Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Mittwoch, 28. März 2007, 15:44

Eine lange Nacht

Winters hielt sich den Kopf als er zu sich kam. Sein Schädel brummte. Erst dachte dieser Klingone probierte eine neue, heimische, Behandlungsmethode aus, aber irgendwie war das hier nicht die Krankenstation. Viel konnte er nicht erkennen, es war sehr dunkel und irgendwie sah er alles stark verschwommen, nur schemenhaft. Wahrscheinlich war dafür dieser verdammte Chefingeniuer verantwortlich und das in dieser Lage. Aber dann kamen seine Erinnerungen wieder. Alarm Rot, Eindringlingsalarm... Jem´hadar auf der Krankenstation. Dann sah er wieder diesen Gewehrschaft, den man ihn erst in den Magen, dann an den Schädel geschlagen hatte. Nun war er hier. Wohl doch nicht die Schuld des Ingeniuers, ausnahmsweise. Winters rieb sich die Augen, aber viel mehr vermochte er trotzdem nicht zu erkennen. "Hallo?" rief er so gut er konnte. Sein Hals war trocken wie die Wüsten auf Vulkan, die Stimme kratzig. "Ist hier jemand." rief er erneut mit krächzender Stimme. Nichts passierte. "Ich verlange sofort jemanden zu sprechen." protestierte er und vermutete bereits ein Verhöhr hinter seinem Zustand. Der trockene Hals, der pochende Schädel, der verschwommene Blick. Hinweise auf Drogen und andere Hilfsmittel bei Verhöhren. Er tastete sich an den Schläfen ab, auf evtl. Hinweise von Neuralscannern, manchmal hinterließen sie kleine Druckstellen oder gereizte Haut. Aber er konnte nichts dergleichen fühlen.

Wie lange saß er schon hier? Stunden? Tage? Immer wieder fragte er es sich. Er hatte einfach das Zeitgefühl verloren. Es war dunkel, nur eine kleine Leuchte an der Decke ließ ihn die Dimensionen der Zelle wahrnehmen. Eine kleine Liege befand sich dort an der Wand. Hart wie Stein. Eine rundliche Erhebung mit Loch, was wohl für die Notdurft gedacht war. Und eine schmale Tür, mit kleinem Schlitz am Boden, vermutlich für die Mahlzeiten, von denen er bisher noch keine gesehen hatte.
Winters folgerte daraus das es somit höchstens 24 Stunden sein konnten, vielleicht ein paar Mehr, die Drogen könnten ihm das Hungergefühl genommen haben. Aber auf jeden Fall weniger als 2 Tage. Er überlegte ob er mit zählen der Sekunden anfangen sollte. An der Akadmie lehrte man dies früher, um nicht gänzlich das Gefühl für Zeit zu verlieren.
Er verwarf den Gedanken und fragte sich eher ob seine Crew ihn hier wirklich rausholen würde. Beliebt war er ja nicht wirklich bei den Offizieren und die Mannschaft sah das nicht viel anders. Er dachte darüber nach wie er bisher reagiert hatte, er gegenüber der Crew. Wieso konnte sein Vorgänger bei einer solch emotionalen Crew nur so erfolgreich sein? Gerade als Halbvulkanier? Er verstand es einfach nicht. Er hatte gedacht das er mit seiner Art, der eines Vulkaniers sehr nahe kam. Streng, diszipliniert und durchdacht. Aber diese Offiziere waren unberechenbar, ja fast anarchisch. Wie konnte Martinson das erfolgreich kommandieren?
Winters dachte weiter darüber nach, hier hatte er scheinbar genug Zeit.
Captain Montgomery F. Winters- Captain der USS New Age

Char von:
Neireh
Kahael
Patrice

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 28. März 2007, 17:20

Eine lange Nacht

"Er wird doch nicht tot sein! Sein Kommunikator müßte dann doch weiterhin zu finden sein, oder?" fragte Pietroschka nach. Ich wollte ihr keine falschen Hoffnungen machen.
"Im Prinzip ja schon. Jedoch werden 19 Prozent aller Kommunikatoren bei einem tödlichen Schuss derart getroffen, dass sie ihre Positionsmeldefunktion verlieren können. Daher hilft nichts anderes als suchen. Ich habe ein extra Suchteam ausgeschickt, um nach ihm zu suchen. Ich melde mich, sobald ich ihnen Neuigkeiten mitteilen kann. Stimmt etwas mit dem Doktor nicht, dass sie sich melden?" sorgte ich mich um den haarigen Klingonen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

183

Mittwoch, 28. März 2007, 19:33

Eine lange Nacht

- Krankenstation -

Irina warf einen Blick zu MaSvorra als sie die Frage nach ihm hörte.

*** Der Doktor hat versucht, die Jem´Hadar aufzuhalten.*** Sie zögerte, ob sie erwähnen sollte, daß durch den Fehlschuß des Captains der Doktor einen betäubten Arm bekommen hatte und gegen drei Gegner nicht mehr ankam. Sie hatten ihn ja förmlich unter sich begraben.

*** Er wird noch eine Weile außer Gefecht sein, ich habe ihn soweit behandelt, wie ich konnte. Wenn Sie mehr wissen wollen, kommen Sie bitte auf die Krankenstation. *** Mehr wollte sie über den Kommunikator nicht sagen. Ihre Sorgen um ihren Chef waren ihrer Stimme anzumerken, aber auch, daß er nicht in Lebensgefahr schwebte.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

184

Mittwoch, 28. März 2007, 20:53

Eine lange Nacht

-Brücke-

Ich sah besorgt zu Patel während ich mir überlegte wie ich Starfleet Command erklären sollte das wir unseren Captain verloren haben.
"Sehen sie mal nach Pietroschka und lassen sie sich den Vorgang schildern. Wenn Winters nicht tot ist und nicht an Bord ist, dann befindet er sich in den Händen der Jem´Hadar und das ist etwas das ich nicht mal ihm wünschen würde."
Abgesehen von dem Papierkram und den Gesprächen mit Starfleet um das zu erklären... Meine Gedanken wanderten zu dem Arzt der seinen Patienten wohl mit vollem Einsatz verteidigt hatte. Zum Glück lebte er noch. Ich würde ja selbst auf die Krankenstation gehen und nach ihm sehen... Zumindest wüden wir wohl die nächste Zeit nicht zusammen frühstücken. Es fehlte mir irgendwie, auch wenn ich seit dem unsere Tal Shiar Gäste an Bord waren, keine Zeit mehr dafür gefunden hatte. Keine Zeit dafür genommen hatte um ihnen keinen Grund für Kritik zu geben, weil sie sowieso schon genug finden würden. Es war erstaunlich welche Wirkung diese Männer auf die Crew hatten, sogar auf mich selbst wie ich feststellte. Ich war wohl abweisender als ich wollte zu dem Klingonen.
"Erkundigen sie sich auch nach dem Zustand des Arztes. Dann will ich einen Bericht über Verluste, Verletzte und eventuelle Vermisste. In einer Stunde will ich die Führungsoffiziere im Besprechungsraum haben um das weitere Vorgehen zu besprechen.", fügte ich hinzu und sah zu Kahael ob er das auch mitbekommen hatte. "Ebenfalls einen Bericht der Technik wann das Schiff wieder 100% einsatzfähig sein wird."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (30. März 2007, 00:12)


Elim Garak

unregistriert

185

Mittwoch, 28. März 2007, 22:50

Eine lange Nacht

Auch ich lauschte mit Besorgnis den Aussagen der Krankenschwester. Den Dominionschiffen waren wir erfolgreich entkommen, doch irgendwie beschlich mich das Gefühl, dass das nicht das letzte Mal gewesen sein würde, dass wir sie zu Gesicht bekommen würden. Wenigsten machten mir die romulanischen Warbirds keine Sorgen mehr. Die hatten wir nun wohl endgültig abgehängt. Ich hielt weiterhin den kkurs und die Geschwindigkeit und wartete auf die bevorstehende Besprechung.

186

Donnerstag, 29. März 2007, 15:35

Eine lange Nacht

- Krankenstation -

Irina drehte sich, nachdem die Verbindung beendet war, herum, überprüfte nochmal den Schlaf des Doktors, inspizierte die Schnittwunden und Prellungen, seinen gebrochenen Arm, den sie nun geschient hatte, und ging dann erst zur nächsten Konsole. Sie rief die Liste der zuletzt behandelten Cewmitglieder auf. Penibel ging sie die Liste durch, fügte Anmerkungen hinzu, ergänzte sie.

"Kann ich die Schnittverletzung am Bein entlassen?" Der Pfleger neben ihr deutete auf einen Crewman etwas weiter auf dem Biobett sitzend. Irina sah hinüber, sah, daß er die Wunde desinfiziert hatte und mit dem Hautregenerator darüber gegangen ist. "Er hat keine Kopfschmerzen?" Er schüttelte den Kopf. "Gib ihm noch eine kühlende Salbe mit, dann kann er gehen, bevorzugt sollte er erstmal schlafen gehen!" Der Pfleger nickte und ging wieder hinüber. Sie beendete die Eintragung bei diesem Patienten und ging zum nächsten.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marti« (29. März 2007, 20:58)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 29. März 2007, 20:35

Eine lange Nacht

"Ja, Ma`am." sagte ich und räumte meine Station. Im Turbolift drückte ich auf den Kommunikator. "Commander Patel an Sicherheitsstation. Bis wann ist der Schadensreport fertig?" fragte ich.
"Aguilera hier... Bei den Schäden? Morgen früh vielleicht." sagte die junge Frau hörbar gestreßt und vor Arbeit überwältigt.
"Das ist gut, in einer Stunde brauche ich ihn in der Konferenz. Bis dahin ist er fertig, Patel Ende." sagte ich ebenso geströßt und hörte noch, wie kurz versucht wurde, zu protestieren, bevor die Leitung schloß. Ich bog in die Krankenstation ein, wo sie auf Pietroschka traf, die schon desöfteren mit ihm geflirtet hatte.
"Irina, wie geht es dem Doc?" fragte ich, als sie mich bemerkte.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

188

Donnerstag, 29. März 2007, 21:07

Eine lange Nacht

- Krankenstation -

Sie sah den LtCmdr. hereinkommen und kam ihm entgegen. "Er schläft jetzt, ich habe dafür gesorgt. Der Doktor hat sich zwischen die Jem´Hadar und uns gestellt. Mit dem bat´leth konnte er die Jem´Hadar in Schach halten, aber als er dann von dem Phaserschuß getroffen wurde und der Arm damit betäubt wurde, konnte er nicht mehr damit weiterkämpfen." Immer noch hielt sie die Information zurück, daß es der Schuß von Winters gewesen war. "Jedenfalls wurde er überwältigt, ich versuchte, den Captain mit in den Labortrakt zu nehmen, aber kam nicht mit. Ich hab mich dort verschanzt gehabt und gesehen, wie die Jem´Hadar den Captain mitgenommen haben." Sie schaute zu MaSvorra. "Er hätte sie aufhalten können .... "

Obeschwester Pietroschka riß sich zusammen. "Jetzt hat er einen gebrochenen Arm, eine schwere Gehirnerschütterung und Wunden und Prellungen über dem ganzen Körper. Ich will, daß er noch etwas schläft, damit sein Körper heilen kann." Momentan war sie für die Krankenstation verantwortlich.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

189

Donnerstag, 29. März 2007, 22:26

Eine lange Nacht

Brücke 01:06 Uhr

"100 Prozent?" lachte Kahael ein wenig amüsiert. "Ich kann ihnen 80 bieten, bis Morgen. Für den Rest brauchen wir länger. Seien sie zufrieden das der Warpantrieb wieder läuft, jedenfalls im Moment.... ach und wir sollten es vermeiden vorerst über Warp 6 zu gehen. Ich musste manche Werte schätzen und bei den Warpfeldern über Warp 6 war ich mir nicht immer so ganz sicher." erklärte Kahael und arbeitete nebenher an seiner Konsole herrum. "Wir sind aber soweit relativ kampffähig, nur für den Fall das sie vorhaben den Captain zu retten." Seine Stimme klang schon ein wenig sarkastisch. Es wäre eine gute Gelegenheit ihn einfach für tot zu erklären. Bei den Haftbedingungen im Dominion wäre das kaum gelogen. Aber selbst er empfand das nicht als eine unbedingt gute Idee und hatte wieder mal einen schlechten Schertz gemacht. "Aber wenn sie mich fragen, was sie ja eher selten tun, sollten wir es tun... also ihn da rausholen. Selbst Winters hat DAS nicht verdient." Er blickte von der Konsole auf und sah zu Neireh die ihn anschaute. "Ehrlich...." fügte er noch an, da man ihn ja öfters falsch verstehen konnte. "... is mal kein Witz."
Er schaute wieder auf die Konsole wo von der Sicherheit einige Berichte über interne Schäden eintrafen. "Narch..." zischte er leicht sauer. "... die sollen Jem´hadar Treffen, nicht die Inneneinrichtung." brummte er über die eingehenden Berichte von Phaserschäden an Wänden, Türen und Konsolen. Einer handelte von einem in der Wand versenkten Bath´leth, das ein Klingone im Nahkampf mit einem Jem´hadar, dort reingezimmert hatte.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (29. März 2007, 22:27)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

190

Freitag, 30. März 2007, 16:52

Eine lange Nacht

Krankenstation

"In Ordnung Schwester. Wenn sie medizinische Hilfe bei ihrer Arbeit benötigen, können sie ja das medizinisch holographische Notfallprogramm einschalten. Es müsste alle nötigen Operationen vornehmen können." empfahl ich weiter. Ich sah mich um, einige Einschußlöcher zu sehen, die Jem`Hadarleichen hatte bereits jemand nach draussen geschoben, sodass sie dort entfernt werden konnten und nicht mehr in Patientensicht lagen. "Ich werde dann aufs Sicherheitsdeck gehen. Wenn sie mich brauchen, rufen sie einfach an." sagte ich und verließ dann die Krankenstation wieder.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

191

Freitag, 30. März 2007, 22:52

Eine lange Nacht

-Brücke-

Ich zog verwundert eine Augenbraue hoch und musterte Kahael. Der Chefingenieur war einmal ernst und machte keine flapsigen Bemerkungen oder Sprüche? Von ihm hätte ich das wohl am wenigsten erwartet das er vorschlagen würde eine Rettungsmission für den Captain zu starten.
"Heben sie sich ihre Vorschläge für die Besprechung auf. Sie haben 6 Stunden um mir 90% zu geben. Wir sollten hier mit maximalgeschwindigkeit verschwinden können."

Den Captain retten... das Schiff und seine Crew gefährden, die ganze Mission und ihren Auftrag. Für wen ? Sicher nicht weil Winters so beliebt gewesen wäre. Anderseits würde wohl das ganze New Age Projekt auf dem Prüfstand stehen, wenn sie Winters verlieren. Außerdem hatte nicht mal Winters das verdient. Verdammter Födie...Es widerstrebte mir wegen ihm alles zu riskieren, anderseits würden sich auch Gründe finden lassen für eine Rettungsmission. Für die er sich wohl kaum bedanken würde...
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

192

Montag, 2. April 2007, 12:03

Eine lange Nacht

- Krankenstation -

Irina nickte zustimmend als LtCmdr. Patel die Station verließ. Den Holo-Doktor würde sie nur aktivieren, wenn es nicht anders ging. MaSvorra war ja da und es gab keine schwere Verletzungen. Sie setzte sich zu MaSvorra ans Bett und hoffte, der Schlaf würde ihm gut tun. Sie würde hier die Stellung halten.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 3. April 2007, 13:05

Eine lange Nacht

Eine dreiviertel Stunde später im Konferenzraum

Gestreßt und sichtlich übermüdet trat ich in den Konferenzraum und blickte mich um. Noch war niemand da. Ich legte den vorläufigen Schadensbericht vor mich auf den Tisch und versuchte mich in eine Art Sofortschlaf zu versetzen, bis der Rest auftauchen würde.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

194

Dienstag, 3. April 2007, 16:06

Eine lange Nacht

Konferenzraum 1:55

Als ich den Konferenzraum betrat, war Patel schon anwesend. Man konnte die Müdigkeit ansehen, aber mir selbst wollte ich es nicht erlauben müde auszusehen. Er hatte die Augen geschlossen und ich fragte mich ob er etwas eingeschlafen wäre. Ich blieb einen Moment in der Tür stehen und ging dann zum Platz am Kopfende. Solang der Captain nicht da, würde ich ihn übernehmen. Ich legte das Pad vor mir auf den Tisch, setzte mich und verschränkte die Finger während ich Patel beobachtete wann er reagierte.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (3. April 2007, 16:06)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

195

Dienstag, 3. April 2007, 16:19

Eine lange Nacht

Unterbewußt hörte ich, wie die Türe sich öffnete. Da die Wahrscheinlichkeit, dass die ganze Brückencrew aufeinmal eintreten würde, unrealistisch war, entschloß ich, dass es nichts schaden würde, einige Sekunden länger in geistigen Zwischenwelten zu verweilen. Als ich aber spürte, wie ich fixiert wurde, vermutete ich zurecht, dass Neireh eingetreten war. Ich blickte auf und sah sie, wie sie beinahe amüsiert zu mir sah.
"Langer verdammter Tag, Tre`al." sagte ich und schob ihr den Schadensbericht zu. "Mehr kann ich unmöglich jetzt schon berichten. Winters ist auf keinen Fall an Bord. Ansonsten 10 Tote und 13 Verletzte."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

196

Dienstag, 3. April 2007, 16:28

Eine lange Nacht

Ich hob leicht amüsiert eine Augenbraue. Der Umstand das wir gerade alleine waren trug dazu bei das wir nicht allzuförmlich miteinander umgehen mussten. Ich nickte ihm zu und warf einen kurzen Blick auf das Pad.
"Einer dieser Tage die man lieber aus dem Leben streichen möchte... Keine weiteren Vermissten ? Wenn Winters nicht an Bord ist und nicht Tod, zumindest noch nicht... sollen wir die Chancen einer Rettungsmission erwägen oder meinst du ? Um es vorweg zu nehmen, der Vorschlag kam von Kahael. Es könnte auch gut sein das dieses ganze New Age Projekt wieder auf dem Prüfstand kommen würde, falls wir Winters verlieren. Wobei ich zögere das ganze Schiff und unseren Auftrag allein für eine Person, ddazu eine wie Winters, aufs Spiel zu setzen."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

197

Dienstag, 3. April 2007, 20:08

Eine lange Nacht

Ein wenig ungläubig starrte er das Bath´let an, welches vor ihm auf Kopfhöhe in der Wand hing. "Wer macht sowas?" sagte er leise zu sich und versuchte es aus der Wand zu ziehen, doch vergeblich. Es hatte die Wand komplett durchschlagen, auf der anderen Seite konnte er sich die andere Hälfte der klingonischen Waffe betrachten. Die Blutflecken an der Wand hingegen drückten deutlich aus das, wer auch immer, erfolgreich gegenüber seinem Gegner war, doch davon bekam er das Ding auch nicht aus der Wand.

Ein wenig frustiert vom neuen Innendesign des Schiffes, Patels Truppen und die Jem´hadar hatten ordentlich ihre Ziele verfehlt, macht er sich auf die Brücke. Das Bath´let überließ er anderen, er musste in den Konferenzraum.
"Du..." er deutete auf Patel der sich irgendwo weit entfernt befand "... du sagst mal deinen Klingonen das sie ihre überdimensionierten Zahnstocher demnächst nicht in meine Wände rammen sollen. Einer von denen hat auf Deck 5 son Monstrum quer durch eine Wand geprügelt... das steckt da nun fest." sagte er beim herreinkommen zum sicherheitschef und suchte sich seinen Platz bevor der überhaupt zu einer Antwort auf das Schiff zurückgekehrt war. "Irgendwie schon Ideen wie wir den alten Brückenterroristen da rausholen?" fragte er gleich offen, vielleicht hatte er ja schon was informatives verpasst.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

198

Mittwoch, 4. April 2007, 11:55

Eine lange Nacht

- Krankenstation -

Die Türe öffnete sich und ein sichtlich übernächtigter Ensign betrat sie. Oberschwester Pietroschka hatte sich auf dem Biobett neben MaSvorra hingelegt, um etwas Schlaf zu bekommen. Sie wachte bei dem Geräusch der Türe auf und aktivierte das Licht auf 70% der Maximalleistung. Sie setzte sich auf und schaute zu dem Ensign.

"Ich brauch ein Schlafmittel! Sofort!" Sein Benehmen war herrisch, seine Stimme laut und Irinas Laune sank umgehend. Sie zog ihre Uniform kurz zurecht, dann glitt sie vom Biobett, um dem Ensign entgegen zu gehen. "Setzen Sie sich auf das Biobett da drüben." antwortete sie knapp. "Ich werde garnichts machen, ich will das Schlafmittel und dann bin ich weg!" Irina stockte kurz, griff dann doch zum medizinischen Tricorder und drehte sich dann zu ihm. "Ensign Takara. Sie kennen die Prozedur und ich werde die nicht ändern. Sie hatten eine Kopfverletzung, wurden behandelt und ins Quartier geschickt. Wenn Sie nun ein Schlafmittel verlangen, werde ich Sie untersuchen. Also setzen Sie sich hin oder verlassen Sie umgehend die Krankenstation!" Ihre Stimme war streng, aber die Worte deutlich.

Ensign Takara verzog das Gesicht. "Ich brauche das Schlafmittel umgehend! Ich muß zum Dienst fit sein. Also drücken Sie ein Auge zu und geben Sie mir endlich was!" Er ging langsam auf sie zu, einen Kopf größer als sie. Irina kniff leicht die Augen zusammen. Sie warf MaSvorra einen Blick zu, der vor sich hinmurmelte und sich drehte. Takara schaute ebenfalls hinüber. "Was macht der denn da? Hat der kein Quartier?" Immer noch ungehalten stand er nun direkt vor der Oberschwester. Er erwartete keine Antwort auf seine Frage, sondern schaute mit einem aggressiven Blick auf die Oberschwester hinunter.

Er stand ihr zu dicht, sie fühlte wie leichte Panik aufstieg, aber sie war inzwischen schon einiges gewohnt. "Wenn Sie sich nicht von mir untersuchen lassen wollen, dann wecke ich den Doktor." Kurz huschte Panik über das Gesicht von Takara, der bereits einen Zusammenstoß mit MaSvorra hinter sich hatte. "Nein, lassen Sie nur, ich brauch nur das Schlafmittel. Ist doch wirklich keine große Sache..." versuchte er es erneut. Pietroschka trat auf die Seite und aktivierte den medizinischen Tricorder. Kurz scannte sie seinen Kopf, während Takara wegtrat. "Lassen Sie das! Mir geht es gut, ich will nur schlafen!"

Sie zog die Augenbrauen kurz hoch als sie einen Blick auf das Display warf. "Sie hatten eine schwere Gehirnerschütterung, die noch nicht ausgestanden ist. Ich sehe immer noch erhöhte Streßhormone, daher werden Sie nichts von mir bekommen. Sie müssen ohne ein Schlafmittel zur Ruhe kommen. Ich werde die Akte insoweit korrigieren, daß Sie zwei Tage nicht dienstfähig sind. Wobei ich bezweifle, daß Sie überhaupt für morgen als dienstfähig bezeichnet worden sind." Sie sah ihm direkt in die Augen, deutlich signalisierend, daß sie nicht darüber diskutieren würde.

Wut trat in seine Augen. "Blöde Ziege! Ich kenne mich besser als Sie mit all den Instrumenten! Wagen Sie es nie.." "Was ist hier los?" kam die laute Stimme von MaSvorra, der gerade vom Biobett herunterglitt, den einen Arm noch in der Schiene. "Was erdreisten Sie sich, meine Oberschwester anzubrüllen? Sollten Sie nicht umgehend die Krankenstation verlassen, sehen Sie sich mir gegenüber!" Seine tiefe Stimme und sein Auftritt schien genug Eindruck auf den Ensign zu machen, so daß er ohne ein weiteres Wort aus der Krankenstation lief.

"Wie geht es Ihnen, Irina? Alles in Ordnung?" Sie nickte, begann aber leicht zu zittern. Behutsam nahm MaSvorra ihr den Tricorder ab und führte sie zum Biobett. "Legen Sie sich hin und ruhen Sie sich aus. Sie hatten auch einen stressigen Tag." "Ja, Doktor. Aber.." "Ich vertraue Ihrer Diagnose. Was auch immer der wollte, Sie haben richtig gehandelt. Machen Sie morgen einen Bericht, damit ich mit dem Vorgesetzten von Ensign Takara sprechen kann. Ich bin seine Eskapaden leid." Irina sah zu ihm hoch. "Sofern ich es richtig mitbekommen habe, soll gleich eine Konferenz der Führungskräfte stattfinden... " Sie wollte ihm die Entscheidung überlassen, ob er da hin wollte. Er nickte. "Ich werde nachfragen, ob meine Anwesenheit erwünscht ist. Schlafen Sie etwas." Gehorsam schloß sie die Augen, MaSvorra trat vom Biobett weg und reduzierte die Beleuchtung auf 5%, trat an die Konsole und überflog die letzten Einträge. Dann ging er in sein Büro, um mit Commander Neireh zu kontaktieren.

*** Commander Neireh, MaSvorra hier. Wenn Sie wünschen, kann ich mich zur Konferenz einfinden.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marti« (4. April 2007, 11:55)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

199

Mittwoch, 4. April 2007, 13:57

Eine lange Nacht

"Kahael hat das vorgeschlagen?" versicherte ich mich ungläubig bei Neireh. Der kam schon rein und beschwerte sich über meine Mitarbeiter. "Sei froh, dass ich dir deinen Hintern da im Maschinenraum gerettet habe. Ohne diese Klingonen müßten wir dich jetzt versuchen zu retten." entgegnete ich Kahael. "Für Verletzte ist die Abteilung MaSvorra zuständig, Ma`am." sagte ich jetzt förmlicher.
"Commander Neireh, MaSvorra hier. Wenn Sie wünschen, kann ich mich zur Konferenz einfinden." kam es auch sofort von dort gemeldet. Gut zu wissen, dass er wieder bei sich war. Ich schüttelte dennoch zu Neireh den Kopf, als Zeichen, dass es vielleicht besser wäre, wenn MaSvorra vielleicht nur per Video zugeschaltet würde.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Elim Garak

unregistriert

200

Mittwoch, 4. April 2007, 22:29

Eine lange Nacht

Ich betrat als Vierter und wohl auch als Letzter den Besprechungsraum. Ich rechnete zumindest nicht damit, dass der Doktor kommen würde. Ich stand gänzlich im Raum und die Tür hinter mir schloss sich. Von den anwesenden Personen bemerkte mich zunächst niemand, da diese damit beschäftigt zu sein schienen, über irgendetwas eine Entscheidung zu fällen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elim Garak« (4. April 2007, 23:08)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher