Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

181

Dienstag, 29. März 2011, 23:11

Brücke

Ein wenig ernüchtert kehrte ich mit M zurück auf die Brücke, wo wir das Ergebnis unseres Einsatzes besprechen wollten. Ich konnte kaum erwarten, für einen 20sekündigen Rückzug der Borg Lob zu erhalten. Zumal wir vielleicht den einzigen Ankerpunkt mit Terminator von Borg verloren hatten.
Als wir die Brücke erreichten, teilte Neireh uns mit, dass wir bereits an einem neuen Plan arbeiteten. Zudem fügte sie kurz und mit jeder Menge Unterton hinzu, dass sie meine Vorgehensweise nicht guthieß. Damit würde ich leben können.
"Kahael will versuchen die Borg mit einem Virus zu infizieren. Wir haben allerdings keine Garantie was es bewirken wird, ob es unsere Systeme auch in Mitleidenschaft oder ob überhaupt etwas passiert."
Ich nickte. "Wir müssen alles versuchen. Zur Not haben wir ja auch noch 10 andere Shuttle in der Shuttlerampe, mit denen wirs nochmal versuchen könnten." scherzte ich kurz und erntete einen sauren Blick von meiner Frau.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 30. März 2011, 20:25

"Aye...", bestäigte Kahael über die Komm. Sein Zeigefinger fiel wie eine Guillotine auf das LCARS und löste damit eine Kette von Protokollen, Routinen und Anwendungen aus, die, nachdem sie die eigenen Systeme gesichert hatten, dem tief in den Borgsystemen vergrabenen Programm einen vielleicht tödlichen Befehl gaben. Einige Monitore vor ihm zeigten umgehend giftgrünen Borgcode, andere ratterten Befehlszeilen in romulanischen und lateinischen Lettern herunter. "Chef...?!", fragte der bajoranische Kollege und blickte ratlos zu dem Chefingenieur. "Ich habe keeeeeine Ahnung.", antwortete Kahael und blickte gebannt auf die Monitore und versuchte auch nur einen Hauch von Sinn in den Daten zu finden die da über seine Monitore tanzten. "Holen sie mir S'riss!" Befahl er dann. S'riss war eine vulkanische Computertechnikern und eine wahre Spezialistin, fast so gut wie Kahael, aber nur fast. Zumindest fand dies Kahael.

"Sie haben mich rufen lassen?" Die Vulkanierin trat neben Kahael. Die Anzeigen erregten sofort ihre Aufmerksamkeit. Kahael deutete mit einer Kopfbewegung nur auf selbige: "Was meinen Sie?" "Faszinierend. Anscheinend habend sie Zugriff auf das Hivemind." "Das weiß ich selbst. Ich war so frei und hab die Borg mit einem Virus beglückt. Das Virus selbst habe ich vom Chefingenieur der Enterprise. Es soll den Borg eine unlösbare Gleichung aufgeben, die irgendwie mit dem Omega-Molekül in Verbindung steht. Fragen sie mich nicht wie. Wir hatten nicht genug Zeit es im Detail zu besprechen. Er hat mir das Ding einfach gegeben und einen Tipp wie man in den Hivemind kommt. Ein kleines Geschenk eines Freundes sagte er. Nun bin ich drin und habe das Ganze in Gang gesetzt, hab aber keine Ahnung was da passiert. Nur DAS da etwas passiert." Die Vulkanierin studierte aufmerksam die Daten die zeilenweise über die Monitore wanderten. Ihr Kopf neigte sich dabei etwas nach Rechts. "Es ist eine Theorie, aber ich vermute die Borg sind... verwirrt." "Verwirrt?" "Die Borg sind begierig auf das Omega-Molekül. Dieses Virus macht ihnen glaubhaft, dass die in das Hivemind eingepflanzte Gleichung sie in den Besitz dieses Moleküls bringen wird. Das Kollektiv setzt nun alle verfügbaren Ressourcen ein um diese Gleichung zu lösen. Es hat höhere Priorität als der Angriff auf den Alpha- und Beta-Quadranten. Kurz gesagt: Die Borg haben ihren Angriff eingestellt um... die Gleichung zu lösen." Kahael nickte, die Theorie klang plausibel. "Großartig!" "Sir, es ist eine Theorie." "Die wir recht schnell überprüfen können." Er wandte sich ab und öffnete eine Verbindung zur Brücke: "Kahael an Brücke. Ich glaube wir haben die Borg beschäftigt. Vielleicht fragen sie mal an der Front nach ob... die Borg sich noch rühren?"

Hivemind

Die Königin verspürte Wut. Blanke Wut. Es war nicht die Wut gegen die Föderation, Klingonen oder Romulaner, nein, dass war Hass. Sie war wütend auf Terminator. Er hatte sie enttäuscht und ihr vertrauen missbraucht. Seine Gefühle standen ihm im Weg. Sein Rückzug hatte Zeit gekostet, aber nicht den Sieg, ihn höchstens um einige Minuten verzögert. Der Sieg war diesmal der ihre. Doch jetzt würde sie Terminator bestrafen, bevor er weiteren Schaden anrichten konnte. Sie würde ihn zu einer einfachen Drohne machen. Sie schloss ihre Augen und wollte die Nachricht im ganzen Kollektiv verbreiten. Doch etwas störte ihre Gedanken, den Gesang des Kollektivs. Stimmen riefen sie. Ein Fund! Das Omega-Molekül. Das Kollektiv durchdrang ein Gesang der Freude. Eine Gleichung die zur Vollkommenheit führte. Sie drang aus der Tiefe des Kollektivs hervor. Woher? Eine assimilierte Drohne? Irrelevant, das Omega hatte höchste Priorität. Vor Terminator, vor der Zerstörung der Föderation. Wenn sie das Omega hatten, könnte sie alles in Sekunden zerquetschen. Rechnet! Das Omega ist nah!, rief sie in das Kollektiv. Der Gesang verstummte. Alle Drohnen konzentrierten sich auf eine Aufgabe.

Ihr Narren!, rief eine Stimme in die Leere. Es war Terminator. Ein schallendes Lachen folgte, doch das Kollektiv schien verstummt. Terminator nutzte die Gelegenheit.

Vulkan

Ein kümmerlicher Rest der Sternenflotte hielt die letzte Linie zwischen Borg und den Kernwelten der Föderation. Für einen Moment schien es, als ob alles vorbei wäre. Die Borg zogen sich zurück. Es war wie ein Wunder. Doch nur wenige Sekunden später wendeten die Kuben und eröffneten erneut das Feuer. Es war bitter, doch die Kapitäne der Sternenflotte nutzten die Trümmer als Schutzschilde für ihre eigenen Schiffe. Geschickt manövrierten sie ihre Schiffe nach jedem Angriff hinter die oft riesigen Überbleibsel. Keiner wollte den Borg das Herz der Föderation kampflos überlassen, auch wenn die Borg sich bereits an die Transphasentorpedos angepasst hatten. Noch hatte keiner die Hoffnung aufgegeben.

"Captain...", bellte Worf, der seien alten Posten an der taktischen Station eingenommen hatte, nachdem Lieutenant Choudhury verletzt auf die Krankenstation gebeamt werden musste. "... die Borg haben erneut das Feuer eingestellt!" Picard drehte sich zu seinem 1. Offizier um, er vermutete eine ähnliche Taktik wie kurz zuvor. "Wiederholen sie ihr Manöver?" "Nein! Sie verharren einfach an Ort und Stelle. Die USS Monitor meldet, dass die Borg ihren Angriff auf Andor ebenfalls eingestellt haben." "Captain, es ist als ob jemand den Stecker bei den Borg gezogen hat.", ergänzte Kadohata, die nun ebenfalls die Daten auswertete. "Wir sollten sofort mit allen Kräften angreifen!", schlug Worf vor und sein klingonisches Herz schrie regelrecht nach einem Angriff. "Status der Kuben?" "Noch immer keine Reaktion." "Gut, befehligen sie alle Kräfte unseres Flügels den Angriff. Commander Kadohata, informieren sie die anderen Flottenteile. Sie sollen nachziehen." "Aye." Worf zeigte seine Zähne, er war die Defensive leid. "Phaser bereit, Torpedos sind scharf."

Unter Führung der Enterprise brachen fünfzehn Schiffe aus der Verteidigungslinie aus und hielten mit vollem Impuls Kurs auf die Kuben, die wie reife Früchte an einem Baum im Weltall schwebten. Ein konzentrierter Hagelschauer aus Phaserfeuer und Torpedos prasselte auf den ersten Kubus nieder. Die grünen Schilde glühten unter der aufprallenden Energiemasse auf und hielten zunächst stand. Die Flotte machte eine harte Wende und griff erneut an. Der Dritte Angriff riss das Borgschiff endlich auseinander. Nun folgten auch die übrigen Schiffe der Flotte und gingen an allen Fronten gemeinsam zum Gegenangriff über.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 30. März 2011, 22:19

In einem abgetrennten Teil des Hivemind

Terminator war für etwa 40 Sekunden deaktiviert gewesen. Das war für ihn ein völlig neuartiges Gefühl gewesen. Es war ganz anders gewesen, als dieser Schlaf, den er noch aus seiner terranischen Vorlebensform kannte. Dazu kam das furchtbare Gefühl, vom Hivemind ausgeschlossen worden zu sein.
Die Borgkönigin hatte seine Einheit deaktiviert, als er sich nicht ihrem Befehl unterworfen hatte. Wozu hatte sie ihm Individualität gegeben, wenn er sie nicht nutzen durfte?

Die Vorbereitungen zu der Entfernung seiner verbleibenden Individualität hatten bereits begonnen, als sämtliche Borgeinheiten aktiviert worden waren, um eine Kalkulation zu beginnen. Die Borgkönigin schien ihn völlig vergessen zu haben. Nur so war erklärlich, dass auch er aktiviert wurde. Denn der Löschprozess seiner Individualität war noch lange nicht abgeschlossen. Als ihm der Befehl gegeben wurde, die Kalkulation durchzuführen, dachte Terminator gar nicht daran, diesen auszuführen.
Ihr Narren! entfuhr es ihm, als er damit begann, sein eigenes Programm umzuschreiben. Sämtliche Kontrollroutinen, die so etwas verhindern konnten, waren abgeschaltet. Aber nicht nur seine eigenen Kontrollroutinen veränderte Terminator. Er lokalisierte den Borgkubus, auf dem sich sein Körper befand und programmierte alle Drohnen dieses Kubus um, dann die Programme sämtlicher Kuben in diesem Sektor. Es brauchte nur 14 Sekunden, bis Terminator 3 Mio. Drohnen unter seine Kontrolle gebracht hatte. Terminator lachte, als er sah, was er vollbracht hatte. Er übertrug seine Gefühlsroutinen auf die Programme der anderen Borg und kurz darauf lachten 3 Mio. Drohnen simultan.
Ein Alarm meldete, dass einige Föderationsschiffe einige Kuben unter Feuer nahmen, die Terminator nun kontrollierte. Er ordnete deren sofortige Zerstörung an. Abseits von Patrice Patel und Maria Marquez hatte er kein großes Interesse mehr an dieser Spezies. Er hatte nun größere Pläne. Sein neuer Feind war viel stärker. Noch immer um viele Potenzen stärker als Terminator, dessen Macht sekündlich stieg.
Die Vernichtung der Föderationsschiffe im Gamma Triangulisystem wurde ihm vermeldet. Wir ziehen uns aus dem Alpha- und Betaquadranten zurück. Kurs auf Unimatrix 525.

Terminator spürte plötzlich, wie die Abwehrmechanismen des Hivemind wieder aktiviert wurden. Er hatte genug Staub aufgewirbelt, dass selbst die abgelenkten Borg aufmerksam geworden waren. Er konnte keine weiteren Drohnen unter seine Kontrolle bringen. Die Borg, die er kontrollierte mussten reichen.

Wir werden alle Borgschiffe in Unimatrix 525 zerstören. ordnete Terminator an. Die Borgkönigin würde schon noch spüren, mit wem sie sich angelegt hatte: mit dem Borgkönig Terminator von Borg.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 451

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

184

Samstag, 2. April 2011, 22:55

Gespannt warteten der Captain und der Rest der Brückencrew darauf welche Wirkung Kahaels versuch die Borg mit einem Virus zu beschäftigen hatte. Immerhin schien es bisher nicht wie befürchtet unsere System in Mitleidenschaft zu ziehen.

"Kahael an Brücke. Ich glaube wir haben die Borg beschäftigt. Vielleicht fragen sie mal an der Front nach ob... die Borg sich noch rühren?", meldete sich Kahael aus dem Maschinenraum.
Neireh sah zu Garak an der OPS. "Öffnen sie einen Kanal zur Enterprise."
Er nickte kurz und tippte auf der Konsole herum. "Kanal ist offen, Captain."

"Ich grüße sie Captain Picard. Wie ist der Status der Borg bei ihnen ? Unser Chefingenieur hat sich etwas ausgedacht um die Borg zu beschäftigen mit Hilfe eines kleinen Gastgeschenkes von Mr. LaForge."

"Dann haben wir es ihnen zu verdanken das die Borg ihren Angriff eingestellt haben und wir ihre Flotte ohne weitere Gegenwehr vernichten konnten. Das war Rettung in letzter Sekunde Captain.", erwiderte ein sichtlich erleichterter Picard. Erleichtert und froh endlich nicht mehr immer weiter in der Defensive zurückgedrängt zu werden, sondern zum Gegenangriff überzugehen und Rache nehmen zu können.
"Bedaure das es so lang dauerte, aber wir waren nicht sicher ob unsere List funktionieren würde und ob Kahaels Plan nicht auch unsere Systeme lahm legen würde. Ich bin froh das wir Erfolg damit hatten.", erwiderte Neireh.
"Die Borg scheinen sich überall zurückzuziehen. Auch andere Angriffe wurden eingestellt, wie uns gemeldet wurde. Die Kuben schienen erst einfach reaktionslos im All zu verharren und dann verschwanden sie einfach."
"Dann haben wir gewonnen. Fürs erste."
"Fürs erste. Gute Arbeit."
"Danke, ich hoffe auf ein Wiedersehen. Neireh Ende."

Als die Verbindung geschlossen war, meldete sie sich wieder bei Kahael. "Brücke an Maschinenraum. Commander Kahael offenbar haben wirs tatsächlich geschafft. Captain Picard berichtete mir das die Kuben plötzlich die Angriffe an allen Fronten eingestellt hätten und sich dann auf den Rückzug gemacht hätten. Einige Kuben hätten sie noch zerstören können und der Rest hat sich zurückgezogen. Wer weiß wohin. Hoffen wir das sie so schnell nicht wiederkommen. Gute Arbeit. Sie haben sich ihr Ale verdient."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 3. April 2011, 18:27

Jetzt zur Tatenlosigkeit verdammt, sahen M und ich dem Geschehen aus der Zuschauerperspektive zu. Ich hatte zwar Vertrauen zu Kahaels Fähigkeiten, jedoch war das Hivemind, ohne ihm zu nahe zu treten doch vermutlich um einiges klüger als er. Zudem hatte etwas derartiges noch niemand wirklich versucht. Nichtmals 7of9 soweit ich wußte.
"Kahael an Brücke. Ich glaube wir haben die Borg beschäftigt. Vielleicht fragen sie mal an der Front nach ob... die Borg sich noch rühren?" meldete Kahael sich nach unendlich scheinender Zeit.
Neireh fragte nach und ich sendete in der Zwischenzeit eigene Nachfragen an die andere Front, um vergleichen zu können, ob Picards Antwort Allgemeingültigkeit hatte.
"Dann haben wir es ihnen zu verdanken das die Borg ihren Angriff eingestellt haben und wir ihre Flotte ohne weitere Gegenwehr vernichten konnten. Das war Rettung in letzter Sekunde Captain." sagte Picard.
Erfreut hörte ich dem zu, während sich gleichzeitig meine Stirn sorgenerfüllt kräuselte. Die Schiffe aus dem Gamma Triangulisystem antworteten nicht mehr. Ihr letztes Statussignal war gewesen, dass die Borg ihren Angriff eingestellt hatten. Ähnlich wie bei Picard.
"Fürs erste. Gute Arbeit." sagte Picard derweil im Hintergrund, während ich nur halb zuhörte.
"Danke, ich hoffe auf ein Wiedersehen. Neireh Ende."
"Brücke an Maschinenraum. Commander Kahael offenbar haben wirs tatsächlich geschafft. Captain Picard berichtete mir das die Kuben plötzlich die Angriffe an allen Fronten eingestellt hätten und sich dann auf den Rückzug gemacht hätten. Einige Kuben hätten sie noch zerstören können und der Rest hat sich zurückgezogen. Wer weiß wohin. Hoffen wir das sie so schnell nicht wiederkommen. Gute Arbeit. Sie haben sich ihr Ale verdient."
"Ich störe ungern bei der Freudenfeier, Ma'am, aber der Kampfverlauf schien nicht überall gleichverlaufen zu sein. Die Flotte im Gamma Triangulisystem berichtete ebenfalls zunächst ein Abschalten der Kuben. Wie es scheint, sind die Borg dann jedoch zum Leben erwacht und haben die Flotte vollkommen vernichtet." sagte ich traurig. "Die Borg verfolgen scheinbar mindestens zwei Strategien. Wir sollten sehr wachsam sein." berichtete ich.
"Hatten Sie Bekannte im Gamma Triangulisystem, Commander?" fragte Neireh.
"Mein Bruder war Chefarzt auf der USS Triangle, Captain." sagte M mir zuvor kommend und hielt meine Hand dankbar, dass ich an sie gedacht hatte.
Neireh nickte. "Ich verstehe. Mein Beileid, Captain Marquez."
M nickte. "Wir haben sicherlich alle jemanden verloren, der uns nah am Herzen lag, Ma'am. Auch wenn es mich scheinbar gehäuft getroffen hat. Ich werde jetzt zur Sanssoucci zurückkehren. Wir sollten jetzt zur Flotte zurückkehren. Sollen wir die New Age abschleppen oder schaffen sie es alleine?" fragte sie.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • »Kahael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 3. April 2011, 22:23

"Abschleppen? Auf keinen Fall! Einmal am Tag ist peinlich genug ... die Enterprise will nur Punkte im Utopia-Ranking gut machen. Wenn es sein muss, steig ich aus und schiebe, aber Abschleppen tut uns keiner!", quäkte Kahael prompt dazwischen, der noch immer vom Maschinenraum aus den Gesprächen auf der Brücke aufmerksam lauschte. "Aber freut mich, dass es geklappt hat. Das Ale hab ich mir schon gegönnt", fügte der Halb-Romulaner an und prostete mit einem Flachmann gen eine imaginäre Kamera. "Und Captain, falls sie wieder Zeit haben... ich hab hier noch etwas interessantes." Er grinste und blickte auf den einzigen Monitor der noch immer Borgdaten anzeigte. Irgendwer hatte ihn zwar aus dem Hivemind geworfen, aber Kahael hatte alle Kräfte daran gesetzt, möglichst viele Informationen aus dem Hivemind zu laden; wahllose Daten, alles was er bekommen konnte, hatte er in einen abgesicherten Bereich des Speichers geladen. Exabyte an Daten. Der Speicher der New Age war randvoll mit allem möglichen aus dem Gehirn der Borg. Kahael hoffte auf Inspiration für neue Spielereien und Lösungen. Vielleicht waren es auch nur die schmutzigen Träume der Borg während ihrer Regeneration, wenn er Glück hatte, waren es Blaupausen für Borgtechnik. Die Inspiration wirkte bereits jetzt auf den Ingenieur. Tausende Ideen schossen ihm durch den Kopf, was man alles mit Borgtechnik anstellen könnte; doch erst musste er die New Age wieder flott machen ... und musste er Kathi und den Kleinen finden. Dort draußen herrschte Chaos, Milliarden Tote, Millionen auf der Flucht, Starfleet mit tausenden Verlusten, er ahnte, die nächsten Monate würden nicht leicht werden. Er rief einen Bericht der Sternenflotte auf: Andor und Vulkan hatten Glück gehabt. Die Borg zogen sich zurück bevor sie die Oberflächen vollständig zerstören konnten, doch waren große Teile verwüstet, die Hauptstadt von Vulkan war vollständig zerstört worden. Die Liste der Opfer war lang. Darunter wichtige Industriewelten der Föderation wie Deneva, Ramatis und Regulus. Auch unabhängige Welten wie Acamar, Yiridia oder Nausicaa hatten die Borg vernichtet. Wie die Föderation, mussten auch die Klingonen schwere Opfer bringen. Tausende Schiffe waren verloren, wie auch einige wichtige Welten. Quo'nos war im letzten Moment gerettet worden, wenn auch schwer angeschlagen. Wie zu erwarten schwiegen sich die Romulaner über ihre Verluste aus. Der Bericht enthielt nur Spekulationen des Geheimdienstes. Es beruhigte ihn, dass Pacifica nicht auf der Liste stand. Doch es war nur ein Erstbericht von dem, was die Sternenflotte bisher wusste. Teile der Langstreckenkommunikation war ausgefallen. Die Borg hatten alles vernichtet, Sternenbasen, Außenposten und Kommunikationstationen. Eine Zahl ließ ihn bleich werden, die Zahl der geschätzten Toten: 20 Milliarden Tote. Er versuchte sich 20 Milliarden bildlich vorzustellen... und griff zu dem Flachmann.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident