nur das wir uns jetzt besser verstehen.", fügte sie dann hinzu.
Toval starrte sie mißbilligend an. Ihm gefiel die ganze Situation nicht. Er fragte sich ob er nicht hätte die Senatorin einfach betäuben sollen und sie zurückbringen sollen. Egal welche Konsequenzen es haben mochte. Was ihm geschehen würde falls er darin versagen würde ihr Leben zu schützen das mochte er sich nicht vorstellen. Sein Leben war dann auch nichts mehr wert. Aber jetzt hatte er sich ja schon zu weit mithineinziehen lassen und die Dinge schienen nicht sehr gut zu stehen wenn man dieses Schiff auf dem Schirm ansah.
"Senatorin, mit Verlaub ich muss dagegen protestieren das sie sich noch mehr in Gefahr bringen. Es war schon verrückt genug das sie sich überreden ließen diesen Wahnsinn mitzumachen.", protestierte Toval, auch wenn er sich sicher war das es sinnlos war.
"Es wäre wohl weniger Gefahr wenn sie mitkommen würden. Wir könnten sie gebrauchen denke ich und sie können mich im Auge behalten falls sie das beruhigt.", erwiderte die Senatorin freundlich aber bestimmt.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

342

Montag, 8. August 2005, 20:34

Schatten der Vergangenheit

"Ok, das sind wir uns einig." stellte ich fest und öffnete einen Kanal zur Conqueror. "Hier ist Captain Patrice Patel von der USS New Age. Wir ergeben uns." sagte ich schlicht. Der Captain sah mich doof an, denn damit hatte er nicht gerechnet. "SIE sind kein Captain mehr, Mr. Patel. Senken sie die Schilde. Doors Ende." sagte der Captain und schaltete den Kanal aus. Ich ging zu Kahael und gab ihm die Hand. "Viel Glück, alter Kumpel. Wenn wir uns nicht mehr sehen sollten... es war gut mit dir zu arbeiten und es war schön, noch ein letztes mal zu zeigen, dass wir die Besten sind. Selbst wenn es umsonst gewesen sein mag, wir haben es wenigstens versucht." sagte ich und ging zurück zu meiner Konsole. "Ich senke die Schilde und initiere deinen Transport." sagte ich und tat ebendieses. Wenige Sekunden später spürte ich das Kribbeln eines Föderationstransporters, der uns erfasste und zur Conqueror brachte.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

343

Montag, 8. August 2005, 22:37

Schatten der Vergangenheit

"Wir sehen uns wieder..." sagte Kahael als er im Transporterstrahl verschwand und sich wieder auf Risa wiederfand. Nun war er auf sich alleine gestellt, er schaute kurz gen Himmel. "Viel Glück" sagte er leise, wandte dann seinen Blick wieder über die Promenade. Weit konnte er selbst nicht weg sein, auch nicht dieser schmiertige Typ.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

344

Montag, 8. August 2005, 22:55

Schatten der Vergangenheit

Wir fanden uns in einer Sternenflottenstandartzelle wieder. Leider getrennt. Aber ich konnte Neireh und M in 2 Einzelzellen gegenüber erkennen. "Wie gastfreundlich hier. Schade, dass ich nicht vorhabe, lange zu bleiben." sagte ich zu den beiden herüber. Wie wir sonst noch verteilt waren, galt es zu ermitteln. "OK, wen seht ihr beide? Wir müssen genau wissen, wer wo ist..." fragte ich, in Profi-Manier bereits mit dem Aubsbruch beschäftigt. Die Tür öffnete sich und Doors trat ein. Er sah sich alle Gefangene an. "Kahael wurde in letzter Sekunde fortgebeamt, wo ist er? Was wollen wir mit euch, wir wollten hauptsächtlich Kahael!" sagte Doors. "Wer ist Kahael?" fragte ich und erntete böse Blicke. Ich seufzte. "Ok, hör zu Jüngchen. Ich war schon Captain, da warst du noch in der Grundschule. Ich hab schon Verhöre geleitet, da warst du ein Flackern in den Augen deiner Missgeburten von Eltern. Erspar mir das ganze Getue und bring es einfach hinter dich. Du wirst feststellen, dass sich Romulaner für Verhöre nicht eignen und ich ganz gewiß auch nicht. Wie wärs, wir liefern uns einen Kampf Mann gegen Mann und gucken, wer der stärkere von uns beiden ist?" provozierte ich.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

345

Dienstag, 9. August 2005, 18:10

Schatten der Vergangenheit

"... helfen sie uns. Wir brauchen ausergewöhnliche Leute für unsere Pläne." "Hör mal, wenn eure Pläne so beschissen aussehen wie dein Haupthaar, dann verzichte ich." antwortete Kahael und war sichtlich genervt von dem Typen der ihn nun schon seit stunden traktierte. "Nein, sicher nicht. Meine Frisur hat rein garnichts damit zu tun..." Er lächelte künstlich, er hatte Kahael inzwischen aus der Stadt hinaus genervt. Er nickte leicht zur Seite, als Kahael plötzlich von einem Phaserstrahl getroffen wurde und zu Boden viel. "Muss es denn immer auf die gewaltsame Tour laufen?" seufzte er und schaute zu dem am Boden liegenden Kahael. Zwei braune Wesen zerrten ihn dann davon.
All dies beobachtete der alte Kahael aus sicherer Distanz, wobei auch so einige Gedanken wieder auftauchten. Es wirkte wie ein Dechavue, er erinnerte sich wieder an Einzelheiten. Mit gewissen Abstand verfolgte er das Gespann welches den jungen Kahael mit sich auf eine Villa, weit Abseits der Touristenstädte, schleifte.
Er beobachtete die ganze Szene, es war alles wie in seinen Erinnerungen. Wie sich dieser Typ mit ihm auf der Terrase unterhielt, die einzelnen Worte vielen ihm wieder ein. Das Viech mit den Augen... Schoss es ihm dann durch den Kopf, er sah wieder das Bild vor sich, wie dieses Wesen am Fenster stand und seine Augen aufleuchteten.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

346

Mittwoch, 10. August 2005, 22:55

Schatten der Vergangenheit

Doors ließ ein hämisches lachen hören. "Netter Versuch alter Mann... aber machen sie sich nicht lächerlich. Schauen sie sich doch einfach an... Selbst ein altes Waschweib könnte es mit ihnen aufnehmen und würde vermutlich gewinnen. Sie haben recht.. Romulaner foltern ist selten produktiv... aus spitzohren ist allgemein kaum etwas herauszuholen. Aber was halten sie davon wenn ich anfange mich den weiblichen Gefangenen zu widmen ? Wenn sie schon den Helden spielen dann dürfte es ihnen ja nicht völlig egal sein, wenn eine Frau gefoltert wird.", sagte Doors mit einem hämischen lächeln. Auf einen Wink von ihm öffneten zwei Männer eine Zelle und zerrten einen Gefangenen heraus. Doors drehte sich leicht um und verzog dann mißbilligend das Gesicht.
"Nicht die Romulanerin! Die "Senatorin" hat eine Art sonderstatus. Ihr wird kein Haar gekrümmt. Es gibt da ein paar Leute die sehr daran interessiert wären sie lebend in die Finger zu bekommen. Sie wird ausgeliefert werden. Vermutlich ein Austausch oder sowas, mir egal...", sagte er unwirsch.
Der Mann stieß Neireh damit etwas unsanft wieder in die Zelle und bekam dies allerdings mit einem Schlag gegen das Schlüsselbein quitiert. Der Mann fluchte und wollte gerade ausholen als sein Arm von Doors festgehalten wurde, während er mit der andern Hand das Kraftfeld aktivierte und der Romulanerin einen funkelnden Blick zuwarf. Dann ließ er den Mann los. "Ich sagte doch... unser Auftraggeber will sie unbeschädigt.", damit wandte er sich zur Zelle von M. "Wir nehmen diese da."
Während der eine noch sein Schlüsselbein betastete und etwas schmerzverbissen aussah, holte der andere M aus der Zelle.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

347

Mittwoch, 10. August 2005, 23:07

Schatten der Vergangenheit

M gab sich alle Mühe, Patrice nicht anzusehen. Sie war zwar eine Frau, aber auch eine gestandene Offizierin, die trainiert war, Folter zu überstehen und mit der Situation klarzukommen. Es gab keine Zeit für Sentimentalitäten. Doch Patrice spielte nicht mit.
"Ok ok, ich rede, lasst die Frau in Ruhe." rief ich sofort, als ich entdeckte, dass es M war. Mir wurde erst Sekunden später klar, dass ich einen Fehler begangen hatte. Doch der Schock, dass meine geliebte Frau gefährdert wäre, ließ mich mein Gehirn kurzzeitig ausschalten. Ich erntete böse Blicke von Neireh. Doors sah mich an und lächelte zufrieden. Er öffnete meine Zelle und ließ mich von 2 Wärtern festhalten. "Wir verhören alle beide. Senden sie einige Offiziere nach Risa, sie sollen nach einem Halbromulaner suchen." sagte Doors. "Dreckiger Mistkerl. Du Feigling, ich zeig dir gleich, wer alt ist." antwortete ich und schlug beide Wachoffiziere gleichzeitig K.O. Das gefiel Doors wenig und er feuerte mit einem Phaser auf mich, der mich ersteinmal ins Land der Träume versetzte.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

348

Donnerstag, 11. August 2005, 23:00

Schatten der Vergangenheit

"Sie machen einen Fehler, Doors... er weiß doch gar nichts. Er wollte nur die Frau schützen. Ein Mann mit Ehre eben... im Gegensatz zu ihnen.", sagte Neireh. "Dieser Mischlingsbastard hat sich sicher schon abgesetzt oder haben sie erwartet das sich jemand so disziplinloses wie er loyal für seine Crewkameraden einsetzen würde?", fügte sie in einem leicht abfälligen Tonfall hinzu. Sie hoffte er würde das kaufen. Der alte Patel schien ja wirklich weicher geworden zu sein auf seine alten Tage.
Eigentlich besorgten sie auch gerade Doors Worte das sie ausgeliefert werden würde. Sie fragte sich nur an wen... weil offenbar hatte sie einige Feinde die ihre Ableben wünschten, aber auch ebenso mächtige Verbündete. War nur die Frage an welche Seite sie da ausgeliefert werden sollte.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

349

Samstag, 13. August 2005, 18:53

Schatten der Vergangenheit

"Romulanische Schlangenzunge! Sein sie ruhig, oder ich lasse sie knebeln." Doors öffnete die Zelle von Patel und schlug dem einige male um die Ohren, sodass der aufwachte.

Ich wachte benommen wieder auf und spürte, wie mir jemand ein paar Backpfeiffen verpasste. Ich wollt mich wehren, aber meine Muskeln reagierten nicht auf die Befehle. Ich konnte noch nichteinmal die Augen öffnen. Ich spürte, wie ich an beiden Armen hochgenommen und weggeschleppt wurde. Dabei gingen sie nicht gerade sorgfältig mit mir um. Ich wurde sicherlich 3 Minuten durch die Gegend geschleift, darunter auch einmal in einen Turbolift. Ich würde mühelos in der Lage sein, den Weg zurückzufinden, sobald meine Muskeln wieder funktionieren würden. Ich hörte auch entfernt, wie M einige Male widerborstige Kommentare zu den Sicherheitsoffizieren gab. Aber genauer konnte ich sie nicht verstehen. "So, wir sind da. Machen sie es sich gemütlich, Mr. Patel." sagte Doors und ich spürte, wie ich mit Armfesseln arretiert wurde. "Doc, spritz ihn ma wieder lebendig, wenn er sprechen kann, ist er mir nützlicher." sagte Doors und nach einer Injektion merkte ich, wie zwar schmerzend, aber doch spürbar mit einem Kribbeln meine Mobilität wiederkehrte. Ich öffnete die Augen und sah Doors einige Meter vor mir stehen. Er beobachtete mich lächelnd. "Nicht schlecht alter Mann, aber ich denke Armfesseln kriegen sie nicht auf."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

350

Sonntag, 21. August 2005, 16:55

Schatten der Vergangenheit

"Stellen sie sich vor, die Föderation kontrolliert den ganzen Quadranten, Alpha und Beta. Keine Klingonen, Romulaner, Breen oder Cardassianer" "ähm, bei den letzen stimm ich ja zu, schöne Vorstellung, aber die anderen sind ja ganz nett, auch wenn die Klingonen etwas stinken, aber wenn man sie an einen Baum kettet, na ja dann sind sie angenehme Unterhalter" sagte Kahael und grinste den Mann an "Wir haben sie beobachtet, sie mögen die Cardassianer nicht, ebenso wenig die Klingonen, ... ?!?!?" fuhr dieser fort und wurde deutlich aggressiver mit seiner Stimme "Nunja, aber ich will se ja nicht gleich alle aus dem Universum pusten lassen und wer sind wir ?" "Wir ? Wir sind die Zukunft, unsere Gönner werden den Menschen zu neuer Stärke verhelfen, ohne Vulkanier, Andorianer und den anderen minderwertigen Rassen" "Falsch..." rief Kahael und hielt einen Phaser auf den Mann. "... die Zukunft bin ich" sagte er und kam um die Hausecke auf die beiden zu. Der Mann schaute leicht verwirrt zwischen den beiden Kahael´s hin und her. Auch Kahael aus dieser Zeit war sichtlich verwirrt. "Man hab ich Falten bekommen" sagte dieser nur. "Halt die Klappe" erwiderte sein Pandan aus der Zukunft. "Was... was... wer sind sie?" stotterte er und fuhr mit seinen Händen durch seine schwarzen gegeelten Haare während Kahael einige Schritte auf ihn zuging. "Ich bin der da... nur ein wenig älter." Er packte ihn am Kracken und schob ihn zum Geländer hinüber. "Und nun verrate mir wer du bist und für wen du arbeitest." In Kahael Stimme spürte man deutlich die Wut, gleichzeitig drückte er ihn über das Geländer und hielt ihm den Phaser an die Stirn. "Also? Dein Name... und für wen arbeitest du?" zischte er sauer "Ich bin Kean, meine Auftraggeber kenne ich selber nicht. Ich soll nur Leute anwerben für unsere Pläne." Er lachte begeistert und schien sich die Propaganda die man ihm vorspielte innerlich vorzustellen. "WER sind deine Auftraggeber?" Kahael drückte Kean weiter über die Brüstung. "Ein... ein paar Politiker, Captains der Sternenflotte... vielleicht auch ein Admiral" antwortete er mit zittriger Stimme. "So... Namen kennst du nicht?" "Nein.. ehrlich...keine" "Falsche Antwort." Ein Strahl zog durch Kean´s Schädel, Blut spritzte aus dem Hinterkopf, dann ließ ihn Kahael fallen. "Musste das sein?" rief der andere Kahael und schaute über die Brüstung. "Glaub mir, den brauchen wir nicht mehr." "Und..." "Keine Fragen..." Kahael wollte gerade seinen Phaser auf Betäubung umstellen, als auf beide gefeuert wurde. "Doors..." murmelte Kahael in einem fluchendem Ton "Wer ist das denn schon wieder?" fragte der andere Kahael "Jemand dem ich noch kräftig in den Arsch treten werde." sagte er und kippte einen Tisch um. Er wühlte etwas aus seinen Taschen und setzte es seinen jüngeren Kollegen an die Schläfe. "Was...?" brachte dieser nur noch heraus und viel dann schon in Unmacht. "Einfach nur ein paar schöne Erinnerungen." seufzte Kahael und schoss aus seiner Deckung auf Doors Männer. Als er sich wieder verschanzte drückte er auf Kahaels Kommunikator. "Kahael an New Age... eine Person zum hochbeamen... ach und könnten ihr mir einen Gefallen tun und mich direkt in mein Quartier beamen. Ich hatte ein kleines Missgeschick und das soll nicht gleich jeder auf dem Schiff sehen..." gab er durch und klammerte sich an sein jüngeres Gegenstück. "Ich denke wir können da mal eine Ausnahme machen Sir." lachte jemand am anderen Ende und beide verschwanden. Doors Männer hingegen schauten ins leere als sie die Deckung der beiden stürmten.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

351

Sonntag, 21. August 2005, 17:29

Schatten der Vergangenheit

Neireh hatte sich wieder aufgerappelt und rieb sich die Schulter auf die sie geprallt war. "Alles in Ordnung Senatorin ?", kam eine Stimme ein paar Zellen weiter. Sie gehörte Toval und klang etwas besorgt.
"Es geht schon. Ich bin in Ordnung. Wir müssen hier raus. Ich hoffe sie haben die entsprechenden Talente uns hier rauszuholen.", antwortete sie.
"Nun.. ich werde mein Bestes geben.", antwortete Toval.
Es dauerte einige Zeit und ein paar Flüche bis das Geräusch eines deaktivierenden Kraftfeldes ertönte. Einen moment später stand Toval vor Neirehs Zelle und salutierte mit einem leichten lächeln. "tja.. Romulaner finden immer einen Weg. Ich hoffe sie haben auch einen Plan wie wir wieder hier wegkommen Senatorin ?", sagte er als er das Kraftfeld ihrer Zelle deaktivierte. "Wir müssen uns beeilen. Sie werden bald merken das etwas nicht stimmt. Ich konnte die Sicherheitssysteme überbrücken aber das wird sie nicht lange täuschen denke ich.", fügte er dann hinzu während er und Neireh die anderen befreiten.
"Wir müssen zuerst Patrice und M befreien. Sie werden wohl auf der Krankenstation verhört werden nehme ich an. hm und dann.. nun.. es gäbe eine möglichkeit. Allerdings hoffe ich das Patel ne bessere Idee hat.. sonst soll er Captain Martinson die Sache erklären...", antwortete Neireh.
Als erstes mußten sie erstmal hier raus. Neireh und Toval stellten sich rechts und links der Türen während Sarek etwas Krach veranstaltete der die Wachen von drausen veranlasste nachzusehen was los wäre. Es war eine Sache von Sekunden die überraschten Sicherheitsmänner zu überwältigen und ihnen die Waffen abzunehmen. "Kennen sie sich zufällig auch mit den Deckplänen dieser Schiffsklasse aus?", fragte die Senatorin. Toval schüttelte leicht den Kopf und ging an die nächste Computerkonsole um die Position der Krankenstation abzurufen. "Das zwar nicht aber wozu gibts hier Wandkonsolen die bereitwillig Auskünfte geben?", erwiderte dieser. "Wir müssen Deck 4, Sektion 24, das ist ein Deck über uns. Den Turbolift können wir kaum nehmen. Aber nicht weit von hier sollte ein Zugang zu einer Jeffriysröhre sein."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (21. August 2005, 17:39)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

352

Sonntag, 21. August 2005, 18:12

Schatten der Vergangenheit

"Was wollen sie wissen, Doors?" fragte ich zynisch. "Ich halte ein Verhör für recht sinnlos, wenn sie mir keine ach so tollen Fragen stellen können. Eigentlich wissen sie doch alles." sagte ich und befreite mich, während ich redete unauffällig von den Fesseln, was nicht mehr so einfach, wie früher war, denn meine Arme waren jetzt ein wenig dicker als früher.
"Was wird Kahael da unten machen, wenn er unseren Sicherheitsoffizieren entkommen sollte?" fragte Doors unermüdlich. "Das wird er... " antwortete ich. "Beantworten sie die Frage, oder ich tue IHR weh." sagte der Doktor. "Toller Doktor, schonmal was von Hypokrates gehört?" antwortete ich und antwortete dann doch, während ich die Sichrheitsleute beobachtete, die mich recht sorgsam im Auge behielten. Es würde kein Kinderspiel werden, aber unmöglich war es keineswegs. "Kahael ist unvorhersehbar, selbst für mich und ich kenne ihn sicher 140-150 Jahre. Er hat mir nicht gesagt, was er vor hat. Für uns stand es ersteinmal an vorderster Stelle, in diese Zeit zu kommen und zu beobachten, was geschieht. Wir mussten unsere Pläne spontan erstellen. Ich habe keine Informationen, die ihnen nützlich sein könnten." sagte ich stur. "Na schön, ich glaube ihm. Quält ihn einfach nur so." sagte Doors resignierend und ging heraus. Darauf hatte ich nur gewartet. Mittlerweile war meine Hand frei und nach einer kurzen Absprache mit M, die in Kratzen am Stuhl bestand, was kaum für andere zu hören sein konnte, brach sie dem Doc, der sich grade zu ihr vorbeugte das Genick, während ich beide Sicherheitsoffiziere erledigte, als sie dem Doc zur Hilfe eilen wollten. Ich befreite mich von den Fußfesseln, schnappte mir eine der Phaser und lief Doors hinterher, der noch nicht wirklich weit gekommen war und einen Phaserschuß in den Rücken bekam. "Arschloch." sagte ich und tötete die Sicherheitsoffiziere. M ging an den Computer. "Neireh und Co sind ebenfalls bereits entkommen. Wir sollten uns treffen und uns dann zum Maschinenraum begeben, um das Schiff in die Luft zu jagen." sagte sie. "Selten waren wir uns so einig, Darling." antwortete ich.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (21. August 2005, 18:13)


Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

353

Sonntag, 21. August 2005, 19:08

Schatten der Vergangenheit

Sie hatten gerade die Ausstiegsluke des Zieldecks erreicht als der Eindringslalarm durchs Schiff gellte. Sie beeilten sich rauszukommen und gingen schnell aber vorsichtig um sich schauen um die nächste Ecke. Das Bild das sich ihnen dort bot war etwas überraschend. M und Patel in mitten einiger Leichen. Allen voran Captain Doors mit einer Schußwunde im Rücken. Toval zog nur leicht eine Augenbraue hoch und Neireh sah von einem zum andern. "Terminator Patel macht seinem Namen Ehre was? Aber in den Rücken Patrice? Das ist nicht nett.", sagte sie mit scherzhaft tadelnd. "Einen Plan hier wegzukommen ? Euer Intermezzo blieb wohl nich unbemerkt. Also wirklich eine Waffe auf einem Raumschiff abzufeuern..."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

354

Sonntag, 21. August 2005, 19:13

Schatten der Vergangenheit

"Ich hätte ihn auch laufen lassen können. Kein Thema." sagte ich scherzend und hielt Ms Hand. "Der Maschinenraum liegt 2 Decks niedriger. Magdalena und ich werden dort runter gehen. In der Zwischenzeit werdet ihr die Sicherheitsleute ablenken und euch Richtung Brücke vorarbeiten. Janato und Cooper müssen sich unterwegs von euch trennen und auf Deck 5 Zugriff auf die Transporterkonsolen nehmen, um uns alle rechtzeitig von Bord zu holen. Soweit alles klar?" fragte ich grinsend.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

355

Sonntag, 21. August 2005, 22:35

Schatten der Vergangenheit

Kahael fand sich in seinem alten Quartier wieder, das er eigentlich nie wirklich genutzt hatte, außer vielleicht zum schlafen und duschen, sonst war er nie wirklich oft hier drinnen. Entsprechend sah es auch aus, alles war die Standartausstattung der Sternenflotte. Die Regale waren recht schmucklos, manche waren gar völlig leer. Die Couch hatte immernoch den Schutzüberzug. Eigentlich roch es noch wie am ersten Tag als dieses Schiff die Werft verlassen hatte. Ein paar Minuten nostalgie gönnte er sich. Am liebsten wäre er durch das Schiff gegangen, hätte sich den Maschinenraum angesehen... die Brücke.
Er nahm sich eines der Padds die auf dem Glastisch herrumlagen und notierte einige Dinge für sein Gegenstück wenn dieser aufwachte. Dann nahm er das Gerät von dessen Schläfe das ihm die Erinnerungen einpflanzte die er ursprünglich haben sollte, zumindest noch das was er hatte rekonstruieren können. Als er es deaktiviert und wieder in seiner Tasche verstaut hatte suchte er einen Zugang zum Jeffreysröhrensystem der New Age. Früher hatte er alle Zugänge und Wege auswendig gekannt, doch auch sowas konnte man im Alter gut vergessen.

Eine gute Stunde und zahlreiche Umwege später fand er endlich den Shuttlehangar. Er kroch aus der Röhre hinaus und schlich sich vorsichtig zu einem der zahlreichen Shuttles. Von dort aus griff er auf die Computersysteme des Schiffes zu und gab sich selbst eine Starterlaubniss und öffnete sogleich das Hangartor. Das Shuttle legte einen regelrechten Blitzstart hin und schoss mit hoher Geschwindigkeit aus dem Hangar in Richtung der anderen New Age, die sich zusammen mit Door´s Schiff zwischen einigen Asteroiden nahe Risa versteckt hielt. Es war auch der einzigste Platz wo man zwei solche Schiffe hätte verstecken können. Alleine schon der Anblick der Conqueror war furchteinflössend, direkt neben ihr lag die New Age. Kahael flog möglichst dicht an den Felsbrocken vorbei, so war es am unwahrscheintlichsten das er von den Sensoren der Conqueror erwischt würde.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

356

Montag, 22. August 2005, 22:35

Schatten der Vergangenheit

"Warte mal.. du willst in den Maschienenraum? Ich ahne worauf das hinausläuft. Du bist verrückt.. wie früher.", kommentierte Neireh seinen Plan.
"Und wir sind gleich tot wenn wir uns nicht weiterbewegen.", sagte Toval drängend und gab hinter sich einen Schuß ab der einen Sicherheitsfuzzi niederstreckte. Sie hatten den Leichen schon die Waffen abgenommen und Neireh nickte Patrice noch mal kurz. "Paßt auf euch auf. Du weißt ich bin nicht da um dir den Hintern zu retten.", sagte sie noch bevor sie sich in Bewegung setzten um ihren Scheinangriff auf die Brücke zu starten. Sie waren nicht weit gekommen als sie von Phaserfeuer begrüßt wurden. So wie sich der Strahl in die Wand schmolz war der Phaser sicher nicht auf betäuben eingestellt. Toval rollte sich nach vorn ab und dann sah nur noch ein paar Schüsse und kurz darauf zwei Sicherheitsmänner zu Boden fallen. An der nächsten Tür hielten sie kurz an. Dummerweise öffneten sich die Türen und ein verdutzer Ensign kam heraus. Aber er hatte nciht lange Zeit sich zu wundern und wurde von Neireh ins Reich der Träume geschickt. Toval sah sich kurz um und verschwand in dem Zimmer. Sein Ziel war das nächste Computerterminal. Er zog ein kleines Gerät heraus und schien an einem freien port anzuschließen. Daraufhin fing er an einige wilde Eingaben in das Terminal einzuhacken.
"Beeil dich, was hast du eigentlich vor?", mahnte Neireh zur Eile während Copper gerade den nächsten zu Boden geschickt hatte.
"Kleine Überraschung. Diese Computersysteme dieser Baurreihe haben eine SChwachstelle was die internen Sensoren betrifft. Man kann über eine Hintertür eines Diagnoseprogramms eine Routinediagnose der internen Sensoren starten die sich so leicht nicht mehr abbrechen lässt. Heißt sie werden erstmal blind sein.", antwortete Toval konzentriert und tippte ein letztes mal. "Jetzt sollten wir weitergehen.", sagte er dann und steckte das Gerät wieder ein.
Eine Sekunde fragte sich Neireh ob er sich nich auch nebenbei vielleciht irgendwelche nützlichen Daten mit runtegeladen hatte dabei, aber Phaserfeuer und Rufe ließen sie das wieder verdrängen. Sie arbeiteten sich Gang für Gang vor und auf der Brücke dürfte man schon alleinaus den Meldungen der Sicherheit sich ausmalen können das sie Richtung Brücke unterwegs waren. Das zeigte ihnen auch das stärkere Aufkommen an Offizieren die versuchten sie aufzuhalten. Irgendwie war es ein merkwürdiges Gefühl auf Föderationsoffiziere zu schießen. Aber diese Offiziere hier, dieses Schiff hier, gehörte ja nicht mehr zu der Föderation die sie kennengelernt hatte versuchte sie sich klarzu machen.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

357

Dienstag, 23. August 2005, 13:02

Schatten der Vergangenheit

"Ja, aber ich kann deinen Hintern auch nicht retten. Nenn es verrückt, wie du willst, aber ich seh es als die einzige Möglichkeit." sagte ich. Neireh und Co gingen los und ich musste feststellen, dass wir leider mit Waffen völlig unterversorgt waren. Lediglich die 3 Sicherheitsmänner, der Captain und der Doktor hatten uns Waffen hinterlassen. Somit bloß 5 Waffen. Ich überließ sie Neireh und ihrem Team. Wir hatten den kürzeren Weg und würden schon an die ein oder andere Wumme kommen. Wir folgten dem ersten Team nicht, sondern nahmen die Jeffriesröhre, die aus der Krankenstation führte und uns in die Nähe eines Zugangsports zum drunter gelegenen Deck führen musste. Leider war ein Kraftfeld dazwischen geschaltet. Ich lieh mir eine Haarklammer von M und hatte das Kraftfeld bald ausgeschaltet. Wir erreichten einen Frachtraum, der nichts wertvolles herbergte. "Wo lang, Patrice?" fragte M. "Ich bin mir nicht sicher, halt ein Deck tiefer noch. Die Sicherheit hat die Lagepläne ausgeschaltet, sodass wir sie nicht nachvollziehen können. Nicht unclever." bemerkte ich. "Also der Nase nach, ja?" fragte sie. Ich nickte. Wir verließen den Frachtraum, der gerade von einem Sicherheitsoffizier passiert wurde. Noch bevor er reagieren konnte, trat M ihm ins Gesicht sodass er gegen die gegenüberliegende Wannd geschleudert wurde. "Ich wußte gar nicht, dass du noch so gelenkig bist, dass müßen wir mal bei Gelegenheit anderswo ausnützen." sagte ich grinsend und ernetete einen Fausschlag auf die Schulter. "Au." sagte ich, brach dem Sicherheitstypen das Genick und nahm mir den Phaser, um ihn M zu überreichen. "Wir sollten nach Möglichkeit aufs Ballern verzichten, damit Neireh besser von uns ablenken kann. Nicht dass die auf den Trichter kommen, dass wir zum Maschinenraum wollen." erklärte ich. "Danke für die Erklärung, wär ich selber nicht drauf gekommen." äffte sie. Ich streckte ihr die Zunge raus und küsste sie auf die Wange. "So weiter..."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

358

Dienstag, 23. August 2005, 21:16

Schatten der Vergangenheit

"Stehen bleiben!", rief jemand in scharfen Ton. "Hier ist dein Weg zu ende Romulanerin." Neireh versuchte so beherrscht zu reagieren wie möglich und machte eine abwehrende Geste. "Machen sie keinen Fehler. Ihr Captain soll mich lebend ausliefern.", sagte sie mit einem leichten lächeln. Der Sicherheitsmann musterte sie einen moment abschätzend. "Ich könnte mir denken wieso er sie lebend haben will, aber wenn es um die Sicherheit des Schiffes geht wird er wohl diesen Verlust seiner Ware in Kauf nehmen.", erwiderte er dann herablassend. Er hatte kaum ausgesprochen und wollte auf sie zielen, als er in der nächsten Sekunde das Gesicht überrascht verzog und zusammensackte.
"Na endlich. Ich dachte schon ihr wollt warten bis er mir ein Loch in den Bauch brennt.", sagte Neireh zu Janato und Cooper die sich in einem Zimmer versteckt hatten. "Denke hier sollten wir uns trennen. Folgt der nächsten Abzweigung, sie müsste bis kurz vor dem Transporterraum gehen.", erklärte Toval. Janato und Cooper nickten während sie sich vorsichtig umsahen ob noch weiter Sicherhetisleute auftauchten. "Viel Erfolg und passt auf euch auf.", sagte Neireh und sah dann zu Toval. "Na dann gehen wir mal die Brücke erobern.Hoffe wir fabrizieren genug Ablenkung.", sagte sie mit einem leicht spitzbübischen lächeln.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 984

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

359

Mittwoch, 24. August 2005, 12:27

Schatten der Vergangenheit

Mit nur wenigen Schlägen waren die Wachen vor dem Zugang zum Schacht der uns ein Deck tiefer bringen sollten, niedergeschlagen. Zuvor hatten wir uns anschleichen müßen, was gar nicht so einfach war. Einfach vorbeigehen, war ja unmöglich, wo ich immerhin noch Strandkleidung und M ihre Starfleetuniform aus den alten Tagen trug. Sie schlug in meine hingehaltene Hand ein und wir schlugen unsere Hüften seitlich gegeneinander. "Yeah, Baby, wir haben es noch drauf." sagte ich. Wir zogen die Wachen mit in den Schachtzugang und töten sie dann dadrin. "Ich bin froh, dass wir noch keine Frau töten mussten. Damit tue ich mich schwerer. Oder was, wenn es Kinder an Bord gibt?" sagte sie dann. Ich schüttelte den Kopf. "Glaube ich nicht, aber denke daran, was unser Plan ist, wir wollen das Schiff sprengen, da stirbt ohnehin jeder. Und da wir gerade versuchen, die Geschichte zu ändern, stirbt eigentlich keiner wirklich.... Glaube ich jedenfalls, ich fand Zeitreisen immer sehr verwirrend." sagte ich und sie nickte. "Ja, ich auch. Los gehts." sagte sie und wir traten ein Deck tiefer. Ein Hinweisschild, dass an der Wand befestigt war, wies den Weg zum Maschinenraum. Mittlerweile waren wir beide bewaffnet. "Wir sollten bevor wir den Maschinenraum betreten, an einen Tricorder kommen. Damit können wir feststellen, was uns dadrin erwartet." sagte M und ich stimmte zu. "Hör zu, du bleibst hier und ich breche in ein Quartier ein. Wenn ich Glück habe, finde ich dadrin Kleidung, sodass wir etwas ungestörter herumwandern können." schlug ich vor. Sie schüttelte den Kopf und antwortete, dass sie darauf bestand mich zu begleiten. So brachen wir in ein Quartier 4 Türen weiter ein, was nach wie vor, für einen ehemaligen Sicherheitschef nicht schwer war. "Hörst du das auch?" fragte ich. Sie nickte und deutete auf das Bad. "Die Dusche..." sagte ich. Ich ging an den Replikator und ließ ihn ein Messer replizieren. "Dann stellen wir mal eine klassische Filmszene nach." sagte ich und sie schüttelte den Kopf, weil sie meinen Humor in der Hinsicht nicht teilte. Ich tötete die junge Frau in der Dusche und M konnte sich tatsächlich in ihre Uniform schälen, wenn es auch ein wenig spack war. "Gut, dann werde ich jetzt einen Tricorder auftreiben." sagte sie. "Sei vorsichtig." empfohl ich noch.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

360

Donnerstag, 25. August 2005, 13:34

Schatten der Vergangenheit

Cooper und Janato krochen durch eine weitere Jeffriesröhre. Sie waren jetzt auf sich allein gestellt und davon das sie es schafften den Transporterraum zu erobern hing viel ab wenn sie sich wieder vom Schiff beamen wollten bevor es verglühte. Möglichst leise öffneten sie die Zugangsluke zu einem Lagerraum der in der Nähe des Transporterraums lag. Alles schien ruhig und so lugte Copper vorsichtig mit der Waffe zuerst raus. Offenbar war der Lagerraum leer und so kroch er vollständig raus und bedeutete Janato ebenfalls rauszukommen. Sie sahen sich einen moment um, aber außer ein paar Kisten und anderem Kram befand sich nichts weiter in dem Raum. Sie wollten gerade den Raum verlassen als sich die Türen öffneten und sie schnell hinter ein paar Kisten Deckung suchten. Zwei Sicherheitsmänner betraten den Raum und sahen sich um. Offenbar kontrollierten sie nur ob sich jemand dort verstecken würde. Sie wechselten ein paar Worte und einer der beiden lachte daraufhin. Cooper wechselte mit Janato einen Blick und im nächsten Moment war der Lagerraum von Phaserschüssen erhellt und die beiden überraschten Sicherheitsmänner lagen am Boden. Cooper sprang von seiner Deckung auf und ging zu den Männern hin. "Die könnte unsere Größe haben. Wir hätten etwas Tarnung und Überraschungsmoment wenn wir ihre Uniform anziehen würden.", sagte er zu Janato und begann dem ersten die Uniform auszuziehen. "Du bist verrückkt aberr es könnte unsere Chancen tatsächlich erhöhen. Wir können damit vielleicht an evt. Patroulien auf dem Gang vorbeischleichen und die Leute im Transporterraum überraschen.", antwortete dieser.
"Eben deshalb.", erwiderte Cooper und warf sich das Uniformoberteil über. "Und? wie seh ich aus?", fragte er dann.
"Beängstigend wie gut sie dir passt. Nein.. Scherz. Sitzt eingiermaßen denk ich.", sagte Janato und machte sich daran den zweiten seiner Uniform zu entledigen und sich anzuziehen. Als sie fertig waren zogen sie die Leichen noch schnell hinter ein paar Kisten wo man sie nicht gleich entdecken würde.
Cooper musterte einen Moment Janato während dieser die Uniform wieder zurechtrückte. "Ne Nummer zu groß was? Wird schon klappen. Gehen wir weiter. Der Transporterraum sollte zwei Türen weiter sein laut Toval.", sagte er.
Janato fuhr sich etwas angespannt durch die Haare. "Hm, ja hat Toval gesagt... unser "freundlicher" Tal Shiar Agent..", antwortete er.
"Nunja ich würde ihm nicht gerade vertrauen, aber anderseits scheint er den Auftrag zu haben Neireh mit seinem Leben zu beschützen und zurückzubringen. Also ist es auch in seinem Interesse das wir alle wieder lebend hier wegkommen. Lass uns weitergehen. Die Zeit drängt.", erwiderte Cooper.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."