Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stealth

unregistriert

1

Freitag, 9. Februar 2007, 11:05

DeepVoid - GameDevelopment

Gruss Euch,

Ich hoffe Ihr erinntert euch noch an mich, ich war die Breens im ST25C.
Ich arbeite als programmierer in einer GameDevelopment Firma.
Wir sind grade in der Konzeptphase fuer ein neues Spiel und da hier vielle sehr begabte RollenSpieller und Schreiber sind wollte ich euch um mithilfe bitten.

Das Spiel wird technisch auf unserem frueherem project (http://www.frontstudios.com/tuff_enuff.php) basieren. So dass man ungefaehr diese Qualitaet erwarten kann was Grafik und Effekte angeht.

Wir wollen jedoch mehr Atmosphere rein bringen und uns mehr an Babylon 5 orientieren. Der Spieler wird anstatt kleine Jaeger grossse schiffe wie Zerstoerer oder Kreuzer haben. Das Universum soll sehr gross werden und der Spiler soll aehnlich wie bei Freelancer selbst entscheiden koennen was er macht, ob er sich als pirat oder kopfgeldjaeger, haendler oder Soeldner versucht.
Der Spieler wird natuerlich sein schiff aufruesten koennen (im Spiel sind sehr vielle waffen, Raketen und spezial systeme) oder wenn er mehr geld hat kauft er sich ein neues besseres schiff.

Generell sind 3 bis 4 Hauptrassen geplannt. Dass waeren einmal die Menschen als Terranisches Imperium, dann eine "BioSpecies" (noch ohne namen), und der rest ist noch offen.
In allen Haupt rassen sollen vielle Fraktoonen vorkommen um das Universum levendiger aussehen zu lassen. Moeglich sind da Piratenbanden, Glaubensorden, Konzerne oder sonstige organizationen.

zu der Biorasse:
Die spezies wird von Koenigenen beherrscht, alle anderen Exemplare sind "Kinder" einer der Koenigenen. Die Koenigin entscheidet ueber das aussehen und den Zweck jedes Exemplars bei der "herstellung".
Bevor die BioRasse ueber das existieren anderer Rassen wusste waren sie im Krieg gegeneinander, doch als sie andere rassen traffen, erkannten sie dass sie nur gemeinsam uberleben koennen und bildeten eine lose Alianz. Hinter den szenen fuehren sie jedoch immer noch Intriegen gegen sich.

Zu den Terranern:
Hier haben wir noch nicht all zu viell... wollen uns aber an der ErdAlianz von Babylon5 richten.

So dass waere erstmal alles.
Der rest ist noch offen, wie gesagt, wir sind in der Konzept Phase.
Jede Idee ist sehr willkommen.

Als Dankeschoen ist euch ein platz in den Credits und eine kostenlose kopie des Spiels sicher ;)

2

Freitag, 9. Februar 2007, 11:30

DeepVoid - GameDevelopment

interessant interessant. Also eine Art MMORPG? Oder limitierte Anzahl an Spieler und auch Singleplayer-Modus wie in dem guten alten Privateer 2?

Entnehme den maximal 4 Hauptrassen und den vielen Unterfraktionen, dass beides möglich sein könnte.

nur so ne Frage noch am Rande, falls es ein MMORPG wird, wird das Spiel dann pay-technisch sein wie STO (10€ monatlich oder so was in der Richtung) oder eher in die Richtung von Konsorten wie Second Life gehen oder wie auch immer das heißt, also dass es sich praktisch über Produktplacement (also seinen "Ruf") oder über Werbebanner finanziert?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Malle« (9. Februar 2007, 11:36)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Februar 2007, 11:59

DeepVoid - GameDevelopment

ähh ersmal schön, dass du wieder da bischt stealth, ich bin mir nich ganz schlüßig, welche form von hilfe du willst. story oder rassenvorschläge, oder mithilfe beim programmieren? :o
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

4

Freitag, 9. Februar 2007, 12:09

DeepVoid - GameDevelopment

so wie ich das der Sache entnehme, will er ne Backgroundstory zu den anderen Rassen oder besser zu den "Karrieren" in den anderen Rassen so wie bei der Biorasse.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Malle« (9. Februar 2007, 12:09)


5

Freitag, 9. Februar 2007, 12:36

DeepVoid - GameDevelopment

Wie muß ich mir das mit der Biorasse vorstellen? Ähnlich einem Bienenstock? Wie mobil ist eine Königin? Gibt es schon morphologische Ideen?

Für eine spannende Geschichte sollte es neben den Menschen und der Biorasse vielleicht die ´Weisen´ geben und die ´Ungestümen´, also eine sehr alte Rasse, die durchaus ihre aggressive Phase hatte und eine ´junge´ Rasse, die noch die Fehler machen will/wird, die die drei anderen Rassen bereits hinter sich haben.Ob die Fehler nun auf dem technischen Bereich und/oder anderen Bereichen liegen sollen, müßt man sich noch überlegen.

Interessant fände ich eine Rasse, die keine Schiffe benötigt und direkt im Weltall lebt. Die Kinder könnten vielleicht für ihre Entwicklung Schwerkraft und daher einen Planeten oder die Station benötigen. Das Aussehen wäre da offen, von schwammartig bis humanoid könnten sie alles machen. Selbst als Kinder dürften sie den Terraner an technischem und kosmologischen Wissen voraus sein ;)

Bei den Terranern sollte es unterschiedliche Gruppen und Fraktionen geben, damit es realistischer ist. So schnell wird sich die Erde nicht unter eine Regierung begeben ;) Um den anderen Rassen Tiefe zu geben, müßte das auch für diese geben.

Beschreib mal mehr von der Idee, was der Spieler nachher machen soll. Ist es sowas wie mit Missionen, die die Figur erfüllen muß? Gibt es Level? Ich gebe zu, ich bin keine große Gamerin, das letzte, was ich mal angefangen habe, war NeverWinter Nights. Und da muß ich erstmal sehen, wie ich das unter Linux zum Laufen bringen werde..
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

6

Freitag, 9. Februar 2007, 15:37

DeepVoid - GameDevelopment

das mit den Weisen find ich gut. Die "junge" Rasse könnten doch gut und gerne wir Menschen übernehmen ;)

ich würd da eher ne "dunkle" Rasse reintun, also entweder im Sinne von zurückgezogen wie das Romulaner sind oder praktisch ne Untotenfraktion oder gleich die Borg.

ja, man müsste jetzt mehr über den Content wissen, dann könnte man da weiter was dran ausfeilen.

unter Linux werden solche Games eher nicht laufen, schon das botf2 läuft zwar unter WINE, aber ohne Grafiken und das war von programmiererseite her eher ein grenzenloses Gefuddel, das tun sich kommerziell ausgerichtete Spielefirmen sicher nicht so ohne weiteres an bei der "kleinen" Gamercommunity vergleichsweise natürlich..

7

Freitag, 9. Februar 2007, 16:03

DeepVoid - GameDevelopment

Mmmh ich werde es mit einer virtuellen Maschine versuchen, wobei es da auf die Anforderungen ankommt. Hab allerdings, nur am Rande und nicht wirklich verfolgt, gelesen, daß Spiele für Linux umgesetzt wurden.. glaub Loki hat das gemacht und auch Neverwinter Nights habe ich in einem der Linux-Softwarehändler gesehen. Ist das so schwierig, das mit qt oder was auch immer das ist, was Programmierer da für die Oberflächen brauchen, zu machen? Hoffe, das Spiel braucht dann nicht unbedingt Vista.. XP ist das höchste, was ich in die virtuelle Maschine installiere ;)

Was dunkles.. ^^ also eine Art Pendant zu den Schatten? ;) Schatten bei Bab5, Borg bei Voyager.. dieser rotgeäderte bei StarWars.. wie wäre es, das Klischee zu durchbrechen und nicht jemand dunkles und bedrohlich aussehendes die ´dunkle Macht´ repräsentieren zu lassen, sondern Wesen, die ´hell´ sind? Und nett wirken? Blonde Haare, blaue Augen, sehr helle bis schneeweise Haut... vielleicht in der Art, wie wir uns Engel vorstellen.. *sich an eine Buch erinnert, in dem die Engel als böse Außerirdische beschrieben wurde, mit Bildern* also mit Flügeln, sehr leichten und hohlen Knochen, starkem Brustkorb, Federn können ja in verschiedenen Farben sein.. je nach Alter und Rang. Strahlendes Lächeln, vielleicht mit Fangzähnen, und gebildeter Ausdruckweise.. Würden gerne die anderen Völker lenken und sich wie Götter verehren lassen... ^^
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Februar 2007, 16:22

DeepVoid - GameDevelopment

Also die Idee klingt gut, etwas nach Eve, aber Spiele ähneln sich ja immer ein wenig.

Von deinem Post gehe ich mal davon aus das du Ideen für die beiden verbleibenden Rassen suchst. Terraner sind weg, und eine (insektenmäßige?) Kollektivrasse auch. Also vergessen wir die kyberneten, die wären ähnlich und gibt es ja auch überall.

Aber wieso den Nutzer auf eine spezielle Rasse beschränken? Wenn ihr ein freies Universum wollt, wieso nicht auch dem User überlassen was für eine Spezies er sein will? Wenn ihr ein Bab5-Feeling erschaffen wollt, braucht ihr mehr als 4 Hauptrassen.
Gebt dem Spieler doch eine Bandbreite an "Hüllen" zur Verfügung. Vom Terraner, über Insektenähnlich, Cyborg, bärenartig "Chewie lässt grüßen"-Kostüm, kleinen Zwergen wie Greys, Schleimkugeln usw.
Dann halt entsprechende Attribute, wobei jede "Hülle" bereits beschränkungen oder Vorteile mit sich bringt. Eine Bärenrasse könnte stärker sein, evtl. auch agressiver, also ein Bonus in Durchschlagskraft in Waffen oder so. Während Insektenspezies einen Bonus erlangen wenn sie mit Spielern zusammenkämpfen die der selben Spezies angehören, aufgrund des kollektiven denkens. Ergäben sich viele Interaktionsmöglichkeiten zwischen den Spielern. Evtl. auch unter den Spezies.


Wenn ihr bei eurem Konzept von 4 Rassen bleiben wollt... hmm, ok die Katzenrasse ist schon durch Wing Commander abgegriffen (sorry, meine Katze ist gerade über den Tisch gelaufen) und Hunde wäre einfach zu trashig. *g*
Insekten könnte halt auf diese Biospezies passen, König, Kollektiv etc.
Wie wäre es mit einer mineralisch basierten Spezies? z.B. auf Silicium basierend, nicht unbedingt Kristallähnlich aber ähnlich. Klingt im ersten Moment etwas dämlich, aber ich meine mich erinnern zu können das es bei Master of Orion mal etwas ähnliches gab, bei ST auch und wissenschaftler mal etwas davon gesagt haben das es darauf basierendes Leben geben könnte. Man hätte außerdem einen krassen Gegensatz zu den "biologischen" Wesen.
Man könnte auch eine transzendente Rasse einbauen. Nicht unbedingt wie das Q-Kontinuum, aber die ähnliche Fähigkeiten hätte, wie schnelleres Reisen usw., sie bräuchten vielleicht auch Schiffe, aber hätten gänzlich andere Möglichkeiten damit. Müsste man balancetechnisch abwägen und durch entsprechende Nachteile ausgleichen.
Immer gut sind auch die Greys... mit ihnen könnte man sicherlich einen guten Storybogen im Bezug auf die Terraner spannen. Hätten balancetechnisch einen hohen technologischen Standart, jedoch sind sie kriegstechnisch eher schwach auf der Brust, aber hätten schnelle Schiffe oder so.


Mal etwas spieltechnisches.
Habt ihr auch die Möglichkeit das Spieler eigene Produktionen, Handelsstationen etc. aufziehen können? Also eine eigene Handelsbasis im Weltraum die, vom Spieler bestimmte, Waren ankauft udn verkauft? Wo man evtl. auch Waffen- udn Schiffshandel treiben kann, wobei die Schiffe vom Spieler selbst bestückt werden können, z.B. mit Waffen anderer Spezies etc.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

9

Freitag, 9. Februar 2007, 16:58

DeepVoid - GameDevelopment

@Marti, das mit den Engelwesen is gar nicht so übel, kennste in dem Zusammenhang vll. noch das uralte "Kampfstern Galactica" was mal in den 90ern auf RTL lief? da gab es auch eine Episode die genau den Handlungsstrang hatte. Finde ich eigentlich ne super Sache!
Ja, wo is denn der stealth nu wieder hin wenn man ihn braucht? hehe

10

Freitag, 9. Februar 2007, 20:58

DeepVoid - GameDevelopment

Von Kampfstern Galactica kenne ich vereinzelte Filme, unzusammenhanglos... mit dem Schauspieler von Ben Cartwright ... an Engel erinnere ich mich allerdings nicht ..

ich hab das aus einem vermutlich recht alten Buch... aus dem Zeitraum 1982 bis 1988 ... da wurden verschiedene Außerirdische beschrieben, aber keine, die irgendwelchen Serien oder Sci-Fic-Büchern zuordnen kann.

Richtig, Stealth könnte mal reagieren ;)
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Stealth

unregistriert

11

Samstag, 10. Februar 2007, 00:54

DeepVoid - GameDevelopment

@ Malle
Ob. Wir MMORGP machen haengt von unserem budget. Derzeit ist es nicht gross genug um echtes MMORGP zu machen, aber wir arbeiten daran das Budget zu vergroessern. Es wird sicherlich eine singleplayer Kampagne geben, in die wir recht viell story reinbringen moechten. Multiplayer wird es auch geben, wir plannen eine Option in der jeder einen host aufmachen kann, und sozusagen einen offenen oder privaten Spielserver betreibt.

Wir gesagt wir sind in der konzeptPhase, und suchen Story, Rassen und Fraktionen ideen. Auch Missions-ideen, intergalaktische Intrigen-ideen und anderes ist sehr willkommen – noch ist alles offen :) Gar der Name der BioRasse steht noch nicht fest…

Sollte jemand ganze Geschickten schreiben wollen so ist das auch sehr willkommen.

Hilfe beim programmieren brauchen wir nicht wirklich, aber wenn jemand sich sehr gut mit DirectX auskennt und wirklich mitarbeiten moechte werden wir ihn nicht abweisen.


@ Marti
Zu der Biorasse gibt es noch nicht allzuviell. Aber ja man koennte sich das ungefaehr so vorstellen wir einen Bienenstock oder Ameisenhaufen, jedoch soll jedes exemplar doch inteligent sein und einigermassen ueber eigenen willen besitzen (so dass zum beispiel Abtruenige Individuuen moeglich sein sollten).
Zu der Koenigin an sich ist nichts festgelegt, ausser sie soll die Mutter aller Lebensformen in ihrem Volk sein.
Denkbar waere dass die biorasse diejenige ist die direkt im Weltraum lebt.


@Zum Gameplay
Der Spieler wird entweder nur als Terraner starten koennen oder frei aus allen rassen waehlen (das haengt sehr davon ab wie wir die story gestalten, natuerlich waere es interesante wenn der spieler aus allen rassen frei waehlen koennte).
Am anfang wir der Spieler ein kleines schiff bekommen und „irgendwie“ in die hauptstory eingebunden.
Die galaxy wind in regionen und sektoren unterteilt, die mit SprungToren verbunden sind.
Der spieler wird sich frei im weltraum bewegen koennen, jedoch werden einigen spielentscheidende regionen fuer ihn unzugenglich gemacht, einfach inden er nucht durch das JumpGate gelassen wird (entweder ist das Gate ausser Betrieb, oder man braucht eine Erlaubnis oder aehnliches…)
Das hauptprinziep basiert darauf dass der spieler geld verdient um sein schiff aufzumotzen, oder sich ein neues zu kaufen. Geld verdienen kann er auf verschiedenste weise wie etwa handel, Pieratenjagt oder er kann auch auftraege auf stationen annehmen.
Der speiler kann auch einigen der fraktionen beitreten, wie etwa Mitglied bei einer piratenbande werden oder der Armee beitreten… sofern dass durch die story nicht ausgeschlossen wird.
Fuer jede fraktion wird er eine Reputation besitzen die entscheidet wie sehr die bestimmte fraktion ihn mag, was wiederum ueber den ausgang eines Treffens im All entscheidet (nettes hallo, oder volle Breitseite :) )
Sobald der Spieler ein groesseres Schiff hat, wird er RaumJaeger aufnehmen koenne, fuer die er Piloten brauchen wird. Die Piloten werden NPCs sein die er auf verschiedenen Raumstationen rekrutieren kann.
Sowohl der Spieler als auch die JaegerPiloten verfuegen ueber verschiedenen Skills und attribute, die ihnen im Raumkampf helfen werden.


Von Zeit zu zeit (bestimmte trigger) wird die hauptstory weiter getrieben, und der spieler lernt weitere NPC kennen, oder bekommt bestimmte auftraege.

Vom prinziep her ist das ungefaehr alles denke ich….


Beide ideen, von der Weisen rasse und der Dunklen/Boesen Rasse finde ich gut. Jedoch wuerde ich abstand von Untote in All nehmen :)
Wir haben schon an so etwas gedacht. Meine idee war es erstmal einen Konflikt zwischen den Menschen und der Biorasse zu provozieren. Dann eine Bedrohund durch die Dunklen machen und somit die Menschen und die BioRasse dazuveranlassen sich zusammen zu tun.
Wenn man aber die „Engel“ als die Boese Rasse nimmt koennte man in der Tat ne menge intriegen und verwirrung in die Story bringen :)

@ Kahael
Ja alle speile sind mehr oder weniger gleich… mann kann schlecht das rad neu erfinden selbst wenn man es moechte… Mann keonnte unser projekt mit verschiedenen anderen games vergleichen wie etwa: EVE, Freelancer, X3 etz
Die Idee mit einer grossen Anzahl an Rassen ist sehr gut aber leider verkraftet unser Budget das schlecht… Wir wollen dass jede Rasse ueber charackteristische Schiffe verfuegt, wenn mann bedenkt dass jede rasse vielle schiffsklassen haben muss, wird es einfach zu teuer allzuvielle rassen zu entwickeln. Dazu kommt noch dass es schwiriger wird alle rassen gut zu praesentieren, bei 4 rassen kann man auf jede von ihnen eingehen.
Neben den 4 Hauptrassen koennen allerdings Rassen sein die nur ueber ein oder zwei schiffstypen verfuegen.

Die frage ob der spieler eigene Raumstationen haben werden kann ist noch nicht entschieden… aber es ist moeglich, kommt aber drauf an wie sich die story gestaltet.

12

Samstag, 10. Februar 2007, 09:29

DeepVoid - GameDevelopment

Natürlich wärs zuviel Aufwand und kostenmäßig wohl zu teuer für euch, aber ich fand Konzept bei Master of Orion 2 nicht schlecht das man wenn man wollte eine handvoll Punkte bekam die man auf verschiedene Attribute setzen konnte die unterschiedlich viel kosteten umd auf die Art sozusagen seine eigene Rasse zu erschaffen denen man dann noch einen Namen geben konnte. Das Rassenbild hatte man sich von einer der standart Rassen aussuchen müssen was sich aufs aussehen der Schiffe auswirkte. Man hat also nur die Werte und den Namen selbst festlegen können und die Spielfarbe für die Karte.
Wär nicht schlecht sowas bei der Charactererstellung evt. machen zu können um den Character gleich eine bestimmte Karriereausrichtung geben zu können. Der muss man zwar im späteren Spielverlauf nich mehr folgen, aber macht den Anfang einfacher.
Wär geplant auch sowas wie Erforschung von Bauplänen einzubauen das man sich im späteren Spielverlauf sogar eigene Schiffe zusammenbaun kann ? Wenn man bei der einen Seite vielleicht ein Stein im Brett hat und die zum Dank paar Baupläne schenken oder eine besondere Rassespezifische Technik.

Mit den alten Völkern und Gut vs Böse lässt sich bestimmt auch viel intrige spielen. Man erkennt dann vielleicht erst im späteren Storyverlauf wer da eigentlich zu den bösen gehört und wer nicht. Könnte für überraschende Wendungen sorgen. Die Menschen würden sicher als ungestümes junges Volk passen ;) Noch nich viel Ahnung von intergalaktischer Politik und mehr mit den eigenen Intrigen unter sich beschäftigt. Da gibts vielleicht ne Militärfraktion und die Händlerfraktion die durchaus auch Gewaltmethoden kennen um ihre Ziele durchzusetzen und Geschäftsinteressen zu schützen. Eine gemäßigtere Fraktion von Demokraten die mehr als Puffer zwischendrin steht und mehr die Leute darstellen die für Diplomatie sind.

mir fällt gerade ein... evt wie wärs ein Volk das lange so zurückgezogen vom Rest des Universums lebte, das es sich unter einen Tarnschild zurückzog der ganze Systeme umfasste. Wie das so ist über die Jahrhunderte wenn sich keiner mehr daran erinnert wie diese Generatoren repariert werden, fallen sie nach und nach aus und finden sich dannn plötzlich in einer völlig veränderten Galaxis wieder die sie nicht wiedererkennen weil sie vor Urzeiten sich vor einem großen Krieg versteckten.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (10. Februar 2007, 09:32)


Stealth

unregistriert

13

Samstag, 10. Februar 2007, 14:10

DeepVoid - GameDevelopment

Ich kenne Master Of Orione (1,2 und 3), besonders der zweite Teil war sehr gut. Und wenn wir ein Aufbauspiel machen wuerden dann wuerden wir uns sehr danach richten :)
DeepVoid wird sich eher auf den Charackter und sein schiff konzentrieren als auf die ganze rasse. Aber wir wollen dem Spieler erlauben einige Attribute / Skills beim start zu bestimmen, wie ganaus das aussehen wird ist noch offen. Derzeit planen wir einen Visuellen FaceGenerator aehnlich wie bei sims2, der es dem Spieler erlauben wird sich seinen ganz persoenlichen Charackter zu bauen mit dem Aussehen dass er sich wuenscht.


Was Forschung, Blueprints und Spieler eigene stationen angeht so erwegen wir dies noch. Entweder machen wie es so wie in Freelancer, dass der Charackter keine eigenen stationen haben kann ODER wir erlauben es, und bauen dann die produktion von Guetern und anderer Austuestung stark aus.
Denkbar waere auch dass die produktion und Forschung anstatt auf der Station dierekt auf dem Spieler schiff stattfindet.

14

Samstag, 10. Februar 2007, 15:19

DeepVoid - GameDevelopment

Als die ´Weisen´ dachte ich mir die adulte Form der Lebewesen vorstellen, die durch das All ziehen, gemütlich, vergleichbar eine Herde Wale. Diese benötigen keine Spungtore, sie bewegen sich entweder bewußt langsam oder haben eine andere Methode, um schnell eine bestimmte Ecke des Alls zu erreichen. Die juvenile Form dieser Rasse lebt auf Planeten und Stationen, dient auf Schiffen, um weitere Erfahrungen zu machen. Erst nach einer Transformation werden sie zur adulten Form. Den Menschen könnte dieser Vorgang unbekannt sein, erst, wenn dieses Geheimnis gelöst ist, werden dann die ´gesperrten´ Bereiche nach und nach zugänglich.

Die Rasse der Engel könnten die ersten gewesen sein, die Kontakt zu den Menschen hergestellt haben und sie in die Sternengemeinschaft eingeführt hat. Die Lords der Engel halten sich bedeckt über ihre Motive und schicken die rangniederen Engel, um ihre Aufträge durchführen zu lassen. Ihr Ziel ist es, Macht über die Erdregierung zu bekommen und Ressourcen.. vielleicht .. bestimmte Tiere und Elemente, die auf den ersten Blick nicht relevant erscheinen, zu bekommen. Oder der Bau einer bestimmten Anlage, Erzraffinerie, wobei die dann erst unbemerkt die Erde vergiftet. Aufbau von Monopolen, z.B. durch hohes medizinisches Wissen, das sie dann am Ende so ausnutzen, daß die Menschen mehr Totgeburten haben, die dann von der Engelsrasse irgendwie verwertet werden... oder sie wollen bestimmte Eigenschaften bei Menschen züchten, ohne daß diese es gleich mitbekommen.

Die Biorasse besteht also aus mehreren Königinnen. Jede will ihr Volk vergrößern, mehr Planetensysteme belegen und sich ausweiten. Je nach Versorgung bei der Aufzucht entwickeln sich Brains, Soldaten, Arbeiter, Ammen ... verbunden durch Technologie, die dann den Einzelnen kontrolliert, wenn notwendig, ansonsten gibt es nur den Stimulans, nicht Befehl, sich für etwas besonders zu interessieren, also eine Art Prioritäten setzen.

Die Menschen als die jüngste Rasse, die sich nun zwischen den Sprungtoren bewegt, ist noch nicht ganz so geeint, wie es ideal wäre, um im All zu bestehen. Die Regierung würde den Zugang zum All gerne kontrollieren, dann gibt es die Händler, die ins All drängen und die Abenteuerer und Glückssucher, die das All auf eigene Faust besuchen.

Kommt das so als Grundidee in etwa hin? Bevor da Geschichten dazu entstehen können, sollte die Grundidee der Rassen klar sein, damit dann die Rassen biologisch und soziologisch aufgebaut werden können. :)
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

15

Samstag, 10. Februar 2007, 22:25

DeepVoid - GameDevelopment

die Sache mit den Totgeburten, Medizinmonopol etc. geht mir im Kopf rum (is ja auch irgendwie ne krasse Idee ;)). Wie wärs denn wenn die Rasse der Engel ganz hinterhältig versucht, die Erdenbewohner erstmal mit Wundermitteln zu begeistern, die aber alle einen genetischen Defekt bei den Nachkommen derer zur Folge haben, die diese Medizin einnehmen (z.B. eine gegen normale Erkältungen oder so) und so auf diese Weise die ganze Menschheit ausrotten wollen wie ne tickende Zeitbombe sozusagen.

der oder die Spieler müssten der Sache erstmal auf die Spur kommen so als kleiner Handlungsstrang, tun sie es nicht und glaubt keiner der Politiker und der Bevölkerung ihren "Beweisen" die die Spieler gesammelt haben oder nicht, dann wird am Ende in 50 Jahren oder so als Abspann sozusagen die Menschheit vernichtet sein und die Spieler haben "verloren".

könnte ein Handlungsstrang unter vielen sein. Wat meint ihr?

die Idee stammt teilweise aus ner (neueren) Stargate-Episode, da geschah sowas ähnliches..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Malle« (10. Februar 2007, 22:27)


Stealth

unregistriert

16

Montag, 12. Februar 2007, 13:29

DeepVoid - GameDevelopment

Ich bin mir nich sicher wie die ‘weisen’ wie Marti sie bescheibt das Spielgeschehen beeinflussen koennten. Der zweite punkt ist, dass sie in der adulten form zu stark der Biorasse aehneln wuerden. Und in einem spiel ist es am bessten wenn sich die Rassen doch stark unterscheiden.

Die Engel gefallen mir immer mehr, sie wuerden sich eignen als ‚hinterhaeltiger mentor’ fuer die Menschen. Wenn man annimmt dass sie eine sehr alte Rasse sind, die dabei ist auszusterben oder die starke probleme mit der Fortpflanzung hat, haette man auch schon einen plausiblen Grund wieso sie nicht direkt die technologisch unterlegenen Menschen angreifen (sprich jedes ihrer Individuen ist so kostbar, dass sie es nicht riskieren wollen in einen Krieg hineingezogen zu werden).

Allerdings, habe ich bedenken was das „vergiften“ der menschen angeht.
Wir haben ein kleines Budget, so dass wir höchstens ein intro video und einen trailer rendern werden, die anderen Zwischensequenzen werden von der Engine animiert. So dass es schwer sein wird eine solche „vergiftung“ zu zeigen… und dem spieler zu praesentieren…


Die BioRasse Stelle ich mir in etwar so vor wie Marti in seinem letztem post zusammengefasst hat. Nur mit der Ergänzung dass auch ihre Schiffe Lebensformen sind und dass sie kaum nicht biologische Technik benutzen.
Jedes Mitglied dieser Rasse wurde zu einem ganz bestimmten Zweck gezüchtet, und von der Königin mit allen ausgestattet was (ihrer Meinung nach) zur Erfuehlung dieses bestimmten Zwecks erforderlich ist. Wenn ein exemplar nicht mehr brauchbar ist (nicht mehr im Stande seinen Zweck zu erfuehlen), so wird es liquidiert, weil es der Kolonie nicht mehr dienen kann.
Ich wuerde den einzelnen Exemplaren aber eine gewisse weiterentwicklung erlauben, als Beispiel, die Koenigin ist im Konflickt mit jemandem, also zuechtet sie vielle krieger. Ein guter Krieger ist ein gehorsamer Krieger, aber fuer spezielle Aktionen braucht man auch aussergewuehnlich inteligente Krieger. Ist der Krieg vorbei, wird die Anzahl der Krieger wieder der Anzahl der Arbeiter angepasst um das Gleichgewicht wieder her zu stellen (da diese Rassen vor allem am Wachstum interessiert ist, wird die Konigin natuerlich erst versuchen die Anzahl der Arbeiter und sonstiger Exemplare zu erhoehen, aber das ist natuerlich nicht immer ohne weiteres moeglich) – denn eine zu grosse Anzahl an Kriegern in der Kolonie hindert das Wachstum.
Und plötzlich sieht sich ein Brain oder Soldat gezwungen sich zur utilisation zu begeben… Seine Natur draengt im zum Gehorsam, aber vielleicht hat ihm die Königin mit einem zu starkem Selbsterhaltungstrieb ausgestattet (auch eine Koenigin kann fehler machen…), oder das Exemplar hat das Leben zu sehr lieben gelernt, vielleicht eine genetische anomalie oder mutation… (Gruende gibt’s zu hauf… )

Diese kleine unabhaengigkeit ist notwendig um einige storyelemente einzubringen… Wenn alle „kinder“ nach der pfeife der Koenigin tanzen ist es ein klein wenig zu fade….

17

Montag, 12. Februar 2007, 13:37

DeepVoid - GameDevelopment

hm, naja das mit dem Vergiften geschieht ja entweder sehr langsam (einfach die Kindergeburtenrate geht gegen 0) oder recht schnell, dass wie ne Zeitbombe mit präziser Uhr alle Nachkommen und Nachnachkommen zum 01.01.2250 tot umfallen. Ich gebs zu, keine sehr "tolle" Idee, aber da müsste man nix rendern sondern könnte einfach nur n überdimensionierten Grabstein über der Erde zeigen oder so.

is ja auch nur n kleiner Handlungsstrang, der sozusagen das Ende nur beeinflusst (sudden death mäßig).

der Rest scheint mir ok so, lese ihn aber nochmal genauer später durch, um mir ein paar mehr Gedanken zu machen.

Stealth

unregistriert

18

Montag, 12. Februar 2007, 22:30

DeepVoid - GameDevelopment

Das mit den Vergiften ist schon eine recht gute Idee, allerdings mehr fuer ein Buch denn ein Spiel. Hier muss alles etwas visuelles mit sich bringen... sonst ist es wirklich schwer da zu stellen...

19

Freitag, 28. Dezember 2012, 19:10

Was soll der Mist mit nicht funktionierenden Links!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Lt. JG Ayame Thorata
Wissenschaftsoffizier
USS NEW AGE

( NPC: Yu Kanda, Lavi O'Neill )

Lieutenant Alexis Carter,
Councelor der USS Galahad

20

Freitag, 28. Dezember 2012, 19:20

Nicht anklicken das sind Spambots.
Lt. Cmdr. Teral D'Amarok, Vulkanier -> Sicherheitschef der NEW AGE

Lt. Cmdr. Joran Kan, Vereinigter Trill -> Chefingineur der USS GALAHAD

Thema bewerten