Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 10. April 2008, 22:42

Höhle des Löwen

- Turboliftausgang, Deck 8 -

Jakes Wortwahl wunderte mich doch, aber durchaus positiv. Er sprach von "wir" und schien sich damit als Teil der Crew zu identifizieren. Das war ein gutes Zeichen. Auch nach den Afnangschwierigkeiten hatte ich die Hoffnung das er sich genau wie andere vor ihm auf dem Schiff einleben würde. Vielleicht würde sogar ein fester Bestandteil werden, falls wir wieder heil aus dieser Mission zurückkehrten und er entschied auf dem Schiff zu bleiben.

"Nun ein Mann mit ihren Fähigkeiten findet sicher auch einen anderen Streitpartner, aber es ist wohl eine Form eines Komplimentes? Der Doktor bräuchte einen neuen Frühstücksparter und streiten kann er sicher auch, falls wir nicht mehr zurückkommen.", erwiderte ich freundlich um kurz darauf wieder etwas ernster zu werden.
"Aber daran will ich gar nicht denken. Wir haben schon einige Male unmögliches möglich gemacht könnte man sagen. Dennoch sollte man sich wohl nie zu sicher fühlen. Wir machen das für alle die vom Dominion bedroht werden würden. Auch ch´Rihan wäre in Gefahr genauso wie Vulkan und die Erde oder die klingonische Heimatwelt. Vulkan wurde bereits schon angegriffen. Ich möchte solche Bilder nicht von meiner Heimat sehen. Wir sehen uns sicher wieder Lieutenant."

Ich nahm kurz Haltung an und salutierte auf romulanische Art bevor ich ihm nochmal kurz zunickte und mich dann auf den Weg machte meine Ausrüstung für die Außenmission zu holen. Die anderen würden vermutlich schon im Shuttlehangar warten.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

42

Freitag, 11. April 2008, 15:46

Höhle des Löwen

- Shuttlehangar -

Mittlerweile war auch Neireh an Bord gekommen und es konnte somit losgehen. "Alle an Bord?" Kahael blickte sich um und stellte diese Frage eigentlich mehr rhetorisch und schaute noch einmal zu den Gorillas die etwas gedrängt im hinteren Teil saßen. "Kotztüten findet ihr unter eurem Sitz... nur so." grinste er ein wenig hämisch und aktivierte die Flugkontrollen. Erneut brüllte das Triebwerk martialisch auf, was eigentlich nur dazu diente die Flüche der Hangarcrew zu übertünchen. Dann manövrierte er das Shuttle mit dirigentenhaften Handbewegungen aus der Parkbucht hinaus und positionierte die Vampire in Top-Gun Manier in die Mitte des Hangars. "Willkommen auf unseren Flug ins Verderben..." sagte er abschließend, bevor er Vollgas auf die Maschinen gab, welche die Vampire regelrecht aus dem Hangar katapultierten. "Tarnung aktiviert." meldete die weibliche Computerstimme beim passieren des Tores und erschien auch gleichzeitig als Avatar zwischen Pilot und Co-Pilot. "Ich hoffe sie hat keine eigene KI" bemerkte Patel beim Anblick der äußert attraktiven Holo-Frau und erinnerte damit an frühere Experimente seines Kollegen. "Nein, nur optional." "Gut... sehr gut. Ich habe nämlich nicht wieder Lust auf ein Shuttle das sich inmitten einer Persönlichkeitskriese befindet."

Mit geringem Abstand passierte Kahael die Geschützreihen des Dominions und hielt anschließend direkten Kurs auf die Planetenoberfläche. Ein ruppiger Flug. Lag die Oberfläche unterhalb einer dicken Wolkenschicht mit schier endlosen Stürmen, die auch der Vampire zu schaffen machten. "Nächstes mal fragen wir vorher beim Wetterdienst nach und suchen uns einen schöneren Tag." brummte er und versuchte fast krampfhaft das Schiff auf seinen Kurs zu halten. "Du sag mal... funktioniert die Tarnung eigentlich bei solchem Wetter?" Patel schaute seinerseits etwas besorgt aus dem Fenster, konnte aber nur eine dichte Wolkensuppe sehen. "Öh..." stöhnte Kahael und hatte sich darüber eigentlich weniger Gedanken gemacht. "... hoffen wir es einfach." "Toll.... macht Mut." "Wir sind sowieso gleich...." ein Knall unterbrach Kahael und das Schiff begann heftigt zu taumeln. "Wehe mir kotzt jemand aufs Leder!" rief er nur durch das Cockpit und wedelte wild mit den Händen um die Vampire wieder auf Kurs zu bringen und das gefährliche Trudeln zu unterbrinden. Dann meldete sich der Avatar: "Drei Minuten bis zum Aufschlag." "Klappe.." antwortete Kahael. "Negative Eingabe." erwiederte das Schiff und der Avatar drehte sich, um aus den Fenster zu schauen.
"Jetzt aaaaaaaaaaaaaber!" stieß Kahael aus. Seine Finger sahen aus als ob sie etwas mit aller Kraft versuchten festzuhalten, die Arme waren leicht angewinkelt, die Augen waren zu kleinen Schlitzen zusammengenkiffen und die Zungenspitze schien sich ein Weg in das rechte Ohr zu suchen, wurde aber von den Lippen daran gehindert.
Wie eine Achterbahn stieß die Vampire aus der Wolkendecke und raste Kopfüber, mit nur wenigen Metern Abstand, über die Planetnoberfläche hinweg. Schlagartig wurden die Flügel eingezogen und das Schiff rotierte kurz um die eigene Achse, um sich so wieder in die richtige Position zu bringen, dann grub sich der Rumpf in den Boden.
"Das brauch ich auf Video..." stöhnte Kahael und sackte in seinem Sitz erleichtert zusammen. Erst dann bemerkte er die nervös blinkenden Anzeigen, die einen Ausfall mehrer Systeme anzeigten. "Gute Nachricht ist, wir leben. Schlechte ist, die Tarnung ist ausgefallen .. und noch ein paar andere Dinge. Frage ist ... ob man uns entdeckt hat."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (14. April 2008, 19:54)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

43

Freitag, 11. April 2008, 16:18

Höhle des Löwen

Ich öffnete die Augen wieder und schüttelte den Kopf. "Boah, ich hoffe das war das Schlimmste an dieser Mission." sagte ich, während ich verblüfft bemerkte, dass nahezu alles ausgefallen war, aber Kahaels Hologramm noch blendend funktionierte. Ich seufzte. "Wir sollten sehr schnell merken, ob wir entdeckt wurden. Ich schlage auf jeden Fall vor, dass wir die Vampire so schnell wie möglich wieder funktionsfähig machen. Ich halte es für recht wahrscheinlich, dass wir auf dem Rückweg schnell weg müssen." erklärte ich und sah auf mein Gewehr herunter. "Meine Leute und ich wir werden uns derweil draußen umsehen und Ausschau halten, ob uns jemand entdeckt hat."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

44

Montag, 14. April 2008, 19:50

Höhle des Löwen

- Turboliftausgang, Deck 8 -

Ich sah dem Commander noch eine Zeit lang nach bevor ich mich umwandte. Ob man die jemals wieder lebend sehen würde? Naja, man würde sehen, es gab noch eine Menge arbeit die erledigt werden wollte und wenn die Mission schon ein Desaster werden sollte, dann sicher nicht weil ich unzuverlässig gearbeitet habe. Mit diesen Gedaken machte ich mich auf den Weg in den Maschinenraum um zu sehen, was es zu tun gab.

"There is a greater darkness than the one we fight. It is the darkness of the soul that has lost its way. The war we fight is not against powers and principalities, it is against chaos and despair. Greater than the death of flesh is the death of hope. The death of dreams."

45

Montag, 14. April 2008, 20:07

Höhle des Löwen

- Planetenoberfläche -

"Ich glaub das nächste Mal fliege ich selbst.. eine Bruchlandung bekomme ich mit dem Ding auch hin.", kommentierte ich Kahaels Flugkünste. Es war zwar nicht das erste mal da wir einen etwas unruhigen Flug mit beinahe Absturz hinter uns hatten, allerdings hatte ich wohl diesmal auch eine leicht grünliche Gesichtsfarbe angenommen. Ich blickte kurz zu den übrigen Männern, aber bis darauf das einige etwas Blaß waren, schien es ihnen gut zu gehen. Zum Glück hatte Kahael Anschnallgurte in das Shuttle integriert. Die brauchte man bei seinem Flugstil auch. Patel und seine Sicherheitsmänner hatten es eilig aus dem Shuttle herauszukommen und ich ging zu Kahael und versuchte auf den Anzeigen zu erkennen wo wir waren. "Sind wir weit vom Kurs abgekommen ? Nicht das wir den halben Planeten zu Fuß durchqueren müssten. Sein Sie ehrlich, bekommen Sie es wieder hin ? Das Shuttle wird hier sicher eher früher als später auffallen ohne Tarnung."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neireh« (14. April 2008, 20:17)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 20. April 2008, 13:07

Höhle des Löwen

- Planetenoberfläche -

Ich trat mit gezücktem Gewehr aus der Vampire aus. Es war ein düsterer Tag. Die dicken Wolken ließen nur wenig Licht durch. Es war wie 19 Uhr im Winter auf der Erde. Dazu wehte ein heftiger Wind, der einem die Tränen in die Augen trieb. Ich setzte meine Sonnenbrille auf, um meine Augen ein wenig davor zu schützen. Dann blickte ich mich zur Vampire um, während meine Kameraden ebenfalls aus dem Shuttle traten und die Gegend absicherten. Das Shuttle war stark beschädigt und hatte sich in den Boden eingegraben. "Na herzlichen Glückwunsch." sagte ich und sah schon, dass das mehrere Stunden dauern würde. "Fisher, Rodriguez nehmen sie sich schonmal ne Schaufel und graben sie das Shuttle ein wenig frei. Alberto und Kim, sie suchen die Gegend nach Süden ab. Ich und Paulson gehen nach Norden. Misimovic und Gordon sie suchen nach irgendwas, womit wir das Shuttle tarnen können, falls hier doch das Dominion vorbeikommt, während die Tarnung noch ausgefallen ist." sagte ich und die Leute machten sich auf den Weg. In Richtung Osten und Westen war nicht viel zu befürchten, da sich das Shuttle zwischen 2 Gebirgshänge geschoben hatte. Mann konnte ja schon darüber dankbar sein, dass Kahael uns nicht auf den Gipfel eines Mount Everest abgesetzt hatte. Ich blickte zu Paulson. "Schon mal in ein Dominionquartier eingedrungen?"
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

47

Sonntag, 20. April 2008, 23:53

Höhle des Löwen

"Nein... nein,... wir haben eigentlich recht gut den Kurs gehalten. Wir müssen gut eine Stunde in Richtung Norden gehen... " beantwortete er Neirehs Frage und schwankte dabei mit seinem Blick zwischen drei Anzeigen hin und her. "Und natürlich bekomme ich das wieder hin. Wann habe ich das nicht getan?" fügte er dann noch an und empfand die Frage als etwas überflüssig, schließlich war er ein Genie... jedenfalls aus seinem Blickwinkel. Anschließend stemmte er sich aus dem Schalensitz und wollte sich das Elend einmal von außen betrachten.

"Ist doch alles Scheiße...." brummte Kahael, stämmte die Fäuste in die Seiten und betrachtete die Vampire. Die Schiffsnase lag unter einem riesigen Erdhaufen und hatte sich über hundert Meter hinweg, in den Planetenboden gebuddelt. Er blickte zurück und staunte nicht schlecht über den meterlangen Graben hinter der Vampire. "Aber .... eigentlich... war es doch eine ganz passable Landung... betrachtet man einmal die Umstände." tröstete er sich wiederum selbst, sprach aber in Richtung von Neireh die soeben auch aus dem Schiff kam.
Kahael blickte sich wieder um. Es wehte ein heißer Wind, aber von Sonne keine Spur und trotz des schier endlosen Sandes, das Meer suchte man hier wohl vergebens. Kahael wünschte sich jetzt einen kühlen Cocktail, einen von der Sorte mit viel Eis zwischen dem Alkohol. Dazu eine Sonnenliege. Zwar war hier nicht viel mit Sonne, aber Sand und Hitze reichten schon aus, den Rest kann man sich ja einfach vorstellen.



Schnell hatte Kahael die Idee von Cocktails und Sonnenbaden wieder abgelegt. Schon alleine der Blick von Neireh der ihn alle paar Minuten traf, könnte schon jetzt töten, würde er sich nun auch noch einen Cocktail replizieren, würde der Commander wohl hochgehen wie eine Kontinentalrakete. Stattdessen war der Halbromulaner nun damit beschäftigt die Nase der Vampire aus dem Sandhügel zu buddeln, um so überhaupt die Schäden sichten zu können. Bei über 50 Grad und einem ebenso warmen Wind, der sich wie Schmirgelpapier anfühlte, keine schöne Aufgabe. "Commander..." rief er nach gut einer Stunde und kniete, wie ein Kind im Sandkasten, vor dem Schiffsrumpf. ".... genauso wie ich es erwartet habe. Keine nennenswerten Schäden. Nunja... ist ja auch kein Wunder. Schließlich habe ich es gebaut." grinste er und klopfte sich den Sand von den Klamotten. "Halbe Stunde... dann ist mein Schiff wieder flugtauglich." diagnostitierte er, wirkte dabei aber weniger wie ein seriöser Arzt.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahael« (21. April 2008, 00:02)


48

Montag, 21. April 2008, 07:51

Höhle des Löwen

- Krankenstation -

Seit die Außenmission begonnen hatte, war es für die Mitarbeiter der Krankenstation besser, ihm nicht zu begegnen. Mit einer Tasse raktajino saß er in seinem Büro und verfolgte, soweit möglich, was die beiden Außenteams machten und was er mitbekam, beruhigte ihn nicht wirklich. Er wollte nicht schon wieder Verletzte in der Krankenstation.

In diesem Moment spazierte Thera herein und Irina zog die Augenbrauen hoch als diese geradewegs auf das Büro zusteuerte. Lesie murmelte sie vor sich. "Na, wenn das mal gut geht." Aber sie sagte nichts, da sie davon ausging, daß die Frau ihre eigenen Erfahrungen machen sollte.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Michael_Paulson

unregistriert

49

Montag, 21. April 2008, 20:50

Höhle des Löwen

Paulson folgte Patel und sah sich um, nachdem er draußen war.
Überall Sand und Sonne und ein nerviger Wind, der einem den Sand in das Gesicht wehte.
Dann sah er die Vampire.
,,Das sieht nich gut aus", murmelte er leise zu sich selbst.
Darauf fing Patel, der anscheinend der selben Meinung war wie Paulson selbst, das Team aufzuteilen.
Paulson durfte mit ihm mit und nachdem alle anderen weg waren fragte er:,,Schon mal in ein Dominionauartier eingedrungen?"
,,Naja in Simulationen schon", antwortete Paulson.
,,Dann werden sie sich aber umsehen, dass ist da drin viel gefährlicher als diese Holodecksimulationen.", sagte Patel und stapfte los.
,,Na dann freue ich mich ja schon regelrecht drauf", sagte Paulson mürrisch und ging hinterher.

Nach Stunde Marsch hatte Paulson die Einöde und die Hitze dieses Planeten langsam satt und wünschte sich ein wenig Abwechslung von den unendlichen Weiten dieser Wüste.
Patel erklomm gerade eine Sanddüne und schmieß sich gleich flach auf den Bauch.
,,Kommen sie mal hier her und sehen sie sich das an."
Paulson legte sich flach hin und robbte die Düne hoch und sah ,oben auf ihr angekommen, in einem Kilometer Entfernung eine riesige Anlage.
,,Ich schätze mal wir haben unser Ziel gefunden."
,,Ja das müsste die Anlage sein."
Paulson krammte ein Fernglas heraus und spähte durch dieses.
,,Hmm, das Ding ist nicht schlecht bewacht. Da müssen wir verdammt aufpassen, wenn wir Pech haben, haben sie uns schon entdeckt, aber momentan sieht alles ruhig aus."
,,Dann sollten wir lieber den anderen Bescheid sagen", sagte Patel und betätigte seine Komminikator.
,,Hier Patel. Wir haben die Basis des Dominion gefunden."

50

Freitag, 25. April 2008, 14:21

Höhle des Löwen

Ich beobachtete Kahael seit über einer Stunde beim ausgraben und begutachten der Schäden an der Vampire. Offenbar waren die Schäden am Rumpf zumindest geringer als befürchtet. Von Patel und seinen Leuten kam bisher noch keine Nachricht. Das hatte auch was gutes. Wenn ein Einsatztrupp Jem´Haddars zu uns unterwegs wäre, hätten wir das sicher schon gemerkt. Das Klima war nicht gerade angenehm. Hitze machte mir zwar weniger aus, aber der ewige leicht sandige Wind störte und brannte nach einer Weile in den Augen.
Ich blickte zu Kahael herunter der im Sand kniete wie ein Junge im Sandkasten.

"Eine halbe Stunde ? Gut, Sie müssen was da drin alles kaputt ging. Es roch jedenfalls verdammt nach geschmorter Elektronik. Aber Hauptsache sie bekommen die Systeme wieder zum laufen und wir schaffens zurück zur New Age.", antwortete ich ihm.

Patel meldete sich gerade das sie die Dominion Basis gefunden hätten.
"Gutes Timing..", murmelte ich und aktivierte meinen Kommunikator um ihm zu antworten.
"Commander Neireh an Patel, haben verstanden. Kahael meint das er die Vampire in etwa einer halben Stunde wieder zusammengeflickt haben könnte. Es gibt keine größeren Schäden am Rumpf. Ich werde hier solang Wache halten und wir stoßen dann zu ihnen. Halten sie die Augen offen ob sich Einheiten in unsere Richtung nähern."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

51

Freitag, 25. April 2008, 16:42

Höhle des Löwen

"Liebend gerne. Ich rufe meine Leute aus der Südrichtung zurück. Die kommen dann bei euch vorbei und können Kahael und den beiden anderen dann beim Graben helfen. Bis nacher." sagte ich dann und blickte zu Paulson auf der Düne hoch. "Wir kommen da schon rein." Ich holte die persönliche Tarnvorrichtung raus, die Paulson noch nicht kannte, wie ich annahm. "Die hier haben wir von einem toten Jem`Hadar der neuen Generation geerntet. Ich war in der Lage, die Dinger zu replizieren. Wir können also, wenn wir vorsichtig sind, unbemerkt eindringen. Vielleicht erinnern sie sich noch an die Hide and Seek-Übungen an der Akademie? Hier kann man die mal live üben. Wir haben diese Tarnvorrichtungen schon mehrfach erfolgreich eingesetzt." erklärte ich.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

52

Sonntag, 27. April 2008, 20:59

Höhle des Löwen

-Deck 4 Quartier-

Entspannt seufzte ich als ich aus der Hydrozelle kam und mich langsam anzog. In ein paar Minuten würde mein Dienst im Maschienenraum beginnen und endlich hatte ich die Gelegenheit einige Simulationen und Änderungen vorzunehmen, die der Chefingenieur wohl nicht gut geheissen hätte. Ich hatte mittlerweile Zeit gefunden mir die Layouts und technischen Eigenheiten dieses Schiffes zu Gemüt zu führen und mir so einen groben Überblick von der Funktionsweise des Schiffes zu verschaffen. Im großen und ganzen ein einziges Flickwerk, wenn auch ein ziemlich geniales und orginelles war es an einigen Stellen doch klar zu erkennen, dass der Romulaner wohl bei vielen kleineren Umbauten eher an kurzzeitlösungen gedacht hatte und nicht an etwas das länger im Einsatz bleiben sollte. Diese Kleinigkeiten wollte ich bei Gelegenheit ändern und begann deshalb neben der Wartung der Maschinen damit, Simulationen zu starten und bereits die Verbesserungsanträge zu schreiben. Ich hatte auch im Maschienenraum die Schilder entfernen lassen. Kahael konnte sie ja nach seiner Rückkehr gerne wieder aufhängen. Sollte er jemals zurückkehren. Im Moment waren die meisten der Aliens von Bord und es schien als wäre der Dienst nie so störungsfrei verlaufen.

"There is a greater darkness than the one we fight. It is the darkness of the soul that has lost its way. The war we fight is not against powers and principalities, it is against chaos and despair. Greater than the death of flesh is the death of hope. The death of dreams."

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

53

Dienstag, 29. April 2008, 19:47

Höhle des Löwen

OFF: Urm Aliens von Bord? Auch die Mannschaftsgrade an Bord der New Age sind gemischt, nur so. ;)
Und Kahaels Techniker würden das glaube ich nicht so einfach hinnehmen, auf die hat sich mittlerweile Kahaels Mentalität auch abgefärbt.


On:
"Commander, mal davon abgesehen, das ich die Vampire mit Bedacht sehr robust konstruiert habe, hab ich auch an unsere üblicherweise katastrophalen Situationen gedacht und deshalb fast alle wichtigen Systeme in doppelter Ausführung eingebaut oder so das sie nur schwer kaputt zu bekommen sind. Außerdem.... in dem Ding ist nicht alles aus Beständen der Raumflotte. Es gibt Völker die stellen durchaus widerstandsfähigere Bauteile her und das bei besserer Leistung und deshalb..." Kahael zog an einigen Bauteilen, die sich irgendwo hinter einer kleinen Wartungsluke im Bug des Schiffes befanden, "... kommen wir hier auch schnell wieder weg." fuhr er fort und schon aktivierten sich hörbar verschiedene Schiffssysteme. "Diebstahlsicherung." grinste Kahael und schloss die Luke. "Außerdem ist die Vampire ein intelligentes Schiff, nicht so wie die anderen dummen Weltraumwannen, mein Schiff hat Verstand. Es kann eigenständig seine Systeme so konfigurieren, dass es möglichst schnell und ohne menschliches Zutun, wieder einsatzfähig ist. Vorausgesetzt es sind keine irreparablen Schäden. Es dauert zwar länger als wenn ich dies selbst übernehme, aber es hat in manchen Situationen seine Vorteile." erklärte Kahael dem Commander weiterhin und schraubte an einigen anderen Stellen des Schiffes weiter.

Wie geplant, hatte Kahael die notwendigen Reparaturen an der Vampire nach 30 Minuten beendet. Den Rest übernahm die Vampire selbst, waren es doch für einen Flug keine relevanten Systeme. "Wir können..." sagte Kahael und stieg aus dem Schiff, das sich im selben Moment tarnte. "Funktioniert doch wieder wie eine Eins." zischte er und klopfte sich insgeheim selbst auf die Schulter. "Vampire... Scanne die Umgebung kontinuierlich nach Jem´hadar ab und halte alle Systeme online." befahl er noch dem Schiff, dessen weibliche Stimme mit einem kurzen "Verstanden" antwortete. Kahael warf dann das Phasergewehr über die Schulter und ging zu Neireh, die scheinbar schon wartete aufbrechen zu können.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

54

Donnerstag, 1. Mai 2008, 22:42

Höhle des Löwen

Der Marsch durch den heißen Wind und den Sand war wirklich kein Spaziergang und ich hatte das Gefühl das mich keine Schalldusche des Universums jemals wieder sauber bekommen würde und ich noch Monate Sand an allen möglichen Stellen und Körperöffnungen zu haben. Ich hätte Patel und seine Männer fast übersehen, schon allein weil der Sand in den Augen brannte. Ihre Kleidung tarnte sie ganz gut und sie waren halbzugeweht, wie sie da so auf dem Kamm der Düne lagen. Allein der Tricorder führte uns zu ihnen. Einer der Männer der die Gruppe nach hinten absicherte, hatte uns schon entdeckt und zugenickt um Patel leicht anzustupsen. Als der sich umdrehte, löste er einen kleinen Sandrutsch aus.

"Man könnte euch glatt für Sandverwehungen halten.", sagte ich und ließ mich neben ihm in den Sand fallen. Paulson deutete die Düne hinunter wo sich Gebäudestrukturen erkennen ließen. Das mußte der Zugang zu dieser Basis sein. Zumindest hoffte ich es. Nicht das wir hier noch Stunden durch den Sand stapfen mussten. Selbst für mich war dies nicht gerade angenehm. Den anderen mußte es ähnlich gehen. Terraner vertrugen diese Hitze ja noch weniger. Immerhin brannte keine Sonne vom Himmel, dafür ging ständig ein sandiger, schmirgelpapierartiger Wind.
"Wie siehts aus? Irgendwelche Wachen ausgemacht ? wie wollen Sie vorgehen?", fragte ich Patel.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 1. Mai 2008, 23:02

Höhle des Löwen

Ich war froh, als der gesamte Trupp endlich wieder bei uns war. Neireh legte sich zu mir und befragte mich zu meinen Beobachtungen. "Ja natürlich. Insgesamt haben wir auf der Vorderseite 7 Wachen entdeckt, die regelmäßig patrouillieren. Muss vermutlich der langweiligste Job in diesem Universum bisher gewesen sein. Von vorne ist nur ein einziger Eingang auszumachen. Der wird vermutlich noch schärfer bewacht sein. Da können wir nicht durch, ohne auf uns aufmerksam zu machen. Wir sollten uns also seitlich dem Gebäude nähern. Vielleicht, wenn auch unwahrscheinlich, finden wir dort irgendwelche Wartungszugänge oder unbewachtere Türen. Ansonsten müssen wir an einer unbewachten Stelle aufs Dach klettern und uns von dort Zugang verschaffen. Das Gebäude ist schätzungsweise 7 Meter hoch, das heißt ich hoffe, sie können gut klettern. Die Wand ist absolut blank poliert." sagte ich mit höchst erfreuter sarkastischer Stimme.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

56

Samstag, 3. Mai 2008, 23:41

Höhle des Löwen

"Nun, dann hoffe ich das ihre Männer in topform sind.", erwiderte ich.

Einige Zeit später hatten wir uns zu einer Wand durchgearbeitet die unbewacht war. Der Grund war einfach. Es gab an dieser Stelle nichts zu bewachen. Keine Seitentüren, keine Wartungsausgänge. Ich legte eine Hand auf die Wand, die sich in der Tat sehr glatt anfühlte. Aber unsere Kletterkrallen sollten sich schon in das Material bohren können. Ich sah an der Wand hoch, in etwa 5 Metern Höhe schien sowas wie eine mit Gittern verschlossene Öffnung zu sein.
"Dieser vergitterte Zugang könnte ein Lüftungsschacht sein. Bei den Sandverwehnungen hier, wurden die vielleicht seitlich angebracht, damit nicht soviel Sand hineingeweht wird. Wir klettern."

Die Männer packten ihre Kletterausrüstung und kurz darauf krallten sich mehrere verstärkte Tritaniumkrallen in die Wand. Das die Sichtweite so begrenzt war, hatte nun auch etwas gutes. Man würde sie kaum zufällig entdecken.
Paulson und ich kamen fast zeitgleich beim Gitter an. Paulson machte sich daran das Gitter zu mit einem kleinen Schweißgerät herauszuschneiden und wenig später rauschte es am Rest des Teams vorbei in die Tiefe. Ich sah zu Patel der sich zu uns hochgearbeitet hatte und dem der Schweiß auf der Stirn stand. "Ich glaube du wirst alt.", flüsterte ich leise zu ihm und grinste leicht.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Michael_Paulson

unregistriert

57

Sonntag, 4. Mai 2008, 10:49

Höhle des Löwen

Ich schaute mir die Tarnvorrichtung an und war ein wenig beeindruckt und dachte:,, Wenn das die Wissenschaftler des Geheimdienstes wüssten würden die sich wahrscheinlich ein zweites Loch in ihre Hinterteile ärgern." Ich grinste ein wenig und antwortete auf die Frage, ob er sich noch an die Hide and Seek-Übungen an der Akademie erinnern würde:,, Wie könnte ich das vergessen. Unser Ausbilder war einer der gefürchtesten Ausbilder überhaupt. Der Kerl war erst mit einem zufrieden, wenn man den Mist perfekt beherrschte und jedesmal wenn du was falsch gemacht hast, musstest du 15 Liegestützen machen. Ich war immer froh wenn ich so eine Übung hinter mir hatte.
Allerdings muss ich sagen, dass die Leute am Ende der Ausbildung das auch wirklich gut drauf hatten und einige waren wesentlich fitter."
Patel grinste ein wenig und legte sich in den Sand und ich machte es ihm nach und schnappte mir noch mal den Feldstecher und beobachtete das Gebäude.

Einige Zeit später traffen Neireh und die anderen ein und ich war froh darüber die Hitze war nicht sehr angenehm. Ich deute die Düne hinter auf das nur schwer zu erkennende Gebäude und sah wie im Gesicht der Romulanerin ein wenig Freude aufkam.
Sie fragte:""Wie siehts aus? Irgendwelche Wachen ausgemacht ? Wie wollen Sie vorgehen?"
Nachdem Patel sie über die Lage aufgeklärt hatte, machte sich der Trupp auf den Weg zu einer unbewachten Seitenwand des Gebäudes.
Ich blickte an dieser hinauf und erblickte in circa 5 Metern Höhe ein Gitter von einem Lüftungsschacht oder ähnlichem.
Der Commander hatte das Gitter auch schon entdeckt und sagte:"Dieser vergitterte Zugang könnte ein Lüftungsschacht sein. Bei den Sandverwehnungen hier, wurden die vielleicht seitlich angebracht, damit nicht soviel Sand hineingeweht wird. Wir klettern."
Paulson und der Rest des Trupps packten ihre Kletterausrüstung aus und kurze Zeit später krallten sich mehrere verstärkte Tritaniumkrallen in die Wand des Gebäudes.

Ich und Neireh kamen fast zeitgleich an dem Gitter an was mich doch ein wenig überraschte, weil ich nicht gedacht hätte, dass sie so gut klettern könnte." Seis drum", dachte ich und machte mich daran das Gitter mit einem kleinen Schweißgerät auf zu schweißen.
Ein wenig später hatte ich das Gitter heraus geschweißt und schmieß es in die Tiefe an dem restlich en Team vorbei.Inzwischen war auch Patel mit Schweiß auf der Stirn zu mir und neireh hochgeklettert und der Commander flüsterte etwas zu ihm was ich nur sehr schlecht wegen des Windes verstand.

"Ich gehe voraus", sagte ich und kletterte in den Schacht.
Nach einer Weile des Rumkriechens in dem Schacht war ich an einem anderen Gitter angekommen auf dessen anderen Seite ein Korridor lag.
Ich holte wieder mein Schweißgerät heraus und machte mich daran auch dieses Gitter aufzuschweißen.
Ich war gerade fertig als sich von rechts zwei Jem´Hadar näherten. Ich drehte meinen Kopf nach hinten und bedeutete den anderen Ruhig zu sein.
Ich hoffte, dass die Jem´Hadar vorübergehen würden doch es kam anders: Etwas machte die beiden stutzig und ich wusste auch was: Die vom Schweißen heruntergefallen noch glühenden Teilchen.
"Verdammt", dachte ich. Nahm das Gitter in Windeseile heraus, zückte mein Kampfmesser, zock mich aus dem herhöht liegenden Schacht heraus, fiel die die gut 2 Meter herunter und landete exakt vor den beiden Jem´Hadar auf meinen beiden Beinen. Den einen konnte ich bevor er überhaupt etwas machen konnte die Kehle aufschlitzen. Der andere setzte zum Schuss an doch ich war schneller. Ich trat im das Gewehr aus der Hand und rammte ihm das Messer in seinen Hals und er brach genau wie der andere röchelnd zusammen.
Ich schaute mich kurz nach weiteren Jem´Hadar um, blickte dann zum Schacht hinauf, wo der Kopf der sichtlich überraschten Neireh herausblickte und sagte:
"Sie können da herauskommen die Luft ist rein."

OFF: Ich hoffe mal das das nicht zu viel des Powerplays war

:unsure:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (4. Mai 2008, 11:16)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:23

Höhle des Löwen

Wir erreichten das Gebäude und die Aussenwand. Neireh zeigte nach oben zu einer Luke. Ich nickte und wir holten die Kletterausrüstung hervor. Ich zielte kurz und ein Haken befestigte sich an der Wand. Ich hielt Kahael das Seil hin, damit er vorausklettern konnte. "Ich bilde die Nachhut." erklärte ich. Neireh und Paulson gingen vorraus und an dem Schacht angekommen begann Paulson das Gitter abzuschweißen. Neireh beugte sich zu mir herunter. "Ich glaube du wirst alt." sagte sie und deutete auf meine nasse Stirn. "Im Gegensatz zu Vulkaniern und somit auch Romulanern komme ich nicht von einem Wüstenplanet." entgegnete ich nur, während Paulson als erstes durch den Schacht krabbelte. Ich bildete erneut die Nachhut und hörte plötzlich Kampfgeräusche. Schnell beeilte ich mich, nach vorne zu kommen, aber die Geräusche verstummten bald. Als ich vorne herauskam, stand Paulson dort mit 2 Jem`Hadarleichen, die erhebliche Schnittwunden aufwiesen. Ich grinste. "Gut gemacht." Das hätte von mir sein können. 2 weitere Sicherheitsoffiziere kamen aus dem Schacht und sicherten uns von beiden Seiten aus ab. Es war nicht undenkbar, dass die Kampfgeräusche gehört worden waren. Als alle den Schacht verlassen hatten, stopften wir die Leichen in den Schacht und versiegelten das Gitter wieder notdürftig. Vielleicht mussten wir wieder genau dort hinaus. Daher sollten wir es nicht allzu fest befestigen.
Nun standen wir im Gang und hatten kaum eine Ahnung, wo lang wir mussten. Ich hielt die Tarnvorrichtung in den Händen und erinnerte alle daran, dass sie es nicht auf einen Kampf ankommen lassen sollten, sondern wenn sich Jem`Hadar auf uns zubewegten, sie die Tarnung benutzen sollten. "Ich schlage vor wir bilden 2 Teams und gehen jeweils in die entgegengesetzte Richtung, um ein Computerterminal zu finden, dass uns zeigt, wo wir hinmüssen."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

59

Sonntag, 4. Mai 2008, 23:34

Höhle des Löwen

"Sagt mal, wofür habt ihr eigentlich diese formschönen, modernen und äußerst effektiven Waffen dabei, wenn ihr eh auf diese Blautrausch-Nummer steht?" und adressierte seinen Kommentar an Patel und Paulson, die wohl beide darin wohl eine Art von Hobby zu sehen schienen.

"Wir müssen dort lang...." brummte Kahael der bereits einen Tricorder zur Hand genommen hatte. "... zumindest empfange ich von dort recht hohe Energiewerte, obwohl die Quelle weit tiefer unter uns liegen dürfte." sagte er weiter und hielt die Vorderseite des Gerätes gen Boden. "Aber wir können auch gerne zwei Teams bilden. Nur erinnere ich daran das es routinemäßig vorkommt das mindestens ein Team in erhebliche Schwierigkeiten verwickelt wird, was grundsätzlich darin endet, dass das andere Team von seiner eigentlichen Aufgabe ablässt und meist ebenfalls in Schwierigkeiten gerät.... so lief es bisher ja sonst immer."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 4. Mai 2008, 23:40

Höhle des Löwen

"Nun, dann is dem halt so. Wir können nicht zusammen bleiben, wir sind zu viele. So viele getarnte Personen auf einem Haufen sind schwer kontrollierbar und vielleicht für die Sensoren wahrnehmbar. Wir sollten an dem Plan festhalten: ein Team sucht die Energieversorgung des Wurmlochtores. Das andere Team sucht den Computerkern für Informationen. Die Energiequelle, die du misst, deutet ja schonmal auf die Energiequelle für das Tor hin." erklärte ich. Ich sah zu Neireh. Letztendlich musste sie entscheiden.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher