Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. August 2009, 16:54

Identitätskrise

Computerlogbuch der USS New Age, Sternzeit 62320.5, Eintrag des ersten Offiziers, Commander Maria Magdalena Marquez-Patel.

Die New Age hat seine einmonatige Untersuchung des Tychon-Nebels abgeschlossen und damit die Ruhephase hinter sich gebracht, die uns Vice-Admiral Winters nach den aufreibenden Geschehnissen der letzten Mission gegönnt hatte.
Unterdessen gibt es nur wenige Neuigkeiten über die Fortschritte von Martinson und Winters bezüglich der heiklen Mission rund um die Subraumwaffe. Der Aufklärungsprozess läuft auf Hochtouren, jedoch ist der Fortschritt aufgrund der Komplexität der Ereignisse sehr langsam. Dass noch kein Krieg ausgebrochen ist, werte ich als gutes Zeichen, auch wenn die anderen Mächte sicher nicht begeistert waren.
Für mich als Wissenschaftlerin war die Untersuchung des Nebels sehr aufschlussreich. Viele andere Crewmitglieder haben die Mission genutzt, um Landurlaub zu nehmen. Commander Kahael hat die Zeit genutzt, um sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass er nun nicht mehr alleine ist. Mein Ehemann hat sich zusammen mit Doktor MaSvorra zum bat´leth-Wettkampf auf Forcas III begeben und wird im Verlauf des Tages zurückerwartet.
Unterdessen haben wir von Admiral Ross einen neuen Befehl erhalten, der aus meiner Sicht sehr erfreulich ist. Wir sollen Gespräche zur Aufnahme in die Föderation mit einem Volk am Rande der Grenze zum klingonischen Reich herstellen, das vor einigen Jahren den ersten Warpflug unternommen hat und sich seitdem als vorbildlich erwiesen hat. Laut Admiral Ross handelt es sich um eine Spezies mit hohem technologischen und kulturellen Status, die aus eigener Entscheidung so lange mit der Erforschung des Weltalls gebraucht hatte. Wir sind bereits alle sehr gespannt über den Ablauf dieser Mission.

Logbucheintrag Ende

--- Quartier der Familie Patel-Marquez---

Der Commander saß auf einer Couch und blätterte durch eine Reihe von Werbebroschüren, um sich eine kleine Pause von der ersten vollständigen Crewbewertung zu gönnen. Die Bewertung sollte heute Abend auf dem Schreibtisch des Captains liegen. Als erster Bericht unter dem neuen Captain und unter dem neuen ersten Offizier standen Versetzungen, Beförderungen und sonstige Veränderungen in großem Umfang an und Marquez war relativ erschöpft. In den letzten Tagen hatte es geheißen, sich mit allen Abteilungsleitern zusammen zu setzen, deren Meinungen zu berücksichtigen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Wie sollte sie die Leistung von Ensign Lurrqk bewerten, wenn diese den ganzen Tag auf Deck 14 verbrachte, auf dem sonst kaum jemand mal vorbeikam? Sie konnte sich nicht einmal erinnern, den Ensign je gesehen zu haben. Auf der kleineren Habor war dies etwas einfacher gewesen, da man sich ständig über den Weg lief.
Nun, M war stolz, dass sie es nach ihrer Meinung objektiv und gerecht geschafft hatte, die Bewertung durchzuarbeiten. Nun standen nur noch die Führungsoffiziere an. Dies bereitete ihr schon immer mehr Bauchschmerzen. Aber nun war unter diesen Leuten auch ihr eigener Mann. Sie musste sich also mehr anstrengen, um objektiv bleiben zu können.
Sie blickte seit einigen Minuten nun schon auf eine Werbeanzeige der Sternenflotte, ohne genau zu wissen, wieso sie dies tat. Sie war mit den Gedanken hängen geblieben.
Als sich die Türen zu ihrem Quartier öffneten, blickte sie auf.
„Patrice!“ rief sie auf und sprang ihm an den Hals. Er küsste sie zärtlich. Es waren immerhin zwei Wochen vergangen, seit sie sich gesehen hatten.
„Und, wie ist es gelaufen?“ fragte sie und bereute die Frage, als sie sah, wie seine Mundwinkel dabei zuckten. Er hob mit der linken Hand einen kleinen Pokal hoch.
„148. Platz.“ sagte er mit hörbarer Enttäuschung. „Ist ein Teilnehmerpokal.“ ergänzte er.
Sie lächelte leicht. „Oh, mein armer Schatz….“ sagte sie und knuddelte sich an ihn. Dabei spürte sie, dass es damit nicht getan sein würde: Ihr Mann fühlte sich in seiner klingonischen Ehre verletzt. Argumente wie dass er ein 10 Jahre älterer Mann seit dem letzten Turnier geworden war, dass er 50 kg leichter und 15 cm kleiner als der Durchschnittsklingone war, würden nicht ziehen. Patel hatte sich schon immer für einen halben Klingonen gehalten und dass das Turnier nun etwas anderes sagte, war schwer für ihn.
„Ich geh mal ins Bett, ich bin müde vom Flug.“ sagte er nur und vermied es, ihr in die Augen zu sehen.
M konnte das nicht auf sich sitzen lassen. Jetzt wusste sie genau, warum sie die Werbeanzeige eben so fasziniert betrachtet hatte. Lächelnd wandte sie sich zu ihrem Mann. „Ich komme nach und dann tun wir es mal zur Abwechslung klingon-style. Ich habe mir aus der Krankenstation einen Hautregenerator geliehen, um die Kratzer zu verbergen.“ sagte sie grinsend.
Über Patels Gesicht kehre ein Lächeln zurück. „Du bist ein Schatz.“ sagte er.


--- Büro des Captains---
Einige Stunden später stand Marquez termingerecht vor dem Büro des Captains. Ihre Knochen taten ihr noch weh, aber sie versuchte sich nichts anmerken zu lassen. Eine gewisse heitere Leichtigkeit verspürte sie trotzdem. Die Beurteilungen waren fertig und es gab aus ihrer Sicht einigen Diskussionsbedarf. Sie klingelte an der Tür zum Büro.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

2

Sonntag, 23. August 2009, 17:39

Identitätskrise

Ich gönnte mir gerade einen schönen Gewürztee und las mir die üblichen Abteilungsberichte durch. Die letzten Wochen waren vergleichsweise sehr ruhig gewesen und hatten der Crew die nötige Verschnaufpause und Ruhe gegeben die wir alle nötig hatten nach dieser Sache. Allein die Tatsache das sich die Föderation noch nicht im Krieg befand war wohl als gutes Zeichen zu werten, aber ich hatte auch keine Zweifel in Martinsons diplomatischen Fähigkeiten gehabt. Ich hatte in den letzten Wochen dann auch wieder Gelegenheit gehabt die Frühstückstreffen mit dem Chefarzt fortzusetzen. Ich hatte den großen, brummigen Klingonen der so ganz anders wie die übrigen Klingonen war irgendwo gern gewonnen. Auch die Unterredungen beim Essen die ich des öfteren mit meinem ersten Offizier hatte erwiesen sich als durchaus produktiv und angenehm. Die Crew hatte die Zeit teilweise für Landurlaube genutzt den ich gerne bewilligt hatte. Ich hatte mich derweile damit beschäftigt dieses Büro mehr nach meinem Geschmack einzurichten da es offenbar nun doch für längere Zeit meines bleiben sollte. Ich vermutete das dies auch auf Empfehlung von Captain Martinson und Winters der jetzt zum Admiral befördert worden war geschah.

Als sich der Türmelder meldete wußte ich auch ohne auf die Uhr zu sehen das es Commander Marquez sein musste um ihre monatlichen Crewbeurteilungen abzugeben. Vor noch gar nicht allzulanger Zeit waren das noch meine Aufgaben gewesen. Ich ließ also die Tür sich öffnen und begrüßte wie erwartet den Commander. Mit einer Geste bot ich ihr an Platz zu nehmen.
"Guten Tag, Commander. Wollen sie etwas trinken ?
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. August 2009, 17:57

Identitätskrise

M trat lächelnd ein und setzte sich auf den angebotenen Stuhl. Sie spürte noch den Geschmack von Blut und Schweiß auf der Zunge und konnte daher in der Tat ein Getränk gebrauchen.
"Ich hätte gern einen Raktajino, Captain." sagte sie und reichte eines von zwei Padds in ihren Händen zur Romulanerin herüber. "Meine erste Crewbewertung, Ma`am. Es gibt einige Veränderungen, aber ich denke im Großen und Ganzen werden Sie keine Überraschungen feststellen. Die Crew arbeitet zusammengefasst gut und auf hohem Niveau, wie man es erwarten sollte. Über die Schwangerschaft von Ensign Sullivan sind Sie ja bereits informiert." sagte sie und nahm das Getränk entgegen, dass der Captain unterdessen aus dem Replikator entnommen hatte.
Sie nahm das zweite Padd hervor.
"Bei der Führungscrew habe ich ebenfalls einige Beförderungsempfehlungen eingetragen, Ma`am. Ich denke, durch den ungeplanten Wechsel von Martinson zu Winters und dessen eher negativen Crewbewertungen sind dort einige mittlerweile überfällige Beförderungen ausgefallen, die wir nun nachholen sollten. Es handelt sich hierbei um die langjährigen Crewangehörigen Lieutenant Garak, Lieutenant Commander Kahael und Lieutenant Commander Patel." sagte sie und ließ eine Pause.
Natürlich war es damals in Neirehs Aufgabe gewesen, diese Beförderungen durchzuführen und eventuell hatte sie diese auch eingereicht, aber es war die Aufgabe des Captains, sie abzusegnen. Und nach allem, was M wusste, war der damalige Captain davon sicher nicht zu überzeugen gewesen.
"Lieutenant Garak und Lieutenant Commander Kahael wurden in den 8 Jahren unserer Mission noch gar nicht befördert, Lieutenant Commander Patel zuletzt vor 7,5 Jahren. Insofern sind alle Beförderungen überfällig und aus meiner Sicht auch vertretbar. Ich schlage daher die Beförderung von Lieutenant Garak zum Lieutenant Commander und eine Versetzung zur OPS-Abteilung in Anerkennung seiner Dienste vor. Für die Lieutenant Commander Kahael und Patel schlage ich vor, sie zum Commander zu befördern, bei Beibehaltung ihrer derzeitigen Abteilungen." sagte Marquez und schob, obwohl es selbstverständlich war hinterher: "Mir ist bewusst, dass es gerade im Fall von Lieutenant Commander Patel verdächtig wirken kann, aber ich denke seine Beförderung wird durch seine Leistung gerechtfertigt, nicht durch meine Ehe zu ihm." Zumal für Patel als einzigem Mitglied der Sternenflotte unter den Dreien die Beförderung als einzige von substantiellem Wert über die New Age hinaus war.
Sie blickte zu Neireh und wartete ihre Reaktion ab.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (23. August 2009, 20:33)


4

Sonntag, 23. August 2009, 18:30

Identitätskrise

während M sprach hatte ich mich zum Replikator begeben um mir einen Gewürztee und ihr einen Raktajino mitzubringen. In ihre erste Crewbewertung als mein erster Offizier hatte sie sicher viel Zeit und Arbeit gesteckt und ich war mir sicher das sie gute Arbeit geleistet hatte. Ich hörte ihr also zu während ich mit den Tassen zurück zum Tisch kam. Das Aroma des Raktajino vermischte sich mit dem viel würzigeren und schwereren Duft des heißen Gewürztees. Die Tassen abstellend ließ ich mich wieder nieder und sah zu Marquez die gerade ihren Bericht beendet hatte.

"Ohne die Fähigkeiten von jedem Einzelnen den sie hier schon aufgezählte haben wäre dieses Schiff wohl schon längst nicht mehr in seinen Heimathafen zurückgekehrt. Ich stimme ihnen zu das diese Beförderungen schon lange überfällig wären. Unter Winters wäre dies wohl kaum möglich gewesen, allerdings scheint sich auch Admiral Winters etwas verändert zu haben. Aber die New Age scheint ja jeden zu verändern. Glücklicherweise zum Guten hin möchte ich meinen.", erwiderte ich und warf einen Blick auf das Pad. Die Beurteilungen schienen alle sehr sauber und betont objektiv vorgenommen worden zu sein. Ich griff kurz zur Tasse um vorsichtig einen kleinen Schluck zu nehmen und wandte mich dann wieder Marquez zu.

"Gute Arbeit, Commander. Ich bin mir sicher das sie sich alle Mühe gaben diese Berurteilungen nach besten Wissen und Gewissen möglichst objektiv zu schreiben. Das mag ihnen sicher nicht bei jedem so leicht gefallen zu sein. Vor alllem wenn man bedenkt das sie ihren eigenen Gefährten auch bewerten mussten. Aber soweit ich das sehe, denke ich das es selbst ein Vulkanier wohl kaum besser hätte machen können."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. August 2009, 18:48

Identitätskrise

M nickte zufrieden und heimlich fiel ihr ein großer Stein vom Herzen.
Sie nippte an dem klingonischen Kaffee. "Wenn Sie den Beförderungen zustimmen, müssen Kahael und Patel einen individuellen Sternenflottenkurs durchlaufen, um ihre Kommandofähigkeit unter Beweis zu stellen." wies Marquez auf, auch wenn Neireh diesen Test vermutlich auch in irgendeiner Form hatte durchführen müssen.
Sie lächelte leicht und dachte an die Anzeige, die sie eben im Quartier gelesen hatte. "Für meinen Mann habe ich da denke ich eine interessante Variante entdeckt... Sie wissen sicherlich, dass mein Mann zuvor mit einer Klingonin verheiratet war und etwa ein Jahr auf der klingonischen Heimatwelt gelebt hat..."
Sie griff nach einem absichernden Blick, dass sie durfte, an den Computerterminal des Captains, um den Werbekanal der Sternenflotte und die Anzeige aufzurufen.
"Mein Mann hat in letzter Zeit das Gefühl, dass dieser Teil seines Lebens zu stark in den Hintergrund geraten ist. Da habe ich mir gedacht, dass diese Anzeige vielleicht etwas bewirken könnte. Es handelt sich um ein schon mehrere Jahre praktiziertes Projekt, an dem auch Captain Riker bereits einmal teilgenommen hat. Ein Austauschprogramm mit den Klingonen. Patel könnte seine Kommandofähigkeit unter Beweis stellen, indem er einen Monat als erster Offizier auf einem klingonischen Schiff dient. Ich nehme an, dass die Sternenflotte das augenblicklich anerkennen würde." schlug M mit blitzenden Augen vor. "Ich hab Patrice davon noch nichts erzählt, aber ich glaube er wäre begeistert." lächelte sie.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (23. August 2009, 18:49)


6

Sonntag, 23. August 2009, 19:26

Identitätskrise

Ich nickte leicht. "Das ist mir bewußt Commander, aber ich bin sicher die beiden werden diese Aufgabe meistern.", erwiderte ich und musste lächeln bei Marquez Idee Patel als Austauschoffizier auf ein klingonisches Schiff zu schicken.
"Das er davon begeistert sein wird, daran habe ich keinen Zweifel. Ich hoffe nur ihrem Mann gefällt es am Ende auf dem klingonischen Schiff nicht besser als hier. Ich würde ungern einen Ersatz für ihn suchen müssen. Ich kenne seine Vorliebe für die klingonische Kultur, auch wenn ich sie nicht teile. Aber ich denke über das Hochzeitsgeschenk zu seiner Vermählung mit ihnen hat er sich sehr gefreut.", sagte ich und nahm einen Schluck von dem Tee. Ich konnte deutlich Marquez Begeisterung für diese Idee sehen und es schien ihr viel zu bedeuten. "Für unseren Chefingenieur müssen wir uns auch noch etwas passendes einfallen lassen. Wie hat er die Sache bisher verarbeitet?"
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. August 2009, 19:46

Identitätskrise

Marquez lehnte sich zurück. "Ich kenne Kahael natürlich kürzer als Sie. Aber nach meiner Einschätzung und nach Gesprächen mit meiner Freundin Kathy Sullivan hat er nun zumindest die Nachricht verarbeiten können. Dennoch glaube ich, dass wir nun einen neuen Kahael kennen lernen werden. Oder wenigstens neue Seiten, die wir bisher nicht an ihm vermutet haben. Kathy ist eine sehr willensstarke Frau und wird Kahaels exzentrischem Wesen mit voller Kraft entgegenstehen und es eventuell auch schaffen, ihn ein wenig zu erziehen." sagte M leicht lächelnd. "Umgekehrt aber vermutlich auch. Wenn Kahaels Arbeitseifer sich auf sie abfärbt, können wir bald die Replikator abstellen und uns allein aus dem Arboretum ernähren" lachte Marquez kurz.


---Quartier von Patel---

Ich lag auf meinem Bett und entfernte mit müden Muskeln die offensichtlichsten Kratzer aus Gesicht, von den Händen und Oberarmen mithilfe des Regenerators. Dann blickte ich in den Spiegel und betrachtete den Kinnbart, den ich mir unter Klingonen hatte stehen lassen. Ich entschied mich, ihn hier doch zu entfernen und holte den Rasierer hervor.
Bevor ich den Rasierer anwarf, ging ich dann doch noch einmal ins Wohnzimmer und nahm den Pokal, trat an den Replikator und gab den Pokal in die Verwertungsanlage. Vielleicht war es doch Zeit, die klingonische Episode in meinem Leben zu beenden?!
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (23. August 2009, 19:47)


Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. August 2009, 23:25

Identitätskrise

Kahael stand mit dem Rücken vor Bergmanns Quartier. Der Counsellor zog es wohl gelegentlich vor seine Gespräche in privaten Räumlichkeiten abzuhalten; wohl weil Privates in privaten Räumen ungezwungener besprochen wurden konnte, als in irgend einem speziellen Behandlungsraum für Counsellors, dachte sich Kahael. Es war bereits sein fünftes Gespräch mit Bergmann gewesen, natürlich ging es um die jüngsten Ereignisse die da in sein Leben gekracht waren, wie ein yiridianisches Sommergewitter. Die Gespräche taten gut, auch wenn er sich dabei nie sonderlich wohl fühlte, doch er hatte Zeit, viel Zeit. So spannend ein Nebel für die Wissenschaftler an Bord auch war, für die Mitarbeiter seiner Abteilung war es eine Zeit voller Langeweile. Immer wieder führten sie Systemchecks durch, ließen Reinigungsflüssigkeiten durch die Innereien des Schiffes gluckern oder justierten irgendwelche Systeme, man war dabei bereits bei der zehnten Nachkommastelle angelangt. Die New Age war dadurch in einem tadellosen Zustand. Es war sogar Zeit die zahlreichen Brandflecken an der Außenhaut zu entfernen, Andenken an die zurückliegenden Begegnungen mit dem Dominion und anderen Freunden, die sonst nur bei längeren Werftaufenthalten entfernt wurden. Dabei trieb die Langeweile durchaus merkwürdige Blüten. So hatte Kahael, im Anblick des bald zu erwartenden Nachwuchses, am Heck des Schiffes - über den beiden Hangartoren - unverkennbar den Spruch "Baby on Bord" angebracht, mitsamt einer dazu passenden Karrikatur: Einem frech dreinschauenden Windelträger, mit Nuckelflasche in der einen, einem Phasergewehr in der anderen Hand, scheinbar zielend auf jeden, der der New Age böses will und dem Ausspruch "suckle this!"

Nach seinem Gespräch fand sich Kahael zum Dienst auf der Brücke ein. Nachtschicht, und er hatte das Kommando. Es war ruhig, wie so häufig in den letzten Wochen. Er saß im Captains Chair und betrachtete die Außenansicht auf dem Schirm. Das Licht der Sterne zog in langen Streifen an der New Age vorbei, Kahael beugte sich nach vorne, stützte seinen Ellenbogen auf den Knie ab und faltete die Hände in einander. Der Kopf des Steuermanns hatte nun seine Aufmerksamkeit. Er konnte das Hirn des Mannes darin sehen, dahinter den Schirm mit den vorbeiziehenden Sternen. Bei dem Anblick kam ihm ein Gedanke, ob eine Mütze nicht ein gutes Geschenk für den Fähnrich wäre.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. August 2009, 20:36

Identitätskrise

Sternzeit 62322.5

Wir haben die Raumstation Deep Space Nine erreicht und wie üblich kleinere Crewaustäusche vorgenommen und Fracht aufgenommen. Die Techniker von Deep Space Nine hatten sich verwundert die Augen gerieben, da sie die New Age noch nie in so wenig Stücke geschossen gesehen haben.
Kahael und ich sind von meiner Frau in ihr Büro auf Deck 3 gerufen worden. Ein komischer Ort, um mit uns beiden zu sprechen, aber es steckte sicher etwas dahinter. Vielleicht wollte sie Kahael davon abbringen, das "Baby an Bord"-Schild dran zu lassen? Aber als ich vor der Tür auch noch Garak stehen sah, kam bei mir die Vermutung auf, dass es um etwas anderes ging. Plante sie eine Geburtstagsparty für Neireh?
"Weiß jemand, worum es geht?" fragte ich in die Runde, zu der sich dann auch noch ein junger Mann gesellte, den ich noch nie zuvor gesehen hatte, was durchaus möglich war, da wir ja soeben neue Crewmen aufgenommen hatten. Bei dem Mann handelte es sich vermutlich um einen Trill, da er charakteristische Flecken aufwies, jedoch waren diese weniger ausgebildet. "Hi." sagte ich verwundert und konnte keine weiteren Fragen mehr stellen, da sich die Tür zum Büro meiner Frau öffnete und sie uns alle reinbat.
Im Raum angekommen, standen wir vor 4 Stühlen, die bereits vorbereitet waren. Ich hasste meine Frau für diese Geheimniskrämerei, aber ein Grinsen in ihrem Gesicht sagte mir, dass sich das Warten lohnen würde.
----------

M hatte sich gedacht, dass sie die Führungsoffiziere gleich alle vier einladen sollte. Es machte ihr einen Höllenspaß und gleichzeitig konnte sie alle ein wenig auf die Palme bringen. Dem jungen Halb-Trill hatte sie nur mitgeteilt, dass er bei ihr von DS9 aus auftauchen sollte, der junge Mann würde die Überraschung seines Lebens bekommen.
"Nun, meine Herren. Ich freue mich, dass Sie hier sind. Ich wollte diese Gelegenheit nutzen, Ihnen mitzuteilen, dass Sie alle hiermit für eine Beförderung in Betracht gezogen werden. Herzlichen Glückwunsch." sagte sie lächelnd und holte unter ihrem Tisch eine Champagnerflasche hervor. "Nun, was sagen Sie dazu?" fragte sie dann scheinheilig.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (26. August 2009, 20:38)


Lavalampe

unregistriert

10

Mittwoch, 26. August 2009, 23:54

Identitätskrise

Persönliches Logbuch der Raumstation Deep Space Nine, Sternzeit 62320.8, Lieutenant Junior Grade John McCorley

Nachdem ich jetzt 1 Jahr auf der U.S.S Kaito, einem Schiff der Sabre Klasse, als Steuermann für die Alpha-Schicht gedient habe, wurde ich vom Oberkommando überraschend nach Deep Space Nine beordert. Die Trennung von der Kaito fällt mir nicht besonders schwer, da sie für meinen Geschmack zu klein war. Trotzdem war sie ein zuverlässiges Schiff und diente immerhin für ein Jahr als meine Heimat. Ich bin gespannt, auf welches Schiff es mich als nächstes verschlagen wird und insgeheim hoffe ich auf ein etwas größeres.
Nachdem ich auf DS9 angekommen war, nahm Commander Marquez Kontakt zu mir auf und teilte mir mit, dass ich mich mit ihr in 2 Tagen treffen würde und dort meine nächsten Instruktionen erhalten würde. Dies verwirrte mich, da ich mit einer Versetzung rechnete aber die U.S.S New Age schon über genug Steuermänner verfügt. Eventuell werde ich als Passagier von ihr zu meinem neuen Schiff gebracht? Ich habe keinen blassen Schimmer.

Logbucheintrag Ende

--------------------------------------------------------------------

Zwei Tage später betrat McCorley die U.S.S New Age, von welcher er schon mehr als einmal gehört hatte. Seit seiner Ausbildung war er auf keinem Schiff der Akira Klasse mehr gewesen und er verspührte das ungestillte Verlangen solch ein Schiff einmal im Einsatz zu fliegen. Aber für Träumereien war keine Zeit. Commander Marquez erwartete ihn schon und würde ihm vermutlich verraten, wo er als nächstes eingesetzt werden würde. So begab er sich umgehend zu Deck 3, wo Commander Marquez und drei weitere Offiziere der New Age schon anwesend waren.

Nachdem Commander Marquez die Bombe platzen lies, fiel ihm erst einmal die Kinnlade herunter. Er hatte mit vielem gerechnet, aber nicht damit! Etwas ungläubig schaute er Commander Marquez an und bemerkte, dass die 3 anderen Offiziere, welche vermutlich von der New Age waren, ebenfalls überrascht waren. „Danke Commander“ sagte er zaghaft und als er bemerkte, wie kitschig dies klang, war es ihm peinlich. Als Lieutenant hatte er jetzt Verantwortung zu tragen und dazu gehört auch Selbstsicherheit. Seinen Vater hatte schließlich auch nichts aus der Fassung bringen können. Er nahm sich fest vor daran zu arbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavalampe« (26. August 2009, 23:58)


Elim Garak

unregistriert

11

Donnerstag, 27. August 2009, 05:31

Identitätskrise

Als Commander Marquez sich bei mir meldete und mich bat in Kürze in ihrem Büro auf Deck 3 zu erscheinen, ahnte ich noch nicht, was mich dort erwarten sollte. Als dann auch noch Kahael, Patel und ein mir unbekannter Crewman vor der Tür des Büros auftauchten, war ich noch mehr verwirrt und konnte Patels Frage - Weiß jemand, worum es geht? - nur verneinen.
Zu viert traten wir dann ein und standen dort in Reih und Glied vor Marquez. Die Worte die ich dann hörte, überraschten mich vollends. Mit einer Beförderung zum Lieutenant Commander hatte ich am wenigsten gerechnet. Doch noch mehr als die Beförderung selbst hatte mich die Art der Verkündung erstaunt. Auf Cardassia wurden bei Beförderungen andere Praktiken an den Tag gelegt, als es hier der Fall war.
Nichts desto Trotz versuchte ich meine Verwunderung zu verbergen und lediglich ein kurzes Lächeln zog sich über meinen Mund.
Als erstes ergriff der Crewman, den ich nun als einen Trill ausmachte, das Wort und bedankte sich bei Marquez. Darauf folgte kurze Zeit eine unangenehme Stille, die wohl der Verwunderung aller Beteiligten zuzuschreiben war. Mit einem kleinen Scherz versuchte ich das Schweigen zu brechen: "Dann müssen wohl neue Rangabzeichen auf die Uniformen angebracht werden. Ich schlage vor, dass ich das mache. Ich kenn mich da ein bisschen aus."

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. August 2009, 19:06

Identitätskrise

"Nun..." begann Kahael und zog das Wort etwas in die Länge, wobei er sich kurz umschaute und die beiden anderen musterte, "aufgrund der Tatsache, das ich nicht alleine vor dem Commander antreten muss, geht es wohl kaum um mein Kunstwerk. Außer du bekommst den Befehl mich beim entfernen zu beaufsichtigen und dabei möglichst derbe Bemerkungen zu machen und Garak..." Kahael zuckte mit den Schultern, als sich auch weitere Gespräche erübrigt hatten, ein junger Mann trat hinzu und Kahael schloss sich den kurzen Gruß von Patel an.


Als M. dann anfing etwas von einer Beförderung zu erzählen, blieb Kahael die Stimme weg, das zweite Mal innerhalb nur weniger Wochen. "Sind sie sicher, dass da mein Name auch WIRKLICH drauf steht?", fragte er etwas ungläubig, doch M. schien tatsächlich ihn zu meinen. "... gut. Sie haben auch nicht vor die nächsten Tage ein Shuttle zu benutzen?" M. schaute ihn etwas verwundert auf die scheinbar deplatzierte Frage an und wusste nichts damit anzufangen. Kahael machte eine Handbewegung: "Schon gut, hat nichts zu bedeuten.", sagte er.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. August 2009, 19:32

Identitätskrise

Ich reagierte vollkommen verblüfft und überrumpelt, als M mit dieser Nachricht herausrückte. Mit einer Beförderung hatte ich am wenigsten gerechnet. Da blieb mir glatt die Sprache weg und alle Sorgen rund um den miesen Platz beim bat´leth-Wettkampf waren wie weggeblasen.
Meine Frau zog die Stirn wegen Kahaels Äußerung kraus und blickte dann prüfend auf ihr Padd. "Lieutenant Commander Kahael. Sie dienen seit 8 Jahren auf diesem Schiff. In dieser Zeit haben Sie trotz einiger kritischer Einträge dieses Schiff in dutzenden Gelegenheiten gerettet, Heldenmut bewiesen und in ihrem Arbeitseifer stets vorbildlich gearbeitet. Ich habe befunden, dass dies für eine Beförderung ausreichend ist, wenn nicht sogar etwas spät. Zudem habe ich mir gedacht, dass Sie die zusätzlichen Privilegien angesichts des baldigen Zuwachses ganz gut gebrauchen können." lächelte sie und blickte zu mir. "Patrice, du bist zuletzt vor über 7 Jahren befördert worden und hast ebenfalls seitdem das Schiff in dutzenden Gelegenheiten gerettet, Führungsverantwortung übernommen und vorbildliche Arbeit geleistet. Eine Beförderung ist aus meiner Sicht längst überfällig, zumal die Ernennung zum Commander ohnehin erfolgt wäre, wenn du nicht zugunsten meiner Versetzung auf den Posten des ersten Offiziers verzichtet hättest." sagte sie möglichst neutral, auch wenn sie darauf verzichtete, mich zu siezen.
"Kahael und Patrice, Sie beide müssen natürlich, bevor Captain Neireh die Beförderung offiziell macht den notwendigen individuellen Test der Sternenflotte durchlaufen. Darüber werde ich in Einzelgesprächen zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit Ihnen sprechen." sagte sie weiter und blickte zum Cardassianer.
"Lieutenant Garak, mit einer Unterbrechung sind Sie ebenfalls seit Beginn der New Age-Mission dabei, ohne dass Sie für Ihre exzellenten Leistungen Berücksichtigung bei Beförderungen gefunden haben. Aus meiner Sicht ist eine Beförderung und Versetzung an die OPS-Station geradezu geboten. Ich bin mir sicher, dass Sie dort der New Age noch besser dienen können, als Sie es bisher am Steuer unseres Schiffes getan haben." erklärte sie mit freundlich-sachlichem Ton. "Ich gehe davon aus, dass Sie mit den Funktionen der OPS soweit vertraut sind, dennoch können Sie gerne auf dem Holodeck an einem Lehrgang teilnehmen, um Ihr Wissen aufzufrischen. Ihre Beförderung zum Lieutenant Commander kann sofort erfolgen. Melden Sie sich bei Captain Neireh für diesen Anlaß." fügte sie hinzu.
Dann blickte M zum Neuankömmling. "Meine Herren, ich darf Ihnen Lieutenant JG John McCorley vorstellen, zuletzt auf der USS Kaito stationiert. Er wird in die großen Fußstapfen von Lieutenant Garak treten. Ich gratuliere herzlich und schlage Sie ebenfalls für eine Beförderung zum Lieutenant vor, die Sie sich nach Ihrer Einstandsuntersuchung bei Doktor MaSvorra bei Captain Neireh einholen dürfen." erklärte meine Frau weiter und hatte nun sämtliche Begründungen durchgeführt. Sie schenkte in jedes der fünf Gläser ein wenig Champagner ein und versteckte dann die Flasche, bevor Kahael sie sich schnappte. Bei solchen Gelegenheiten hatte der Romulaner magische Finger.
"Meine Herren, auf Sie und die Zukunft der New Age!"
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (27. August 2009, 19:35)


Lavalampe

unregistriert

14

Donnerstag, 27. August 2009, 23:28

Identitätskrise

Soviel zum Thema „sich zusammenreißen“ dachte ich mir...
Ich habe zwar die Worte des Commanders vernommen, aber noch nicht wirklich realisiert.
Völlig sprachlos nahm ich ich den Champagner entgegen. Träumte ich, oder war dies wirklich wahr?
Ich wurde soeben zum Steuermann der New Age ernannt, was wohl derzeit einer der begehrtesten Posten in der ganzen Sternenflotte war, sofern man auf interkulturellen Austauscht aus ist. Für mich als Halb-Mensch / Halb-Trill war das natürlich ideal!
Ich stoß mit den anderen an und lehrte mein Glas in einem Zug. Der Champus prickelte in meinem Mund und durch das schnelle Schlucken, stieg er mir bis in die Nase und kribbelte auch dort. Ich verzog das Gesicht, denn eigentlich hasse ich dieses Zeug! Aber dann ist es wohl doch kein Traum...

„Vielen Dank Commander Marquez! Aber wieso erfahre ich über solch einen ungewöhnlichen Weg von meinem Glück?“ fragte ich sie.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavalampe« (27. August 2009, 23:40)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. August 2009, 23:58

Identitätskrise

Ich lächelte leicht und schlug dem jungen Mann auf die Schulter. "Gewöhnen Sie sich mal lieber daran, McCorley. Auf diesem Schiff ist nichts gewöhnlich." lachte ich dann und leerte das Glas im zweiten Zug. Schließlich musste ich noch eine Doppelschicht hinter mich bringen, da ich ein wenig im Verzug war nach den mehreren Wochen Landurlaub.
"Danken Sie alle nicht mir. Die Beförderungen haben Sie alle verdient, ich war lediglich das ausführende Organ und das bewilligende Organ war Captain Neireh." sagte meine Frau noch und blickte dann alle noch einmal an. "Nun, ich denke Sie haben dann alle zu tun. Wegtreten! Patrice, bitte bleib noch eine Sekunde hier..." sagte Marquez dann und legte einen besonders strengen Blick auf, den ich als bewusst gespielt erkannte.

5 Minuten später

Ich trat aus dem Büro meiner Frau aus und grinste breit über das ganze Gesicht. Nicht nur, dass ich befördert wurde, nein ich würde in Kürze mehrere Wochen lang auf einem klingonischen Schiff als Austauschoffizier meinen Dienst verrichten. Es war einer der besten Tage meines Lebens...
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Lavalampe

unregistriert

16

Freitag, 28. August 2009, 10:33

Identitätskrise

Ich eilte schnell in mein Quartier auf DS9 um meinen Koffer zu holen, welchen ich zum Glück noch nicht wirklich ausgepackt hatte. In ihm befanden sich einige persönliche Sachen und eine 1 Liter Flasche Ardbeg. Ein echter, 10 Jahre im Fass gereifter, Islay Scotch, von meiner Heimatinsel in Schottland. „Den werde ich wohl mit den Brückenoffizieren als kleinen Einstand anbrechen.“ dachte ich mir und nahm meinen Koffer.

Mein nächstes Ziel würde Doktor MaSvorra sein, damit er mir meine Diensttauglichkeit bestätigt und anschließend würde ich mich bei Capatin Neireh melden um mich vorzustellen, aber auch um meinen neuen Pin abzuholen. „Leutnant John McCorley!“ sagte ich laut. „Klingt doch gar nicht so schlecht!“.
Heute war ein verdammt guter Tag!

So begab ich mich also zur Krankenstation und trat ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavalampe« (28. August 2009, 11:52)


Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

17

Samstag, 29. August 2009, 02:03

Identitätskrise

---Maschinenraum---

Nach dem Ende meiner Doppelschicht betrat ich den Maschinenraum mit der letzten Flasche Blutwein in der Hand, die ich noch von meiner Reise nach Forcas III übrig hatte.
Ich suchte das Büro von Kahael auf, wo dieser sich wie üblich vor seiner Frau versteckte, indem er arbeitete oder Arbeit simulierte oder an einem neuen geisteskranken Shuttlemodell arbeitete.
Ich öffnete lächelnd die Tür zum Raum und hob die Flasche hoch. "Na, ich denke wir haben beide was zu feiern! Und das sollten wir lieber ohne unsere besseren Hälften machen, sonst bleibt nicht genug von der Flasche für jeden von uns." stellte ich fest und entkorkte die Flasche stilecht mit den Zähnen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (29. August 2009, 02:05)


18

Samstag, 29. August 2009, 11:48

Identitätskrise

- Krankenstation -

MaSvorra sah auf als sich die Türe öffnete. Ein ihm noch unbekanntes Gesicht kam herein und mit einer Handbewegung deaktivierte er den Tischcomputer.

"Sie sind also der neue Offizier an Bord, der Garak vom Steuer vertrieben hat!" begrüßte er den Lieutnant und kam auf ihn zu. "Nehmen Sie auf dem Biobett Platz." wies er an und griff nach dem medizinischen Tricorder. "Haben Sie mir irgendetwas zu Ihrer Krankenakte zu melden?" Langsam bewegte er die Hand mit dem externen Sensor des Tricorders am Körper entlang.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Lavalampe

unregistriert

19

Samstag, 29. August 2009, 14:43

Identitätskrise

- Krankenstation -

„Nein Sir, seit einem Bruch meines Handgelenks vor 2 Jahren, bin ich Kerngesund.“ antwortete ich Dr. MaSvorra.
Das hoffe ich zumindest... fügte ich in Gedanken noch hinzu. Ich hatte noch nie einen klingonischen Schiffsarzt gesehen.
Ich würde mich daran gewöhnen müssen, dass er absofort für meine Gesundheit zuständig ist.

Ich warf alle Bedenken beiseite und legte mich auf das Biobett.
"Wie lange wird der Checkup dauern, Doc?" fragte ich ihn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavalampe« (29. August 2009, 14:49)


20

Samstag, 29. August 2009, 17:41

Identitätskrise

- Krankenstation -

MaSvorra zog leicht seine Augenbrauen hoch als sich McCorlay hinlegte, sagte aber dazu nichts. In aller Gemütsruhe führte er den Scan durch und aktivierte dann die Sensoren des Biobettes, da der Offizier sich schon hingelegt hatte.

"Kommt auf Ihre Kooperation an, Lt., wie lange der Checkup dauert. Auch wenn die Akten von Ihrem alten Schiffsarzt habe, mache ich mir gerne ein eigenes Bild." Er speicherte die Daten ab und deaktivierte dann wieder das Biobett. "Setzen Sie sich auf."

Den Tricorder legte er auf den Tisch neben dem Bett und griff nach einem altmodisch aussehenden Instrument, das wie ein kleiner Hammer aussah. "Beine baumeln lassen."
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher