Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Dienstag, 16. März 2004, 21:00

Schatten der Vergangenheit

"Papperlapapp" meinte Sanchez dazu nur und fuhr damit fort Neireh mit ihrem mediznischen Scanner zu untersuchen.
"MEIN Name ist Doktor Carmen Santiago Sanchez, und ihre Reflexe sind in Ordnung ich bin nämlich wirklich eine Gefahr. Machen sie mir also keinen Ärger und stehen sie mir nicht im Weg herum. Da rüber auf die Liege."
Sie dirigierte Toval hinüber auf eine zweite Liege neben der von Neireh und ließ ihn wieder allein um die Behandlung von Neireh fortzusetzen.
In Anbetracht der Umstände hielt ich es für besser die Behandlung von Toval zu Ende zu führen.
Während ich seinen Arm nocheinmal eingehend untersuchte hörte ich aufmerksam dem gespräch zwischen Neireh und Martinson zu.
"Kahael hat sie demnach überzeugt? Es würde vielleicht helfen, wenn wir wüsten wovon er sie überzeugt hat...Mr.Martinson. Er und Patel haben durch ihr schonungsloses Vorgehen ganz Vulkan in Gefahr gebracht indem sie mein Versteck in Gefahr brachten."
Der Speer im Herzen des anderen ist der Speer in deinem eigenen. Du bist Er.- aus den Lehren des Surak

"Tellarites do not argue for reasons. They simply argue" Sarek in Journey for Babel

"Multiple exclamation marks – a sure sign of a diseased mind" - Terry Pratchett

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Botschafter Sarek« (16. März 2004, 21:02)


Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 16. März 2004, 21:11

Schatten der Vergangenheit

"Admiral ich fürchte sie werden alt wenn sie sich so einfach von diesem verrückten beeinflußen lassen.", erwiderte ich etwas sarkastisch. "Dinge ändern sich eben. Wir sind auch nur hier an Bord weil man vermutlich den Absturz schon längst bemerkt hat, vermutlich auch den etws derangierten, leblosen Rest von Tovals Vorgesetzten den er erschießen musste. Außerdem muß ich gestehen das ich zu einen mehrstündigen Marsch durch die Wüste in die Stadt zurück kaum in der Lage gewesen wäre. Cap...Admiral Dinge ändern sich nunmal. Es ist bedauerlich wie sie sich in Bezug auf die Föderation verändern. Vielleicht benutzt man meinen Unfall und möglichen Tot schon zur Propaganda. Das die Beziehungen sich seit Monaten verschlechterten ist kein Geheimnis. Aber dies auf Dinge aus der Vergangenheit zu schieben?", sagte ich und musterte den Admiral.

Toval warf Sanchez noch einen eisigen Blick zu, aber es gab auch keinen Grund sie an der Behandlung der Senatorin zu behindern denn sie schien zu wissen was sie tat und es ging der Senatorin offensichtlich auch schon etwas besser. "Diese Frau erinnert mich an den Arzt auf einem der Schiffe auf denen ich zeitweise mal stationiert war. Ich mochte sie, allerdings starb sie bei einem Grenzzwischenfall.", sagte Toval etwas gedämpfter zu Sarek.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 16. März 2004, 21:15

Schatten der Vergangenheit

"Überzeugt das wir handeln müssen Doktor. Er konnte mir klar machen das wir mit verantwortlich sind was hier passiert. Das wir es hätten verhindern können. Aber wie ich eben schon sagte, er sollte es ihnen selber erörtern. Aber erst wenn sie dazu bereit sind Senatorin" ich bewegte langsam meinen Kopf zwischen den beiden hin und her um beide damit anzusprechen.Neireh fügte dem Doktor noch einiges an, wie immer in ihrer liebenswürdigen Art wenn sie über Kahael redete, worauf ich schloss das es ihr nun doch nicht so schlecht gehen konnte."Wenn sie schon in der Lage dazu sind können wir ja in den Konferenzraum uns alles nochmals in Ruhe erklären lassen."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (16. März 2004, 21:17)


164

Mittwoch, 17. März 2004, 20:21

Schatten der Vergangenheit

"Wenn sie den Drang verspüren etwas mehr Licht in die Dunkelheit zu bringen, so möchte ich sie nicht davon abhalten."entgegnete ich.
"Dennoch würde ich gerne vorher etwa eine Stunde haben um die Senatorin zu behandeln."
"Oh ja" Snachez grisnte von einem Ohr zum anderen. "genau eine Stunde...soll ich ihre Sachen schonmal in ihr Quatier bringen?"
Sanchez streckte schon die Hände nach meinen spärlichen Besitztümern aus. Schnell entzog ich ihr den Rucksack und preßte in an mich.
"Unterlassen sie das...es ist nicht nötig auszupacken ich werde nicht lange bleiben"
Der Speer im Herzen des anderen ist der Speer in deinem eigenen. Du bist Er.- aus den Lehren des Surak

"Tellarites do not argue for reasons. They simply argue" Sarek in Journey for Babel

"Multiple exclamation marks – a sure sign of a diseased mind" - Terry Pratchett

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 18. März 2004, 10:48

Schatten der Vergangenheit

"Wie du weißt nicht, wie wir in die Vergangenheit kommen sollen?" fragte ich entrüstet. "Dieses winzig kleine Detail hast du also vergeßen, ja? Mag ja sein, dass es ausversehen passieren kann, dass du die New Age von feindlichen Traktorstrahlen freireißt, wobei nur das halbe Schiff in Fetzen gerissen wird und wir fast vor ne Hangarwand fliegen, aber für diese Sache hier, hattest du wohl definitif etwas länger Vorbereitungszeit!" Ich funkelte ihn etwas wütend an.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 18. März 2004, 18:34

Schatten der Vergangenheit

"Tschuldigung,... ich mach nicht wie du nach Feierabend nen Ausflug in die Vergangenheit. Außerdem bin ich Ingeniuer und Computertechniker, aber kein besonders guter Physiker. Alles was in dem Thema über Warpfelder und Schildgeometrie hinausgeht is nix für mich. Da hatt ich an der akademie schon meine fünf gemietet in den Klausuren, mußt mich ja nicht daran erinnern. War so schon gut das der Captain das nie rausbekommen hat. Hey.. und das mit dem losreißen, es hat doch immerhin geklapt, war ne blöde Idee, aber wir sind da weg gekommen, das wars doch was wir wollten"
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

167

Montag, 22. März 2004, 15:48

Schatten der Vergangenheit

Währenddessen auf der Krankenstation:


"Sobald Dr. Sarek mich gehen lassen würde werde ich mal ein Wörtchen oder zwei mit Kahael reden müssen.", erwiderte ich. Sarek hatte ganz recht so aufgebracht zu sein. Nicht nur Vulkan war dadurch in Gefahr geraten sondern es würde vermutlich sogar Auswirkungen auf das Romulanische Imperium haben und das zu einer Zeit da sich die Beziehungen wieder auf einen Stand zurückentwickelten wie zu zeiten als die Neutrale Zone noch existierte. "Ich kann mir nicht vorstellen in wie fern wir daran schuld sein sollten das sich die Dinge so entwickelten. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, anderseits ist es wohl mehr ein Zeichen einer Verzweiflungstat. Eine letzte Mission für eine bessere Zukunft oder wie? Momentan glaube ich eher das wir hier an Bord keine große Zukunft mehr haben werden.", sagte ich dann und versuchte langsam vom Biobett zu gleiten, ein drohender Blick von Sanchez die gerade nach einem Hypo griff hielt mich dann doch davon ab aufzustehen. Ich würde ihr glatt zutrauen das das Hypo nach dem sie greifen wollte ein Betäubungsmittel enthielt.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (22. März 2004, 15:48)


168

Donnerstag, 25. März 2004, 18:13

Schatten der Vergangenheit

"Na sie sind doch anscheinend wieder recht aktiv, wie mir scheint "Senatorin" Neireh?"
mutmaßte Sanchez und beobachtete wie neirehs Augen aufmerksam dem Hypospraybehälter in ihrer Hand folgten.
"Anscheinend hat ihnen Vulkan nicht so stark zugesetzt, ich persöhnlich würde es keine 10 Minuten da unten aushalten....Verzeihung Doktor aber die penetrante Hitze liegt mir nicht."
Ich nickte nur verständnissvoll, nicht jeder hielt einen Wüstenplaneten für einen Ort an denen man seine Freizeit verbringen mochte...ich jedoch nannte diesen Ort meine Heimat.
"Ich verstehe Sanchez......doch eines tages erlauben sie mir vielleicht ihnen die angenehmeren Seiten Vulkans zu zeigen. Mein Heimatplanet hat bei weitem mehr zu bieten als nur Sand und eine Sonneneinstrahlung die nach wenigen Minuten die Haut von den Knochen brennt....im moment jedoch wie befinden sie den Zustand der Senatorin?"
Sanchez warf nicht einmal einen Blick auf die Anzeigen, sondern sprudelte munter drauf los.
"Da jemand bereits außerordentlich gute Vorarbeit geleistet hat betrachte ich sie ersteinmal als geheilt.....nein keinen Applaus bitte...die Senatorin hat meine Erlaubnis die Krankenstation zu verlassen....unter der Vorraussetzung das sie drauf achtet sich angemeßen zu erholen."
Sanchez bemühte sich Neireh möglichst finster anzufunkeln und drohte einmal mehr mit einem Hypospraybehälter.
"Es ist zu ihrem eigenen besten...und versuchen sie sich von Kahael fernzuhalten. In seiner Nähe passieren imemr wieder die gesundheitlich schädlichsten Dinge."
Der Speer im Herzen des anderen ist der Speer in deinem eigenen. Du bist Er.- aus den Lehren des Surak

"Tellarites do not argue for reasons. They simply argue" Sarek in Journey for Babel

"Multiple exclamation marks – a sure sign of a diseased mind" - Terry Pratchett

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Botschafter Sarek« (25. März 2004, 18:14)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

169

Freitag, 26. März 2004, 17:40

Schatten der Vergangenheit

"Dennoch läßt sich dies wohl kaum verhindern Doktor. So wie ich die Senatorin eben verstanden habe würde sie gerne wissen was Kahael mit dem ganzen hier beabsichtigt. Sie sind doch sicherlich auch daran interresiert nicht war ?" sagte ich in richtung Sarek und schaute dabei zwischenzeitlich zu Neireh rüber um ihre Reaktion zu beobachten. "Da sie anscheinend die Erleubniss zum Verlassen der Krankenstation haben, schlage ich vor dieses auch wahrzunehmen"
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

170

Samstag, 27. März 2004, 13:53

Schatten der Vergangenheit

Sanchez redeschwall war kaum zu bremsen. Sie hatte sich mit den jahren wohl wirklich nicht verändert, aber man sah ihr ebenfalls an das sie es vermutlich nicht leicht gehabt die letzte Zeit. Scheint eine Art Fluch zu sein die alle ehemaligen New Age Crewmitglieder zu betreffen schien. Ich zog leicht eine Augenbraue ob ihres Betonens meines Status als Senatorin. Dann ließ sie sich über das Klima auf Vulkan aus was Sarek natürlich zu einem kommentar veranlasste. Ich sah sie halb amüsiert, halb protestierend an.
"Irgednwie haben sie mir gefehlt Dr. Sanchez..", sagte ich mit einem amüsierten Funkeln in den Augen. "Sie werden doch nicht versuchen wollen einer Senatorin des Romulanischen Senates drohen zu wollen?", fragte ich mit etwas gespielter entrüstung. "Was Kahael angeht was denken sie was ich die letzten Jahre versucht habe? Sie hätten ihn mal auf auf der Hochzeit von Mr. Patel sehen sollen.", fügte ich dann hinzu und wandte mich an Sarek und Toval. "Wir können uns zumindest anhören was er sich mal wieder zusammengesponnen hat.", meinte ich zu dem beiden und erntete allerdings mehr einen protestierenden Blick von Toval.
"Wir sollten so schnell als möglich unseren Weg zurück ins Imperium antreten. Der Prätor wird vermutlich eine Schutzflotte nach Vulkan schicken.", sagte Toval in seiner sachlichen, neutralen Art. Man könnte meinen er spräche über etwas beiläufiges und nciht darüber das dies vermutlich der Beginn eines Krieges sein könnte weil die Führung der Föderation das sicher nicht zulassen würde das Romulanische Schiffe in den Föderationsraum eindringen. Ich wußte nicht ob ich noch blasser werden konnte, aber wenn das wäre ich es jetzt bestimmt. Ich rutschte von der Liege hinunter und trat zu den beiden. "um so mehr ein Grund sich den Chaoten anzuhören.", sagte ich zu ihnen und blickte zum Admiral. Dieser nickte und machte eine Geste zur Trü der Krankenstation. "Nach ihnen, Senatorin."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 28. März 2004, 18:12

Schatten der Vergangenheit

MArtinson:

Ohne jegliche antwort folgte ich ihr und neigte nur den Kopf etwas bestätigend. Der Rest der Anwesenden folgte uns dann ebenfalls, wobei Sarek wohl am gespantesten auf eine Erklärung seitens Kahael gewesen sein dürfte.

Kahael:

"... jaja, weißt noch dem Jem´hadar ? Bei unserer Flucht aus der Zelle des Dominion Schlachtschiffes, wo ich mit dem Jem´hadar getanzt hatte, nachdem ich den Raum mit Rauch von Rauschgift geflutet hatte. Der war so bekifft, der wusste nicht mehr wo und was er war." lachte ich. Gerade tauschten Patell und ich einige alte Geschichten aus die uns im Gedächtniss geblieben waren und schauten uns einige Logbucheinträge des Captains durch. "hier, leß den mal Ltd. Commander tr´Kahael flüchtete vor einer Horde Jem´hadar durch eine Luftschleuse auf die Untertassensektion des Schiffes, als die New Age von diesen geentert wurde. Dort.... jetzt kommt das beste... schwamm er durch den Weltraum hinunter zum Shuttlehangar um dort wieder einzusteigen. Die Jem´hadar starben als Ltd. Commander Kahael die Luftschleuse öffnete als sie sich ihm nährten. samma, wie bist du denn so schnell in den Anzug reingekommen ?" fragte Patel nachdem er lachend den Eintrag vorlass, wobei sich die anderen Anwesenden sich ebenfalls köstlichst amüsierten. "Ich hatte das Mistteil ja an als die uns enternten, kam gerade von einer Reperatur von draußen, als vier von diesen Gorillas vor mir standen. Ich natürlich völlig unbewaffnet und die ausgerüstet wie ne Artellerie. Da bin ich ersteinmal eine Runde über das Deck gespurtet und hab dann die Schleuse gefunden und bin ausgestiegen... die deppen natürlich fröhlich hinterher und sind dann rausgeflogen." erklärte ich notdürftig um den blamablen unterton dieses Eintrages zu vermindern, als auch Martinson mit Neireh und den anderen aus dem Turbolift stiegen. Wobei meine Haltung recht salopp gewesen war, die Lehne meines Sitzes war weit zurückgedreht und meine Füße lagen langestreckt und überschlagen auf der Konsole. "Kahael, ich denke sie sollten unseren alten Freunden noch einiges erklären nicht war ?" forderte mich Martinson auf und hatte seinen alten, bestimmenden, Blick wiedergefunden der mich auch gleich erinnerte das die Füße nicht auf Bedienflächen gehörten die eigenlich für Finger gedacht waren. "ähm, nja" stotterte ich und sprang auch sogleich auf "Ich denke der Konfrenzraum ist wohl der beste Ort." Ich ging vorraus in Richtun Konferrenzraum und setzte mich an den Platz wo für gewöhnlich Martinson saß, doch er aktzeptierte es wohl ausnahmsweise und setzte sich einen Platz weiter. Ich wartete bis alle eingetroffen waren, wobei nicht alle einen Platz an dem Tisch fanden und sich etwas an die Wand lehnten. "Nun gut, nochmal das ganze von Vorne" stöhnte ich leicht und stand dann auf und stellte mich hinter den Stuhl am Kopfende. "Also,... ich denke jeder erinnert sich noch an meinen .... Ausraster ?" ich schaute kurz durch die Runde um mich zu vergewissern ob alle darüber bescheid wussten "welcher ?" kam es scherzend von Cooper "Der große ... " antwortete ich nur kurz "... der bei dem ich kurz darauf mit einem Shuttle geflohen bin und mich dann auf dem Verhörisch eines fremden Schiffes wiederfand, welches kurz darauf von der New Age und einigen anderen Schiffen angegriffen wurde. Nachdem mir die Flucht gelungen war stellte der Doktor in meinem Gehirn ein fremdes implantat fest, welches in einer komplizierten OP entfernt werden musste. Ich denke sie erinnern sich noch daran oder ?" ich schaute ihn an und er nickte bestätigend "Gut. Nur wenige wissen an was ich mich während der OP erinnerte. Martinson, Neireh und Sarek waren anwesend, soweit ich mich erinnern kann, vielleicht auch noch andere, aber das tut im moment nicht zur Sache. Meine Erinnerung war folgende. Auf einem unserer Urlaube auf Risa, genauergesagt bei dem wo es zu der schlägerei in einer Disco kam, wurde ich von einem fremden Angesprochen. Es war ein Mensch, sehr schmieriger Typ übrigends. Nun, ich weiß nicht wie, aber ich erinnere mich daran das ich mich auf einmal auf einem großen Anwesen wiederfand und mit diesem besagten Typ ein Gespräch führte. Er redete etwas von einer neuen Föderation, ohne Alienbastarde und rassenfremden Mischlingen. Zum Beispiel sowas wie ich es bin...." ich grinste etwas dabei "... naja, er meinte ihre Bewegung, welche von einigen Gönnern gesponsort wird, benötige unauffällige Mitarbeiter. Scheinbar gehörte ich zu diesen Kandidaten, auch wenn ich nicht verstehe wieso, da ich schließlich einer der besagten Bastarde war die sie nicht sonderlich zu mögen schienen. Aus diesem Grund verweigerte ich auch die Mitarbeit. Ich versuchte dann von diesem Anwesen zu gehen, als mir irgendjemand mit einem Knüppel oder sowas eins über die Rübe zog. Kurz vorher konnte ich jedoch in einem der Fenster ein unbekanntes Wesen erkennen. Ich vermute das es einer dieser Gönner war, der er mir nannte." ich machte eine kurze Pause um es bei allen etwas wirken zu lassen und fuhr dann fort, obwohl es so aussah ob die meisten den Bezug zur Gegegenwart verstanden aber ich erklärte es dennoch "... und das was dieser Typ mir damals gesagt hat ... das ist nun Realität."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

172

Montag, 29. März 2004, 11:24

Schatten der Vergangenheit

"Naja und wir dachten uns, es wäre sicher ganz witzig, wenn wir in die Vergangenheit reisen und die Sache wieder gerade biegen." ergänzte ich Kahaels Vortrag schmunzelnd. Dann wurde ich wieder ernster. "Wir alle sind doch mit dem, wie es ist nicht zufrieden. Wäre einer von ihnen traurig darüber, wenn die momentanen Umstände anders wären? Ich denke doch nicht. Ich würde unsere momentane Lage als Worst-case- Verschlimmerung bezeichnen. Wir haben in diesem Universum keine Zukunft und keinen Platz mehr. Was sollen wir also verlieren? Wir können nur gewinnen."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

173

Montag, 29. März 2004, 14:04

Schatten der Vergangenheit

"Genau darauf wollte hinaus" schloss ich an Patels Ergänzung an "Ich weiß es klingt vielleicht nicht sonderlich nach Sternenflottenvorschriften, aber ich kannte die noch nie so genau.... aber zurück zum Thema. Bei der Sache ergibt sich nur ein Problem, der Zeitsprung. Ich selber bin nur Ingeniuer und Informatiker, aber kein wirklich guter temporaler Physiker..."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

174

Montag, 29. März 2004, 21:23

Schatten der Vergangenheit

"Naja ihr kennt ihn ja, auf die Idee, dass man für ne Veränderung der Zeitlinie auch in die Vergangenheit kommen muß, is er erst vor wenigen Minuten gekommen." grinste ich und merkte dann, dass Neireh und Sarek noch zu überzeugt werden mussten und die Witze im Moment noch nicht so hilfreich waren. "Aber das wird schon, wir haben ja genug kluge Köpfe an Bord. Aber... ein paar mehr könnten sicherlich nicht schaden." Ich blickte Neireh und Sarek ersuchend an.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

175

Montag, 29. März 2004, 21:37

Schatten der Vergangenheit

Ich versuchte äußerlich zumindest völlig ruhig zu bleiben, die Ausführungen der beiden verleiteten Sarek gerade eine Augenbraue zu heben als ich ihm einen Blick zuwarf und Toval ließ sich kaum etwas anmerken aber er schien mittlerweile seinen mißmutigen Ausdruck nicht mehr zu verlieren, das er auch eine absolut emotionslose Miene an den Tag legen konnte hatte ich schon selbst erlebt. "Kluge Köpfe würden sich euch zwei kaum anschließen....Wirklich ihr solltet euren Geisteszustand überprüfen lassen. Mag sein das wir inder Vergangenheit vielleicht einen Fehler gemacht haben, aber gibt uns das das Recht zu versuchen die Vergangenheit zu ändern? Ich kann nachvollziehen das euch an dieser Realität wenig liegen mag, aber ist es nicht ein bißchen egoistisch nur weil einem die zukunft nicht gefällt sie ändern zu wollen? Es gibt nicht umsonst Temporale Gesetze oder nicht? Dinge ändern sich eben und die Auswirkungen von Entscheidungen mögen sich im nachinein als nicht so glücklich erweisen aber ist das nicht das Leben? Außedem haben sie die milliarden andern Lebewesen gefragt ob sie dagegen haben das die zukunft vielleicht so geändert werden könnte das sie möglicherweise nie geboren werden würden? Kahael sie haben überhaupt keine Ahnung was sie anrichten könnten wenn sie in der Zeit herumpfuschen. Vielleciht machen sie es nur schlimmer. Vielleicht passiert dann ein anderes Ereignis das noch schlimmer sein könnte. Sie haben eine verrückte Idee die wohl aus Verzweiflung geboren wurde. Wie ich es sehe haben sie nicht mal die geringste Chance das durchzuführen was sie planen. Ich kann ihnen auch gar nciht dabei helfen. Ich habe keinen Doktor in Physik. Ich sehe nur ein paar Alte Männer die die Welt nicht mehr wiedererkennen in der sie leben und ihre Alte Welt wiederhaben wollen oder bei dem Versuch einen letzten Kampf kämpfen wollen. Warum sollten wir uns diesem Vorhaben anschließen?", eigendlich taten mir die beiden schon fast leid. Im Grunde freute ich mich ja die alten Gesichter widerzusehen. Besonders Patel hatte ich schonlange nciht mehr gesehen gehabt, aber als Romulanische Diplomatin einfah nur so aus privaten Gründen zur Erde zu fliegen wurde mit den Jahren zunehmend schwieriger. Ich atmete wohl hörbar aus und fixierte erstmal eine Punkt vor meinen Füßen bevor ich wieder aufsah zu den beiden. "Patrice du glaubst wirklich wir eine Chance haben könnten und wir das richtige tun würden?", fragte ich ihn dann etwas unschlüssig.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (29. März 2004, 22:14)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

176

Montag, 29. März 2004, 22:27

Schatten der Vergangenheit

"Weil das alles hier mit unsere Schuld ist, wir hätten es verhindern können. Der ganze Alphaquadrant steht vor einem mörderischen Krieg und DIESE Crew ist bedeutent daran Schuld" Mein Ton wurde ernster und stellenweiser lauter um meine Überzeugung zu untermauern (OFF: da ich den fortgang unserer Story bei der NA ja noch nicht wissen kann denk ich mir hier etwas aus... *g*) "Wir sind damals einfach umgekehrt, wir hielten dieses fremde Schiff für einen Teil der Flotte welche wir in dieser riesigen Station fanden, nicht für etwas anderes. Mir wollte keiner hier glauben, jeder hielt mich für verrückt und durchgeknallt. Hätten wir damals weiter nachgeforscht für die Gründe dieser kooperation von romulanern und cardassianern ... vorallem aber mehr über diese Schiffe hätten versucht rauszubekommen, wären wir dem ganzen hier auf die Schliche gekommen ! Aber NEIN, wir dachten die Station wäre Zerstört und haben nur unseren Bericht an Starfleet abgegeben, dann war die Sache erledigt. Im Wahrheit wurde diese Gruppe dort von dieser Rasse mit technologie unterstützt die uns damals völlig unbekannt war. Diese Schiffe waren Prototypen... Prototypen für diesen Krieg, der uns unmittelbar bevorsteht. Es sind Waffen der völligen Vernichtung, doch weder die in der Sternenflotte, in der Galae oder bei den Cardassianern oder Klingonen wissen es. Sie alle wurden unterwandert, nur in der Föderation sind sie jetzt aktiv um einen Krieg heraufzubeschwören, als Anstoss der Ereignisse. Dannach folgt das Imperium. Senatorin, sie sind bereits ein Teil dieses Planes geworden, auch sie Doktor. Vulkan sollte sich bewusst an das Imperium wenden, damit die romulaner Schiffe schicken, dies würde die momentanige Föderation ohne weiteres als Kriegsgrund ansehen und kurz darauf mit bisher unbekannten Prototypen die neutrale Zone überqueren und direkt bis nach Ch´Rihann vorstoßen. Kurz datauf wird der gesammte Senat durch einen Atentat getötet. Ebenso der Prätor, es gibt dann einen kleinen Putsch, es tritt eine ähnliche Gruppe wie die in der Föderation an die Macht. Ähnliches wird auf Qu´nos und Cardassia Prime passieren, nur in abgewandelter Form. Der Konflikt wird sich zuspitzen und alle Mächte werden ihre bis dato geheimen Schiffe in den Kampf schicken, die mit Hilfe der bis dahin unbekannten Rasse entwickelt wurde. Ich weiß, vorallem für sie Senatorin klingt dies unglaublich und für den Doktor ist das alles sowieso unlogisch, ich kann sie teilweise auch verstehen. Doch als ich bemerkte das sich die Föderation so änderte, wie man es mir auf Risa vortrug entschied ich etwas nachzuforschen, im Gegensatz zu uns damals. Ironischerweise kam es mir zugute das ich bereits untergetaucht war, man lernt so einige Leute dort kennen die einen wahrlich alles besorgen können. Nach zwei Jahren schaffte ich es mit Hilfe einiger Freunde..." ich schaute zu Rick rüber der die letzten Stunden ausergewöhnlich ruhig gewesen war "... einige Daten zu gelangen. Rick ?" damit forderte ich ihn auf meine wohl besten Argumente vorzutragen, die ich mir hierfür aufgehoben hatte "...klar..." antwortete er nur und verließ seinen Platz an der Wand, räusperte sich, aktivierte das große Display in der Wand und rief einige Daten aus dem Speicher der Vampire ab, welche bereits wieder im Hangar stand "... das ist der noch geheime Schifftyp der Sternenflotte. Es besitzt im Vergleich zu normalen Schiffen wie die New Age ein völlig neues Antriebssystem, welches nicht mit dem Warp oder gar Transwarpantrieb vergleichbar ist, eher mit einer Art von temporalen Antrieb. Die Außenhülle ist organischer Natur und regeneriert sich bei Schäden völlig autark. Doch das beste sind die Waffensysteme. An Bord befinden sich Torpedos ,die sogenannten Black-Bombs. Wenn diese auf ein Schiff abgefeuert werden, erzeugen sie im Prinzip für wenige Sekunden ein äußerst kleines schwarzes Loch, das das Schiff völlig zerreißt und alle Schiffe in einem gewissen Radius. Man braucht nicht zu erwähnen was passiert wenn man einen orbitalen Angriff damit startet. Doch dazu werden wohl diese hier eher eingesetzt..." das Bild wechselte in eine schematische darstellung eines äußerst schlanken Torpedos, woneben sich eine DNA-Grafik befand "... biologische Kriegsführung..." beschrieb Rick kurz "... auf jede Rasse abgestimmt. Im Arsenal befindet sich eine für romulaner, klingonen, cardassianer und so weiter. Sie ist demnach nur auf diese spezifische Spezies einsetzbar. So das der Planet für den eroberer nach dem aussterben frei besiedelbar ist, ohne auch nur das Ökosystem zu zerstören." Er nickte kurz um zu signalisieren das er mit seinem Vortrag fertig war und ich fuhr fort "... wer will kann die Daten auf echtheit prüfen, sie sind hundertprozentig echt. Das schlimme daran ist das jede Großmacht diese Waffen in leicht varriierter Form in ihren Arsenalen hat, im Irrglauben das nur sie diese besitzen. Die Taktik der Fremden ist fast die Gleiche welche das Dominion damals anwendete, als sie hochrangige Führer einzelner Mächte gegen Wechselbälger austauschte und so Konflikte schürte. Ähnliches versuchen die nun auch, nur etwas ausgedehnter, die wollen die gänzliche Vernichtung aller Rassen in diesen Quadranten, um diesen dann ohne großen Wiederstand zu besiedeln." ich schaute kurz in die Runde, welche wohl diese informationen erst verarbeiten musste. Doch vorallem Sarek und Neireh schienen immernoch nicht recht überzeugt zu sein von dem was ich eben erzählte, womöglich lag es einfach auch nur an ihrem kühlen Wesen "...Senatorin, es geht mich überdies auch nicht um mich oder unsere alte Generation, es geht mir darum einen Fehler zu beheben den wir zu verantworten haben, durch den vielleicht Milliarden von Lebewesen zum Opfer fallen werden, egal von wo sie kommen. Ist es DANN nicht rechtens etwas zu unternehmen ? Ich bezweifel das sie zusehen wollen wie auf Romulus der Senat in flammen steht ? Ach ich vergass... das brauchen sie nicht, sie sitzen mitten in den Flammen als Senatorin. Auch sie Doktor, verstecken sie sich nicht hinter ihrer Logik und ihrerer Selbstbeherrschung, sie als Arzt müssten doch am meisten daran interresiert sein Leben zu retten nicht war ?!?" Ich stützte mich auf den Tisch und schaute den beiden nacheinander tief in die Augen, wobei sie in meinen sahen wie ernst es mir war und das ich es mit oder ohne ihnen versuchen würde. Doch ich schätzte die beiden als wertvolle Mitglieder einer solchen Mission, trotz der hunderten von Konflikten die wir Jahrelang miteinander hegten.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (29. März 2004, 22:37)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

177

Montag, 29. März 2004, 22:27

Schatten der Vergangenheit

Neirehs Protest folgte ein Eingeständnis, dass wir vielleicht doch das richtige taten. Immerhin sagte sie "wir", als sie mich fragte ob es eine Chance gäbe. "Tre`al, ich riskiere mein Leben dafür und das Leben der Personen, die mir am meisten bedeuten." Ich blickte zu M. "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir dafür verantwortlich sind, dass da etwas in die falsche Bahn gelaufen ist. Das wir hier sind und die Möglichkeit haben, die Vergangenheit zu verändern, bedeutet in der temporalen Logik vielleicht, dass wir es auch sollen und werden. Und wenn wir die Vergangenheit geändert haben, war es so gesehen nie anders vorhergesehen." sagte ich bevor Kahael sich äußerte, was meinen Mund nur staunend offen zurück ließ.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (29. März 2004, 22:33)


Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

178

Montag, 29. März 2004, 23:52

Schatten der Vergangenheit

Das was Kahael da erzählte war zutiefst beunruhigend und schockierend und das hatte er sich sicher nicht alles selbst zusammengesponnen. Allerdings je mehr er sich hineinsteigerte und begann mir Vorwürfe zu machen und die Art seines Tones desto wütender wurde ich. Als er dann so schön zynisch beschrieb das ich wohl als Senatorin mit dem Rest des Senates in Flammen aufgeben würde und der Prätor vermutlich getötet werden würde reichte es mir.
Ich funkelte ihn wütend an, holte aus und verpasste ihm eine Breitseite an seinem Kinn. Er war wohl so perplex das er damit nie gerechnet hatte und der Schmerz der daraufhn meine Hand durchzuckte ließ mich das Gesicht schmerzerfüllt verziehen.
"Das hätte ich schon viel früher tun sollen!", grummelte ich nur und wandte mich Patel zu der genauso überrascht aussah. Was Toval anging so hatte ich wohl gerade verhindert das er selbst eingreifen würde weil er es sicher nicht dulden würde das jemand in diesem Ton mit einer SEnatorin spricht.
"Du erinnerst dich, aber schon noch das ich Zeitparadoxien hasse? Ich bekomme immer Kopfschmerzen davon wenn ich versuche darüber nachzudenken. Es erweckt gerade unangehme Erinnerungen an diese Q mission. Manchmal wünschte ich doch lieber dem El-Aurianer geholfen zu haben. Wer von euch "Helden" wird nun die Berechnungen vornehmen für den exakten Flugkorridr um die Sonne und berehcnet den exakten Punkt an dem wir beschleunigen müssten? Wenn Kirk das in einem alten Bird-of-Prey geschafft hat dann schaffen wir das erst recht. Romulaner finden immer einen Weg.", sagte ich zu ihm und musste schon wieder etwas lächeln. Im Grunde waren Patrice wenige Worte überzeugender gewesen als Kahaels ganzer Vortrag.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

179

Dienstag, 30. März 2004, 17:54

Schatten der Vergangenheit

Ich wurde plötzlich durch einen gezielten Schlag Neirehs in Kahaels Gesicht überrascht, als er ihrer Meinung nach zu frech wurde. "Das hätte ich schon viel früher tun sollen!" meinte sie nur lapidar. Vor Verblüffung konnte ich ersteinmal nichts sagen. Ich machte mich nur bereit einzugreifen, falls Kahael sein Messer als Reaktion zückte. "Und wir beide sollen auf unseren Gehirnzustand untersucht werden, Tre`al? Sehr unbeherrscht von dir. Denk an all die vielen Male, in denen Kahael uns durch seine dummen Einfälle und seine Art Sachen anzugehen, das Leben gerettet hat." Ich versuchte wieder Ruhe in die Sache reinzubringen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

180

Dienstag, 30. März 2004, 20:56

Schatten der Vergangenheit

"Nur mit der Ruhe Patrice, ich wollte nur vermeiden das Toval sich genötigt sieht einzugreifen. Also habe ich ihm in gewisser Weise einen Gefallen getan. Außerdem bin ich seine respektlose Art nicht mehr gewohnt und da er keine Uniform mehr trägt und als Krimmineller gilt...", erwiderte ich mit einem angriffslustigen funkeln in den Augen.

Ich warf einen Blick zu Toval der scheinbar auf alles gefasst zu sein schien und bereit war einzugreifen falls nötig.
"Kahael wird keine Dummheiten machen. Du hast meine Frage noch nicht beantwortet wer die ganzen berechnungen machen soll ?", hakte ich dann nach. Offenbar hatte er die Anspielung auf Kirk überhört? Dabei dachte ich er würde es als humorvolle Anspielung sehen, aber scheinbar hatten die Jahre die wir uns kannten nichts daran geändert das er meinen humor immer noch nicht zu verstehen schien.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."