Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 2. Februar 2015, 22:21

New Age, 20 Jänner 2388

"Sie haben sich wiedereinmal selbst übertroffen.":meinte der Vulkanier zu Kahael. Der Sicherheitschef war einer der wenigen der an Bord geblieben war. Es war nicht nur die Sicherheit um die paar Personen die an Bord geblieben waren besorgt, sonder auch die Neugier ob der neue Antrieb auch wirklich funktionieren würde. Es war ihm auch nicht entgangen das es an einige Stellen der Schiffshülle eine sehr hohe Belastung gab und machte dem CI einen Vorschlag:"Für den Flug im Slipstream werde ich die Energie der Phaserbanken auf das Intigritätsfeld umleiten. Wir können sie ohnehin im Slipstream nicht abfeuern ohne das wir uns Selbst zerstören." :meinte er mit trockener Logik.
Lt. Cmdr. Teral D'Amarok, Vulkanier -> Sicherheitschef der NEW AGE

Lt. Cmdr. Joran Kan, Vereinigter Trill -> Chefingineur der USS GALAHAD

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 3. Februar 2015, 22:18

20. Januar 2388, New Age (nach dem Gespräch mit Neireh)

OFF: Ich springe mal, solange ich auf Neireh warte und springe, wenn Neireh Zeit hat, wieder zurück....

Ein wenig verblüfft betrat ich das Casino der New Age, wo ich auf das Crewmitglied traf, dass ich zu finden gehofft hatte. "Lieutenant." grüßte ich Axevin. "Ich hatte gerade ein ausgesprochen merkwürdiges Erlebnis als ich mein Quartier betreten habe. Mir hat die Sonne durch ein Fenster ins Gesicht geschienen." grinste ich gut gelaunt von meinem Treffen mit Neireh. "Aber wo sind meine Sachen? Ich suche meine Galauniform." erzählte ich. "Im Übrigen lade ich Sie hiermit zu meiner Wiedervermählung mit Captain Marquez ein."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

43

Mittwoch, 4. Februar 2015, 00:36

20. Januar 2388

USS NEW AGE, Casino

"Commander", begrüsste Alec den Ersten Offizier, stand kurz auf und setzte sich wieder, als er dazu aufgefordert wurde. "Wo genau hier das Lager für Ihre persönlichen Habseligkeiten ist, kann ich Ihnen nicht sagen. Ein Sicherheitsoffizier hat das gemeinsam mit dem Quartiermeister in Kofferkisten verstaut und irgendwo hingestellt." Dann verstummte Axevin plötzlich. "Ähm, Wiedervermählung? So schnell? ... Ja, ich werde da sein und weiss auch, wo die Galauniform ist."

Dann speiste er erst einmal zuende und erfänzte: "Natürlich müssen Sie Ihr privates Holodeck noch programmieren. Lieutenant Votoc wird Ihnen bei nächster Gelegenheit sämtliche Daten für den Umbau auf der SANSSOUCI geben. Der dortige Chefingenieur oder der OPS werden da identische Modifikationen im Quartier des Captains und in der Sensorenphalanx und der Langstreckenkommunikation vornehmen müssen. In das Quartier können dann selbstverständlich wieder Möbel gestellt werden, wozu ich dringend rate. Wenn die Energie fehlt, sehen Sie nichts ausser den Hologittern an den Wänden und der Decke. Dann müssten Sie auf dem Boden schlafen."

Der Lieutenant sagte das alles sehr geschäftsmässig und trocken. Wenn es um die Arbeit ging, war er allenfalls ironisch, aber nicht humorvoll aufgelegt. "Ich habe Erfahrungen bei der Installation einer neuen Holokommunikationstechnik im Bereitschaftsraum des Captains verarbeitet. Sie werden alles fühlen können, alles. Gegebenenfalls auch eine schallende Ohrfeige."

Der Lieutenant fügte hinzu: "Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen viel Glück, Commander und ich hoffe, dass es nicht zu einer solchen Ohrfeige kommen wird. Es war natürlich nur ein Beispiel, Sir."
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

44

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18:12

San Francisco, 19. Januar 2388

MaSvorras Worte berührten sie und sie wandte sich nach dieser Liebeserklärung zu ihm um. "Du bist ein kluger Mann. Ich weiß warum mein Herz für dich singt. Gemeinsam werden wir Seite an Seite alle Schwierigkeiten und Gefahren bekämpfen. Ich bin froh dich an meiner Seite zu wissen."



San Francisco, 20. Januar 2388 morgends


"Tre'al, Patrice und ich wollten dich aber nicht wegen der Hologeschichte heute sprechen. Wir beide wollten dich fragen, ob du uns die Ehre erweist, uns beide wieder zu verheiraten." sprach M die Sache endlich aus.

Auf dem Gesicht von Neireh spiegelten sich Freude wie Überraschung wieder als sie die beiden nach dieser Frage musterte.

"Es wäre mir eine Ehre diese Zeremonie für euch durchzuführen. Allerdings müßte ihr mir dabei helfen wie ihr euch die Zeremonie wünscht und nach welchem Brauch ihr heiraten wollt. Ehrlich gesagt ich habe sowas noch nie gemacht, aber ich freue mich darauf.", erwiderte sie sichtlich erfreut. Sie winkte den Kellner heran und bestellte 3 Gläser mit etwas dem Anlass angemessenen zum anstoßen.

"Ich freue mich das ihr wieder zueinander gefunden habt. Ich habe mir ja schon Sorgen um Patrice gemacht.", fügte sie mit einem schmunzeln hinzu.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 5. Februar 2015, 20:57

"Loben sie mich nicht zu früh. Das war nur ein Testflug. Da klappt das in der Regel. Schief geht es nur, wenn es nicht schief gehen darf", antwortete Kahael und gab dabei etwas in die Konsole ein. "Tun sie, was sie nicht lassen können. Sorgen sie aber dafür, dass die Phaser wieder volle Energie haben, wenn wir aus dem Slipstream fallen", sagte er zu dem Vorschlag des Vulkaniers und beendete seine Eingabe. "So, ich gehe jetzt was trinken, um zu vergessen wie hässlich das Schiff jetzt aussieht."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 5. Februar 2015, 22:38

USS NEW AGE, Casino

Ich zog eine Augenbraue hoch, als Axevin von der Ohrfeige sprach. Aber ich ahnte, worauf er hinaus wollte und war dankbar, dass diese Nutzungsmöglichkeit ohne spezielle Erwähnung mit bedacht worden war.
"Da meine Verlobte Spanierin ist, wird die eine oder andere Ohrfeige kaum vermeidbar sein." lächelte ich und nickte Axevin dankbar zu. "Hervorragende Arbeit, Lieutenant. Ich werde die neuen Möglichkeiten ausführlich testen und Ihnen ein Feedback geben. Ich erwarte am Anfang keine Perfektion, aber wenn wir eine serienreife Umsetzung erreichen sollten, haben wir denke ich vielen Bürgern der Föderation einen großen Dienst erwiesen. - Wobei ich die Idee natürlich insbesondere unseren Erlebnissen in der falschen Zukunft verdanke.", sagte ich. "Möglicherweise wäre die Technik auch etwas für Sie?!" fragte ich mittelmäßig indiskret. Ich hatte im allgemeinen Schiffsklatsch gehört, dass Axevin eine Bekanntschaft außerhalb des Schiffes hatte.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

47

Freitag, 6. Februar 2015, 21:22

San Francisco, 19. Januar 2388

MaSvorra nickte leicht, schon fast verlegen und legte seinen Arm um Neireh als sie nun gemeinsam auf das Meer hinaussahen. "Das ist schön, Tre'al. Ich hoffe, ich kann Dir immer beistehen, wenn Du mich brauchst."

Der Wellengang ließ langsam nach und das Wasser schwappte immer sanfter an den Sandstrand. "Auf Boreth gibt es auch ein Meer. Habe ich davon erzählt?"
Nach einem Moment fuhr er fort. "Dort ist es stürmisch und wild. Mit voller Kraft schlägt es an die Klippen und die Gischt spritzt manchmal so hoch, daß der Wind sie bis zum Kloster trägt. Es geht immer ein starker Wind, oft auch Sturmböen, verglichen mit den Windstärken hier auf der Erde. Die wenigen Bäume um das Kloster herum wachsen knorrig, langsam und beugen sich von der Hauptwindrichtung weg, aber sie lassen sich nicht ganz zu Boden drücken. Sie stellen sich dem Kampf. Viele Bäume kämpfen sehr lange. Es gibt Aufzeichnungen im Kloster, die belegen, daß ein paar davon bereits über 1000 Jahre alt sind. Sie haben Zeiten erlebt.."

Gegen Ende schwang die Bewunderung für diese Bäume mit, die sich so standhaft zeigen. Für ihn waren sie ein Bild für Ausdauer und Stärke. Eigenschaften, die für Krieger wichtig sind.
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

48

Sonntag, 8. Februar 2015, 16:09

20. Januar 2388

New Age, Casino

Der Lieutenant sah Commander Patel zunächst überrascht an und lächelte dann. "Ach, wissen Sie, bei mir lebt die Beziehung von der Spannung zwischen den einzelnen Begegnungen. Ehrlich gesagt: eine Holoübertragung unterscheidet sich nicht grundlegend von einer Simulation. Die Akteure sind sich immer noch nicht wirklich nahe. Einer besteht aus Photonen und das reizt mich nicht sonderlich. Dazu bin ich zu sehr Techniker. Dennoch glaube ich, dass Sie recht haben. Im Zimmermann-Institut liegt bereits eine umfassende Dokumentation." Er wollte hinzufügen, dass er daraufhin ein Stellenangebot bekam, schwieg aber lieber. "Man ist ziemlich beeindruckt von dem Projekt", sagte er stattdessen. Dann erhob er sich. "Entschuldigen Sie mich jetzt. Wir rekalibrieren die Sensorenphalanx für den nächsten Flug. Dann gibt es noch ein paar Feinheiten bei den Navigationssensoren, aus denen ich nicht schlau werde. Aber das hat der Chefingenieur veranlasst und der weiss, was er tut."

Der OPS war immer noch verwundert über diese tonnenschwere zusätzliche Aussenhülle. Die ganze Modifikation warf einige Masseberechnungen durcheinander und beeinflusste die Trägheitswerte des Schiffes. "Ich habe keine Ahnung von Schiffsteuerungen, jedenfalls nicht viel. Aber wenn ich raten dürfte, bekommen wir einen neuen Warpantrieb, der mächtig Dampf hat. Entschuldigen Sie mich jetzt, Sir." Natürlich wartete Axevin auf die Entlassung aus dem Gespräch durch eine Geste des Commanders, bevor er ging und weiter herumspekulierte, wozu diese merkwürdige Konstruktion gut sein sollte.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

49

Sonntag, 8. Februar 2015, 21:57

San Francisco, 19. Januar 2388


Zufrieden schmiegte sich Neireh in MaSvorras Arm und lauschte seiner Erzählung. Er hatte ihr viel von dem erzählte was er in dem Kloster erlebt hatte. So einen tiefen Einblick in die Kultur und der Mystik der Klingonen hatte sie noch nie bekommen. Durch MaSvorra hatte sie zwar bisher viel gelernt, aber wie es schien hatte auch MaSvorra die Spiritualität seines Volkes entdeckt und erforschte sie nun intensiver.

Seine Erzählungen des Meeres erinnerte sie an eine Region auf ch'Rihan, wo das Meer auch an hohen, schroffen Klippen hochpeitschte.

"Sie trotzen allen Widerständen. Bewundernswert.", sagte sie zu seiner Erwähnung der knorrigen, wettergegerbten Bäume. "Lass uns noch etwas spazieren gehen. Ich habe ein Zimmer in einem der Hotels hier mit Benutzung der Holosuite. Wir können an jeden Ort, den wir wollen. Du könntest mir deine Heimatgegend zeigen."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age

50

Montag, 9. Februar 2015, 22:16

San Francisco, 19. Januar 2388

MaSvorra nickte zustimmend bei Neirehs Worten, daß sie den Widerständen trotzen. "Gerne." meinte er und setzte sich mit Neireh zusammen in Bewegung.

Er lächelte bei der Erwähnung der Holosuite. "Wir können gerne nachsehen, ob es schon ein entsprechend programmiertes Programm von Boreth oder von der Gegend auf Q'onos gibt, wo mein Elternhaus steht. Es werden aber leider immer die Personen dazu fehlen, die dort hin gehören. Aber Du könntest einen Vorgeschmack bekommen, wenn Du willst. Ich kann Dir den Wald zeigen, der hinter unserem Anwesen ist und die Tiere darin."

Im Laufe seiner Antwort freundete er sich mit der Vorstellung, die virtuelle Welt mit ihr zu erkunden an. "Ich überlasse es Dir, was Du sehen möchtest."
MaSvorra la`, Sohn von Vorras'kor, aus dem Hause CalRem, Leitender Arzt der New Age
Tarah con Costardes di Zchular me San`tasto Mba, Leiterin der Taktik und Waffen der Pioneer
Yssir con Zchular di Costardes me Mba San`tasto, Leiterin der Sicherheit der Pioneer

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:52

San Francisco, 20. Januar 2388 (am Morgen)

"Es wäre mir eine Ehre diese Zeremonie für euch durchzuführen.
Allerdings müßte ihr mir dabei helfen wie ihr euch die Zeremonie wünscht
und nach welchem Brauch ihr heiraten wollt. Ehrlich gesagt ich habe
sowas noch nie gemacht, aber ich freue mich darauf. Ich freue mich das ihr wieder zueinander gefunden habt. Ich habe mir ja
schon Sorgen um Patrice gemacht." sagte Neireh.
Ich lächelte. "Und ich mir erst." antwortete ich. Nur Neireh und ich wußten, wie sehr wir Anlass zur Sorge hatten.
M fuhr daher fort. "Es gibt eine schöne kleine Zeremonie, die traditionell von Sternenflottencaptains durchgeführt wird. Ich denke, das wäre angemessen. Bei unserer ersten Vermählung wurde die Zeremonie ebenfalls so gefeiert. Wir beide hatten keinen Grund, für spezielle Änderungswünsche." sagte sie.
Ich nickte. "Vielleicht sollten wir diesmal etwas mehr Gäste als Kahael und Kathy einladen. Unsere Eltern, Freunde und Kollegen... wenn wir schon mal auf der Erde sind." sagte ich. Nicht, dass ich besonders Wert auf die Anwesenheit meiner Mutter legte, aber ich wußte, dass es M freuen würde.
Ein Kellner brachte den bestellten Champagner. "Auf die Liebe." stieß M an. Wer konnte da schon widersprechen?
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 12. Februar 2015, 21:24

USS New Age, 30 Januar 4:32 Uhr

Mit einer starken Tasse Kaffee stand Kahael in der Mitte der Brücke des Raumschiffs und sah zu wie Axevin zögernd den Impulsantrieb startete. Er nippte an der Tasse und verzog angewidert das Gesicht. "Scheiß Zeugs...", brummte er und warf einen Blick in die Tasse. Eine schwarze Brühe schwappte darin hin und her. "Status?" "Zwei Minuten", antwortete Axevin. "Gut." Kahael leerte die Tasse in einem Zug und begab sich dann zur taktischen Station. Bis auf Axevin und ihn befand sich niemand an Bord. Doch sicherheitshalber startete der Halb-Romulaner einen Scan. Nur für den Fall das jemand von der Reinigungscrew noch irgendwo am schrubben war. Es war einer dieser Vorteile die sein Job mit sich brachte. Er konnte Dinge so laufen lassen, wie er es brauchte, man musste nur den richtigen Grund finden. Eine Grundreinigung anzusetzen war nichts ungewöhnliches und hatte den netten Nebeneffekt, dass die Crew das Schiff verlassen musste. Vor zwei Stunden war die Reinigung offiziell beendet worden und die New Age sollte nun einen weiteren Testflug machen. Auch dieser Grund sorgte dafür, dass niemand neugierige Fragen stellen würde.

"Alle Systeme bereit", meldete Axevin. Sofort scannte Kahael nach den geladenen Personen und nach dem, weswegen er den Aufwand hier überhaupt betrieb. "Sobald alle an Bord sind ... Vollgas." "Aye, Kurs gesetzt." "Personen erfasst .... und an Bord. Patel befindet sich wie geplant im Puffer. Los gehts." Das Schiff wendete und verschwand aus dem Erdorbit.

"New Age an Puk'h" "Hier Puk'h, wo ist unser meb?" "Im Transporterpuffer", lachte Kahael. Ein typisches klingonisches Gelächter erhielt er als Antwort. "Wir beamen hinunter. Unseren Ehrengast holen wir als letzten." "Verstanden." Kahael wandte sich Axevin zu: "Ich hoffe du hast dir deinen Magen mit Duranium auslegen lassen. Das wird ein harter Tag ..."

Eine gemischte Gruppe aus gut dreißig Männern - und einem Horta- matrialisierte in einer klingonischen Halle. Puk'h ging auf Kahael zu und begrüßte ihn. Puk'h hatte mehrere Jahre unter Patel auf der New Age in der Sicherheit gedient. Kahael erkannte einige weitere bekannte Gesichter. D'Moka, Molbor, Valra, L'larna und Phul erkannte er sofort. Sie grüßten ihn ebenfalls auf typisch klingonische Art. Der Rest hatte ebenfalls einmal auf der NEw Age gedient. Auf Qo'nos war es bereits früher Abend. Das Targ rotierte über dem Feuer, ein Buffet aus mehr oder weniger totem Essen stand bereit und fässerweise Blutwein. "Na dann wollen wir ihn mal holen", der Ingenieur gab einen Befehl auf dem Tricorder ein. Dann erschien Patel .... im Schlafanzug. Die Klingonen brüllten vor Lachen. "Willkommen ...", grinste Kahael und jemand drückte Patel bereits einen Krug in die Hand, "... ich hoffe du magst klingonisches Buffet zum Frühstück ... eine passende Uniform liegt übrigens dort drüben. Du kannst zwischen Sternenflotte und klingonischer Hochzeits-Tracht wählen. Und du solltest noch Platz im Magen lassen. Das ist offiziell ein Testflug für den Slipstream. Inoffiziell wird es der am weitesten gereiste Junggesellenabschied. Wir haben noch drei weitere Stopps im Programm." Dann hielt er ihm seinen Krug zum anstoßen hin. Die Klingonen stimmten das erste Lied an. "Puk'h hat angeboten, dass du ein Kal´Hyah-Ritual machen kannst, hier auf Qo'nos, nicht so ein Holo-Ding. Vielleicht hilft dir die Askese beim zweiten Versuch ... wenn es sein muss, komme ich auch mit." Kahael seufzte beim zweiten Halb-Satz. Die Krüge krachten aufeinander und Kahael leerte ihn fast in einem Zug. Der Blutwein vertrieb wenigsten den Geschmack von diesem Kaffee. Als die Klingonen Patel begrüßten gesellte sich Kahael zu D'amarok und dem Horta. "Ihre Anwesenheit wundert mich jetzt schon. Ich mein, Lobos", mit einer Kopfbewegung deutete er auf den Horta der sich daran machte die Legierung eines Weinfasses zu kosten, "weiß wenigstens wie man sich amüsiert. Aber Vulkanier auf einem Jungesellenabschied?" Ein breites Lächeln machte sich dann auf dem Gesicht des Halb-Romulaners breit: "Immerhin haben wir einen Fahrer für später."

OFF: natürlich sind alle männlichen Chars mit dabei. ich schreibe wohl am sontag weiter, solange könnt ihr euch auf Qo'nos austoben ... dann geht es zur nächsten Station.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

53

Freitag, 13. Februar 2015, 20:59

30 Januar 2388, Qo'noS

Nachdem Neireh sich einverstanden erklärt hatte, M und mich zu vermählen, begann die Vorbereitung. Natürlich sah ich erneut Kahael als meinen Trauzeugen vor. Und auch wenn ich kaum damit gerechnet hatte, war Kathy auch dazu zu überreden, erneut die Trauzeugin zu geben. Während all dessen schaffte Kahael es in Rekordzeit, aus der New Age ein ganz anderes Schiff zu machen. Ich hielt mich wenig auf dem Schiff auf, aber als ich vor einigen Tagen mit einer Raumfähre zu dem Schiff flog, waren wir beim ersten Anflug am Schiff vorbeigeflogen, weil wir es nicht erkannten.
Natürlich war ich auch gespannt, was mich dieses mal bei meinem Junggesellenabschied erwartete. Beim letzten Mal hatten wir Deep Space Nine zerlegt. [OFF: In diesem und einigen weiteren folgenden Posts von mir, Neireh, Kahael und Marti wird der damalige Junggesellenabschied wiedergegeben.]
Dieses Mal waren wir eigentlich zu weit weg von DS9. Umso überraschter war ich, als ich von einem Moment zum anderen mich auf Qo'noS wiederfand. In meinem Pyjama. Ich erkannte einige alte Kameraden wie Puk'h, K'Tom und Molbor wieder. Nicht zu vergessen meine Kollegen von der New Age und meinen Bruder Jean. Und sogar Lobos, einer der trinkfestesten Horta, die ich kennenlernen durfte, war da. Lobos war auf der New Age vor 8 Jahren für etwa ein halbes Jahr für die Neustrukturierung der OPS-Abteilung zuständig gewesen und war insbesondere als Weiberheld bekannt geworden. Wobei ich mich immer gefragt hatte, wie das eigentlich möglich sein sollte. Vielleicht war der Flurfunk an der Stelle auch ein wenig kreativ gewesen...
Ich blickte mich belustigt um und grüßte die Anwesenden jeweils mit einer Umarmung bzw. bei den Klingonen mit einem anständigen an die Brust des Gegenübers werfen. Ich gönnte mir vom Blutwein, der sicher bald unser aller Blut als zusätzliche Note erhalten würde. Es konnte ein langer Abend werden und ich war bereit...
"Ich hab schon ein Kal'Hyah hinter mir vor meiner Hochzeit mit K'Cha. Mehr als eine Zeremonie macht man als Hauptperson nicht. Aber wenn du doch irgendwann Kathy heiratest, bin ich gerne mit dir dabei." sagte ich grinsend zu Kahael und wunderte mich ebenso wie er, dass D'Amarok sich angeschlossen hatte. An dem ein oder anderen Blutwein würde der Vulkanier wohl nicht vorbei kommen.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

54

Freitag, 13. Februar 2015, 21:48

30 Januar 2388, Qo'noS

"Ihre Anwesenheit wundert mich jetzt schon. Ich mein, Lobos", mit einer Kopfbewegung deutete er auf den Horta der sich daran machte die Legierung eines Weinfasses zu kosten, "weiß wenigstens wie man sich amüsiert. Aber Vulkanier auf einem Jungesellenabschied?" Ein breites Lächeln machte sich dann auf dem Gesicht des Halb-Romulaners breit: "Immerhin haben wir einen Fahrer für später."

"Ich bin hier weil ich Cmdr. Patel in der Zwischenzeit auch als einen Freund schätzen gelernt habe. Das gleiche gilt auch für sie auch wenn man manchmal glauben könnte das sie ein Problem mit mir haben.":antwortete der Vulkanier:" und wenn ich ehrlich bin war ich noch auf einem Jungesellenabschied, daher ist es auch die Neugier die mich hier her treibt.
Lt. Cmdr. Teral D'Amarok, Vulkanier -> Sicherheitschef der NEW AGE

Lt. Cmdr. Joran Kan, Vereinigter Trill -> Chefingineur der USS GALAHAD

55

Samstag, 14. Februar 2015, 00:01

New Berlin, Luna, 30. Januar 2388

Ayame hatte die letzten Tage damit verbracht, ihre Fitness zu verbessern. Als sie an diesem Morgen das Gästezimmer verließ, bemerkte sie, wie Lavi ein Gespräch mit Yu Kanda über das Kommunikationssystem führte. Unfreiwillig konnte sie ein paar Gesprächsfetzen des Gespräches zwischen den beiden Freunden belauschen: Es ging in dem Gespräch um sie. Lavi schien sich Sorgen um sie zu machen, und bat Kanda darum, ein Gespräch mit ihr zu führen.
Ohne groß Geräusche zu erzeugen stahl sich Ayame aus O'Neills Wohnung und lief durch die Korridore New Berlins, bis sie schließlich einen öffentlichen Transporterraum erreicht hatte. Sie bat den Chief sie nach Ishigaki, auf der Insel Okinawa, Japan, zu beamen.


Ishigaki, Okinawa, Japan, Erde

Wenig später fand sie sich dann in ihrer Heimatstadt Ishigaki wieder. Fröhlich pfeifend ging sie die Wege entlang, dann die große Treppe hinauf, bis sie plötzlich unter dem großen Torii des Thorata-Schreins stand. Sie schaute über den großen Vorplatz, bis sie schließlich ihren Bruder Souta sah, „Souta!“
Der Bruder, der gerade am Hof fegen war, sah zu ihr hinüber, „Schwesterchen, was machst du denn hier? Wo steckt denn Lavi? Quält er sich noch die Treppe hinauf?“
Ayame lief auf ihn zu und nahm ihren kleinen Bruder in die Arme, „Nein, ich bin alleine hier, Lavi weiß nichts davon.“ - „Er weiß nichts davon? Schwesterherz, habt ihr euch verkracht?“ - „Nein, haben wir nicht.... Es ist nur.... Er wollte etwas über die letzte Mission wissen, aber ich kann nicht darüber sprechen. Daraufhin wollte er, dass ich mit unserem Councelor darüber spreche...“ - „Und?“ - „Als ich vorhin aufstand und mit Lavi frühstücken wollte, bekam ich ein Gespräch zwischen Lavi und Kanda mit, indem er Kanda bat, mit mir darüber zu sprechen.... Ich musste einfach nur raus....“, sie sah sich auf dem Hof um, „Hast du Zeit, ich bräuchte deine Hilfe.“
Souta nickte nur, „Na klar, den Rest können die Mönche fegen.“, er stellte den Besen zur Seite, „Wie kann ich dir denn helfen, Schwesterherz?“ - „Du hast mir mal ein Trainingsprogramm geschrieben,“, sie holte einen Datenträger aus der Hosentasche, „Kannst du daran ein paar Modifikationen vornehmen? Nicht viel, nur ein wenig Romantik hinzu fügen?“
Souta sah seine Schwester überrascht an, „Romantik? Ay, hast du wirklich Romantik gesagt?“
Ayame nickte nur. Er schien zu begreifen, „Okay, dann komm mit in unsere Holo-Suite.“, dann gingen die Beiden über den Hof, zu einem Nebengebäude hinüber, indem man vor Jahren eine Holo-Suite eingerichtet hatte.


Holo-Suite, Thorata-Schrein

Nachdem sie die Suite betreten hatten, gab Ayame ihrem Bruder den Datenträger, den der Bruder gleich in den Computer einlesen ließ. Ayame schien es kaum erwarten zu können, „Kannst du mir eine der Figuren zeigen?“ - „Klar, welche?“ - „Die Figur Bankotsu.“, Ayame lief ein Schauer über den Rücken, als sie den Namen aussprach. Souta nickte nur, dann gab er ein paar Befehle ein und Bankotsu erschien wie eine Schaufensterfigur vor ihnen. Ayame sah ihn sich von allen Seiten an, irgendwie habe ich ihn anders in Erinnerung, dann sah sie zu Souta rüber, „Kannst du seine Kleidung entfernen?“ - „Klar“, erneut gab er Befehle ein, dann stand die Figur nackt vor ihnen. Ayame schaute kritisch, „Kannst du seinem Oberkörper etwas mehr Muskeln zuschreiben? Nicht viel, nur einen kleinen Hauch.“
Souta gab die entsprechenden Befehle ein. Die Figur des Bankotsu verschwand und tauchte wenig später mit den Veränderungen wieder auf. Ein Adonis, als sei die Figur des David von Bernini zum Leben erwacht. Ayame umkreiste die Figur, wie ein Raubtier seine Beute, und betrachtete sie genau, Ja, so wie ich ihn in Erinnerung habe, „Er ist perfekt, Souta.“, ihre Hand fuhr über Bankotsus Brust, als sei er ihr Liebhaber. Souta grinste nur, „Hast du etwas anderes erwartet?“, dann schien seine Stimme ernst zu werden, „Du sprachst vorhin von etwas Romantik. Was stellst du dir da vor?“
Ayame schilderte ihre Vorstellungen und Souta gab entsprechende Befehle ein.
Lt. JG Ayame Thorata
Wissenschaftsoffizier
USS NEW AGE

( NPC: Yu Kanda, Lavi O'Neill )

Lieutenant Alexis Carter,
Councelor der USS Galahad

56

Samstag, 14. Februar 2015, 18:54

30. Januar 2388

Qo'nos

Zum Glück waren sie heilam Ziel angekommen. Lieutenant Axevin vertraute seinen Künsten als Pilot und war auch sehr zufrieden, dass die NEW AGE nur weibliche Piloten hatte. So war klar, dass die Wahl auf ihn fallen musste. Und den neuen Antrieb in Aktion zu sehen, war eine hervorragende Erfahrung. Ganz nebenbei erfuhr der OPS, dass Kahael schon mal einen Junggesellenabschied organisiert hatte. Wieso einige der Anwesenden etwas spöttisch aufgelegt waren, während sie darüber redeten, konnte er natürlich nicht erahnen.

Unter Klingonen fühlte er sich wohl und er genoss eher den Blutwein als Romulanerale. Er hielt sich in Gegenwart von D'Amarok auf, der anscheinend 'fasziniert' von der Szenerie war. Zuviel Blutwein liess er nicht zu, obwohl ihn mancher dazu drängte, nochmal anzustossen. Er wollte schliesslich weiter fliegen können. Daher hatte er auch das Ferengizeug mit, dass seinen Alkoholspiegel senkte und ihm schon Sylvester geholfen hatte. Auch wenn er diesem Gebräu unterstellte, dass es nicht ganz unschuldig an den Ausflügen seines Bewusstseins war. Die letzten Abenteuer kamen ihm immer noch sehr unwirklich vor.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • Nachricht senden

57

Samstag, 14. Februar 2015, 21:36

30 Januar 2388, Qo'noS

Die Feier hatte sich gut eingeschwungen und ich hatte bereits meinen Anteil Blut in das Blutweinfass eingehen lassen. Jetzt beobachtete ich, wie mein Bruder Jean dazu genötigt wurde, sich in seine Handfläche zu schneiden. Er schien wenig begeistert. Ich trat an seine Seite und klopfte ihm auf die Schulter. "Mensch, dass ich dich mal auf Qo'noS antreffen würde, hätte ich auch nicht mehr gedacht." Jean hatte mir damals von der Hochzeit mit K'Cha abgeraten und war weder zu meiner Hochzeit gekommen, noch hatte er mich je besucht, während ich hier gelebt hatte.
Langsam kam nach dem schmerzhaften Schnitt wieder Farbe in Jeans Gesicht. "Nun, ich dachte mir, das könnte der letzte Junggesellenabschied in unserer Familie sein. Du warst nicht bei meinem dabei und ich nicht bei deinen bisherigen. Da du mit M als Braut diesmal auf Tradition setzt, dachte ich mir, dass das diesmal ernst sein könnte." grinste Jean. Ich knuffte ihm in die Seite. "Ich war schon 8 Jahre mit M verheiratet. Ernst genug, oder?" fragte ich zurück. "Ach, ihr habt euch doch kaum gesehen." erwiderte Jean. "Ich bin erst beeindruckt, wenn du es so lange mit ein und der selben Frau aushältst wie ich mit Jordan. Und ich warte auch noch immer auf einen Neffen oder eine Nichte." mokierte sich mein Bruder.
Ich seufzte. "Du hast dich fortgepflanzt, Bruderherz. Damit haben wir unsere Schuldigkeit an unseren Eltern genüge getan und den Familiennamen überleben lassen. Jetzt ist es an deinem Sohnemann, die nächste Generation Patels zu zeugen. Unser Schwesterherz meinte ja, einen anderen Namen annehmen zu müssen."
Jean lachte. "Du bist noch nicht zu alt." Ich zog die Augenbraue hoch. "Ich werde sehen, was ich tun kann. Ich lebe mit M in Zukunft in einer Holo-Ehe." Ich hatte ihm schon vor einigen Tagen davon erzählt. "Mal sehen, ob holografische Spermien ein Wunder vollbringen und dich doch noch zum Onkel machen." Ich prostete ihm zu und trank einen Schluck Blutwein. Dann wurde ich von Molbor zu einem kurzen Ringkampf herausgefordert. Es zeigte sich, dass immer noch galt, was früher galt. Bei Morbor war viel Kraft und wenig Verstand an der Arbeit. Ich hatte den Ringkampf schnell erfolgreich absolviert und gesellte mich zu einer der Runden, die klingonische Ruhmeslieder zu meinen Ehren sangen. Der Text handelte von dem großen bevorstehenden Kampf, der auf mich wartete und der niemals siegreich sein konnte: dem täglichen Kampf mit der Ehefrau. In der klingonischen Familie das Oberhaupt der Familie nach innen, während der Mann das Haus nach außen hin vertrat.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

58

Samstag, 14. Februar 2015, 23:52

New Berlin, Luna, 30. Januar 2388

Als Lavi das Gespräch mit Kanda beendet hatte, wollte er nach Ayame sehen. Doch das Gästezimmer war leer und das Bett war gemacht. Verwundert sah er sich um, rief nach seiner Freundin, doch seine Rufe blieben unbeantwortet. Ihm fiel Ayames Kommunikator ein, doch dann bemerkte er dass das Gerät auf der Kommode lag. O'Neill blieb nichts anderes übrig, als seine Freundin in den Gängen von New Berlin zu suchen.


Holo-Suite, Thorata-Schrein


Ayame erzählte von einem kleinen Fischerdorf im mittelalterlichen Japan. Beschrieb die einfachen Hütten, die einfache Kleidung der Fischer und der Bauern, die Landschaften, wie sie sie sich vorstellte, der Fluss, einfach alles, was ihr noch in der Erinnerung geblieben war. Souta nickte immer nur und gab die Befehle ein, mit deren Hilfe Ayames Traum von einem Holodeck-Roman langsam Gestalt annahm. Basierend auf dem Trainingsprogramm des Großvaters entstand so langsam aber sicher ein Abenteuerroman mit Spannung und Herz.
Lt. JG Ayame Thorata
Wissenschaftsoffizier
USS NEW AGE

( NPC: Yu Kanda, Lavi O'Neill )

Lieutenant Alexis Carter,
Councelor der USS Galahad

Curtis Reeve

Sieht in echt natürlich besser aus als auf dem Foto

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 15. Februar 2015, 09:30

30 Januar 2388, Qo'noS
Das war ganz anders, als Curtis jemahls gedacht hätte! Natürlich war seine Zeit auf der Akademie nichtohne die gelegntliche Party über die Bühne gegangen, aber dort waren Klingonen eher die Ausnahme und der Blutwein war ein Getränk, das Curtis eher sporadisch getrunken hatte. Er musste sich eingestehen, dass ihm das Gtränk doch etwas zu stark war. Aber er war froh, dass die Crew sich so amüsierte. Er ging zum Faß, wo geade frischer Blutwein angesetzt wurde udn ab ebenfalls seinen Anteil dazu.

Trotzdem hielt sich Curtis noch im Hintergrund, immerhin war dies sein erster Junggesellenabschied und auch seine erste Feier auf Qo'noS und er wollte keinen interkulllturelen Konflikt erzwingen.
Ensign Curtis Reeve---> Counselor der NEW AGE

Lt. Kol ----------------> Leitender Wisenschafts- und OPSoffizier USS GALAHAD

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 15. Februar 2015, 19:53

"Ich habe kein Problem mit ihnen. Vulkanier treiben mich einfach nur zur Weißglut. Nehmen sie es einfach nicht persönlich." Er nahm einen kräftigen Schluck aus dem Krug. "Dann geben sie mal ihrer Neugier nach und amüsieren sie sich." In diesem Moment hatte sich der Horta durch das Faß gefressen. Eine von hohen Druck getriebene Fontäne ließ ihn gen Decke fliegen und unversehrt zu Boden plumpsen. Mit leicht geneigtem Kopf beobachtete Kahael wie der Horta die Flüssigkeit wie ein Schwamm aufsog. "Lobos tut es jedenfalls ... Axevin, greif zu", er hielt ihm den Krug entgegen. Ein wenig Blutwein schwappte dabei über den Rand hinweg. "Aber laß noch Platz. Der nächste Stopp ist auf Pacifica. Dort habe ich eine Strandbar angemietet. Cocktails, statt Blutwein. Aber ich glaube, die Jung nehmen wir mir", er deutete in die Richtung der Klingonen.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher