Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. November 2011, 13:09

Missionszusammenfassungen

In diesem Thread soll langfristig eine Zusammenfassung der Missionen entstehen, da es mittlerweile menschenunmöglich sein dürfte, alle Beiträge von früher nachzulesen und das Wissen über den Inhalt der alten Missionen erstens langsam ganz hinten im Gedächtnis verloren geht und zweitens nur noch bei recht wenigen Personen über den gesamten Zeitraum vorhanden ist.
Ich werde für jede der Missionen einen eigenen Beitrag machen und jeder der sich erinnert oder etwas beitragen will, kann unten kommentieren, sodass ich oder ein anderer Moderator/Admin das in dem entsprechenden Beitrag eintragen kann. Für aktuellere Missionen habe ich mal zusammengeschrieben/werde noch zusammenschreiben, was ich noch alles wußte, bzw. habe es tatsächlich nachgelesen.
Da es bei Uraltmissionen extrem schwierig ist, alles nachzulesen, da damals die einzelnen Missionen über mehrere Beiträge verteilt waren, werde ich dafür einen Beitrag namens "Missionen vor "Der Überfall - In Dominiongefangenschaft"" als Sammlungsbeitrag erstellen.

Zuletzt noch der Hinweis, dass ganz alte Missionen aus der Anfangszeit der RPG hier zu finden sind: http://www.stbc-community.de/NA/Mission/mission.html
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. November 2011, 13:10

Missionen vor "Der Überfall - In Dominiongefangenschaft"

Zeitraum: 2000-2005

Links:

Mission Q - wie der Name schon sagt ;)
http://www.stbc-community.de/index.php?page=Board&boardID=16

Cardassian Connection
http://www.stbc-community.de/index.php?page=Board&boardID=50

From ONE to ZERO
http://www.stbc-community.de/index.php?page=Board&boardID=57

einzelne Threads die wohl noch zu dem Dominionthema um Vertrauter Feind gehörten. Könnte die Mission gewesen sein bevor wir dazu übergingen die mission in einem einzeigen Thread zu schreiben und die vielen Unterteilungen aufzugeben
http://www.stbc-community.de/index.php?page=Board&boardID=82

Aktueller Captain: Martinson

keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. November 2011, 13:11

Der Überfall - In Dominiongefangenschaft

Zeitraum: Dezember 2005 bis Januar 2006

Link: Der Überfall - In Dominiongefangenschaft

Aktueller Captain: Martinson

keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. November 2011, 13:12

Suche nach Garak - Rettungsmission auf Cardassia

Zeitraum: Februar 2006 bis Juni 2006

Link: Suche nach Garak - Rettungsmission auf Cardassia

Aktueller Captain: Martinson / Winters

keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. November 2011, 13:14

Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Zeitraum: Juni 2006 bis Januar 2007

Link: Vertrauter Feind - Ein neuer Krieg droht...

Aktueller Captain: Winters


Keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. November 2011, 13:15

Spieglein Spieglein...

Zeitraum: Oktober bis November 2006

Link: Spieglein Spieglein...


Kurzgeschichte von Kahael
Keine Zusammenfassung bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. November 2011, 13:16

Eine lange Nacht

Zeitraum: Dezember 2006 bis Mai 2007

Link: Eine lange Nacht

Aktueller Captain: Winters

Keine Zusammenfassung bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. November 2011, 13:20

Blickwinkel

Zeitraum: Mai 2007 bis November 2007

Link: Blickwinkel

Aktueller Captain: Winters


Keine Zusammenfassung bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. November 2011, 13:21

Fundsache

Zeitraum: November 2007 bis März 2008

Link: Fundsache

Aktueller Captain: Winters

Keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. November 2011, 13:22

Höhle des Löwen

Zeitraum: März 2008 bis September 2008

Link: Höhle des Löwen

Aktueller Captain: Winters/Neireh

keine Eintragungen bisher
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. November 2011, 13:23

Unter neuer Führung

Zeitraum: September 2008 bis August 2009

Link: Unter neuer Führung

Gastauftritte: Superstring als Captain Martinson und Neireh/Kahael/Patrice als Captain/Vice Admiral Winters

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
Commander Neireh tritt offiziell ihren Dienst als vorrübergehender Captain der New Age an, da Captain Winters krankheitsbedingt für unbestimmte Zeit ausfällt. Da ein neuer erster Offizier an Bord benötigt wird, hatte Lieutenant Commander Patel gegen Ende der letzten Mission Neireh überzeugt, seine Ehefrau, Commander Maria Magdalena "M" Marquez als neuen ersten Offizier zu gewinnen. Dies ermöglicht ihm erstmals, mit seiner Frau tatsächlich auf dem selben Schiff zu arbeiten.
M verabschiedet sich von ihrem ehemaligen Schiff und deren Crew, wo sie ebenfalls erster Offizier war. Kahael nutzt die Gelegenheit, um Ms beste Freundin und Trauzeugin Kathy zu treffen. Es gibt es eine wilde Party im Quarks, die fast derart ausartet, wie Patels Junggesellenabschied. Neireh stört die Party aber, da die neue Mission wartet.

Die Mission bringt die Crew an die Grenze der Badlands, wo sie einen Beobachtungsposten, präziser Forschungsstation, besuchen sollen, die sich nicht mehr meldet. Die Station wurde angegriffen und die Crew- darunter viele Zivilisten- bis auf einen Überlebenden, den 2. Counsellor von DS9, Daniel Bergmann, getötet. Dieser war nur zufällig an Bord gewesen, um die Crew zu untersuchen. An Bord der Station wurde ein geheimes Forschungsprojekt durchgeführt und offenbar durch die Angreifer gestohlen. Die Angreifer stellen sich als die Tzenkethi heraus. Die New Age soll nach dem Willen der Sternenflotte die Verfolgung des Schiffes aufnehmen und das gestohlene Projekt wieder in Besitz nehmen, notfalls auch mit Gewalt. Worum es bei dem geheimen Projekt geht, soll die Crew aber bestenfalls nicht erfahren.
Jedoch findet sie sehr schnell heraus, dass auf der Station durch die Sternenflotte neuartige, aber gemäß des Kithomer-Abkommens illegale, Subraumwaffen entwickelt wurden.
Dies könnte zu schweren Spannungen mit den anderen Rassen des Alpha Quadranten führen, da es an Bord eines Schiffes wie der New Age nicht vermeidbar ist, dass diese irgendwann davon erfahren. Zudem sitzt Neireh zwischen den Stühlen zwischen ihrer aktuellen Verpflichtung und ihrem Wunsch, das romulanische Imperium zu schützen. Es wäre sogar denkbar, dass man es von Seiten der Sternenflotte ihr unterschieben würde. Die New Age Führungscrew beschließt zunächst den Kontakt zur Sternenflotte abzubrechen, damit man durch diese nicht möglicherweise manipuliert werden kann und auch den Rest der Crew nicht einzuweihen.

Einige in die Entwicklung der Waffe verwickelte Admirals, darunter Admiral Brown, beschließen daraufhin, die New Age abzuberufen. Wenn sie jedoch darauf nicht eingeht, würde man ein weiteres Schiff in die Badlands schicken, um die New Age aufzuhalten, notfalls durch die Zerstörung des Schiffes. Dass der Geheimplan nicht auffliegt, wird als wichtiger angesehen. Die Abberufung von der Mission durch die Sternenflotte ignoriert die New Age Crew jedoch.

Marquez und Neireh tauschen sich bei einem gemeinsamen Essen darüber aus, wie weiter verfahren werden kann. Marquez gibt dabei zu, dass wenn sie in Neirehs Position wäre und dies als Captain in einem romulanischen Warbird erfahren hätte, sie wahrscheinlich die Sternenflotte gewarnt hätte. M rät Neireh, sich ratsuchend an eine Person bei Starfleet zu wenden, der sie bedingungslos vertraut, und die auch den notwendigen Einfluss hat, die Situation möglichst effektiv zu lösen. Neireh erwägt daraufhin, sich an Captain Martinson zu wenden, da sie diesem immer vertraut hatte, als er noch Captain der New Age gewesen war. Jedoch weiß sie nicht, ob dieser nach der Gefangenschaft durch das Dominion wieder dienstfähig ist.
Garak bietet unterdessen seine Hilfe dabei an, das tzenkethische Schiff zu finden, da er mit dieser Spezies bereits Erfahrung hatte. Die tzenkethischen Schiffe verfügen zwar über eine Tarnvorrichtung, jedoch über eine unausgereifte, die regelmäßig deaktiviert werden muss. Zudem sind die Schiffe nur für Vorwärtsangriffe und -verteidigung ausgelegt und für Angriffe von hinten anfällig. Garak, Patel und Kahael beschließen, nach Spuren der benutzten Waffe zu suchen, da man es für wahrscheinlich hält, dass die Tzenkethi die Waffe ausprobieren würden, bevor sie die Waffe ihrem Autarchen als Beute präsentieren würden.
Bergman bittet den Captain derweil um eine Versetzung auf die New Age, welche Neireh akzeptiert. M trifft sich mit einigen führenden Vertretern der Crew und belügt diese über die bisherigen Ereignisse der Mission, um aufkommende Gerüchte zu verhindern.
Neireh schickt einige Nachrichten nach Vulkan, um herauszufinden, ob Martinson ereichbar ist. Dort hatte sich der alte Schiffsarzt Sarek zuletzt aufgehalten, um Martinson aus dem Koma zu holen. Sie bittet letztlich einen Freund auf dem Vulkan um Hilfe.
Dieser sucht Martinson auf Vulkan auf. Martinson ist wieder genesen und lebt zurückgezogen. Ihm wird mitgeteilt, dass Neireh seinen Rat braucht und Martinson macht sich daraufhin umgehend als Gast der USS Zukhov auf nach DS9. Dort gibt ihm Colonel Kira einige Tage später widerwillig einen Runabout, damit Martinson weiter in die Badlands reisen kann. Angekommen bei der Forschungsstation findet er die New Age nicht vor. Um das Schiff auf seine Anwesenheit hinzuweisen, sendet er einen allgemeinen Notruf von der Station mit einer versteckten Nachricht an Neireh.

Auf der New Age hat man derweil Spuren der Waffe gefunden und trifft bei diesen Koordinaten ein. Nach langer Suche kollidiert man fast mit einer großen Anomalie, die scheinbar durch die Waffe ausgelöst wurde, jedoch war diese Waffe wohl nicht korrekt eingesetzt worden und hat einen zweidimensionalen Riss im Weltraum gebildet. Von der Anomalie führt eine "Schmauchspur" weg und die New Age verfolgt diese Spur bis zu dem tzenkethischen Schiff. Aufgrund der Gefahr durch die Waffe will man keinen direkten Kampf mit den Tzenkethi riskieren, da die New Age bei einem Treffer umgehend zerstört würde. Daher beschließt man ein ungewöhnliches Vorgehen: die New Age schleicht sich von hinten an, zerstört die Schilde der Tzenkethi und beamt einen großen Entertrupp an Bord des Schiffes, während die New Age selber umgehend wieder auf Warp geht. Das Enterteam, geleitet von Marquez muss das Schiff erfolgreich unter Kontrolle bringen, damit die New Age zurückkehren kann und das Team samt der Waffe zurückholen zu können. Das Manöver gelingt und Marquez kämpft sich mit Kahael, Paulson, MaSvorra und dutzenden Sicherheitsoffizieren durch das Schiff der kaltblütigen Echsenrasse. Schnell erweist sich, dass die Tzenkethi auch cardassianische Kampfdrohnen zu ihrer Verteidigung haben. Dies macht die Mission nicht leichter. Kahael gelingt es, sich in den Computer einzuhacken und die Drohnen zu deaktiveren.
Insgesamt verläuft die Schiffseroberung recht unproblematisch und Kahael begibt sich auf die Aussenhülle des Schiffes, um die Waffe von dort umständlich innerhalb einiger Tage zu demontieren. Die Waffe wurde jedoch bei der Montage der Tzenkethi schwer beschädigt, wie der Riss im Weltraum bereits andeutete.

Der Notruf, den Martinson abgesandt hat, kommt bei der New Age an. Man begibt sich zurück zur Forschungsstation und nimmt dort den alten Captain an Bord. Die Wiedersehensfreude ist trotz der Umstände groß- selbst bei Martinson zumindest soweit es bei Halb-Vulkaniern möglich ist.
Martinson berichtet, inzwischen körperlich völlig genesen von der Dominion-Folter zu sein, jedoch noch immer einige mentale Probleme mit der Verarbeitung des Geschehenen zu haben.
Neireh berichtet ihrem alten Captain, was geschehen ist. Martinson empfiehlt, angesicht der Wahrscheinlichkeit, dass bald ein weiteres Schiff der Sternenflotte eintreffen könnte, das Tzenkethischiff, welches die New Age im Schlepptau hatte, zu tarnen und so zu verstecken. Gegenüber dem SF-Schiff sollte man dann behaupten, die Tzenkethi noch nicht erwischt zu haben. Das Problem wäre immer noch, die Waffe mit ihrer deutlichen Strahlung zu verstecken. Martinson schlägt dafür die Warpgondeln der New Age vor, wo die Waffe mithilfe der mobilen Personentarnvorrichtungen versteckt werden soll und die üblichen Energiewerte der Gondeln ihr übriges tun würden. Dies wird so beschlossen.

Inzwischen erfährt der Autarch auf Tzenketh von dem Verlust seines Schiffes und schickt einige weitere Schiffe in die Badlands.
Captain Winters ist auf der Erde wieder bei besserer Gesundheit und sogar bei besserer Laune als zuvor. Er bereut in gewißer Hinsicht ein wenig, wie es auf der New Age verlaufen ist, kann sich jedoch eine Rückkehr zur New Age nicht mehr vorstellen. Sein neuer Job ist zunächst für Admiral Brown die Flottenbewegungen zu koordinieren. Zufällig erfährt er, dass sein altes Schiff, die New Age, sich nicht mehr meldet. Er beschließt, dem auf den Grund zu gehen.

5 Schiffe der Tzenkethi erreichen die New Age. Der Flottenkommandant gibt der New Age ein 5-Minuten-Ultimatum, die Waffe freiwillig aufzuhändigen. Martinson schlägt vor, wegen der durch die Tzenkethi gestörten Kommunikationskanäle ein Shuttle loszuschicken, das entkommen und einen Hilferuf absetzen soll. Dies soll als Faustpfand gegen die Tzenkethi angewandt werden, da es nicht anzunehmen ist, dass die Tzenkethi es auf einen Krieg gegen die Föderation, die Romulaner, Klingonen und Cardassianer angelegt haben. Kahael meldet sich dafür freiwillig. Martinson verhandelt in der Zeit als Ablenkung mit den Tzenkethi (diese sind Patriarchaten und würden mit Neireh als Frau nicht verhandeln). Kahael kann entkommen, sein Shuttle wird aber nach der Absendung eines Notsignals im Kampf beschädigt und ist nicht mehr manövrierfähig. Die Nachricht kommt bei DS9 an und Hilfe wird entsandt.
Martinson erlaubt den Tzenkethi an Bord zu kommen und nach der Waffe höchstpersönlich zu suchen. Dies soll vor allem Zeit bringen. Deswegen bietet Patel den Besuchern eine aufwändig arrangierte Schiffstour voller für die Tzenkethi wertloser Sehenswürdigkeiten. Dabei läuft jedoch nicht nur die Zeit für das unsichere Eintreffen einer möglichen Unterstützung herunter, sondern auch die verfügbare Zeit, in der die Tarnvorrichtung noch hält. Da die Zeit vermutlich nicht ausreicht, dass SF-Schiffe eintreffen können, beschließt man Sonden abzuschießen, die nach dem Abschuss das Eintreffen mehrerer Sternenflottenwarpsignaturen vortäuschen sollen. Die Tzenkethi wiederum sollen dazu gebracht werden, durch das Drücken verdächtiger Knöpfe auf der New Age eben diese Sonden selbst abzuschicken. Damit konnte man dann den Abschuss der Sonden erklären, ohne Verdacht zu erregen. Wie geplant werden bald darauf Warpsignale empfangen. Die Besucher werden zurückberufen und die Tzenkethi eröffnen das Feuer auf die New Age, jedoch nur um kurz darauf auf Warp zu gehen und zu fliehen.

Captain Winters stellt in der Zwischenzeit Admiral Brown zur Rede. Brown erzählt daraufhin Winters von seinem Plan und versucht Winters auf seine Seite zu bringen. Brown erzählt, dass die Waffe eine Grauzone des Abkommens gegen Subraumwaffen darstelle und deswegen eine optimale Möglichkeit war, gegenüber den anderen Rassen endlich einen taktischen Vorteil zu haben. Letztlich gibt er auch zu, ein Schiff zur Zerstörung der New Age entsandt zu haben. Winters ist entsetzt und will Starfleet darüber informieren. Brown bedroht Winters daraufhin kurzerhand mit einem Phaser. Winters simuliert einen erneuten Herzanfall, diesmal jedoch nur als Täuschung. Brown möchte ihn sterben lassen, jedoch wirft sich Winters auf ihn, als Brown an ihm vorbeigehen will und entwaffnet ihn. Winters beschließt, Browns Pläne auffliegen zu lassen.

Die Crew setzt sich letztlich zusammen, um zu besprechen, wie man nun mit der Waffe weiter umgehen will. Marquez empfiehlt, die Waffe und die Forschungsergebnisse zu zerstören und nur die Beweise auf deren Herstellung zu behalten. Neireh will mit diesen Beweisen die Sternenflotte dazu zwingen, öffentlich sein Fehlverhalten zuzugeben.
Inzwischen trifft die USS Sovereign in den Badlands ein, bereit die New Age gegebenenfalls zu zerstören. Doch rechtzeitig trifft eine Nachricht von Starfleet ein. Ross wurde inzwischen von Winters informiert und ist besorgt. Ross fordert den ersten Offizier der Sovereign auf, den Captain seines Amtes zu entheben und die New Age nur noch zu suchen, nicht mehr zu zerstören.

Als die Sovereign eintrifft, eröffnet der erste Offizier der verblüfften New Age Crew, dass die Sternenflotte sich öffentlich zu seinem Verschulden erklären will. Die New Age hat die Erlaubnis, die Waffe und die zugehörigen Aufzeichnungen zu zerstören. Die gefangengenommenen Tzenkethi und das Schiff der Tzenkethi werden der Sovereign übergeben. Martinson empfiehlt jedoch, dass er mit einer Sicherheitskopie der Daten über die Waffe selber vor Ort bei SF-Command dafür sorgen will, dass so etwas nie wieder geschieht. Zudem will er versuchen, die anderen Rassen höchstpersönlich zu besänftigen.

Kahael wird für tot gehalten. Die USS Habor, Marquez`altes Schiff, beamt Kahael jedoch gegen Missionsende lebend und angetrunken an Bord. Dort eröffnet ihm Kathy, von ihm schwanger zu sein (im fünften Monat). Kahael ist zunächst alles andere als begeistert. Kathy beschließt zudem eine umgehende Versetzung auf die New Age, um in Kahaels Nähe sein zu können.
Überraschend für Neireh meldet sich Winters bei ihr für eine persönliche Nachricht. Neben der Erklärung, was auf der Erde passiert ist, richtet Winters seine Gratulation zur Beförderung aus und gibt ihr zu bedenken, dass sie nun sicher besser nachvollziehen könne, wie schwierig ein Kommando auf der New Age sei. Die beiden versöhnen sich etwas. Winters erklärt, dass er nun Vice Admiral sei und Martinson somit bei seinem neuen Vorhaben einen besonderen Unterstützer in die Admiralität habe.
Diesmal verabschiedet sich Martinson angemessen von der Crew- bei Bewußtsein und mit einer wichtigen Mission. Nach warmen Abschiedsworten übergibt er symbolisch den Captain's Chair an Neireh und spricht ihr sein vollstes Vertrauen aus.


Details:
- Die New Age Crew beschließt, als Zeichen der Zusammenarbeit verschiedener Rassen, eine eigene Uniform zu tragen, die von Garak geschneidert wird. Kahaels Wettbewerbsvorschlag "Stringtangas und bauchfreie Tops" wurde nicht berücksichtigt.
- Mit M an Bord wird Patel für Kahael zum Pantoffelheld.
- Rom ist immer noch großer Nagus, Quark verkauft Souvenirs von ihm. Der alljährliche Besuch der New Age ist ein fester und wichtiger Bestandteil seines Einkommens.
- Neireh hat auf Vulkan einen Bekannten aus der Wiedervereinigungsbewegung: Tavesk
- Kathy Sullivans Schwangerschaft ist Kahael scheinbar beim feuchtfröhlichen Treffen am Anfang der Mission nicht aufgefallen, einige Tage später aber scheint es unübersehbar ;)
- als Patel für Kathy Kahaels Zimmer öffnet, wo sie mit ihm leben will, kommt eine holografische Orionerin den beiden entgegen, um den Besucher zu begrüßen. Patel erklärt ihr dies folgendermassen: "Ich denke, das hatte irgendeinen dienstlichen Grund..." Kathy erwidert "Nun eins ist klar, die Geräte werden alle raus müssen. Das ist kein Ort für ein Baby." Kahael mutiert fortan ebenso zum Pantoffelheld.
- Kahael überlegt nun, wo er ein Kind mit einer Starfleetoffizierin hat, bei der Föderation einen Asylantrag zu stellen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. November 2011, 13:24

Identitätskrise

Zeitraum: August 2009 bis Juni 2010

Link: Identitätskrise

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
Nach den Ereignissen in der letzten Mission ist zunächst kein Krieg zwischen den Mächten ausgebrochen. Die New Age verbringt eine ruhige Zeit mit Gelegenheit zum Landurlaub. Dem neuen Auftrag des Schiffes nach sollen Gespräche zur Aufnahme in die Föderation mit einem Volk, den Daneri am Rande der Grenze zum klingonischen Reich hergestellt werden, das vor einigen Jahren den ersten Warpflug unternommen hat und sich seitdem als vorbildlich erwiesen hat. Laut Admiral Ross handelt es sich um eine Spezies mit hohem technologischen und kulturellen Status, die aus eigener Entscheidung so lange mit der Erforschung des Weltalls gebraucht hatte.
Neireh beginnt eine Affäre mit dem klingonischen Chefarzt MaSvorra. Die allgemeine Verliebtheit an Bord läßt Patel und Marquez beschließen, dass sie auch ein Kind haben wollen.
Commander Marquez beschließt, Garak, Kahael und Patel zu befördern, da diese seit vielen Jahren keine Beförderungen mehr erhalten hatten. Garak wird an die OPS versetzt. Kahael und Patel müssen dafür eine Kommandooffiziersprüfung über sich ergehen lassen. Kahael besteht diese wiederholt nicht, ist aber auch durch die bevorstehende Geburt seines Kindes stark abgelenkt. Durch die Schwangerschaftslaunen der Freundin flieht er häufig in Schächte oder bastelt an einem neuen Shuttle. Paulson wird unterdessen wegen ungebührlichen Verhalten degradiert.
Patel, der Probleme hat, seine klingonische Vergangenheit zu vergessen, macht für seine Prüfung ein Austauschprogramm mit und geht auf ein klingonisches Schiff, während die New Age auf den Beginn ihrer Mission wartet. Auf dem klingonischen Schiff wird er Zeuge, dass die Klingonen versuchen, einigen cardassianischen Dissidenten zur Übernahme der klingonischen Religion zu bewegen. Bei häufiger werdenden Angriffen der Breen wird der Captain des Schiffes getötet und Patel muss das Kommando übernehmen. Ein anderer Klingone sieht dies als Gelegenheit, durch Patels Tod selber zum Kommandanten des Schiffes zu werden. Bei einem Attentat des Klingonen kommt es zu einem Transporterunfall, bei dem Patel verdoppelt wird. Es gibt nun zwei identische Patrice Patels.
Nach der Rückkehr auf die New Age belastet das Problem sowohl die Ehe mit Maria Marquez als auch die bisherige Rangordnung. Zunächst gibt es die Überlegung, beide wieder zu vereinen, da es jedoch nun zwei Originale sind, kommt dies nicht in Frage. Vorübergehend teilen sich die Offiziere jedoch Frau und Position auf der New Age, wobei letzteres reibungsloser verläuft. An den gemeinsamen Kinderwunsch ist ersteinmal nicht zu denken. Nach anfänglicher Trennung lebt man jedoch am Ende der Mission in einem gemeinsamen Quartier und versucht sich als Ehe-Trio.
Captain Neireh kommt in Kontakt mit Commander Andrea Bennett, die bei den Verhandlungen mit den Daneri helfen soll, sich jedoch überraschend als Halbschwester von Neireh erweist. Die beiden versuchen sich kennenzulernen.
Die Daneri werden im offiziellen Kommunique der Sternenflotte so beschrieben:
Uneinigkeit, Hierarchien, Gewalt und Aggressionen sind für die Daneri fremde Konzepte. In ersten Diskussionen, bei denen diese Elemente auf unserer Seite auch nur in schwachen Ausprägungen vorkamen, wurden sie von den Daneri mit hoher Irritation aufgenommen. Die New Age Crew sollte darauf bedacht sein, diese Reaktion zu vermeiden, bei Auftreten geduldig ihre Gründe zu erklären und die Daneri hieran vorsichtig zu gewöhnen. Sie sind keine Pazifisten, denn um Pazifist zu sein, müßte man ein Konzept von Krieg besitzen. Die Daneri sind intrinsisch vollkommen friedfertig. Ein Gesellschaftskonzept, dass in dieser Form nicht einmal bei den Vulkaniern bisher beobachtet wurde und ohne schriftlich festgehaltene Gesetze auskommt. Es gibt kein Konzept für gut und schlecht.
Ein direkter Kontakt hatte bisher noch nicht stattgefunden. Das Konzept völlig Friedlichkeit irritiert die Crew und entfacht einige philosophische Diskussionen.
Auf dem Planeten angekommen erlebt man eine Welt in absoluter Harmonie mit sich selbst. Die Daneri leben in Symbiose mit der Flora und Fauna. Den Besuchern gegenüber sind sie offen und interessiert. Sie erzählen, dass sie auf dem Planeten an Wachstumsgrenzen gestoßen sind, was Wissenschaft und Soziologie betrifft. Dies war einer der Hauptgründe, weshalb die Entscheidung, die Isolation zu beenden, getroffen wurde und Kontakt zur Föderation aufgenommen wurde. Des Weiteren zeigt sich, dass die Friedlichkeit der Daneri bei Klingonen zu Kopfschmerzen führt.
Die Vulkanierin T'Sir berührt versehentlich einen Daneri und löst dadurch eine teilweise Geistesverschmelzung aus. Am nächsten Morgen brechen bei den Daneri zunächst kleinere Handgreiflichkeiten, später schwere Straßenkämpfe und Morde aus. Das Volk wurde durch die Vulkanierin und den Kontakt zu den Klingonen zum ersten Mal mit Wut und Aggression konfrontiert. Empathische Fähigkeiten der Daneri werden als wahrscheinlicher Auslöser der schnellen Weiterverbreitung angesehen. Die neuen Gefühle verbreiten sich sowohl bei Daneri als auch in der Tierwelt virusartig und gerät sehr schnell völlig ausser Kontrolle.
Da die Daneri kein Konzept von "Schlecht" haben, sehen sie keinen Grund, diese neue Situation zu verändern. Die New Age beschließt daher, die erste Direktive zu mißachten und gegen den Willen der Daneri einzugreifen.
Man versucht sich an Quarantänemaßnahmen und Patel und Garak trennen prügelnde Mobs auch mit gewalttätigen Mitteln per Betäubungsschuss. Dies macht die Lage scheinbar noch schlimmer. Die Daneri stecken sich gegenseitig mit ihrem Hass immer weiter an. Auch auf der New Age beginnen erste Gewaltausbrüche.
T'Sir hat letztlich die Idee, die Daneri zunächst zu befrieden, in dem sie per Geistesverschmelzung eine friedliche Grundstimmung verbreitet und dieses stärkere Gefühl unter den Daneri verbreiten läßt. Der Plan gelingt, doch an einem einzigen Tag ist eine ganze Gesellschaft zusammengebrochen. Die New Age kann den Daneri nicht helfen, diese haben kein Problembewußtstein, aber weiterer Kontakt mit den Terraner würde nur noch mehr schaden. Daher wird der Planet isoliert. Die neuen negativen Emotionen wurden jedoch unrückholbar in das vorher geschlossene System eingebracht und haben es somit aus dem Gleichgewicht gebracht.



Sonstige Themen:

- Neireh macht Kampfübungen mit einem Romulaner namens Narek
- Marquez wirft eine überhebliche Orionerin gleich am ersten Arbeitstag von Bord
- die New Age macht ein paar Manöverübungen im Asteroidenfeld
- Kahael muss seine wertvollen Alevorräte vor seiner Freundin verstecken
- in einer danerischen Sauna entledigen sich einige Crewmitglieder der Kleidung, darunter die Vulkanierin T'Sir, Neireh, Bennett und Commander Marquez
- Kahael unterhält sich mit seinem Vater
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. November 2011, 13:26

Errare humanum est

Zeitraum: Juni 2010 bis April 2011

Link: Errare humanum est

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
Die USS Columbus verschwindet in den Badlands. Das einzige Wort was aus dem Notruf hervorgeht ist "Borg". Die New Age ist bei Deep Space Nine stationiert. Bezüglich der Daneri aus der letzten Mission wurde beschlossen, die Vulkanier zu dem Planeten zu schicken, um die Daneri in Emotionskontrolle zu schulen. Bezüglich der vorletzten Mission ist unter der Vermittlung von Martinson und Vice Admiral Winters mit den Romulanern, Cardassianern und Klingonen ein neuer Vertrag über Subraumwaffen verhandelt worden. Die Sternenflotte hat sich dazu bekannt, diese Technik nicht mehr zu erforschen und muss regelmäßige Beobachter der drei Spezies in den Labors gestatten.
Die New Age wird entsandt um die Columbus in den Badlands zu suchen. Auf der Columbus war ein gefährlicher Straftäter an Bord, der nun ebenfalls mit dem Schiff verschwunden ist. Die Borg wiederum galten als vernichtet. Was die Columbus bewog in die Badlands zu fliegen ist unbekannt.
Bevor die New Age aufbricht, bringt Kahael seine schwangere Freundin in Sicherheit, indem er sie von Bord beamt.
In den Badlands angekommen, trifft man sehr schnell auf einen Kubus, der die New Age fast in Stücke schießt. Der Maschinenraum wird von einigen Borg besetzt. Bei dem erfolgreichen Versuch, den Maschinenraum zurückzuerobern, wird einer der beiden Patels vor den Augen von seiner Frau Marquez assimiliert. Wesentliche taktische Geheimnisse der New Age sind den Borg somit bekannt. Der überlebende Patel ist für taktische Entscheidungen nicht mehr zu gebrauchen, da die Borg jeden seiner Schritte vorhersehen könnten und tritt sofort als Sicherheitschef zurück.
Als sich die Crew in der Sicherheitsstation auf Deck 8 gesammelt hat, meldet sich der assimilierte Patel über Interkomm. Er wurde von den Borg unter dem ironischen Namen Terminator als neuer Sprecher auserwählt, ähnlich wie Lokutus von Borg. Terminator wurde jedoch ein bedeutender Teil von Patrice Patels Persönlichkeit belassen, damit er als Kontaktperson geeigneter ist.
Terminator verkündet, dass alle Planeten der Föderation, der Romulaner, Breen, Cardassianer und Klingonen in Kürze zerstört- nicht assimiliert- würden, wenn man sich nicht ergeben würde. Die New Age wird vorerst nicht zerstört, um diese Nachricht überbringen zu können. Bei der Überbringung der Nachricht offenbart sich, dass Terminators verbliebene Persönlichkeit eine besondere Fixierung auf den überlebenden Patel und auf Maria Marquez zu haben scheint, die keiner Borglogik zu entsprechen scheint. Patel sieht hier eine mögliche Schwachstelle der Borg.
Man schafft es mit Müh und Not nach DS9 zurück. Patel und Marquez erhalten keine Chance, ihre Schockstarre ernsthaft zu überwinden. Um den Borg ein Gegengewicht zu bieten, werden alle verfügbaren Schiffe aufgeboten. Marquez erhält das Kommando über die eigentlich noch nicht ganz fertiggestellte Sanssoucci, eine Sovereign, und verläßt somit die New Age vorübergehend, während Patel vorrübergehend neuer erster Offizier der New Age wird. Desweiteren wird er stundenlang verhört, um Terminators Verhalten bestmöglich vorhersagen zu können. Gleichzeitig gibt es riesige Flüchtlingsströme, die sich von DS9 und anderen exponierten Planeten entfernen. Teilweise herrscht eine Massenhysterie. In diese Panik herein gebiert Kathy, Kahaels Freundin, Kahael einen Sohn, Erik. Kahael schickt die beiden zum Planeten Pacifica, den er für vergleichsweise sicher hält.
Kurz darauf beginnen die Borg mit einem Angriff ungeahnten Ausmaßes auf alle Mächte des Alpha- und Betaquadranten. Die Borg kommen ohne Vorwarnung durch künstliche Subraumtunnel und vernichten prominenteste Planeten wie zum Beispiel Risa. Dabei wendet sich Terminator sich an Marquez und Patel und versucht die beiden zu überreden, dass sich alle Rassen ergeben sollten. Er hat bereits bewiesen, dass wer dies nicht tat, ohne Gnade vernichtet wurde.
Patel schlägt nun vor, dass die New Age und die Sanssoucci nicht in der Schlacht zermalmt werden sollten, sondern eine Special Operation gezielt gegen Terminator unternehmen sollten. Zunächst wird der Vorschlag abgelehnt und die beiden Schiffe machen sich nach der Reperatur der New Age gemeinsam mit der Enterprise auf zu einem vermuteten Brückenkopf der Borg. Trotz Einsatz neuartiger Transphasentorpedos ist dieser Einsatz nicht erfolgreich, die Übermacht der Borg ist zu groß. In Fetzen geschoßen kann sich die New Age nochmal retten, an Kämpfen ist jedoch nicht mehr zu denken.
Widerwillig erlaubt Picard der Sanssouci und New Age, nicht mehr an die zurückweichende Front zurückzukehren und Terminator anders als auf dem Schlachtfeld zu konfrontieren.
Patel und Marquez schmieden den Plan, es auszunutzen, dass Terminator von den Borg eine Persönlichkeit gegeben wurde. Wie jede Persönlichkeit hat er einen Überlebensinstinkt, den er durch die anderen Borg bedroht sieht. Als die Borgqueen immer kritischer gegenüber den Erfolgen von Terminator wird und droht, ihm die Persönlichkeit wieder zu nehmen, beginnt Terminator sich von ihr zu distanzieren. Patel und Marquez, auf die er besonders fixiert ist, versuchen dies weiter zu bestärken. Dafür geben sie vor, an Bord eines Shuttles zu sein, während sich die New Age und Sanssoucci verstecken. Nachdem Terminator sich ihnen gegenüber offensichtlich nicht mehr rational verhalten kann, zerstört die Borgqueen gegen Terminators Willen das Shuttle und bringt Terminator in Rage. Während die Borg derart abgelenkt sind, gelingt es Kahael sich bei den Borg einzuhacken und einen Virus einzuschleusen. Dadurch gelingt es Terminator, sich und weitere Borg vom Kollektiv zu trennen. Er richtet die Schiffe unter seiner Kontrolle gegen die anderen Borg, seinen neuen Todfeind. Dann zieht er sich zurück, wo er herkam und ernennt sich selbst zum Borgkönig. Die schwer geschädigten Mächte des Alpha- und Betaquadranten sind fürs erste gerettet. Die Zahl der geschätzten Toten: 20 Milliarden.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:57

Grenzüberschreitung - Teil 1 der Romulanermission

Zeitraum: April 2011 bis Januar 2012

Link: Grenzüberschreitung

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
Nach dem Kampf gegen die Borg kehrt die New Age zu Reperaturen zurück. Man hört von einem Bürgerkrieg unter den Borg. Alle Mächte des Alpha- und Betaquadranten mussten erhebliche Verluste über sich ergehen lassen und sind nahezu nicht in der Lage sich zu verteidigen. Commander Marquez verläßt die New Age entgültig und wird Captain der Sanssoucci. Patel wird somit Erster Offizier. Neireh wird fester Captain der New Age. Während der Reperaturen verhandeln Föderation und Romulaner erfolgreich über einen neuen Friedensvertrag. Letztlich wird die neutrale Zone abgeschafft und die New Age als erstes Schiff ausgewählt, das den romulanischen Raum frei betreten darf. Die New Age fliegt los, ohne dass der widerwillige Kahael in Erfahrung bringen kann, ob seine Freundin samt Kind ihre Flucht überlebt haben.
Die New Age hat kaum die Grenze übertreten, als sie von einem romulanischen Schiff in Empfang genommen wird. Die Romulaner wollen die New Age begleiten. Aber sowohl der Captain des romulanischen Schiffes als auch der Tal'Shiar-Offizier haben ganz eigene Motive. Commander Tokath übergibt Neireh in einem vom Tal'Shiar unbeobachteten Moment mehrere romulanische Anhänger der vulkanisch-romulanischen Wiedervereinigungsbewegung. Einer der Männer, Senator Sareth, ist ein alter Bekannter von Neireh- unklar bleibt, ob er nicht eventuell sogar mehr war. Der Mann erzählt, dass die Bewegung auf Romulus nicht mehr sicher ist und fliehen musste. Es wird beschlossen, dass dieser zunächst Asyl bekommt und als einziger der Bewegungsmitglieder als Mensch unter dem Decknamen Alexios Maros getarnt frei auf der New Age herumlaufen darf, während die anderen sich in Stase befinden.
Colonel Hiren vom Tal'Shiar interessiert sich stark für Commander Patel. Er möchte versuchen herauszufinden, ob er durch Patel mehr über den Borg"könig" Terminator herausfinden kann. Dazu entführt er Patel ohne dessen Wissen in eine virtuelle Welt in der dieser Terminator in einer Verzweiflungstat zusammen mit sich selbst töten kann. An diese Simulation soll sich Patel später eigentlich nicht erinnern können.
Die New Age und das romulanische Schiff Khazara werden durch einen Hilferuf einer Kolonie im Gamma Tucane System alarmiert. Die technisch völlig veraltete Kolonie wird durch einen Tsunami bedroht, die Schilde und Umweltsysteme können diesem nicht standhalten. Nach langem Zögern stimmen die Romulaner zu, dass die New Age helfen kann. Während Commander Patel zusammen mit MaSvorra und dem neuen Crewmitglied Lieutenant Axevin eine Evakuierung startet, ist Kahael in der Lage, die Schilde notdürftig zu reparieren. Neireh arrangiert in der Zwischenzeit von der New Age aus Wellenbrecher (ein Vorschlag des jungen Crewmitglieds Thorata), um den Tsunami abzuschwächen. Das Unternehmen gelingt.
Patel verliebt sich vor Ort in eine romulanische Verwaltungsangestellte namens Nalah t'Parthok, die ebenso wie alle anderen Kolonisten in überdurchschnittlicher physischer Verfassung ist.
Dr. MaSvorra entdeckt, dass die Kolonisten genetisch modifiziert wurden, um widerstandsfähiger zu werden. Das macht die Führungscrew der New Age zwar neugierig, aber letztlich kann man nichts machen, da es sich um eine romulanische Angelegenheit handelt.
Man beschließt indirekt an Informationen zu kommen. So wird eine Drohne in eine Tal'Shiar-Forschungseinrichtung nahe der Hauptstadt eingeschleust, welche eine Probe mitbringt. Kahael dringt zudem zunächst in den Computer der Khazara und später in Hirens Quartier ein, um dort Informationen zu stehlen. Die Ergebnisse der Probe und von Kahaels gestohlenen Informationen bleiben zunächst offen. Mit den vorliegenden Informationen weiß man jedoch bereits, dass die Kolonisten Versuchskaninchen für den Tal'Shiar waren und die Kolonisten nicht wussten, was mit ihnen gemacht wurde. Eine zweite und womöglich dritte Generation von Augments des Tal'Shiars existiert scheinbar an einem anderen Ort.
Die Crew wird von den Kolonisten zu einer Dankesfeier für die Rettung eingeladen. Neireh nimmt dort zusammen mit Patel und Axevin teil, letzterer wird vorher zum neuen OPS-Offizier befördert.
Bei der Feier trifft Patel Parthok wieder und ist immer noch in ihrem Bann. Dies fällt diesmal auch anderen auf, nicht nur Axevin und Neireh sondern auch Hiren. Als Patel und Parthok sich in Parthoks Wohnung zurückziehen, beschließt Hiren, der die New Age so schnell wie möglich loswerden will, die beiden inflagranti zu erwischen. Axevin bekommt dieses Vorhaben mit und kann die beiden gerade noch rechtzeitig zur New Age beamen. Während Patel auf die Standpauke von Neireh wartet, bringt er an Bord der New Age mit Parthok das zu Ende, was er nach Axevins Störung nicht auf dem Planeten hatte machen können. Patel bekommt es anschließend mit der verärgten Neireh zu tun, beichtet ihr aber sein unprofessionelles Verhalten. Als sie ihn auf seine Frau Maria Marquez anspricht, kommen ihm Erinnerungen von der Gedankenmanipulation durch Hiren vor einigen Tagen hoch und er bricht zusammen.
MaSvorra findet in seinem Gehirn ein Gerät, das Hiren für die Manipulation Patels benötigt hatte. Patel errät daraufhin, was Hiren mit ihm gemacht hat. Das Gerät wird entfernt und Patel trifft stinksauer erneut auf Parthok. Diese hatte eigentlich vorgehabt, auf der New Age zu bleiben und nicht wieder auf den Planeten zurückzukehren. Als Patel ihr jedoch wütend von den Genmanipulationen erzählt, kommt heraus, dass bei diesen Versuchen Parthoks Ehemann vor einigen Jahren starb. Parthok sinnt auf Rache am Tal'Shiar und tötet daraufhin Hiren. Sie wird festgenommen. Der Captain der Khazara, Tokath, kommt auf die New Age, damit die Ergebnisse von Kahaels und Axevins Untersuchungen diskutiert werden können und das weitere Vorgehen geklärt werden kann.

Nebenbemerkungen:
- die Crew trifft sich in Kahaels Büro und stößt auf die Toten an
- Neireh und MaSvorra sind immer noch zusammen und mittlerweile offener, was ihre Beziehung angeht
- Marquez und Patel streiten sich, als sie die New Age verlässt. Die Trennung der beiden nach der Verdopplung von Patel in "Identitätskrise" und die Assimilierung des einen Patels durch die Borg haben erhebliche Beziehungsschwierigkeiten erzeugt, die ungelöst bleiben. Der geplante Versuch, ein gemeinsames Kind zu zeugen, fällt aus.
-Neireh weiß nicht, ob Bennett, ihre Halbschwester überlebt hat, Patels Bruder Joseph hat es nicht.
- die Romulaner wurden im Krieg schwer getroffen und sind nicht in der Lage, mehr als ein Schiff zur Beobachtung der New Age zu entbehren, die Kolonien werden unzureichend versorgt und Technik wird teilweise sogar den Kolonien zum Eigenbedarf abgenommen
- die Khazara liefert 10 romulanische Crewmitglieder, vermutlich fast alle Geheimagenten
- MaSvorra wird versuchsweise in Zukunft in der Gammaschicht Brückendienst machen und leistet bereits seinen ersten Dienst während der Mission ab
-Kahael wird zunächst nicht eingeweiht über die Präsenz der Männer aus der Wiedervereinigungsbewegung
- Patel isst leidenschaftlich gerne rohe Taspa-Eier
- Kahael arbeitet wieder an seinem Shuttle
-Axevin ist an Bord gekommen, weil er lernen will, Romulanern weniger zu mißtrauen und wissen wollte, ob es wirklich eine Chance auf Frieden gibt. Zunächst wird er als Offizier zur Besonderen Verwendung eingesetzt. Später dann Brückenoffizier an der OPS.
-selbstdichtende Schaftbolzen und optronische Koppler werden in großen Mengen gebraucht, wenn man ein Flüchtlingslager errichten will
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Januar 2013, 16:43

Zwischen den Fronten - Teil 2 der Romulanermission

Zeitraum: Januar 2012 bis August 2012

Link: Zwischen den Fronten

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
In der letzten Mission stellte die New Age Crew fest, dass der Tal'Shiar Genexperimente mit der Bevölkerung einer durch einen Tsunami bedrohten Kolonie durchgeführt hatte, um Augments zu züchten. Kahael hatte den Computer des Tal Shiar Agenten Hiren gehackt, um an weitere Informationen zu gelangen.
Basierend auf diesen Informationen verdichten sich die Hinweise, dass der Tal Shiar einen Putsch mit Hilfe der Augments plant. Um dies beweisen zu können, beschließt man zusammen mit dem romulanischen Begleitschiff Khazara und dessen Commander Tokath, einige Standorte anzufliegen bei denen das Labor zur Züchtung der Augments vermutet wird. Dies geschieht unter Mißachtung des Nichteinmischungsgebotes und unter dem Deckmantel der Absolvierung eines wissenschaftlich orientierten Tourismusprogrammes durch den romulanischen Raum.

Im ersten besuchten System wird eine Tal Shiar Einrichtung mit Sensorenphalanx auf einem Planeten entdeckt. Jedoch scheinbar kein Klonlabor. Dennoch befinden sich zwei getarnte Warbirds in der Nähe. Nachdem sich die Khazara dem Planeten nähert, eröffnen Geschütze das Feuer auf unser Begleitschiff. Jäger enttarnen sich und eröffnen ebenfalls das Feuer auf die Khazara. Neireh beschließt, der Khazara zu Hilfe zu kommen. Die zwei Warbirds enttarnen sich, diese sind jedoch vom Militär und unterstützen die New Age und die Khazara, sodass der Kampf schnell zuende ist. Die Basis zerstört sich selbst, bevor genauere Scans von der Basis möglich sind. Tokath berichtet später, dass er herausgefunden hat, dass die Basis doch dem Zweck diente, Augments zu züchten. Weiter berichtet er von ersten kleineren Kämpfen zwischen Tal Shiar und dem Militär in anderen Sektoren. Patel vermutet, dass das Tal Shiar nun seinen Plan, den romulanischen Senat anzugreifen, vermutlich viel früher als geplant ausführen muss.
Die Wissenschaftsoffizierin Thorata findet heraus, dass in dem System verdächtige Subraumtaschen gefunden wurden, in denen sich Schiffe hätten verstecken können.

Als die New Age anderthalb Tage später einen verdächtigen Nebel als zweites Ziel anfliegt, findet sich dahinter eine riesige Invasionsflotte versteckt in derartigen Subraumtaschen.
Ein Tal Shiar-Maulwurf befindet sich auf der New Age und informiert die wartende Flotte von der Anwesenheit der New Age und der Khazara. Darauf macht sich die Invasionsflotte vorzeitig auf den Weg nach Romulus und treibt die fliehenden Schiffe New Age und Khazara vor sich her. Alle anderen Fluchtwege werden von weiteren Invasionsflotten aus anderen Systemen abgeschnitten.
Axevin stellt fest, dass die Nachricht des Maulwurfs an die feindliche Flotte aus Patels Quartier stammte, beschließt jedoch zunächst, diese Information zu prüfen und nicht zu melden. Er will sich erst völlig sicher sein und schließt auch nicht völlig aus, dass Patel vielleicht mit dem Kommunikationssignal in Verbindung steht. Aus diesem Grund erfährt zunächst niemand von dem Maulwurf an Bord.
Sareth gibt seine Tarnung auf und lässt sich wieder zum Romulaner umoperieren. Anschließend trinkt er einen mit MasVorra. Er ist bei den weiteren Ereignissen auf der Brücke anwesend.
Eine Stunde vor der Ankunft bei Romulus gelingt es die Kommunikationssperre des Tal Shiars zu durchbrechen und das Militär vorzuwarnen. Bei Romulus angekommen, gerät die New Age zwischen die Fronten der angreifenden Tal Shiar und des mobilisierten Militärs.

Erst hier, kurz vor Eintreffen des Tal Shiar entscheidet sich Axevin, Neireh und Patel von seiner Entdeckung in Kenntnis zu setzen. Beide sind entsetzt, kritisieren Axevin aber auch wegen seiner späten Meldung. Patel will umgehend Sicherheitsoffizier MacDonald den Maulwurf suchen lassen. Doch es ist zu spät: noch bevor Patel die Brücke erreicht, feuert der Maulwurf mehrere Torpedos auf den Planeten. Er trifft dabei Einrichtungen des Militärs auf Romulus und im Orbit.
Eigentlich wollte die New Age in den "Bürgerkrieg" nicht eingreifen, auch wenn sie eher mit der aktuellen Regierung und dem Militär und weniger mit dem Tal Shiar sympathisiert. Jetzt wird die New Age jedoch vom Militär angegriffen und muss sich gleichzeitig auf das Eintreffen des Tal Shiars vorbereiten. Etwas muss geschehen, damit das Schiff nicht zerstört wird. Neireh sendet daraufhin die Nachricht aus, dass man sich ergibt. Die New Age wird daraufhin geentert und untersteht nun dem romulanischen Militär. Kurz darauf trifft die feindliche Flotte ein und die Schlacht bricht aus.
Kahael verfolgt zurück, woher im Schiff die Schüsse der New Age abgefeuert wurden. Der Maulwurf stellt sich als das langjährige romulanische Crewmitglied Nerak heraus, welcher in der Sicherheitszentrale Zugriff auf neuralgische Stellen des Schiffes hatte. Er war ein enger Vertrauter von Neireh, welche von der Erkenntnis des heimtückischen Verrats schwer getroffen ist. Nerak nennt als Motivation, dass die derzeitige romulanische Regierung u. a. durch ihre Kooperation mit der Föderation zum Untergang des Reiches führen würde, da es so zu schwach würde.

Als Nerak von Neireh persönlich und dem Sicherheitsoffizier Teral D'Amarok gestellt und festgenommen wird, wird eine Kette vorbereiter Fallen ausgelöst:
Nach dem Beschuss des Planeten durch die New Age konnten die orbitalen Waffenplattformen manipuliert werden und diese feuern nun während der Schlacht auf die eigenen Schiffe des Militärs. Patel hat das Kommando auf der Brücke, während Neireh Nerak festnimmt. Er gibt Befehl, nochmal auf den Planeten zu feuern, diesmal jedoch auf die Kontrollstation der Plattformen. Der romulanische Entertruppführer stimmt widerstrebend zu und die Waffenplattformen werden erfolgreich deaktiviert.
Durch vorbereitete Computerschädlinge Neraks werden darüber hinaus die Simultanübersetzer abgeschaltet ("Operation Turmbau zu Babel"). Kahael fährt alle Systeme neu hoch, um die Schadprogramme Neraks loszuwerden, weswegen die Schilde und Waffen mitten in der Schlacht mehrere Minuten deaktiviert sind. Wie durch ein Wunder wird die New Age nicht getroffen bis die Systeme wieder hochgefahren sind. Eine Bombe in Neraks Quartier tötet zwei Sicherheitsoffiziere, die dort Beweise sicher stellen wollten.
Als weitere Bomben auf der Brücke und im Maschinenraum gefunden werden, wird klar, dass es noch einen zweiten Tal Shiar an Bord geben muss, da Nerak nicht überall Zugang hatte. Auch dieser Maulwurf, eine Romulanerin namens Rehu, die im Maschinenraum arbeitet, kann gefangen genommen werden. Nicht jedoch, bevor diese erneut die Schilde des Schiffes deaktiviert. Diesmal wird die New Age zwar getroffen, aber McDonald gelingt es, die schwersten Beschüsse mit den Waffen abzuwehren.
Mit etwas Glück ist das Militär in der Schlacht siegreich. Auch eine alte Schwachstelle an die Neireh sich bei Schiffen des Tal Shiars aus ihrer aktiven Zeit dort erinnert, hilft bei dem Sieg. Die romulanische Flotte ist jedoch nahezu ausgelöscht worden und wird auf Jahre hin keine Bedrohung mehr für irgendwen sein.
Die New Age Crew ist jedoch vor allem dadurch gezeichnet, dass der schwerste Angriff aus dem Schiff selber kam und man über lange Zeit so betrogen wurde. Man beschließt, die ganze romulanische Crew auf weitere Maulwürfe prüfen zu lassen. Patel plädiert aber auch dafür, dass die bisherige vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit aller Spezies nicht in Frage gestellt wird. Andernfalls hätte der Tal Shiar zumindest auf der New Age gesiegt. Neireh stimmt ihm zu.

Sonstiges:
- Zu Anfang der Mission ist Neireh noch sauer auf Patel und demütigt ihn in einer öffentlichen Sitzung, indem sie sich gegenüber Tokath für sein Verhalten in der letzten Mission entschuldigt. Tokath sagt, dass Hirens Tod eine rein romulanische Angelegenheit sei und Patel hier keine Konsequenzen zu erwarten habe.
- In der selben Sitzung enttarnt Neireh gegenüber allen Führungsoffizieren den Senator Sareth, der sich aufgrund seiner Zugehörigkeit zur Wiedervereinigungsbewegung auf der New Age vor dem Tal Shiar verstecken muss.
- Lieutenant Rehatsu kehrt vorübergehend von der Khazara auf die New Age als Wissenschaftlerin zurück und entwirft mit Thorata eine Flugroute, die wissenschaftlich interessante Ziele vortäuschen soll, während militärisch interessante Ziele besucht werden sollen
- Patel und Neireh sprechen sich aus, er entschuldigt sein Verhalten und gelobt Besserung. Gleichzeitig äußert er Zweifel an ihrer Entscheidung, auf eigene Faust gegen das Tal Shiar vorzugehen. Er unterstützt sie jedoch, als ihre Entscheidung getroffen ist
- Thorata wird gegenüber Patel aufmüpfig und wird von ihm brüsk in ihre Schranken verwiesen. Später essen die beiden im Casino zusammen. Patel erklärt dabei, dass er von seiner Frau zum Rohkostessen gezwungen wurde und dies nun weiterhin tut, um seine Linie zu behalten, da er nun weniger Sport betreibt, als früher als Sicherheitschef. Thorata gibt spöttische Kochtipps.
- Beim gleichen Essen berichtet Neireh MaSvorra, dass sie keine Nähe zur Heimat empfindet und das Schiff ihre neue Heimat geworden ist. Dennoch empfiehlt sie dem Doc einen Besuch der romulanischen Feuerfälle.
- Wenn Kahael die Brücke hat und Neireh oder Patel ausser Hörweite sind, malträtiert er seine Crewgenossen mit lauter Rockmusik. Patel findet anschließend bei seiner Rückkehr auf die Brücke, bei der die Musik automatisch verstummt, stets leicht verstörte Brückenmitglieder vor.
- Patel beschließt auf dem Holodeck, sein Verhalten gegenüber Untergebenen grundsätzlich zu überdenken und ein besseres Vorbild zu sein. Auch über seine Beziehung zu seiner Frau denkt er nach und stellt fest, dass man sich auseinander gelebt hat.
- Paulson erkrankt während der Mission und wird seinen Dienst auch nicht wieder aufnehmen, ersetzt wird er zunächst von Alvin McDonald.
- Vor der Schlacht bei Romulus hat Patel einen surrealen Traum in dem Romulus und Remus untergehen.
- Wenn die Universaltranslatoren ausfallen, zeigt sich, dass Kahael kein Föderationsstandard spricht, Neireh versteht und spricht immerhin einige Brocken. Patel spricht standardmäßig Französisch, kann aber zumindest auf Englisch umsteigen, um sich mit McDonald und Axevin zu unterhalten. Zudem spricht er einige Brocken romulanisch. MaSvorra hat scheinbar Schwester Irina klingonisch beigebracht. Thorata spricht scheinbar nur japanisch.
- Teral D'Amarok legt sich mit Kahael an, weil D'Amarok in Neraks Quartier Beweise sichern will, während es Kahael eher um die Beseitigung des Hüllenrisses nach der Explosion geht.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Januar 2013, 18:30

Hobus - Teil 3 der Romulanermission

Zeitraum: August 2012 bis Januar 2013

Link: Hobus

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:
Nach dem gescheiterten Putschversuch des Tal'Shiars begibt sich die New Age auf den Weg zurück in das Föderationsgebiet. Nachdem die Schlacht geschlagen war, begannen die Aufräumarbeiten. Das Militär und der Senat überprüfen die New Age nach eventuellen weiteren Tal Shiar Agenten. Die beiden Gefangenen werden sich den Gesetzen ihres Volkes unterwerfen müssen. Das Schiff hat es erstaunlich gut überstanden. Die Erkenntnis das Nerak ein so falsches Spiel mit der Crew trieb und jahrelang eine Rolle spielte, war ein harter Schlag für Neireh. Sie bezweifelt, dass mit der Niederlage der Tal Shiar Einheiten, auch der Geheimdienst vernichtet sein wird. Die Unterstützung und Beteiligung der Wiedervereinigungsbewegung an der Verteidigung Romulus wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen und eine Amnestie für diese erlassen. Senator Sareth kehrt mit seinen Begleitern nach Romulus zurück.
Auf dem Rückweg zur Erde bemerkt die Wissenschaftsoffizierin Ensign Thorata ungewöhnliche Werte aus dem Hobussystem. Eine Supernova droht völlig unerwartet von der Sonne auszugehen. Mit unvorstellbarer Zerstörungskraft, die bis nach Romulus reichen könnte. Da die New Age nicht nah genug an die Sonne heranfliegen kann, um bessere Sensorergebnisse zu erhalten, wird ein Shuttle mit Metaphasenschilden ausgerüstet und losgeschickt.
Durch eine Sonneneruption wird die Shuttlecrew mit der Besatzung Kahael, Thorata, D'Amarok und Axevin zu einem Ausweichmanöver gezwungen. Dabei bemerken sie zunächst nicht, dass sie durch einen transdimensionalen Riss reisen und sich nach dem Manöver nicht mehr in ihrem eigenen Universum befinden. Aus ihrer Sicht ist die New Age verschwunden, vermutlich durch die Sonneneruption zerstört, während für die New Age in ihrem eigenen Universum die Shuttlecrew als verschwunden gilt und dort ebenfalls angenommen wird, dass die Sonneneruption das Shuttle zerstörte.
Das Shuttleschiff wird von dem romulanischen Schiff D'Merak gerufen. Kahaels Bruder Aerv kommandiert dieses Schiff. Als die Shuttlecrew kurz darauf von Kahaels Bruder festgenommen wird, stellt sich schnell heraus, dass es sich um ein alternatives Universum handelt.
Aerv erklärt sich bereit, dass Thorata angesichts dieser Erkenntnis mit dem Schiffswissenschaftler Sokol spricht, um Theorien für die Entstehung der Supernova zu finden.
Wie sich im Verlauf einiger Gespräche und Tests herausstellt, war in dem Paralleluniversum Hobus bereits seit einigen Jahren kurz davor, zur Supernova zu werden. Die Romulaner dieses Paralleluniversums unternahmen große Anstrengungen, die Supernova zu verhindern. Als dies scheiterte, versuchte man die Folgen einer Supernova zu minimieren, indem man die Sonne durch drei Singularitäten verschwinden lassen wollte. Dieser Versuch mißlang, stattdessen wurde ein transdimensionaler Riss erzeugt, der in das Universum der Shuttlecrew und der New Age ebenfalls zum Tragen kam. In der Folge wurde auch deren bisher völlig ungefährliche Hobussonne zur drohenden Nova. Durch den Riss wurde die zur Verfügung stehende Energie verdoppelt, da die Sonnenenergie beider Universen zu jedem Zeitpunkt in beiden Universen doppelt vorhanden war und sich gegenseitig nährte. Die durch diesen Effekt erzeugte Supernova droht kathastrophale Folgen zu haben und mehrere dutzend Sonnenssysteme in der Nähe mit auszulöschen. Darunter auch das romulanische Heimatsystem.
Thorata und der Wissenschaftler entdecken, dass Nadionstrahlen ein geeignetes Verfahren wären, den Riss zu schließen und die Supernova wenn nicht zu verhindern, dann wenigstens harmloser zu gestalten. Dafür müßte jedoch auf beiden Seiten des Risses gleichzeitig der Riss geschlossen werden.
Zur gleichen Erkenntnis gelangt auch die New Age nachdem sie den Riss entdeckt haben. Auch in diesem Universum taucht Kahaels Bruder Aerv plötzlich mit seinem Schiff auf. Vermutlich hatte er seinen Bruder im romulanischen Raum nicht aus den Augen gelassen. Man arbeitet zusammen an einer Lösung des Problems.
Im alternativen Universum entscheiden der Schiffswissenschaftler Sokol und Commander Aerv jedoch, zu versuchen, nicht nur den Riss zu schließen, sondern die Supernova ihres Universums in das andere Universum zu verlagern. Dazu befeuern sie den Riss mit Talaronstrahlung und erzeugen so ein Gravitationsfeld, das stark genug wäre, die Sonne durch den Riss zu ziehen. Wäre dieser Plan erfolgreich, wären durch die dadurch erzeugte gewaltige Energie der Supernova große Teile der Milchstraße im Universum der New Age erheblich beschädigt worden und hunderte Sternensysteme vernichtet worden. Die D'Merak beginnt mit der Umsetzung des Plans, der auch bald der New Age und der D'Merak auf der anderen Seite des Risses bekannt wird.
Nachdem Kahaels Team sich befreien konnte und es ihnen gelingt, sich mit der New Age im heimatlichen Universum in Verbindung zu setzen, entschließt sich Kahaels Bruder aus seinem eigenen Universum zu einer heroischen Tat und fliegt ebenfalls durch den Riss, um die D'Merak aus dem anderen Universum zu bekämpfen. Dies gelingt und die alternative D'Merak wird zerstört. Kahael kehrt mit dem Shuttle in sein Universum zurück und es gelingt der New Age, den Riss von der einen Seiten zu schließen, während Kahaels Bruder Aerv den Riss von der anderen Seite schließt. Dadurch wird er aber in dem fremden Universum gefangen und wird vermutlich nicht rechtzeitig vor der Supernova entkommen können. Im heimatlichen Universum ist es im Anschluss zu einer Beruhigung der Hobussonne gekommen und eine Supernova ist verhindert worden.
Die Shuttlecrew kehrt wohlbehalten an Bord der New Age zurück, nur Kahael hat leichte Verletzungen davon getragen.
In Anerkennung der Geschehnisse wird die New Age als Ehrengast zu einer Gedenkfeier für Kahaels Bruder Aerv nach Romulus eingeladen. Anschließend werden sie auf der Erde für eine weitere Ehrung erwartet. Die Sternenflotte hat zudem angekündigt, dass die New Age einen umfassenden Refit bekommen soll.

Im Verlauf der Mission bricht ein Schiff von der Erde zur New Age auf. An Bord ist ein Freund Thoratas, der Thorata eine Nachricht ihres Großvaters überreichen soll. Thorata soll mit einem zwielichtigen Mann zwangsverheiratet werden. Unterwegs nimmt das Schiff noch ein neues Crewmitglied für die New Age auf, Lieutenant Commander Hassard, die neue Bordcounsellorin. Einige Tage nach den Ereignissen rund um Hobus trifft das Schiff mit dem zivilen Schiff zusammen.

Nebenbemerkungen:
- Nach den Ereignissen der letzten Mission wird es Pflichtsprachkurse an Bord geben
- MaSvorra und Neireh besuchen doch die Feuerfälle von Romulus- aber nur auf dem Holodeck
- Rehatsu, McDonald und Paulson verlassen die New Age, neuer Sicherheitschef wird D'Amarok, der zum Lieutenant Commander ernannt wird
- Patel erklärt Axevin zu Beginn der Mission die Gründe für seine Strafversetzung an die CONN nach der letzten Mission (mangelndes Urteilsvermögen für den Posten)
- Die Shuttlecrew wurde von Patel auch so gewählt, weil er wollte, dass Kahael sich mit Axevin und D'Amarok etwas zusammenraufte, da deren Verhältnis bisher eher konfliktreich war. Thorata war dabei als Belohnung für ihre Entdeckung. Angesichts der drohenden Gefahr sind alle freiwillig an Bord gegangen.
- Neireh macht für die getötet-geglaubte Shuttlecrew einen schiffsweiten Nachruf
- Zum Ende der Mission wird Axevin im Zusammenhang mit seiner Beteiligung an der Rettung des Universums wieder an die OPS zurück versetzt. Lieutenant Druitt wird neuer Chef der CONN, Thorata wird zum Lieutenant Jr. Grade ernannt
- Kahael wird nach dem unfreiwilligen Beweis seiner Führungsqualitäten und in Anerkennung seiner langjährigen Leistung an Bord die Beförderung zum Commander angekündigt. Zuvor hat Starfleet bereits verkündet, dass nach vielen Jahren sein Antrag auf Föderationsbürgerschaft akzeptiert wurde
- nach der Mission ist Thorata durch die ereignisreiche Zeit psychisch leicht angeschlagen
- Molly O'Brien ist inzwischen 19 und als Kadett an Bord
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. Februar 2014, 21:47

Erkenntnis - Teil 1 der 8472-Mission

Zeitraum: Januar 2013 bis Mai 2013

Link: Erkenntnis

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:

vorübergehend nur Ultra-Kurzfassung:
Bei der Feier für die New Age gibt es einen Attentat auf Botschafter Sareth, statt ihm wird aber Neireh getroffen. Der Attentäter stellt sich als einer von zwei 8472 heraus, die versuchen wollen, die Föderation gegen die Romulaner aufzuwiegeln. Die 8472 können erstmal aufgehalten werden.
Patel beichtet mehr oder weniger freiwillig M seinen Seitensprung, diese läßt sich daraufhin von ihm scheiden.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Februar 2014, 21:57

Kaperfahrt - Teil 2 der 8472-Mission

Zeitraum: Juni 2013 bis Februar 2014

Link: Kaperfahrt

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:

vorübergehend nur Ultra-Kurzfassung:

Die Crew bekommt den Auftrag, ein 8472 Schiff zu kapern, um herauszufinden, was diese vorhaben. Dafür soll sich das Schiff in den fluiden Raum begeben. Das Schiff wird jetzt wieder ergänzt von Kahaels Freundin und seinem Sohn. Patel ist derweil Single und flirtet mit allem, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, darunter auch Ayame Thorata.
Man begibt sich in den fluiden Raum, wo eine Station der 8472 entdeckt wird. Dort wird das Aussenteam gefangen genommen und gefoltert. Die 8472 versuchen ihre Gefangenen gegeneinander aufzuwiegeln. Durch eine einfallsreiche Idee von Kahael (entdeckt eine neue Waffe gegen die 8472, die auf Paralyse der biologischen Schiffe setzt) kann das Aussenteam aber gerettet werden und ein Schiff gekapert werden. Man gelangt zurück in das richtige Universum.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. August 2014, 23:40

Das andere Ich - Teil 1 der Zeitreisestory

Zeitraum: Februar bis August 2014

Link: Das andere Ich

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:

vorübergehend nur Ultra-Kurzfassung:

Alle Crewmitglieder werden durch den Unfall eines Zeitschiffes in die Vergangenheit gerissen und wachen in den Körpern ihrer vergangenen Ichs vor 16 Jahren wieder auf. Die Crew muss sich nun in ihrem alten Leben zurechtfinden und gleichzeitig einen Weg finden, in die angestammte Zeit zurückzukehren. Dies wird dadurch wesentlich erschwert, dass viele Crewmitglieder noch Kinder sind. Andere Crewmitglieder stören durch einen bewußten Bruch der obersten temporalen Direktiven die Zeitlinie nachhaltig, vermeintlich zum eigenen Vorteil. Der Führungscrew gelingt es letztlich, zusammen zu finden und an den Ort des Unfalls des Zeitschiffes zurückzukehren. Doch die Hoffnung, dort die Zeitlinie wiederherzustellen wird nicht erfüllt.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. Januar 2015, 21:53

Ein anderes Leben - Teil 2 der Zeitreisestory

Zeitraum: August 2014 bis Januar 2015

Link: Ein anderes Leben

Aktueller Captain: Neireh

Zusammenfassung:

vorübergehend nur Ultra-Kurzfassung:

Stattdessen reist die Crew ins Jahr 2405 in eine alternative Zukunft. Hier hat das Leben der Crew eine völlig andere Wendung genommen. Für einige ist es eine bessere Zukunft, für andere ist es eine Verschlechterung. So erlebt die Crew die Zukunft sehr unterschiedlich, während Kahael etwa unbedingt zurück in seine Zeit will, genießt Patel sein neues Leben und will keinesfalls zurück. Es entstehen heftige Konflikte - und auch die Zukunft wendet sich gegen die Crew des Schiffes.
Am Ende zeigt sich jedoch, dass es nie eine Wahl gab und die Rückkehr in die angestammte Zeitlinie vollendet eine Zeitschleife.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer