Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 10. April 2007, 12:01

Eine lange Nacht

Ich verkniff mir die Frage, ob er etwa Angst vor der Schwester hätte. Einen Klingonen würde dies nur kränken. "Gut, das wird Neireh dann erledigen. Wir sollten dann aufbrechen, bevor wir die Spur zu den Jem`Hadarschiffen verlieren. Doktor, sie können dann während des Fluges weiter rekonvaleszieren." sagte ich und verließ, nachdem ich mich vom Commander verabschiedet hatte die Krankenstation, um mich zur Waffenkammer zu begeben.

10 Minuten später - Shuttlebucht
"Hatte ich mich schon bedankt, dass ich mit darf?", fragte ich Kahael, als ich einstieg.
Der murmelte irgendwas davon, dass sein Schiff ein Vulkanier wäre. Ich blickte ihn verständnislos an, aber wertete es als eine weitere, dem Alkohol zuzuschreibende Fehlfunktion seines Hirns.
"Hier." sagte ich und drückte Kahael eine der Personentarnvorrichtungen in die Hand. Dann holte ich aus der Versorgungskiste neben mir einige Waffen. "Such dir eine aus." empfahl ich.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

222

Dienstag, 10. April 2007, 12:29

Eine lange Nacht

MaSvorra stand Neireh gegenüber. In Gedanken ging er die Verletzungen durch, die er sich zugezogen hatte, aber er hatte schon Klingonen ins Kampfgetümmel geschickt, die stärker verletzt gewesen waren. Er würde sich dem Kampf stellen. Wie ihm schien, wollte der Commander aber, daß er guter Verfassung zurückkehrte, mit dem Hinweis auf das morgendliche Frühstück, das ihm mehr fehlte als er es zugeben wollte, nachdem diese Tal´Shiar an Bord gekommen waren. Er suchte in ihrem Gesicht nach einem Hinweis, daß mehr Sorge dahinter steckte als die um den Doktor des Schiffes. Ihr Gesicht zeigte kaum Emotionen, dennoch meinte er, Sorge um die Männer, die sie vielleicht als Freunde bezeichnen würde, zu erkennen.

"Ich werde zurückkommen, Commander." Sein Blick hielt den ihren fest, dann nickte er. "Ich muß los, Commander. Seid nett zu Pietroschka, sie macht eben Sorgen als wäre ich ein Terraner." Er mußte noch in sein Quartier, die volle Kampfuniform anlegen und seine Waffen holen. Er wollte nicht, daß sie auf ihn lange warten mußten. Er griff sich das erweiterte Medikit und lief dann los.

Kurze Zeit später betrat er die Shuttlerampe, Patel und Kahael bereits an Bord des Schiffes Vampire. Er klopfte an den Rand des Zutritts und trat dann ein. "Melde mich an Bord. Warten wir noch auf jemanden?"
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

223

Dienstag, 10. April 2007, 12:35

Eine lange Nacht

6:25 Uhr

"... das Schiff ist ein Vulkanier..." zischelte er leise als mehr oder weniger passende Antwort auf Patels Danksagung und nahm das kleine Gerät entgegen. Anschließend blickte er in die Waffenkiste die Patel ihm präsentierte, die gefüllt war, als ob er sich für einen kleinen Privatkrieg gerüßtet hatte. "Die da..." er deutete auf ein simples Phasergewehr, es machte bei ihm eh keinen Unterschied mit was er feuerte, es war eh Glückssache.
Wenig später stieg auch der Klingone ein und hatte gewiss ein paar Probleme mit dem sportlich schnittigen Innendesign der Vampire, die nicht gerade für bullige Klingonenkörper gebaut war und der Anblick somit von gewisser Komik war. "Wusste ich es doch, nur ein Klingone kann so irre sein, uns zu begleiten. Willkommen an Bord der Vampire. Unser Flug führt uns direkt in das nächstgelegene Straflager des Dominions. Die Route wird bestimmt durch die Warpspuren einiger Jem´hadar Schiffe. Während des Fluges zeigen wir ihnen den Film "Flucht von Alcatraz", einen Klassiker aus dem 20 Jahrhundert der Erde. Als kleine Erfrischungen reichen wir Wasser und Saft. Sollte der Flug unerwartet länger dauern, wird ihnen unsere nette Stewardess Patel, gerne einen kleinen Snack reichen.... stellen sie nun die Rückenlehne in eine aufrechte Position und schnallen sie sich bitte an..." prahlte er durch das Cockpit und aktivierte die Triebwerke des Schiffes, die wie immer mit lauten Gebrüll starteten und die Wand hinter dem Schiff weiter schwärzte. Wo sich bereits ein Crewmitglied mit dem Schriftzug "Wasch mich" verewigt hatte.
Im selben Moment fuhr das Schiff seine krallenartigen Landestützen ein und schwebte durch den Hangar in richtung Tor, das sich langsam öffnete, wobei Kahael schon Vollgas gab und durch das erst halb offene Tor nach außen flog.
Wenige Meter nach dem Verlassen breitete das Schiff auch schon seine romulanisch wirkenden Flügel aus, die zwar keinen tieferen Sinn besaßen, aber nach Kahaels meinung einfach gut aussahen und dem Schiff ein gewisses Etwas verliehen.
"Laut den Scans flogen die Jem´hadar genau in die andere Richtung. Wir werden gut vier Stunden brauchen um zu ihnen aufzuschließen.... Ich aktiviere mal lieber die Tarnung... hat jemand ein nettes Gesellschaftsspiel eingepackt?" Er drehte seinen Sitz und hatte auf Autopilot umgestellt.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (10. April 2007, 12:36)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

224

Dienstag, 10. April 2007, 13:21

Eine lange Nacht

Ich lehnte mich zurück. "Schlafen wirst du mich vermutlich nicht lassen?" fragte ich und blickte aus dem Fenster. 4 Stunden auf engstem Raum mit einem Romulaner und einem Klingonen waren sicherlich eine prächtige Aussicht auf ausreichende Kontroversen während dieser Zeit. "Wir sollten eigentlich eine Einsatzbesprechung vornehmen. Aber daran wirst du dich sicher eh nicht halten, oder?" meinte ich zu Kahael. Und darauf, dass MaSvorra sich zurückhalten würde und hinter mir bliebe würde ich auch nicht allzuviel Ale setzen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

225

Dienstag, 10. April 2007, 15:48

Eine lange Nacht

- Vampire -

"Was wissen wir denn über den Aufenthaltsort des Captains? Und über den Grund, daß er entführt wurde?" fragte er, während er versuchte, es sich bequem zu machen. Das Schiff war etwas eng, aber er war schließlich schon einmal damit gereist. Vielleicht hat Patel ja einen guten Plan... reinstürmen können wir immer noch, wenn alles schief geht.

Endlich hatte er eine halbwegs bequeme Position gefunden, seine Waffen lagen auf dem Sitz neben ihm. Neben seinem bat´leth, hatte er noch den Phaser der Sternenflotte, seinen eigenen Disruptor, mekleH und verschiedene Dolche bei sich. Einer steckte in einem der Stiefel, der andere war unter der Uniform auf dem Rücken. Die Laserwaffen würden ihren Platz in den Holstern an seinen Oberschenkeln finden, der Disruptor neben dem d´k tagh, dem Messer der Ehre. Der MediPack lag zuunterst, vollgestopft mit Medikamenten und Binden, alles, was sich für einen Einsatz an der Front eignete.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

226

Mittwoch, 11. April 2007, 14:06

Eine lange Nacht

-Brücke-

Ich saß auf der Brücke und verfolgte den Start der Vampire mit gemischten Gefühlen. Es war ein ungewohntes Gefühl derjenige zu sein der die Rettungstrupps loschickt und an Bord bleiben muss als Kommandant. Sicher, ich war schon öfter vertretungsweise im Captainssessel gewesen. Diesmal war es nur etwas anders. Es war gut möglich das der Rettungstrupp nicht mehr zurückkam und das lag mir schwer im Magen. Gerade herrschte Schichtwechsel auf der Brücke, aber ich würde jetzt kaum schlafen können.

"Steuermann, gehen sie auf den alten Kurs nach unserem Suchraster, aber behalten sie die Sensoren im Auge ob sich Jem´Hadar Schiffe zeigen. Ich bin in meinem Büro.", sagte ich und verließ die Brücke. In meinem Büro holte ich mir erstmal einen Raktajino und Croisants. Richtig gefrühstückt hatte ich noch nicht. Die letzten Stunden hatten aber auch keine Zeit für Schlaf oder Essen gelassen. Ich stellte alles auf meinem Schreibtisch und nahm einen Schluck von der Tasse bevor ich über das Terminal eine Verbindung zur Krankenstation aufbauen ließ.

"Schwester Pietroschka, der Doktor begleitet den Rettungstrupp den Captain zu befreien. Bevor sie etwas sagen, wir wissen nicht in welchem Zustand der Captain sein wird und daher war es notwendig einen Arzt mitzuschicken. Wenn sie und der Assistenzarzt Hilfe brauchen können sie auch das MHN konsultieren."
Ich nahm noch einen Schluck während ich auf die Explosion der Schwester wartete.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

227

Mittwoch, 11. April 2007, 15:52

Eine lange Nacht

-Quartier von Pietroschka -

Der Ruf war automatisch weitergeleitet worden. Etwas verschlafen sah Irina in die Kamera bis die Worte einsanken. Ihre Augen wurden groß und ihre Haut rötete sich.

"Bei allem nötigen Respekt, Commander, der Doktor ist selbst noch verletzt. Er hat einen gebrochenen Arm, eine schwere Gehirnerschütterung.. " Sie verlor kurz den Faden. "Der Assistenzarzt hätte das Team begleiten können! Es hätte mit Sicherheit eine andere Möglichkeit gegeben als Doktor MaSvorra mitzunehmen!"

Ihre Augen schienen Funken zu sprühen, aber es war ehrliche und echte Sorge in ihrer Stimme. "So ein [durak]! prakljat´je]! [sarasa]!" Sie war wütend, daß der Arzt nicht vernünftig gewesen war und daß die Commander ihn damit durchkommen ließ. "Und Sie, Commander, sind eine [dura], daß Sie ihn damit durchkommen lassen!" Es war gut, daß sie keinen militärischen Rang trug, es gab einige zivile Mitarbeiter, die wegen ihrer Leistung an Bord waren. Sie hatte sich für die New Age gemeldet gehabt, weil sie hoffte, so viele Erfahrungen zu machen, aber es schien, als wäre jeder Vorgesetzte wie die Ärzte in den großen noblen Krankenhäusern.

---

Quelle
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marti« (11. April 2007, 15:55)


228

Mittwoch, 11. April 2007, 16:13

Eine lange Nacht

Die Explosion kam zwar etwas zeitverzögert, aber das was man über diese resolute Krankenschwester erzählte schien nicht übertrieben. Ich zog ob ihrer Schimpftirade eine Augenbraue hoch. Kaum einer würde sich sowas gegenüber einem vorgesetzten Offizier erlauben, aber die Schwester besaß keinen Flottenrang und war Zivilpersonal. Es schien auch viel echte Sorge in ihrer Aufregung mitzuschwingen, so verzichtete ich auf eine scharfe Erwiederung.

"Schwester Pietroschka... Ich lege viel Wert auf die fachliche Einschätzung des Doktors. Wenn er sich für einsatzfähig hält, dann muss ich dieser Einschätzung Glauben schenken. Unabhängig davon das er auch ein persönliches Bedürftnis hatte auf diese Mission zu gehen, braucht der Captain die beste fachliche Kompetenz wenn sie ihn da rausholen. Der Assistenzarzt hat keinerlei Erfahrung in Außenmissionen und Kampfeinsätzen und wäre so eher noch ein Gefahr für das Team. Sie können zwar meine Entscheidungen kritisieren Schwester, aber glauben sie nicht das mir nicht auch einiges daran liegt das sie lebend zurückkommen werden. Ich denke ich habe etwas mehr Erfahrungen darin solche Entscheidungen zu treffen als sie."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

229

Mittwoch, 11. April 2007, 19:19

Eine lange Nacht

"Oberschwester..." Ihre Stimme war wieder etwas ruhiger als sie nun nickte. "Sicher vertrauen Sie der Einschätzung des Arztes über den Zustand der Patienten. Dennoch denke ich, daß Ihnen bekannt ist, daß Klingonen keine Schwäche zugeben werden. Ich will ihn wiedersehen, so wie Sie auch. Ich kann nur hoffen, daß er wenigstens zu sich selber ehrlich ist und sich nicht sofort ins Kampfgetümmel wirft. Sonst kann der Arzt den Captain nicht mehr verarzten, wenn es soweit ist."

Sie sah der Commander nun in die Augen. "Sie treffen Entscheidungen über Leben und Tod, so wie auch der Doktor oder, in seiner Abwesenheit, auch ich. Das EMH kann eine Hilfe sein, aber ich vertraue einer Maschine nur soweit, wie ich sie kontrollieren kann. Der Assistenzarzt hier ist noch recht jung, Commander. Seine Aufenthalte in der Bar sind länger als ich sie gutheißen kann. Der Barkeeper hat hier an Bord öfters die Position eines Counselors." Nicht nur der Umgang mit den Patienten sondern auch mit dem medizinischen Personal, insbesondere dem Doktor, schien ihm Probleme zu bereiten. "Viele Ärzte gehen diesen Weg anfangs bis sie ein Schlüsselerlebnis haben."
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marti« (11. April 2007, 23:05)


230

Donnerstag, 12. April 2007, 21:16

Eine lange Nacht

"Ich denke er besitzt genug Verantwortungsgefühl um sich nicht blind ins Getümmel zu stürzen. Sie sollten ihn doch besser kennen als ich."
Als sie über die längeren Baraufenthalte des Assistenzarztes sprach erwiderte ich ihren Blick leicht besorgt.
"Es mag sicher stimmen das unser Barkeeper zum Teil Counselorfähigkeiten dahingehend besitzt ein offenes Ohr für seine Gäste zu haben, aber es kann viele Ursachen für die längeren Aufenthalte geben. Aber sehen sie, schon aus diesem Grund hätte ich den Assistenzarzt nicht mitschicken dürfen, wenn sie an seine psychischen Stabilität zweifeln, Oberschwester. Ich denke ich sollte mich wohl mal mit ihm unterhalten. Danke, das sie mich darauf aufmerksam gemacht haben."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

231

Freitag, 13. April 2007, 11:57

Eine lange Nacht

"Gerade weil ich ihn schon eine ganze Zeit lang kenne, sage ich das, Commander. Aber jetzt ist nichts dran zu ändern und ich hoffe, die Männer kommen alle gesund zurück. Wer begleitet MaSvorra?" fragte Irina bevor sie auf Neirehs Kommentar zu dem Assistenzarzt einging.

"Ich sagte nicht, daß er nicht mit der Belastung klarkommt, aber eben eine eigene Art der Bewältigung hat. Er benötigt einfach mehr Regenerationszeit als andere, scheint mir." Sie strich die langen Haare aus dem Gesicht und griff nach dem Haarband auf dem Tisch neben sich, um es zusammenzubinden. Sie seufzte kurz. "Verstehen Sie, nicht jeder kommt mit der Art, wie der Doktor mit den Patienten und seinem Team umgeht, auf Anhieb klar. Ich bemühe mich, die Zeit zu finden, ihm weiterzuhelfen, aber er läßt sich von mir nicht gerne etwas sagen..." Ein Schmunzeln war auf ihren Lippen als sie zu Neireh sah, in der Hoffnung, sie könnte nachvollziehen, daß Männer sich von Frauen ungern etwas sagen lassen, egal, welcher Rasse sie angehörten.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

232

Samstag, 14. April 2007, 15:13

Eine lange Nacht

- Vampire -

"Was wissen wir denn über den Aufenthaltsort des Captains? Und über den Grund, daß er entführt wurde?" fragte der Doc. Ich zuckte mit den Achseln. "Rein gar nichts würde ich sagen. Wir suchen die Schiffe, die uns gesucht haben und versuchen dann, an Bord zu kommen. Wenn Winters woanders hingebracht wurde, müßten wir das im Schiffcomputer finden. Je nach Stärke der Bewachung empfiehlt sich dann entweder ein Reinschleichen, ein Durchballern oder der Rückflug zur New Age." sagte ich lapidar.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

233

Samstag, 14. April 2007, 17:16

Eine lange Nacht

MaSvorra schaute etwas überrascht, nickte aber dann. "Könnte also länger gehen. Wie gut sind die Chancen, daß wir die anderen Schiffe finden? Haben wir eine Spur, der wir folgen können? Ich hoffe, wir können den Vorsprung aufholen."

Im Kopf überschlug er, daß das nur ein paar Stunden sein konnte, aber er war bewußtlos gewesen, hatte zwei Stunden geschlafen.. er schätzte drei bis vier Stunden, er hatte nicht auf die Uhr gesehen als der Angriff erfolgte.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

234

Samstag, 14. April 2007, 17:40

Eine lange Nacht

"Ich denke wir sollten die Schiffe schnell finden. Ob wir sie einholen können hängt natürlich davon ab, wie schnell sie fliegen." sagte ich grinsend. Es war leidvoller Humor eines gefrusteten Patels. Verdammt, warum retteten wir Winters? Waren wir eigentlich völlig wahnsinnig? Ich blickte auf die Sensoren. "Wir sollten in 20 Minuten die Position erreichen, wo wir auf die Jem`Hadar trafen. Dann kann ich mehr sagen. Nicht so ungeduldig, Doc. Ich weiß, sie wollen den Captain retten, aber ein wenig Geduld schadet dabei nicht, hilft aber viel."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

235

Samstag, 14. April 2007, 17:48

Eine lange Nacht

MaSvorra verzog leicht das Gesicht. Eher ein paar Jem´Hadar traktieren, aber wenn wir nebenbei den Captain retten, wie es sich für eine ehrenvolle Crew gehört, dann ist das auch in Ordnung.

"Medizinisch gesehen ist seine Entführung nicht so gut... nicht wegen Folter sondern seinem erst vor kurzem erlittenen Herzanfall. Ich befürchte, die Jem´Hadar und der Vorta werden kaum wissen, was sie machen sollen, wenn der Captain schon bei einer reinen Befragung einen weiteren Herzanfall bekommen sollte. Ich bezweifle, daß die Jem´Hadar so etwas überhaupt bekommen können..." Er grummelte vor sich hin und streckte die Beine aus. Im Arm spürte er noch, mehr als Phantomschmerzen, seinen Bruch, er hatte das Gefühl, diesen nicht so belasten zu können wie bisher. Die Kopfschmerzen waren eutlich zurückgegangen, der Schlaf hatte geholfen.

"Konnten Sie einige Jem´Hadar beim Angriff verwunden? Ich habe keine auf der Krankenstation gesehen oder irgendwelche Leichen..."
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marti« (14. April 2007, 17:49)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

236

Sonntag, 15. April 2007, 13:20

Eine lange Nacht

"Medizinisch gesehen?" fragte ich die Augenbraue hochziehend über MaSvorras Scherz, falls es denn einer war. Auf seine Frage, wie wir mit den Jem`Hadar umgegangen waren, antwortete ich lapidar, dass wir alle getötet und aus der Luftschleuse gejagt hatten.


20 Minuten später

"Wir erreichen jetzt die letzte bekannte Position der Dominionschiffe." sagte ich auf die Sensoren blickend. "Natürlich sind sie weg. Ich suche nach Warpsignaturen..." tippte ich ein. "Scheint sie haben sich getrennt. In eine größere und eine kleinere Gruppe." sagte ich mit Sorgenfalten auf der Stirn. "Scheint wir müssen raten, welcher Spur wir folgen."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

237

Sonntag, 15. April 2007, 14:41

Eine lange Nacht

"Wie lange bin ich schon hier?" Winters versuchte möglichst selbstbewusst aufzutreten. Auch wenn er weder wusste wo er war und wie lange er hier bereits verweilte. Aber wenn er eines wusste, dann das er dieses Vehör für sich beeinflussen musste. Nur gab es da ein Problem, er war noch nie in einem gewesen. Irgendwie wünschte er sich wieder auf der New Age zu sein, alles war besser als hier, selbst dieses Schiff. Doch schien nun alles vorbei zu sein, wer sollte ihn hier schon finden? "Captain, tut das zur Sache? Sie sind hier, das ist entscheidend." Der Vorta lächelte und schaute sich ein wenig arrogant auf die Fingernägel. Der Raum war dunkel, nur er und der Vorta saßen an einem metallischen Tisch in mitten eines hellen Lichtkegels. Er versuchte zu erkennen ob noch weitere Personen anwesend waren, aber es war unmöglich etwas außerhalb des Kegels zu erkennen. "Ach... wo bleiben meine Manieren. Ich bin Varel. Und Captain, sparen sie sich ihre Fragen, sie bekommen von mir keine Antworten. Aber von ihnen erwarte ich welche..." "Nie..." spöttete Winters etwas störrisch und schüttelte den Kopf. "... das sehe ich anders. Sie haben eh keine andere Wahl. Entweder sie geben sie uns ihre Informationen freiwillig oder wir werden sie uns holen. Im letzten Krieg hatten wir genug möglichkeiten das menschliche Gehirn ausführlich zu studieren. Wir hatten genug gefangene um geeignete Verhörmethoden herrauszufinden.. ja selbst ein Vulkanier hat gesungen wie ein Vogel auf den Bäumen von Paret´h.... leider starb er wenig später, zu schade, er war der einzigste gegen den Schach spaß gemacht hat. Nunja, jetzt haben wir sie zu Gast Captain." Der Vorta wirkte freundlich und lächelte Winters zu, der sichtlich geschockt wirkte von den bildhaften Schilderungen des Vortas. Er hatte davon gehört das Gefangene zu Experimenten missbraucht wurden und das das Dominion nicht zimperlich mit ihnen umging. In seinen Gedanken tauchte dann Martinson auf, hatte man ihn ähnlich verhört? Drohte ihm nun das selbe Schicksal? "Fangen wir an. Was ist der momentanige Auftrag der New Age in unserem Raum?" "Aufklärung." antwortete Winters ohne zu zögern und hoffte das der Vorta es ihm abnahm. Es klang zumindest logisch ein Schiff mit Tarnvorrichtung zu Aufklärungszwecken hinter die feindlichen Linien zu schicken. Eigentlich war es auch ihr Auftrag, nur das es um ein spezifisches Objekt ging. "So? Aufklärung. Das habe ich erwartet. Wie stark ist ihre Bewaffnung?" "Fragen sie meinen Sicherheitschef oder Chefingeniuer, die wissen das genau, ich bin noch nicht so lange an Bord." Varel verzog ein wenig die Mine, er hatte mit einer anderen Antwort gerechnet. "Die waren leider nicht sehr kooperativ bei unserer letzten Befragung und dazu auch noch die Frechheit aus dem Lager zu fliehen. Sehr bedauerlich. Den Chefingeniuer fand ich sehr interessant, zusammen mit dem Klingonen und Vulkanier in der Zelle. Ja es war regelrecht amüsant. Aber was sind sie für ein Captain? Wissen nicht die Bewaffnung ihres Schiffes?" "Ich habe ja bereits gesagt, ich bin erst seit kurzem an Bord." "Ja, es ist bedauerlich was mit ihrem Vorgänger passiert ist nicht wahr? Wir haben ihm gesagt er soll sich nicht dagegen wehren... aber er wollte einfach nicht auf unseren Ratschlag hören.... ich hoffe ihm geht es wieder besser?" Der Vorta schaute ein wenig neugierig zu Winters. "Ich wusste nicht das Vortas für Zynismus zu haben sind." "Oh... wir haben viele Fähigkeiten. Schade das wir nicht das Gleiche mit ihnen ausprobieren können, der Gründer hat andere Pläne mit ihnen und denen die sie retten werden." Varel grinste breit und faltete selbstherrlich die Hände zusammen. "Retten? Ich glaube denken im Bezug auf meine Crew zu optimistisch." "Aber Captain... DAS ist doch die Sternenflotte. Einer für alle, alle für Einen, nicht wahr? Sie entäuschen mich." Er lachte laut und klang regelrecht herabwertend über die Raumflotte. "Natürlich werden sie sie finden, weil wir dafür gesorgt haben das man es tut. Sie alleine zu exekutieren wäre ja sinnlos und auch irgendwie langweilig. Auch sie würde man ersetzen und dann wieder und wieder... so lange diese anderen da noch an Bord sind, sind unsere Pläne in Gefahr oder glauben sie wir wissen nicht das sie unsere Wurmlochvorrichtung suchen? Von wegen Aufklärung. Captain, halten sie mich nicht für dumm.... jedenfalls werden wir sie alle als Zeichen für unseren baldigen Sieg gegen die Föderation und ihre stinkenden Verbündeten exekutieren. Man wird in allen drei Quadranten zusehen können wie wir sie und ihre elendige Crew elendig krepieren lassen und ihr lästiges Schiff werden wir zerquetschen wie eine Fliege." Der Lichtkegel erlösch und Winters saß gefesselt auf seinem harten Stuhl im Dunkeln.
Captain Montgomery F. Winters- Captain der USS New Age

Char von:
Neireh
Kahael
Patrice

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

238

Sonntag, 15. April 2007, 15:54

Eine lange Nacht

Auch Kahael betrachtete sich die Scans und überlegte ein wenig. "Die kleinere..." schlug er vor "... in der größeren befinden sich zwei beschädigte Schiffe. Das eine hat ein deutliches Leck am Warpantrieb. Die fliegen in eine Werft. Die kleinere Gruppe scheint einen Kurs zu einem uns unbekannten Planetensystem eingeschlagen zu haben. Drei Planeten befinden sich dort." analysierte er die Daten und stellte den Vorschlag in den Raum. "Wenn wir falsch liegen, haben wir die andere Gruppe schneller ein, die fliegen deutlich langsamer, aufgrund der Schäden." begründete er noch weiter und wartete auf die Meinungen der anderen beiden.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

239

Sonntag, 15. April 2007, 19:40

Eine lange Nacht

"Das ist ja schon vulkanische Logik." stichelte ich Kahael, der das gar nicht gerne hören würde. "Da fällt mir kein Gegenargument ein. Setze den Kurs." wies ich ihn an und blickte auf meine Waffe neben mir. "3 Planeten sind immerhin nix, wo man lange suchen muss." sagte ich und wäre doch stark überrascht, wenn etwas sich mal wirklich als einfach erweisen würde.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

240

Sonntag, 15. April 2007, 20:37

Eine lange Nacht

"Da is´er..." Kahael hatte soeben das Führungsschiff gescannt und gleichzeitig die Vampire auf einen Paralelkurs gebracht. "... sieht so aus als ob er sich alleine in einem Raum im Zentrum des Schiffes befindet. Insgesammt scanne ich gut 150 Jem´hadar und einen Vorta. Denke dürfte für uns drei reichen, 50 für jeden." witzelte er und blickte zu den beiden, die sich in den letzten zwei Stunden ausgeruht hatten. "Also durchballern oder durchschleichen?" Er grinste ein wenig, irgendwie war ihm danach etwas zu schießen. "Wobei wir auch warten könnten in gut zwanzig Minuten erreichen wir das System."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher