Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

41

Freitag, 9. Juni 2006, 09:02

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Zurück ins Dominion ? Konnte sein das man uns wieder zurück schickte aber vermutlich nicht alleine sondern mit einer Flotte. "Wir werden sicher bald neue Befehle bekommen und ich schätze wir werden dann nicht alleine losfliegen."
Ich machte mir Gedanken darüber und dachte daran das es nicht so lange her war das wir aus der Gefangenschaft befreit worden waren. Jetzt sollten wir wieder zurück ?
Der Arzt holte eine Flasche aus einem Schrank und schenkte zwei Gläser ein aus denen nun leichter Nebel waberte. Das soll ich trinken ? Ich zog eine Augenbraue hoch und sah MaSvorra skeptisch an.
"Was ist das ? Ich bin eigentlich im Dienst."
Normalerweise würde ich nichts trinken wenn Nebelsschwaden aus dem Becher waberten. Aber interessant sah das schon aus.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

42

Freitag, 9. Juni 2006, 10:45

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich mußte schmunzeln. "Eine Sitte, die es unter Klingonen gibt, wenn große Ereignisse kommen oder eben geschehen sind. Sehen Sie es als medizinische Anweisung, denn ich bin sicher, es wird ihren Blutkreislauf anregen." Daß ich einen brauchte, um diese Nachricht zu verarbeiten, würde ich nicht zugeben. Wenn das Dominion ungesehen nach Vulkan kam, war es auch eine Bedrohung für das Klingonische Reich. Ich würde versuchen, meinem Freund auf Q´onos eine Nachricht zukommen zu lassen.

Den Becher leerte ich nun auf einen Zug und schaute dann wieder zum Commander, diesmal mit einem Grinsen in den Mundwinkeln. "Oder habt Ihr Angst, ich würde Euch vergiften?" Die Herausforderung lag in meiner Stimme und ich war gespannt.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

43

Freitag, 9. Juni 2006, 12:14

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich sah ihn immer noch skeptisch an aber lächelte dann leicht amüsiert.
"Für mich sind eigentlich Ärzte allgemein alte Giftmisscher. Es kommt immer auf die Dosis an. Nun wenn es eine ärztliche Verordnung ist...", erwiederte ich dann und griff zu dem Becher. Einen Moment zögerte ich noch. Es war mir nicht ganz geheuer etwas zu trinken das den Eindruck erweckte es würde einem die Kehle verätzen. Ich prostete ihm kurz zu und kippte den Inhalt des Bechers in einem Zug. Ihm schien das Zeug ja nichts auszumachen, aber ich spürte nahezu sofort wie es flüssiges Feuer über die Zunge und die Speiseröhre hinunter glitt. Es war in der Tat sehr wärmend und würde sicher meinen Kreislauf anregen. Wennn ich erstmal wieder Luft bekam. Ich stellte den Becher ab und keuchte leicht auf. Einen Geschmack hatte ich nicht ausmachen können zwischen der Schärfe. Aber vielleicht kam das erst mit der Gewöhnung daran heraus.
"Nicht schlecht... würde sicher den Chefingenieur interessieren..."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

44

Freitag, 9. Juni 2006, 12:25

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich schüttelte leicht den Kopf. "Ich habe nur einen begrenzten Vorrat und er ist für besondere Situationen gedacht." Ihre Reaktion auf den Chech´tluth war zu erwarten gewesen, aber wenn noch mehr solche Sachen passierten, konnte es öfters vorkommen, daß sie einen von Becher Chech´tluth von mirbekam. Kurz räumte ich alles wieder auf. "Außerdem, jedes Gift in der richtigen Dosis, kann Leben retten... oder es zumindest angenehmer gestalten."

Dann nahm ich den Tricorder. "Ihre Werte sind soweit in Ordnung, den niedrigen Blutdruck führe ich auf die Nachrichten hier zurück. Soweit seid Ihr also diensttauglich."

Nach einer kurzen Pause fuhr ich fort. "Bei dem Cardassianer da draußen habe ich etwas gefunden, Commander. Etwas, was ich, auch für einen Cardassianer, als gefährlich erachte. Genaue Informationen oder Diagnose habe ich noch nicht, da ist Crewman Aspen gerade dran, aber schon die Tatsache, daß Zellen um seinen Chip herum absterben, ist nicht gut." Das war ein langer Satz und so holte ich erstmal Luft. "Deswegen meine Frage vorhin, nach dem Status des Cardassianers." Ich lehnte immer noch am Tisch und schaute sie dabei an, ihre Augen fesselten mich immer wieder, sobald sich unsere trafen.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaSvorra« (9. Juni 2006, 12:25)


Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

45

Freitag, 9. Juni 2006, 12:42

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich könnte mir angenehmere Situationen vorstellen, dachte ich mir. Seine Worte über den Zustand des Cardassianers waren eher beunruhigend.
"Aber sie können es doch behandeln oder kann es lebensgefährlich für ihn werden ? Wenn sie versuchen würden den Chip zu entfernen könnte er sterben. Wenn sie jetzt wissen wollen wie sehr sie sich um sein Wohl kümmern sollen, kann ich ihnen noch nichts genaueres sagen. Captains Winters hat über ihn noch nicht entschieden. Bis auf weiteres ist er unser Gast. Allerdings einer der unter Beobachtung steht.", antworete ich und begegnete dabei seinem Blick. Warum hatte ich manchmal das Gefühl das er in meine Seele sehen konnte? Merkwürdig... aber ich verwarf den Gedanken wieder und erhob mich.
"Wenn sonst nichts mehr ist dann überlasse ich sie wieder ihrem Patienten und ihren Berichten. Halten sie mich auf dem laufenden was Treroks Zustand angeht."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (9. Juni 2006, 12:44)


46

Freitag, 9. Juni 2006, 12:59

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Mir wurde bewußt, daß ich stundenlang in die Augen des Commanders würde schauen können, ohne es zu merken.

"maj, ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Solltet Ihr Garak sehen, schickt ihn zu mir. Bei ihm steht immer noch eine Untersuchung aus. Ich melde mich, sobald ich etwas Neues erfahre, Commander."

Ich folgte dem Commander hinaus, wobei mir ihr Duft in der Nase hängen blieb. Er war deutlich anders als während der letzten Tage. Ihr typischer Eigengeruch war schwach und etwas lag darüber. Jasmin? Colchea? Anis? Ich vermochte den Geruch nicht zu deuten.

Crewman Aspen war bei den Mikroskopen und so ging ich in seine Richtung.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaSvorra« (9. Juni 2006, 19:32)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

47

Freitag, 9. Juni 2006, 13:22

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

-----Krankenstation-------

"Doktor..." begrüßte er ihn und stellte starken Geruch bei ihm fest. Alkohol? Naja, bei Klingonen wunderte ihn nichts weiter. Bei so einem massiven Kerl würde ein kleiner Schluck wohl auch kaum schaden. Er begann mit seiner Erklärung und zeigte auf dem Mikroskop seine Erkenntnisse. "Ich müsste genauer über ihn Bescheid wissen, denn ich kann mir das nicht ganz erklären. Vielleicht ja sie?... Also es sieht so aus, als ob sie ihm dieses Gerät nicht gerade besonders liebevoll oder geschickt eingesetzt hätten. Es ist schlecht isoliert und stümperhaft eingesetzt worden und das ist nur ca. eine Woche her!" Er zeigte die Narbenverheilung um das Implantat herum. "Durch die schlechte Isolierung greift der Strom die Nerven an, die wie sie ja wissen ohnehin durch elektrische Ladungen kommunizieren. Diese Überladungen führen zum Absterben der umliegenden Nervenzellen, was ja an sich kein großes Problem darstellen würde. Die Schäden befinden sich hauptsächlich im Parietallappen, deswegen wird er leichte Störungen in seinen sensorischen Funktionen wie räumlichem Denken oder ähnlichem haben. Aber nichts weiter behinderndes. Doch greift der Strom auch die Myelinschicht der weiter entfernten Axone an. Wie sie wissen, ist Myelin der Schmierstoff, der die elektrischen Impulse um ein vielfaches beschleunigt und so komplexes Denken und Verstehen ermöglicht. Ähnlich wie bei multipler Sklerose werden die elektrischen Impulse also nicht mehr beschleunigt und Informationen im Gehirn nicht mehr schnell genug verarbeitet. Allerdings ist dieser Prozess hier um einiges beschleunigt. Sein Gehirn wird vermutlich in den nächsten 2 Tagen völlig zerstört sein. Da es mir schwer scheint, das Gerät ohne schwere Strukturschäden zu entfernen, würde ich empfehlen, das Gerät zu reparieren und besser zu isolieren." erklärte Aspen. "Wenn ich es nicht besser wüßte, dann haben die Leute, die ihm das eingebaut haben, gewußt, dass es nur so lange halten würde. Er muss wohl eine Aufgabe gehabt haben, die einige Tage benötigte, dannach durfte er nicht verhört werden und anschließend war sein Überleben nicht mehr von Nöten. Eine verabscheuenswürdige Praxis." sagte er verächtlich. "Das würde auch seine Lethargie erklären, wenn er eh mit seinem Leben abgerechnet hat und nur auf den Tod wartet."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (9. Juni 2006, 13:25)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

48

Freitag, 9. Juni 2006, 13:24

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"Martinson hatte mich erst auch auf dem Kicker... nachdem ich ihm diesen Kahn jedes mal heil zurück ins Dock geschoben habe mochte er mich auch nicht mehr missen."
Er öffnete den Zugang zur Jeffreysröhre und stieg hinein. Er kannte, nicht weit von der Brücke, einen guten Platz in dem man angenehm sitzen konnte, eine etwas breitere Wartungsmulde. Das praktische an dem Plätzchen war das dort noch eine weitere Flasche versteckt war, sowie ein paar Gläser. Es war schon fast eine kleine Bar die er sich dort eingerichtet hatte. "Eis?" fragte er, Ale on the Rocks, was er in letzter Zeit gerne trank. Noch besser war wenn das Eis richtig klein gestampft war und sich mit dem Ale vollsaugen konnte. "Ist nicht schlecht wenn eine Kühlleitung für die Phaserbänke hier verläuft... konnte ich mir ein kleines Eisfach anlegen." grinste er und kratzte ein wenig Eis von der Leitung in sein Glas.
"Was Winters angeht, ... der wird schon merken das ich ihm da unten recht wertvoll sein kann, auch wenn ich kein Musteroffizier bin der strammsteht bis ihm die Brust platzt." brummelte er und nahm einen Schluck. "Außerdem, jetzt wo die ganze Scheiße mit dem Dominion wieder losgeht,.. da braucht er einen guten Ingenieur an Bord. Zumindest wenn er immer heil aus jeder Scheiße rauskommen will."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

49

Freitag, 9. Juni 2006, 14:30

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

"Das hab ich ihm auch erklärt. Er ist aber definitiv kein Martinson. Wenn du deine Ruhe haben willst, wäre es sicher besser, wenn du versuchst, zumindestens vorzugeben, dass du ihn respektiert und nach seinen Regeln spielst. Das hier würde ihm sicher auch nicht gefallen..." sagte ich und leerte das Glas Ale. "Sieht wohl so aus, als hätten wir jetzt DW 2 wie? Tja, ich bin ein Krieger, es scheint mein Schicksal, von einem Krieg in den nächsten zu schlingern. Bin mal gespannt, wie diese Mistkerle es geschafft haben, nach Vulkan zu kommen."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

50

Samstag, 10. Juni 2006, 17:24

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Nachdem wir wieder auf DS 9 ankamen suchte ich als erstes mein Quartier auf und legte mich schlafen. Ich musste mich von den Strapazen und psychischen Belastungen der letzten Tagen und Wochen ein wenig erholen, bevor ich meinen Dienst wieder antreten würde können. Dabei vergaß ich gänzlich, dass ich mich noch bei dem Schiffsarzt melden hätte müssen. Ich machte die Augen zu und ohne mir in irgendeiner Weise einen Wecker gestellt zu haben schlief ich ein. Ich schlief fast einen ganzen Tag durch und wenn mich der Com-Ruf des Doktors nicht geweckt hätte, hätte ich wohl auch noch länger geschlafen. Ich legte mir meine Uniform an und begab mich auf direkten Weg zur Krankenstation. Auf dem weg dorthin bemerkte ich, das der gelbe Alarm aktiviert war, der rund dafür war mir allerdings nicht klar, doch ich würde es wohl früh genug erfahren. Ich hatte die Krankenstation fast erreicht, als Commander Neireh entgegen kam. Sie war wohl auch gerade erst dort gewesen. „Commander, ist Ihnen nicht wohl?“, fragte ich. Sie sah etwas mitgenommen aus und hustete vor sich hin, als wollte sie etwas mit aller Gewalt aus ihrem Rachen wieder herausbekommen. Sie hielt vor mir man und holte nochmal kurz Luft bevor sie mir antwortete: „Mir geht es gut. Es besteht kein Grund zur Sorge. Sie sollten sich schleunigst auf der Krankenstation melden. Doktor Ma’Savorra lässt schon nach Ihnen suchen.“ Sie wollte wohl nicht näher darauf eingehen was ihr da widerfahren ist auf der Krankenstation. Ich wollte sie noch fragen, weshalb wir gelben Alarm haben, doch sie war schon wieder um die nächste Ecke verschwunden. Ich war ein wenig verwundert und trat zur Krankenstation ein. Dort lag Trerok auf einem Krankenbett. Neben ihm ein medizinischer Crewman und zwei Sicherheitsleute. Der klingonische Chefarzt begab sich geradewegs zu Trerok, bis er bemerkt, dass ich die Krankenstation betrat. Er drehte sich um, und mit einem leichten Knurren kam er mir entgegen. „Ich melde mich zur Untersuchung, Doktor“ sagte ich zu ihm und stand fest auf meinen Beinen. Ich wollte nicht den Eindruck vermitteln, dass ich Angst hätte vor ihm oder seinen medizinischen Geräten. „Pünktlichkeit ist nicht ihr Stärke, oder, Mr.Garak?“ entgegnete er mir. Er machte den Eindruck als wolle er mich gleich aufessen wollen und ich traute dem Klingonen das sogar zu. Da ich nicht auf eine Konfrontation aus war entschuldigte ich mich für mein verspätetes Erscheinen, obwohl er sich wohl kaum vorstellen konnte, was ich da alles durchgemacht hatte in den letzten Wochen: „Ich habe ein wenig genächtigt und entschuldige mein verspätetes Erscheinen.“
Lieutenant Commander Elim Garak
OPS auf der USS New Age

Morgenstund ist aller Laster Anfang, aber wer zu spät kommt lacht am besten und wer andern in der Nase bohrt fällt selbst hinein.

51

Samstag, 10. Juni 2006, 18:39

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Als ich zu dem Crewman trat, begann er bereits, zu erzählen, was er gefunden hatte. Er hatte eine etwas arrogante Art dabei, mir seine Ergebnisse vorzutragen und die fehlerhaften Beschreibungen ignorierte ich dabei. Der Crewman konnte froh sein, daß er bei mir in keiner Ausbildung war, denn da würde er korrekte Beschreibungen liefern müssen. Myelinscheide ein Schmierstoff? Ich erinnerte mich an eine terranische Schnecke, Aplysia, eine Meeresschnecke, von der mir ein Arzt berichtet hatte, daß bei ihr an einer Nervenzelle die Fähigkeit des Lernens erforscht worden war. Für mich war die Mylinscheide eher eine Isolierung und die Ranvier-Schnürringe, wie sie der Arzt bezeichnete, als die Sprungstellen.

Die Analyse, daß das Gehirn in wenigen Tagen klinisch tot sein würde, stimmt ich, nach einem Blick in das Mikroskop und Aspens Erläuterungen zu. "Sehr gute Arbeit, Crewman Aspen. Ich stimme Ihnen auch zu, daß dies die Lethargie erklären würde. Diesen Chip zu reparieren... halte ich für schwierig und gefährlich für den Patienten. Aber er hätte die Chance, wenn es klappt, in einem ehrenvollen Tod zu sterben und nicht so dahinzusiechen. Ich werde den Chefingenieur wegen dem Chip fragen, denn das ist eindeutig sein Metier."

Ich sah auf als sich die Türe öffnete und Garak eintrat.

Seine Entschuldigung akzeptierte ich mit einem Nicken und winkte ihn auf eines der Biobetten. "Wie fühlen Sie sich momentan? Können Sie mir sagen, was Ihnen während der Gefangenschaft zugefügt wurde?" Auch wenn ich mir seine Akte angesehen hatte und gerade den medizinischen Scanner der Krankenstation, der sehr viel empfindlicher war als der des medizinischen Tricorders, wollte ich es von ihm hören, um keine falschen Schlußfolgerungen aus den Daten zu ziehen.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaSvorra« (10. Juni 2006, 18:40)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

52

Samstag, 10. Juni 2006, 20:35

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

------Krankenstation-----------
Aspen nickte einigermassen zufrieden. Garak trat unterdessen ein, vielleicht konnte er ja zu den mysteriösen Umständen Aufklärungsarbeit leisten. Aspen folgte dem Doktor zu Garak, um ihm eventuell zu assistieren. Er ließ den Doc die Anamnese aufnehmen, während er aus einem Schrank die möglicherweise notwendigen Instrumente hervorkramte und vorbereitete und die Werte des Biobetts ins Augenschein nahm. Ihm war der kritische Blick des Docs nicht entgangen, während Aspen seine "Diagnose" vorgetragen hatte. Allerdings wußte er nicht genau, was dem Doc gegen den Strich ging.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (10. Juni 2006, 20:36)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 388

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 11. Juni 2006, 13:00

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Off: Ich schreib Winters mal von hier, keine Lust jetzt groß umzuloggen


--- USS New Age - Bereitschaftsraum Captain Winters---

"... ich hoffe sie verstehen unsere Situation Captain. Wir wissen nicht wo das Dominion als nächstes zuschlägt. Vermutlich war der Angriff auf Vulkan nur eine Machtdemonstration des Dominions. Der nächste Angriff könnte vielleicht gegen die Erde gerichtet sein, vielleicht auch gegen Sternenbasen oder Werften. Das Dominion weiß schließlich noch aus dem letzten Krieg wo sich unsere empfindlichen Anlagen befinden. Alle unsere Kräfte sind deshalb an die Verteidigung gebunden. Sie werden der vierten Flotte unter Captain Riker zugetei... einen Moment Captain.." Der Admiral schien zu irgend jemanden rechts hinter seinem Monitor zu blicken. Jemand flüsterte ihm was zu, jedoch zu leise. Winters konnte nur erkennen wie sich die Gesichtszüge des Admirals deutlich verschlechterten. "Captain, schlechte Nachrichten. Soeben wurde ein Angriff auf Dreon gemeldet, dicht bei ihnen. Die vierte Flotte soll retten was noch zu retten ist.... viel Glück Captain."
Der Admiral verschwand und der Marschbefehl von der Titan traf fast zeitlich ein. "Computer, Alarmstufe Rot." befahl Winters mit kräftiger Stimme und ging richtung Brücke. "Alle Offiziere auf die Brücke. Kurs auf das Dreon System setzen... Steuermann wir folgen dem Flottensignal der vierten Flotte."
Mit strengem Gesicht setzte er sich auf den Captains Chair, legte die Hände auf die Enden der Armlehnen. Er überlegte bereits was ihn dort erwarten könnte.


--- USS New Age - Jeffreysröhre ---

"Haben sich vielleicht etwas gebastelt..." murmelte Kahael hinter seinem Glas hervor und leerte es in einem Zug. "... die Borg hatten schließlich auch Transwarp. Das Dominion ist nicht dumm, die bekommen so etwas auch auf die Reihe wenn sie einen guten Grund dafür haben. Die Föderation, Klingonen und Romulaner haben denen beim letzten mal ordentlich den Arsch versohlt, wobei die die Föderation ja schon fast die Schlinge um den Hals gelegt hatten."
Er stellte das Glas neben sich und schaute eine Weile gegen die Wand der Wartungsröhre. Als plötzlich der rote Alarm ansprang, gefolgt von Winters Stimme "Alle Offiziere auf die Brücke"
Kahael schaute kurz zu Patel, es schien los zu gehen. "Wollen wir mal..."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:34

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

--- USS New Age - Jeffreysröhre ---

"Alle Offiziere auf die Brücke" wurde gemeldet, während der rote Alarm gellte. "Hoffentlich nicht ein neuer Angriff." hoffte ich, aber meine Hoffnung war gering. Ich checkte meinen Atem, der nach den wenigen Schlücken Ale noch ganz in Ordnung war und folgte Kahael dann aus der Jeffriesröhre, die wie erwähnt nicht weit von der Brücke entfernt war.
Dort angekommen, stand Winters aufrecht auf der Brücke, der Schirm zeigte eine sich mobilisierende Flotte der Sternenflotte, was ein ziemlich erhabener Anblick war. Eine Zusammenfassung würde er sicher erst geben, wenn alle auf der Brücke waren, aber auf meiner Anzeige, wurden bereits erste Erkenntnisse aus der offiziellen Starfleetdatenbank zu unserem Ziel gegeben. Offensichtlich ging es nach Dreon.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

55

Sonntag, 11. Juni 2006, 20:28

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

--- Krankenstation ---

Ich wartete auf Garaks Antwort, während ich ihn scannte. Plötzlich ertönte der Rote Alarm und ich sah auf. "Sieht so aus als müßten Sie auf die Brücke. Außer den zu erwartenden köperlichen Defizite nach der Gefangenschaft auf Cardassia, sind Sie soweit diensttauglich. Sollten Sie Probleme haben, melden Sie sich umgehend auf der Krankenstation." Ich nickte ihm zu und machte den Weg frei.

In meinem Büro machte ich mich an einen kurzen Bericht, den ich an Commander Neireh senden würde, damit sie eine Entscheidung würde treffen können.


Kurzericht zu dem Cardassianer Trerok

Nach genauer Untersuchung des Cardassianers wurde eine Nekrostisierung des umgebenden Gewebes um den implantierten Chip herum, gefunden. Um das Überleben zu garantieren, müßte der Chip repariert werden, so daß dieser das Gewebe nicht mehr angreift. Dazu ist die Mitarbeit des Chefingenieurs von Nöten.


Kurz und knapp. Ich mochte selbst keine langen Berichte und da dies an nichtmedizinisches Personal ging, sah ich keinen Grund, zu sehr ins Detail zu gehen. Ich sendete ihn ab und ging wieder aus dem Büro.

"Wir werden seine Hirnfunktionen stabilisieren."sagte ich zu Crewman Aspen und aktivierte die Diagnose- und Medizineinheit im Biobett, das auch einen Neurostimulator enthielt.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 444

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

56

Montag, 12. Juni 2006, 09:01

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

------ auf dem Weg zur Brücke------

Roter Alaram? Vermutlich hatte der Captain wohl endlich Kontakt zum Hauptquartier und neue Befehle bekommen. Ich wollte sowieso zurück zur Brücke. Eigentlich sollte ich wohl das Gespräch mit dem Captain fortsetzen, aber das würde wohl jetzt warten müssen. Wer weiß wann wir dazu kamen. Mit ernstem Gesicht trat ich in den nächsten Turbolift und betrat wenig später die Brücke. Ich nickte den Anwesenden knapp grüßend zu und ließ mich nach einem Blick zum Captain in meinem Platz nieder.
"Wie sind unsere Befehle, Captain ?"
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (12. Juni 2006, 09:01)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

57

Montag, 12. Juni 2006, 11:44

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

-------Brücke------
Neireh kam auf die Brücke, wobei sie meine Station streifte. Verwundert sog ich die Luft ein, die sie hinterließ. Ein eigentümlicher Geruch, den ich eine ganze Weile schon nicht mehr wahrgenommen hatte. Chech´tluth?, an Neireh? Ich zog verwundert die Augenbrauen hoch und sah ihr nach. Es war unbestreitbar, aber wie kam sie an so ein Zeug. Sie scherte sich natürlich nicht um mich und sah zum Captain.


----- Krankenstation--------
Der rote Alarm überraschte Aspen, denn er hatte noch nie einen gehört und musste sich erst anhand der Reaktionen der Anwesenden daran erinnern, was das Signal bedeutete. Garak verließ schleunigst die Krankenstation. Der Doc hatte daher nun wieder Zeit, sich um Trerok zu kümmern. Er wollte ihn stabilisieren, aber dafür fehlte mir die Ahnung von der cardassianischen Implantatstechnik. "Vielleicht sollten wir einen Ersatztechniker herrufen (OFF: ich denke da an unseren Ösi, Wolf, der ja au zur Crew gehört)." schlug er vor. Ansonsten blieben eigentlich nicht viele Alternativen. Es war wichtig, die Nekrosierung schnell zu bekämpfen, bevor sie geschwürig wurden.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

58

Montag, 12. Juni 2006, 18:50

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

---- Krankenstation ------

Ich schaute zu dem Crewman und nickte. "Gute Idee. Kennen Sie einen? Das Problem wird sein, daß die Crew im Maschinenraum nun was anderes zu tun hat. Kümmern Sie sich drum, ich frage nach, mit wievielen Verletzten schätzungsweise zu rechnen ist. Wir müssen die Krankenstation dafür bereit machen."

Ich ging davon aus, wie ich den Einsatz des Roten Alarms kannte. Wenn unmittelbar Kampfhandlungen bevorstanden, wurde von gelbem Alarm auf roten gewechselt. Da sich das Schiff von der Station gelöst hatte, ging ich davon aus, daß der Gegner in unmittelbarer Nähe war.

*** Commander Neireh, können Sie mir etwas über die Kampfhandlungen sagen? Erwarten Sie hohe Verluste? Gegen welche Gegner tritt die New Age an? ***

Ich sah mich um und sah die Krankenschwester, die sich um LtCmdr. Patel gekümmert hatte und winkte sie näher, um ihr dann nach der Rückmeldung Anweisungen geben zu können. Noch spürte ich keine Einschläge von Phaserschüssen oder Torpedos.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

59

Montag, 12. Juni 2006, 23:12

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Ich nickte dem Doktor zu nachdem er mich für diensttauglich erklärte und machte mich auf dem schnellste Weg zur Brücke. dort löste ich meinen Ersatz an der Steuerkonsole ab und würdigte zunächst einmal dem neuen Captain einen Blick. Ein Geistesblitz erinnerte mich daran, nochmal kurz aufzustehen: "Melde mich zum Dienst, Captain." Er erwiderte: "Ich grüße Sie Mr. Talok", er nannte mich bei meiner neuen Identität, was mir missfiel, da ich auf meinen richtigen Namen stolz war und nur wenig mich mit dem neuen Namen anfreunden konnte -, "aber lassen Sie die Formalitäten jetzt und konzentrieren sie sich auf ihre Aufgabe. Wir haben roten Alarm." "Sicher Sir", antwortete ich. Ich wusste noch nicht, auf welche Art und Weise ich ihm entgegen treten sollte und hielt mich daher an die Formalitäten der Sternenflotte. Ich setzte mich wieder ans Steuer und hielt den Kurs, obwohl ich noch gar nicht darüber aufgeklärt wurde, auf welche Mission uns der neue Captain gerade führte.
Lieutenant Commander Elim Garak
OPS auf der USS New Age

Morgenstund ist aller Laster Anfang, aber wer zu spät kommt lacht am besten und wer andern in der Nase bohrt fällt selbst hinein.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 985

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 13. Juni 2006, 20:14

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

----- Krankenstation -----

"Ja, Doktor." sagte Aspen. Er ging in eine Ecke, die eine Kommunikationsanlage hatte. "Crewman Aspen an den Maschinenraum. Hier ist die Krankenstation. Wir benötigen hier dringend einen Techniker, der uns bei einer Operation assistieren muss. Es geht um die Reperatur an einem cardassianischen Implantat."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer