Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

401

Freitag, 20. Oktober 2006, 20:50

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Wenn ich jetzt erwartet hätte das er sich weiter aufregt, so hätte ich ja nicht falscher liegen können. Der plötzliche Wandel in seinem Verhalten war irgendwie irritierend. Als er dann noch wie beiläufig mit Blick auf die Croisannts erwähnte das ich vorher noch etwas essen sollte, musste ich ihn für einen Moment wohl etwas fassungslos angesehen haben bevor ich meine Sprache wiederfand.

"Daran besteht kein Bedarf. Danke, aber ich habe keinen Hunger.", sagte ich dann knapp als der Ärger wieder anfing die Oberhand über die Verwirrung zu bekommen. Mir zu sagen das ich mich beruhigen sollte... von einem Klingonen ? In Gedanken fluchte ich immer noch. Redeten wir aneinander vorbei ? Ich hatte nicht vorgehabt Patienten zu stören. Ich wollte auch nicht alle Räume besuchen. Langsam schaffte ich es den Ärger wieder zu dämpfen, jedenfalls so das man es mir zumindest äußerlich nicht mehr ansah.

"Besser sie erzählen ihren Mitarbeitern nichts davon das die Sicherheitsabteilung damit etwas zu tun hat. Ich hoffe wir haben uns nun verstanden. Wir werden im Eignagsbereich bleiben während einige erklärende Worte darüber abgegeben werden und vielleicht die eine oder andere Frage beantwortet. Wenn Sie mich dann entschuldigen. Ihr Labor wartet auf Sie."

Ich hatte gerade sein Büro verlassen als mich Kahaels Stimme empfing und der Klang seiner Stimme verhieß nichts Gutes und ich hatte absolut keine Lust nach dem Doktor, auch noch mit ihm zu diskutieren.

"Lt.cmdr. Ich werde mit ihnen darüber nicht diskutieren! Es ist einfach eine Geste und ein Zeitvertreib und eine Möglichkeit sie unter Beobachtung zu haben und abzulenken.", erwiderte ich mit eindringlichen Blick und etwas näher zu ihm. "Fragen sie bei Patel nach.", sagte ich so leise das es kaum einer um uns herum mitbekommen würde. "Sie werden kooperieren oder es bedauern. Dafür werde ich sorgen.", sagte ich dann wider in einem energischen Tonfall wobei cih ihm allerdings leicht zuzwinkerte und mich dann abwandte um die Krankenstation zu verlassen bevor MaSvorra sich wegen dem Lärm aufregte.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

402

Freitag, 20. Oktober 2006, 23:31

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"tzh..." Kahael fasste es nicht das Neireh ihn einfach so abfertigte und ihn zwischen den Biobetten und medizinischen Scannern links liegen lies. "... ICH RIEGEL DEN MASCHINENRAUM AB...JAWOHL!" gröhlte er noch nachdrücklich hinterher und ging dann zum Chefarzt. "Bitte sagen sie mir das sie den Commander soeben auf neurale Schäden untersucht haben und das Ergebnis positiv war... bitte." sagte er beim Eintreten zu dem Klingonen und wollte genaugesagt wissen ob Neireh noch alle an der Latte hatte. "Oh Crossaints..." fügte er noch an und griff sich einfach eins. "... lecker" mampfte er und wartete auf eine Antwort des Docs.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

403

Samstag, 21. Oktober 2006, 19:12

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Er stand im Türrahmen, zog die Augenbrauen hoch und grinste als Kahael sich eines Croissants nahm, warf Neireh einen Blick zu, die gerade dabei war, die Krankenstation zu verlassen.

"Wohl bekommt´s, LtCmdr. Commander Neireh scheint kein Interesse an einem Frühstück zu haben. Dennoch konnte ich bei ihr keine neurale Schäden diagnostizieren, denn wenn, würde sie nicht frei herum laufen. Was auch immer sie zu Ihnen gesagt hat, dürfte also einem voll zurechnungsfähigem Commander entsprechen."

Ein wenig mußte er schmunzeln, denn anscheinend hatte sich LtCmdr. Kahael auf eine Diskussion gefreut gehabt. Er hielt ihm die Schachtel mit den restlichen Croissants hin und nahm sich ebenfalls eins.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

404

Samstag, 21. Oktober 2006, 19:22

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"Die pfind gut..." sagte Kahael mit halbvollen Mund und griff auch nochmal zu. "... also das mit dem pfrei rumlaufen, ich pin ja auch da." erwiederte er etwas ironische bezüglich seiner Person. "Naja.. ich mupf den Mapfinenraum abpfliefen" und verabschiedete sich wieder und schob das zweite Hörnchen gleich nach.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

405

Samstag, 21. Oktober 2006, 20:43

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Er mußte beinahe Lachen als er Kahael so mampfen sah. "Viel Erfolg, LtCmdr. Ich werde mir ein paar Sachen für die Sightseeing-Tour ausdenken, die hoffentlich innerhalb der ´föderalistischen Norm´ sind."

MaSvorra wandte sich ab und ging hinüber ins Labor. Pietroschka stand im zweiten Labor und er sah über ihre Schulter. Das Labor war halb verwüstet mit einer grünen Masse, die auf dem Boden, Decke und den Tischen verbreitet war. Zwei Laboranten waren dabei, das Zeugs in Eimern zu verfrachten. "Was ist passiert, Pietroschka?" fragte er ruhig. Sie zuckte kurz zusammen und sah dann kurz über ihre Schulter.

"Ingels und Kar´Tok´Mar scheinen eine Meinungverschiedenheit gehabt zu haben. Diese bezog dann das Labor mit ein, Sir." Die beiden Terraner arbeiteten mit hochroten Köpfen weiter. Er beobachtete sie dabei, während er überlegte, was er ihnen für eine Strafe aufbrummen sollte.

"Sie sollen zuerst das Labor eigenhändig, ohne Hilfe von anderen, wieder in Ordnung bringen. Teilt sie danach für einfache Arbeiten, aber immer gemeinsam ein, und nach unserem Besuch, der heute noch kommen wird, will ich sie in meinem Büro sehen."

Sie sah ihn etwas irritiert an. "Besuch, Sir?" Er nickte. "Wir sind Teil einer Sightseeing-Tour für die Tal´Shiar. Sorgen Sie dafür, daß alle darauf vorbereitet sind. Wer nicht da sein will, soll solange seine Frühstückspause im Casino machen. Ich erwarte aber, daß wenigstens Sie an meiner Seite sind."

Irina starrte ihn kurz an, dann nickte sie. "Ich kümmere mich darum, Doktor. Sollte ich noch etwas wissen?" Seine Lippen zuckten. "Sie kennen mich inzwischen ganz gut. Wir unterstützen damit die diplomatischen Beziehungen und verschaffen dem Commander Zeit für etwas, das ich nicht weiß, aber es schien ihr wichtig zu sein." Sie nickte, warf den beiden einen Blick zu und machte sich dann an die Arbeit. MaSvorra blieb noch einige Augenblicke stehen und beobachtete die beiden bei ihrer Arbeit. Er grinste erneut als er sich an den Blick von ihr erinnerte. Bin gespannt, was sie sagt, wenn sie mit den Gästen hier hereinkommt. Dann drehte er sich um, um endlich die Visite zu machen, die er bereits vorhatte, bevor er mit dem Commander diskutierte.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

406

Samstag, 21. Oktober 2006, 20:59

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich zog mir die durchsichtigen Handschuhe an, die meine Fingerabdrücke verdeckten, aber nur bei allernähstem hinsehen zu sehen sein würden und holte eine Uniform aus dem Schrank, die extra-fuselfrei und vakuumgereinigt war, sodass wir auch so keine Spuren im Quartier hinterlassen würden, insoweit das ging. Dann streifte ich ein Haarnetz über und kontrollierte die Augenbrauen, sodaß ich dort nichts verlor. Ich zog den Rucksack mit Materialien an und war bereit für den Ort-zu Ort Transport direkt um die Ecke zum romulanischen Quartier. Wir würden dafür sorgen, dass niemand in der Nähe war, wenn wir hinbeamten.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (21. Oktober 2006, 21:00)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

407

Samstag, 21. Oktober 2006, 23:17

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

OFF: Seit wann arbeitet Patel in einer Mensa-Küche? *fg*


ON:
Kahael betrat wieder den Maschinenraum und blickte sich um. Niemand da. Wahrscheinlich hatten die Schicht die Abwesenheit des Chefs dazu genutzt eine kurze Pause im Casino einzulegen. Sonderlich wichtiges gab es eh nicht zu tun, so ließ er es bei einem kurzen Schulterzucken.
Er drehte sich in Richtung seiner Bürotür, um von dort die Vampire wieder in den Hangar zu parken. Er zuckte vor Schreck zusammen, sogar das restliche Stück des Crossaints viel ihm aus der Hand. Vor ihm stand Patel, zusammen mit zwei anderen. Das selbst wäre nichts ungewöhnliches, wenn sein Freund nicht so aussehen würde, wie er gerade dort vor ihm stand. Patel war unrasiert, die Haare lang und ungekämmt. Auch trug er keine Uniform, sondern Zivil. Dann viel sein Blick auf den Phaser in der Hand, auch seine beiden Begleiter trugen einen. "Man, geh dich rasieren... du siehst ja schlimm aus. Wenn Winters das sieht stehst du vor mir auf seiner roten Liste... und was zum Geier soll der Phaser? Knall lieber die beiden Tal´Shiar ab." sagte er leicht sauer über diesen Schreck. "Das musst du gerade sagen." antwortete Patel und gab ihn einen kräftigen Schlag, der Kahael ins Reich der Träume beförderte.

"Rooomulaaaanisches Aaaale...ist wie das Blut von Rooomulus, komm schenk mir eeeeeein...." summte Kahael noch völlig daneben von dem kräftigen Schlag den man ihm verpasst hatte.
"Das soll Captain Kahael sein?" rümpfte jemand die Nase über die Schnapsleiche die da singend vor ihm lag. "Das Gesicht passt..." murmelte jemand anders. "Sicher das du den richtigen geholt hast?" brummte jemand zu Patel der grimmig auf Kahael blickte. "Ja. Das ist er." "Und so einer soll ein Genie für Technik und Holotechnologie sein?" Dann rührte sich Kahael langsam und blickte leicht verstört in die Runde. "Man... ich bring den Kerl um..." stöhnte er und bemerkte die Leute um ihn erst beim zweiten Hinschauen. Zuerst sagte er nichts, sondern blickte sich nur um. "Also... ich bin nicht im Maschinenraum, auf der New Age schon garnicht, richtig?" fragte er dann. "Ok... ok, nichts sagen Jungs... mhm... ich habe Geburtstag und das ist eine Überraschungsfete, auf dem Holodeck... nein, wartet, ich hab erst in zwei Monaten wieder Geburtstag. Ich habs ... Fasching?" er grinste und stand auf, blickte aber nur in verwunderte Gesichter. "Ihr wart noch nie eine gute Partytruppe wisst ihr das?" Irgendetwas kam Kahael hier schon spanisch vor, er versuchte es aber, wie immer, auf seine eigenartige Art und Weise zu verstecken. "Commander?" fragte er etwas verwundert als er Neireh erkannte. Sie hatte lange Haare und einen engen, äußerst körperbetonenden Anzug an. An der rechten Hüfte trug sie ein Messer, am Oberschenkel einen Phaser. "Ok... was ist das hier." "Ich freue mich sie wiederzusehen..." sagte eine Stimme die ihn recht bekannt vor kam. "Cap...Captain?" stotterte er und musste vor Schreck husten. "Verwundert?" fragte er und lächelte. "Jetzt ja.." antwortete Kahael als er Martinson lachen sah. "Ok, als nächstes taucht Sarek auf wie?" "Der ist... auf einer Mission." "Na klar...Computer, Holodeck deaktiveren." nichts rührte sich. "Computer. Authorization Kahael 342 Strich 341B. Computer?" Noch immer reagierte nichts wie er erhofft hatte. "Ok, Patel... ich glaub hier hört der Spaß auf." rief er laut. "Welcher Spaß?" antwortete der Patel mit den langen Haaren. "Bleiben sie ruhig..." begann Martinson und ging auf ihn zu. "... ich werde es ihnen erklären. Sie sind in der Tat nicht mehr auf der New Age. Sie sind noch nicht einmal mehr in ihrem Universum." "Hä?" "Dies ist ein ... wie nannten es ihre Kollegen von Deep Space 9... ah ja, Spiegeluniversum." "Schön... sehr schön. Nett hier, darf ich nun wieder auf die New Age zurück, ja?" Kahael wurde so langsam nervös. Ihm gefiel das hier nicht. Patel mit langen Haaren und 3 Tage Bart, Neireh als heißer Feger und Martinson der lachte und so garnicht vulkanisch war. "Das geht leider nicht. Im Moment nicht." "Schade, aber ich müsste wirklich ganz dringend wieder zurück. Wissen sie, der hat mich jetzt schon auf der Abschussliste und ... wenn ich jetzt noch blau mache... tzzz dann kann ich mir nen neuen Job suchen und eigentlich gefällt mir mein jetziger ganz gut. Bischen stressig, aber ich hab mein eigenes Büro, gemütliches Quartier und kenne einen Patel der eine Dusche kennt." er blickte auf das Gegenstück aus diesem Universum und rümpfte etwas die Nase. "Noch son Spruch und ich pfeil dir die spitzen Ohren ab." antwortete dieser nur. "Sie können wieder zurück, wenn sie uns geholfen haben." Martinson hatte einen gewissen Unterton in seiner Stimme, die Kahael garnicht gefiel. "Helfen? Ok... ich bin Ingeniuer, aber kein Klempner. Und wieso nennen m" er blickte dabei etwas in Richtung Patel, eigentlich in Richtung aller. Sonderlich gepflegt ging es hier scheinbar nicht zu. Martinson lachte gezwungen.
"Ich werde es ihnen erklären. In diesem Universum herrschte lange Zeit das Terran Empire. Es Eroberte Vulkan, Talar, Orion und einige andere Welten, die in ihrem Universum friedlich die große Föderation gegründet haben. Ihre glorreiche Sternenflotte, war hier eine brutale Organisation, die ohne weiteres ganze Völker abmetzelte. Am Ende wurde sie aus einer Allianz von Klingonen, Cardassianern und Bajor besiegt. Diese Allianz herrscht noch immer, aber ist eigentlich auch nicht viel besser als das Empire. Die Menschen und ehemaligen Verbündeten wurden versklavt.... und auch diejenigen die die neue Ordnung der Allianz nicht anerkennen wollten..." "ah, schön und ihr seit die tapferen Rebellen? Danke für die Einführung in das Spiegeluniversum, schickt mir das Buch und ich gehe jetzt." Kahael stand von der Liege auf, auf der er bisher gesessen hatte. "Nicht so schnell." Patel drückte ihn wieder runter und zog drohend sein Messer aus seinem Gürtel. "Naja, am Abzug bist du ja genauso schnell." murmelte Kahael und setzte sich freiwillig wieder. "Und was soll ich dann hier?" fragte er recht uninteressiert. "Nun... sie sind in diesem Universum Captain und der beste Techniker den wir haben. Sie müssen wissen das die Unterschiede in unseren Universum hauptsächlich aus geschichtlichen und charakterlichen besteht, die Fähigkeiten bleiben meist identisch. Leider wurde ihr Gegenstück vor zwei Wochen von der Allianz gefasst und sitzt auf Bajor in der wohl am best bewachtesten Zelle des ganzen Quadranten. Zusammen mit ein paar anderen hohen Rebellen. Sie sollen nächste Woche hingerichtet werden."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (21. Oktober 2006, 23:21)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

408

Sonntag, 22. Oktober 2006, 11:42

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"Ein nettes Universum habt ihr hier...." zischte Kahael "... und wo sind wir hier?" fragte er und ließ seinen Kopf kreisen. "In einem unterirdischen Stützpunkt auf Telor II.... aber helfen sie uns nun oder nicht?" Kahael schwieg einen Moment und blickte in die Gesichter um sich herrum. "Hab ich eine andere Wahl?" "Nein." "Na dann, ein eigenes Bett und eine warme Mahlzeit täglich ist aber schon drin?" scherzte er und stand auf. "Dann wollen wir mal an die Arbeit..." sagte Kahael dabei und klatschte arbeitsbereit in die Hände, auch wenn ihm das ganze nicht gefiel. Vielleicht würde er zwischenzeitlich einen Weg finden wie er wieder auf die New Age kommen konnte.
"Wir fangen gleich an. Knife... mach das Schiff klar." rief Martinson zu dem Spiegel-Patel, worauf Kahael ganz vulkanisch die Augenbraue hob. "Knife?" fragte er leise zu sich selbst. "... komisches Universum... wirklich."
In der Zwischenzeit hatte Neireh einige Phasergewehre geholt und drückte eins davon Kahael in die Hand. "Äh... was?" "Du kannst doch wohl schießen?" knirschte Neireh etwas herrablassend. "Äh... natürlich, man nennt mich auch Terminator-Kahael" grinste er etwas auf Anspielung an den Patel seines Universums und betrachtete das Gewehr. "Ohje..." seufzte er. "... ähm Moment... Mooooment." er drehte sich zu den anderen um und bemerkte erst jetzt die illustre Anhäufung der New Age Crew dieses Universums. Patel hatte auf die Spitze seines Gewehres ein Bajonett gesetzt und kaute ständig auf irgendetwas herrum. Neireh wirkte wie eine Angestellte einer rotlicht Bar, mit dem Charm einer SM-Domina. Martinson war menschlich, ja richtig emotional.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Elim Garak

unregistriert

409

Sonntag, 22. Oktober 2006, 13:38

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich bequemte mich aus meinem Bett und erkannte auf dem Chronometer der direkt auf dem Tisch daneben stand, dass es noch etwas dauerte, bis mein Dienst begann. Ich hatte erstaunlich ruhig schlafen können und war auch top fit, trotz der beunruhigenden Gedanken, die wieder langsam ins Gedächtnis zurückfanden. Ich erinnerte mich an das zuletzt geführte Gespräch mit Commander Neireh und beschloss auf ihren Rat hin, nun die Krankenstation aufzusuchen. Ich wusste nicht genau warum ich dies tat, aber irgendwas sagte mir dass ich das jetzt nötig hätte. Vielleicht war es aus alter Gewohnheit, von der Zeit auf DS 9. Ich vermisste ein wenig die Gespräche mit Doktor Bashir. Obwohl ich ihn auf der hiesigen Krankenstation ganz sicher nicht antreffen würde.

410

Sonntag, 22. Oktober 2006, 20:43

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

--Krankenstation--

Ich war fast versucht mich nach Kahaels Kommentar nochmal umzudrehen und etwas zu erwidern, aber ich blieb nur einen Moment stehen und ballte die Fäuste um ein paar mal tief einzuatmen. Die Antwort desDoktors auf Kahaels flapsige Frage bekam ich sehr wohl mit, aber reagierte nicht mehr darauf und verließ die Krankenstation ohne mich nochmal umzudrehen. Mein Weg führte mich erstmal Richtung Casino. Ich hatte mir überlegt das dies ein schlechter Treffpunkt und Ausgangsort für die Führung wäre.

--vor dem Casino--

Wenig später stand ich im Gang vor dem Casino. Ein paar Crewmen waren gerade dabei es zu verlassen und grüßten bevor sie Richtung ncähsten Turbolift verschwanden.
"Neireh an erie´rin Khev, ich dachte sie hätten Interesse an etwas Abwechslung. Treffen sie mich bitte vor dem Casino und bringen sie ihren Kollegen mit. Ich möchte sie beide zu einer Führung einladen."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (23. Oktober 2006, 00:55)


411

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 22:12

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Wenig später trafen die beiden Männer vor dem Casino ein. Sie boten allein durch ihre Haltung und Ausstrahlung für die meisten Crewmitglieder wohl einen eher einschüchternden Eindruck. Daran änderte auch erie´rin Khev´s lächeln nichts mehr als er auf mich zutrat, während sein Kollege mit stoischer Miene folgte und sich seiner Wirkung sicher sehr bewußt war. Ich hielt das ja immer noch für einen Trick und den vordergründig freundlicheren der beiden für den eigentlich gefährlicheren.
"Commander, einen Guten Morgen wünsche ich. Ich hoffe sie haben gut geschlafen. Irgendwie sehen sie etwas müde aus.", begrüßte Khev mit vor freundlichkeit triefenden Worten. Ich lächelte etwas gezwungen zu den beiden und nickte ihnen zu. "Mnea´maram, meine Herren. Ich hoffe ich habe sie nicht geweckt. Es sollte eine Überraschung werden.", antwortete ich mit etwas hintergründiger freundlichkeit. Sein Kollege zog leicht eine Augenbraue hoch, was auch die einzigste Regung in seinem Gesicht war. "Ich ziehe es gewöhnlich vor selbst für die Überraschungen verantwortlich zu sein.", kommentierte er mit einer kühle bei der es einem normalen Menschen wohl kalt den Rücken runterlaufen würde. So wie er zumindest die Überraschungen betont hatte bot er der Fantasie genug Spielraum was er darunter verstand. Khev schien das alles zu ignorieren. "Aber nein, Commander. Ich bin Frühaufsteher, wenn man so will. Manche würden ja behaupten der Tal´Shiar schläft nie.", erwiderte er mti diesem Hyänenlächeln. "Wo wollen wir beginnen ? Im Casino ?", fragte er dann fast amüsiert.
"Wenn Sie sich noch einen Moment gedulden. Ich gedachte das etwas offizieller zu gestalten und uns noch von zwei Sicherheitsoffizieren eskortieren zu lassen.", erklärte ich mit einem entschuldigenden lächeln. Das ich die Männer auch aus Gründen der Sicherheit und falls es Probleme geben sollte dabei haben wollte, erwähnte ich natürlich nicht. Diesmal war es Khev der leicht amüsiert eine Augenbraue hob. "Sie überraschen mich Commander." Sein Blick sagte aber aus das er die Worte durchschaute und diese Leute sicher nicht nur zur Dekoration dienen würden.
"Commander Neireh an Sicherheit. Wir sind bereit für die Führung. Schicken sie mir zwei Sicherheitsoffiziere als Begleitung und treffen sie uns vor dem Casino."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

412

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 22:35

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"Commander Neireh an Sicherheit. Wir sind bereit für die Führung. Schicken sie mir zwei Sicherheitsoffiziere als Begleitung und treffen sie uns vor dem Casino." kam es über die Lautsprecher. Ich sah zu Jaroe und nickte. Er schnappte sich Fuller und begab sich zu Neireh, während Ensign Fuji, Aylebourne und Lieutenant Nabokov zusammen mit mir von Aguilera kurz vor das Quartier der Tal Shiar gebeamt wurden. Als wir rematerialisierten, begaben wir uns sofort zu der Tür. Sie durfte nicht durch Sicherheitscodes geöffnet werden und Spuren einer mechanischen Öffnung mussten aus dem Logbuch entfernt und optischer Natur ausgeschlossen werden. Zunächst jedoch musste ich sichergehen, ob die Tal Shiar kein Alarmsystem in ihrem Quartier laufen hatten. Ich nickte zu Fuji, der ein Gerät aus seinem Rucksack holte, dass automatisch alle bekannten Alarmanlagen ausschalten, bzw. ihnen falsche Werte vorgaukeln sollte. Dann nahm ich einen Türöffner aus der Hosentasche und adjustierte ihn an der Tür, während Aylebourne die Konsole bediente, damit dieser Eingriff nicht registriert wurde. Die Tür stand nun offen. Der sensibelste Moment. Wenn wir einen Fehler gemacht hatten, würden wir sehr bald die Konsequenzen spüren.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (25. Oktober 2006, 22:37)


Elim Garak

unregistriert

413

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 21:27

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich erreichte die Krankenstation und trat ein. Etwas verwirrt schaute ich mich um. Es schien etwas turbulent vor sich zu gehen und es herrschte ein großes Durcheinander im Nebenraum der Krankenstation. Ich blickte anfangs nicht durch und versuchte irgendjemanden von den umherlaufenden Medizinern abzufangen und anzusprechen. Der Erfolg blieb jedoch aus. Da ich ja eh keine wirkliche Krankheit zu melden hatte wollte ich mich schon wieder auf den Weg machen und die Krankenstation verlassen...

414

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 23:48

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

--- Krankenstation ---

Aus den Augenwinkeln sah er Garak und wie er sich wieder dem Ausgang zuwandte. Er trat hinaus in den großen Behandlungsraum. Zu seiner Visite würde er offensichtlich nicht so schnell kommen.

"Kann ich Ihnen helfen?" fragte er.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Elim Garak

unregistriert

415

Samstag, 28. Oktober 2006, 10:37

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich stand schon mit einem Fuß außerhalb der Krankenstation, als ich bemerkte, dass jemand mich aus dem Hintergrund ansprach. Überrascht drehte ich mich wieder um. Es war der klingonische Doktor.
Klingonen dachte ich einen Moment lang.
Er war mit Sicherheit kein Doktor Bashir und es war sehr fraglich ob er ein genau so guter Gesprächspartner sein möge, aber vielleicht könnte er mir wirklich weiterhelfen.
"Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen, ..., Doktor." Der Doktor schien ziemlich genervt zu sein, was nicht unbedingt sympathischer machte. "Wissen Sie Doktor, seit ein paar Tagen plagt mich so ein flaues Gefühl im Magen und meine Nächte sind sehr unruhig."
Ich wusste genau, dass der Doktor mit seinen medizinischen Geräten keine Mängel feststellen würde, da es ja vielmehr die Tal´shiar waren die mir auf den Magen schlugen. Doch ich hoffte, dass er mir vielleicht dennoch ein Beruhigungsmittelchen geben würde oder zumindest einen beruhigenden Rat. Obwohl ich dabei sehr gespannt wäre, wie dieser Rat von einem Klingonen lauten würde. Weil noch schwieriger sich vorzustellen, wie ein klingonischer Arzt ist, wäre es wohl sich vorzustellen, wie ein klingonischer Counselor wäre.

416

Samstag, 28. Oktober 2006, 10:50

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

[off: nur so nebenbei ^^ ich hab auch einen klingonischen Char in einem anderen Rollenspiel als Couns ;)]

"Setzen Sie sich auf das Biobett." Er deutete auf eines und nahm den medizinischen Tricorder, um die allgemeinen Werte des Cardassianers zu abzulesen. "Haben Sie etwas ungewöhnliches gegessen? Schlafprobleme?" Die Werte des Tricorders zeigten, außer einem leicht Serotiningehalts, nichts ungewöhnliches. Garak schüttelte verneinend den Kopf und nickte zu den Schlafproblemen.

MaSvorra fand nichts und schaute sich Garak genauer an. Wegen ihm waren sie zu viert nach Cardassia geflogen und hatten ihren Urlaub auf den Kopf gehauen. Commander Neireh schien seine Meinung wichtig zu sein, so wie er sich an den vorigen Abend erinnerte.

Die anderen medizinischen Mitarbeiter waren beschäftigt und so machte er etwas, was für ihn untypisch war. Er nahm sich Zeit und setzte sich auf das Biobett, das neben dem des Cardassianers stand. "Und was beschäftigt Sie in der Nacht? Haben Sie Träume? Was liegt Ihnen auf dem Magen?" Klingonen waren eben direkt.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaSvorra« (28. Oktober 2006, 10:51)


417

Samstag, 28. Oktober 2006, 23:56

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

---Casino---

Sina schaute in die Runde. Sie war nun auf einem Raumschiff der Akira Klasse stationiert. Ein anderes Erlebnis für einen Ltd. der bis jetzt nur auf Stationen und Raumbasen wahr. Sie ging zum Replikator und stellte ihre Tasse hinein und ging zur Türe hinaus. Sie sah ein paar Männer der Sicherheit und einen nachdenklichen Commander der gerade beschäftigt aussah. Sie erinnerte sich bereits das sie sie auf DS9 gesehen hatte. Das war der erste Offizier auf den Schiff. Sina ging in Richtung Brücke.

---Brücke---

Sie ging geradewegs auf die OPS Station und kontrollierte die Systeme und den Deflektorgitter. Keine Störungen waren vorhanden. Sie sah sich um auf der Brücke um
und sah ein paar Leute, sie kannte keinen und keiner kannte sie. Sie machte weiter mit Diagnosen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (29. Oktober 2006, 00:11)


Elim Garak

unregistriert

418

Sonntag, 29. Oktober 2006, 14:14

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

--Krankenstation--

Wie ich erwartet hatte, stellte der Doktor mit seinem Tricorder keine bemerkenswerten Mängel bzgl. meiner Gesundheit fest. Doch die anschließende Reaktion des Doktors ließ mich dann aus allen Wolken fallen. Er setzte sich neben mich und erkundige sich nicht nur nach meinem Wohlbefinden. Er versuchte ein Gespräch auf persönlicher Basis aufzubauen.
Also doch ein klingonischer Counselor.
Ich stockte zunächst und wusste nicht recht was ich ihm antworten sollte. Dann holte ich aus: "Nun Doktor. Ich weiß ihre Aufmerksamkeit zu schätzen, aber ungern würde ich sie mit meinen Magenschmerzen anstecken. Es muss ihnen wohl genügen wenn ich sage, dass ich ein wenig wetterfühlig bin. Ich hatte ehrlich gesagt, gehofft ein Mittel zu bekommen, welches mir ruhigere Nächte bereitet." Ich holte kurz tief Luft und fuhr fort, "Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich würde mich liebend gern mit Ihnen unterhalten. Doch sollten wir dann ein anderes Thema und vielleicht auch einen anderen Ort dazu wählen, Doktor."
Ich tat mich gedanklich noch selbst schwer mit einem Klingonen tiefsinnige Gespräche zu führen, aber ich hatte es bereits ausgesprochen und würde auch zu meinem Wort stehen. Und irgendetwas unterschied diesen Klingonen auch von dem Rest seiner Sippe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (29. Oktober 2006, 14:45)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

419

Sonntag, 29. Oktober 2006, 15:27

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Quartier der Tal Shiar

"Denkt dran, noch nichts anfassen." sagte ich und aktivierte die holograpische Drohne, die den Raum nun millimetergenau abscannte und die Daten abspeicherte. Als sie ihre Arbeit beendet hatte, projizierte sie ein Bild des Scans über das Zimmer. Auf diese Art konnten wir alles genau an den Ort zurückstellen, von dem wir es her hatten. Das selbe machten wir mit einer Drohne im Badezimmer und an der Arbeitsstation. An diese setzte sich nun Aylebourne und begann den Rechner zu hacken. Ich sah ihm kurz über die Schulter und nickte dann kurz, als ich feststellte, dass er zurecht kommen würde. Nabokov durchsuchte derweil die Schubladen und Fuji das Badezimmer. Ich nahm mir das Bett vor. Gerade dort würde es schwierig werden, alles so aussehen zu lassen, als wäre niemand hier gewesen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (29. Oktober 2006, 15:33)


420

Sonntag, 29. Oktober 2006, 16:51

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

-- Krankenstation ---

MaSvorra saß Garak gegenüber und betrachtete ihn gedankenvoll. "Sicher kann ich Ihnen ein Mittel geben, das Sie ruhig schlafen läßt, fast so, als wären Sie ausgeknockt. Aber Ihnen ist auch klar, daß ein natürlicher Schlaf gesünder ist als jeder induizierte. Abgesehen davon... ich habe zwei Mägen und so schnell schlägt mir da nichts drauf. Ich weiß mich meist gegen Sachen, die mich beschäftigen, zu wehren. Aber ich scheine mich Ihrem Urteil beugen zu müssen."

Er hopste von dem Biobett und holte eine Phiole. Bevor er sie hergab, zog er sie nochmal zu sich. Dies ist für eine Nacht berechnet, acht Stunden Schlaf. Wenn Sie mehr wollen, werden Sie nochmal kommen müssen. Ich biete Ihnen aber eine Alternative an. Lassen Sie uns auf dem Holodeck eines meiner Programme durchkämpfen. Vielleicht können Sie da einiges an Spannung abbauen oder loswerden. Bei einem Kampf kann man sich auch gut über Magenschmerzen unterhalten."

Zugeben würde er es nicht, aber es fehlte ihm etwas, noch keinen adäquaten Trainingspartner gefunden zu haben. Es war zwar auch für ihn ungewöhnlich, mit oder gegen einen Cardassianer zu kämpfen, aber so konnte er die Schlaflosigkeit vielleicht auf natürliche Weise bekämpfen und würde diesen Cardassianer, der von den anderen, besonders Commander Neireh, geachtet war, kennenlernen können.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer