Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 493

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

281

Sonntag, 7. Mai 2017, 23:27

SS Edinburgh - auf dem Weg zum Frachter

Nachdem Alec und Claire auf die 'Edinburgh' gebeamt wurden, begab sich Lieutenant Axevin auf die Brücke. "Sie wissen ja, wo wir hin müssen." Der Kommandant nickte. "Ja, aber hängen uns zwei Jäger am Hintern. Also, wenn Sie sich nützlich machen wollen, setzen Sie sich ans Steuer, aber nur einfache Fluchtmanöver, bitte. Ich weiss, dass Sie mal Pilot waren." Grinsend setzte sich Axevin an die CONN, während der Pilot eine andere Konsole besetzte, die normalerweise nicht auf einen Frachter zu finden war. Der Kommandant gab ihm einige Befehle, die er erst nicht verstand, während er versuchte, auszuweichen.

"Also Louis, Babys abwerfen, zerlegen und dann ab die Post!" Der Offizier nickte und löste zwei der acht Frachtmodule von ihren Andockschleusen. Die Container bewegten sich langsam vom Schiff weg und der Offizier sprengte die Aussenwände, so dass sich je vier Sonden zeigten, die mit hoher Geschwindigkeit auf die Jäger zu flogen. Es gab vier Einschläge, je zwei an jedem Jäger, die daraufhin beschädigt abdrehten. Die anderen vier Sonden bewegten sich auf den Planeten zu und trafen verschiedene Punkte auf Nimbus. Der Kommandant erklärte: "Wir haben gerade die Kommunikation der Orbitalkontrolle lahmgelegt. Ausserdem haben wir eine Shuttlerampe beschädigt. Das gibt uns Zeit. Machen Sie einen kurzen Warpsprung, sobald wir die Atmosphäre verlassen haben." Er tippte etwas in seine Armlehnentastatur. "Dorthin. Da sollte Ihr Frachter sein."

Axevin gehorchte und der Pilot bat ihn, wieder seinen Platz einzunehmen. Der Kommandant grinste, als der Frachter auf dem Hauptschirm erschien. "So, dann nehmen Sie mal die junge Dame mit in den Transporterraum und wir beamen Sie rüber. Ich flieg dann zur Erde." Alec nahm die angebotene Hand. "War nett mit Ihnen, vielen Dank."

Wenig später materialisierten Lieutenant Axevin/O'Brian und Lieutenant Commander O'Connor/O'Brian auf dem Frachter, um auf die anderen zu warten und den weiteren Verlauf der Mission zu verfolgen. Und im Casino mitzufeiern.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

282

Dienstag, 9. Mai 2017, 22:20

Bevor Kahael antwortete, nahm er noch einen triumphierenden Schluck aus der Flasche. Gleichzeitig kletterte die Spinne auf den Tisch. Ihre Beine klackerten laut auf der metallischen Oberfläche. "Da drin", sagte er kurz und nahm einen weiteren Schluck. "Wie viel, keine Ahnung. Jedenfalls genug für dieses und die nächsten vier Leben ... aber Starfleet wird es entweder für neue Schiffe ausgeben ... oder für irgend eine Wohltat. Schade eigentlich. Wie viel es genau ist, kann ich erst auf der New Age sagen. Ich musste die Transporterdaten massiv komprimieren damit ich alles in den Speicher von dem Viech bekommen konnte. Die Berechnungen will ich lieber auf der New Age machen. Anonsten haben wir Latinumbrei." Er nahm einen weiteren Schluck.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

283

Dienstag, 9. Mai 2017, 23:31

Frachter

"Mit etwas Glück dürfen wir einen Teil des Latinums für die Begleichung unserer offenen Rechnung im Quarks verwenden. Also gibt dir Mühe." versuchte ich einen Anreiz zu geben, sich anzustrengen bei der Prozedur.
Als wir kurze Zeit später die New Age erreichten und herüberbeamten, bezog ich mein Quartier und traf dort auf M.
Ich dachte mir nicht viel dabei, als ich sie ansprach. "Vielleicht solltest du mal mit MaSvorra sprechen, ob er dir nicht jetzt was für den Magen geben kann." schlug ich vor, da sie eben noch immer Tee getrunken hatte, statt mit uns anzustoßen.
M drehte sich zu mir um und sah mich milde lächelnd an. "Du hast echt einen ordentlichen Tunnelblick, Patrice. Ich fürchte, ich werde noch viele Monate beim Tee bleiben müssen. Ich habe Neuigkeiten für uns..."

Maschinenraum

Ich betrat den Maschinenraum, wo Kahael sich traditionell 20 Stunden des Tages aufhielt. Ich traf ihn in seinem Büro an und blickte auf den Haufen Latinum, der weite Teile des Raums vollständig bedeckte. Als ob das der alltäglichste Anblick wäre, ging ich gar nicht erst darauf ein. "Das sag ich jetzt ungern, aber du hattest Recht." Ich reichte ihm eine Zigarre. "Ich werde Papa."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

284

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:00

Direkt nach der Ankunft auf der New Age führte Kahael die Spinne, die ihn wie ein treuer Dackel folgte, in den Maschinenraum. Ein Fingerzeig auf den Tisch reichte aus und der Roboter erklomm diesen. "Computer, stelle Verbindung zu der Spinne her." Ein Piepston folgte und bestätigte die Verbindung. "Kopiere die Daten und dekomprimiere sie direkt in den Transporterpuffer." Nach gut zwanzig Minuten meldete sich der Schiffscomputer wieder: "Vorgang abgeschlossen." "Gut. Beam den Pufferinhalt ... direkt in mein Büro." Sofort bildeten sich um ihn hunderte Lichtwirbel die sich zu Türmen von Latinum verbanden. Dazwischen einige Kisten mit unbekanntem Inhalt. Ebenso einige Kunstwerke und ein Koffer. Diesen ignorierte er zunächst und widmete sich den Kunstgegenständen. Teils amüsiert, teils mit fragendem Blick wanderte er um die Kunstwerke herum. "Muss wertvoller sein als es aussieht ...", murmelte er. Dann betrat Patel das Büro und hielt ihm eine Zigarre unter die Nase. Er nahm selbige und musterte Patel und lachte: "Ich gratuliere zu schlaflosen Nächten, stinkenden und überquillenden Windeln und einem vollgekotzten Teppich ..." Er klemmte die Zigarre in den Mundwinkel. "Und natürlich habe ich immer Recht ... und ich glaube ich habe bei unserer Beute etwas gesehen, was dem Anlass angemessen ist." Er räumte einen Latinum-Turm zur Seite. "Habe ich doch richtig gesehen....", mit einem gezielten Griff zog er eine Flasche hervor. Wischte über das Ettikett um die dünne Staubschicht zu entfernen. "DAS ist genau das Richtige." Er kramte zwei Gläser aus dem Schreibtisch und füllte sie mit einer hellen grünen Flüssigkeit. "Thilhir-Ale. Vierhundert Jahre alt. Schon damals eine Rarität. Ein Glas dürfte bereits ein Vermögen kosten." Er hob es hoch: "Willkommen im Club."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

285

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:30

Ich pfiff durch die Zähne und nahm die Flasche bewundernd in die Hand. "Wer immer das gebraut hat, hätte sicher nicht gedacht, dass damit auf die Zeugung eines kleinen Terraners angestoßen wird..." Zumal die Terraner damals gerade erst die ersten Objekte ins Weltall zu schießen begannen. fiel mir ein.
Ich stieß mit ihm an und trank einen Schluss. "Danke, ich hoffe du hast auch positive Dinge zum Elternsein zu sagen." ergänzte ich zu seinem Willkommensgruß im Club der Väter. Nach einem kurzen Gefühl, die Speiseröhre würde mir wegbrennen, kam der Geschmack durch. "Nettes Zeug. Die Mission hat sich allein dafür schon gelohnt."
Ich stellte das Glas zur Seite und betrachtete die Beute. Ich erkannte einen Chagall unter den Bildern und fragte mich, was die Sternenflotte mit diesem Fund wohl anstellen würde. Es gab meines Wissens keine Sternenflottengemäldegalerie.
Aus dem Fundus im Raum stach ein recht schmuckloser Koffer hervor. Nach dem Motto, dass die unscheinbarsten Dinge meist am wertvollsten war, griff ich mir den Koffer und versuchte ihn zu öffnen. Er hatte ein digitales Schloss. Ich drückte den Koffer Kahael in die Hand. "Spielzeug für dich, mach mal auf."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 493

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

286

Mittwoch, 10. Mai 2017, 22:44

USS New Age, Casino, Quartier Axevin

Das 'Ehepaar O'Brian' verbrachte noch einige Zeit im Casino, bevor sich der Lieutenant und Lieutenant Commander O'Connor in Alecs Quartier zurückzogen.

"Hast du schon eine Entscheidung getroffen", fragte Claire, während sie Fachliteratur las, die sie sich vom Institut zum Schiff hatte schicken lassen. Alec nickte. "Diese Mission müssen wir zu einem Erfolg führen. Schliesslich haben wir erst eine Etappe genommen. Hast du eine Ahnung, wie der CI den Trsorinhalt in so kurzer Zeit fortschaffen konnte?" Claire lachte. "Du weichst aus. Aber um die Frage zu beantworten: ich vermute, er hat ihn rausgebeamt. Irgendwohin. Er ist sehr erfindungsreich. Es gibt inzwischen reichlich Gerüchte. Inzwischen weiss zumindest jeder mit hoher Sicherheitsstufe, dass Ihr ein besonderes Schiff habt, nicht zuletzt wegen dieses Chefingenieurs. Aber du solltest meine Frage beantworten."

Er nickte. "Ich werde meinen Dienst auf dem Schiff quittieren. Genauer gesagt, werde ich um meine Versetzung nachsuchen. Ausserdem habe ich vor, zu heiraten", erklärte er grinsend. Sie legte ihr Padd beiseite und umarmte ihn. "Ach, das ist mir neu. Hast du sie schon gefragt?" er küsste sie und antwortete dann: "Ich frage dich jetzt und hier." Sie schwieg einen Moment und setzte sich wieder. "Hast du dir das gut überlegt?" Er nickte, setzte sich neben sie und wurde ernst. "Habe ich. Mich reizt es, Holotechnologien zu entwickeln. Sowas wie das, was wir zusammen ausgeklügelt haben. Und ich kann mir kein Leben mehr ohne dich vorstellen." Sie schien nachzudenken und versuchte, in seinen Augen zu lesen. Dann antwortete sie: "In diesem Fall sage ich ja."
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 14. Mai 2017, 21:00

Vorsichtig pendelte Kahael den Tricorder über die Tasche. "Wer immer das gebraut hat, wollte das es getrunken wird und nicht hunderte Jahre in einem dunklen Tresor steht. Wenigstens hat dieser Tropfen zwei Zungen getroffen, die ihn zu würdigen wissen." Er blickte kritisch auf den kleinen Bildschirm des Tricorders. "Nun, eine Bombe dürfte es nicht sein." Er klappte das Gerät zu. "Als Vater muss man ja schließlich vorsichtig sein." Dann kramte er ein anderes Gerät hervor. "Dauert einen Moment." Er legte es neben die Tasche und schenkte in der Zwischenzeit ein zweites Glas ein. Nach einem Dritten Glas signalisierte ein Pling, dass das Gerät den Code hatte. "Billiges Schloss", resümierte er und warf einen Blick auf das Ergbnis: "... und ein noch billigerer Code." Er gab ihn ein und das Schloss sprang auf. "Das durchsuchen von Privatsachen ist eher eine Kompetenz der Sicherheit. Als ehemaliger Sicherheitschef, eher dein Kompetenzbereich."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:43

Büro des Chefingenieurs

Ich schnappte mir den Koffern und machte mir keine größeren Sorgen um die Privatsphäre des Besitzers.
Nach ein wenig Rumwühlen, fand sich recht schnell heraus, wem sie gehörte. "Volltreffer." kicherte ich erfreut, wieviel Schwein wir hatten. "Es ist gerade deutlich leichter geworden, Kontakt zum Syndikat aufzunehmen. Der Koffer gehört Junior. Und angesichts der Sachen hier drin, wird Junior ein großes Interesse haben, seinen Koffer zurückzubekommen." stellte ich fest.
Vor uns lagen neben umfangreichen Dokumenten auch kiloweise Wertpapiere, Beteiligungspläne und diverse private Gegenstände. Starfleet würde eine große Freude daran haben, das alles auseinander zu nehmen.
Ich schloß den Koffer wieder, lehnte mich zurück und sah auf die Spitze der Zigarre, die schon zur Hälfte runtergeraucht war. Ich trank einen Schluck von dem teuren Ale und kam dann endlich gegenüber Kahael mit der Sprache heraus. "Weißt du, ich werde diese Momente vermissen. Ich verlasse die New Age nach dieser Mission. Eigentlich war ich quasi schon weg, aber M und ich wurden dann zu diesem Spezialauftrag einbestellt. Auf die Art haben du und ich wenigstens ein letztes Abenteuer zusammen."

Nimbus III, Paradise City
Sese Scor bekam sehr schlecht Luft im Würgegriff des Nausicaaners, der bis vor wenigen Stunden noch für ihn gearbeitet hatte, das Jobangebot Juniors aber nicht hatte ablehnen können.
"Ich weiß nicht... was ich... Ihnen noch sagen soll... Ihr Koffer ist weg.... wie alles andere auch... Es tut mir unendlich leid... Wir werden Sie selbstverständlich kompensieren." keuchte Scor.
Junior war rot vor Wut und tobte durch das Hotelzimmer des Casinos. "In dem Koffer waren mehr Wertsachen als dieser verdammte Planet wert ist." rief er wütend.
Scor hatte etwas ähnliches erwartet. "Bovin wird die Diebe bestimmt finden." sagte Scor über den Gallamiten, der direkt nachdem feststand, dass alle Diebe entkommen waren, ebenfalls verschwunden war. Scor hoffte, dass Bovin es nicht mit seiner Ehre würde vereinbar sehen, ausgeraubt worden zu sein und jetzt die Diebe jagte. Andererseits hatte Bovin vielleicht auch das Chaos genutzt und war untergetaucht. Er wußte, dass er keine gute Behandlung durch das Syndikat zu erwarten hatte. Egal ob er die Beute wiederfand oder nicht. Wenn Bovin klug war, würde er nicht versuchen, seine Ehre wiederherzustellen, sondern war schon auf dem Weg in die Tiefen der ehemaligen neutralen Zone und würde nicht mehr gesehen werden.
Ein Mitarbeiter von Scor näherte sich vorsichtig der Szenerie. Er wusste nicht, ob er sich an seinen Chef wenden sollte, oder nicht besser gleich an den Mann vom Orionsyndikat. Er entschied sich für einen Mittelweg. "Wir haben gerade eine Visitenkarte gefunden. Eine schwarze Feder ist aufgedruckt."
Junior schnappte sich die Karte. Mehr war der Karte nicht zu entnehmen. Er drehte sich zu seinen Gorillas. "Findet heraus, was das bedeutet!"
Er sah zu dem Nausicaaner, der Scor immer noch würgte. "Lass ihn los. Wir brauchen ihn noch lebend... fürs erste."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Corbec

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Kiel, das Juwel der Ostsee

  • Nachricht senden

289

Dienstag, 16. Mai 2017, 23:59

U.S.S. New Age, Alnars Quartier

Ensign Trajis saß in seinem recht spartanisch eingerichteten Quartier und war in Gedanken versunken.
Der Computer spielte leise Georg Philipp Telemanns Oper "Die Satyren in Arcadien" und eine zerlesene Ausgabe von Nietzsches "Genalogie der Moral" lag geöffnet doch zur Zeit unbeachtet auf dem Tisch neben ihm, während Der Halbbajoraner an einem Glas Wein nippte und über die Vergangenheit und die Zukunft gleichermaßen nachdachte.
Streng genommen war er nur zu dem Zweck an Bord gekommen, um den Teilnehmern des Casinoraubs Unterricht im Kartenzählen und anderen Möglichkeiten, Glücksspiele zu den eigenen Gunsten zu manipulieren, zu geben.
Seine eigene Teilnahme war bereits über das ursprüngliche Missionsprofil hinausgegangen und es stellte sich die Frage, ob er auch weiterhin an Bord bleiben sollte.
Einerseits sehnte er sich nach seiner Wahlheimat und spielte wieder einmal mit dem Gedanken, die Sternenflotte hinter sich zu lassen und die Stelle an der Universität von Bratislava anzunehmen, die sein ehemaliger Tutor ihm angeboten hatte. Er könnte dieses gefährliche und aufregende Leben hinter sich lassen und sich ganz der Wissenschaft widmen doch das würde auch bedeuten, daß er...nun ja, dieses gefährliche und aufregende Leben hinter sich lassen müsste.
Anders als bei seinen vorherigen Stationen, ging es auf der New Age zur Sache und Trajis musste sich eingestehen, daß er daran Gefallen fand.
So gefährlich die Flucht aus dem Casino auch gewesen war und wie oft er dabei auch beinahe umgekommen war, hatte der Halbbajoraner sich dabei doch so lebendig gefühlt wie schon lange nicht mehr.
Die Nervosität unmittelbar vor dem Raub, die Anspannung der Flucht und insbesondere das Rätsel namens S'Nevael hatten etwas in ihm losgetreten, das niemand (am allerwenigsten er selbst) in Trajis erwartet hatte. Der Ensign verfügte tatsächlich über Abenteuerlust!
Während diese Erkenntnis in ihm Gestalt annahm und die Oper ihrem Höhepunkt entgegenstrebte, traf Trajis den Entschluß, an Bord zu bleiben und für die gesamte Dauer der Mission ein Teil des New Age-Projekts zu sein.
Ensign Trajis Alnar
Wissenschaftler
U.S.S. New Age

Commander Verian Alin
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Galahad

Lieutenant Commander Mathew Ryan Bancroft
Kommandierender Offizier
U.S.S. Spitfire

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 398

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

290

Mittwoch, 17. Mai 2017, 20:32

Kahael viel die Zigarre aus dem Mundwinkel: "Tu hast was vor", hustete er fragend und hoffte sich einfach nur verhört zu haben. Doch dem war nicht so. Doch war die Entscheidung von Patel konsequent und richtig. Das wusste selbst Kahael. Das Schiff war kein sicherer Ort für eine Familie. Das wusste er nur zu gut. Er hob die Zigarre wieder auf, pustete das Ende ein wenig ab und platzierte es wieder in seinen Mund. "Du willst mich wirklich mit Neireh alleine lassen ...", er blickte kurz auf halb leere Flasche und seufzte leicht, "... und wohin? Auf M. ihr Schiff? Ruhestand?"
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 999

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

291

Freitag, 19. Mai 2017, 14:31

Büro des Chefingenieurs

"Die Entscheidung stand zwar vor der Nachricht mit dem Baby fest, aber ja, das ist natürlich umso mehr ein Grund. Eigentlich war der Plan, dass ich zusammen mit M auf die Sanssoucci gehe. Aber jetzt wurde sie versetzt und ihr erster Offizier ist zum Captain ernannt worden. Wenn man die Sternenflotte gut genug kennt, kann man sicher voraussehen, dass M nicht wieder zurück zur Sanssoucci geht, sondern ein neues Kommando bekommt. Ich werde schauen, dass ich in ihrer Nähe bleibe, wie auch immer das ausehen mag. Vielleicht mach ich in der Tat den Hausmann. Windeln wechseln und kochen...." Ich lachte bei dem Gedanken. "Keine Ahnung, erstmal die Undercovermission überleben. Das dürfte gar nicht so leicht werden." sagte ich und nahm einen neuen Schluck.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Ayame Thorata

Lieutenant J.G.

Beiträge: 583

Wohnort: Verl / Sassenberg

  • Nachricht senden

292

Samstag, 20. Mai 2017, 23:42

U.S.S. NEW AGE, Casino
Ayame und Kanda saßen noch einige Zeit lang im Casino zusammen mit den anderen Mitgliedern der Mission und feierten den gelungenen Casinoraub. Während Ayame an einem Glas Wein nippte, trank sich Kanda lieber ein Glas Bier.
Nach einiger Zeit fiel ihm auf, dass Ayame sehr ruhig war. Er stellte sein Bierglas ab und sah sie prüfend an, „Was ist los, Ay?“
Ayame versuchte zu relativieren, „Nichts, ich bin nur müde, mehr nicht.“
„Grashüpfer,“ seufzte Kanda, „wie lange kennen wir uns jetzt schon? Etliche Jahre, nicht wahr? Glaubst du wirklich, dass du mir etwas vormachen kannst?“
Ayame überlegte kurz, „Seit der Schulzeit, wo du mir Nachhilfe gegeben hast, und dann trafen wir uns auf der Akademie wieder, bis du abgegangen bist.“, dann machte sie eine Pause, „Ich musste nur gerade an meinen Großvater denken. Das man uns für Tod erklärt hat, muss ihm sicher das Herz gebrochen haben.“, sie suchte seinen Blick, „Yu, ich mache mir Sorgen um ihn.“
Kanda sah sie schweigend an, dann nickte er, stand auf und reichte ihr seine Hand, „Würdest du mich in mein Quartier begleiten? Ich möchte gerne unter vier Augen mit dir sprechen.“
Sie stand auf, ergriff seine Hand und gemeinsam verließen die Beiden das Casino.


Kandas Quartier
Nach betreten seines Quartiers deutete Kanda Ayame, sie solle auf dem Sofa platz nehmen, während er sich in den Sessel, dem Sofa gegenüber, setzte. Einen Moment lang suchte er nach den passenden Worten, „Das du dir Sorgen um ihn machst, ist normal, schließlich liebst du deinen Großvater. Ich hab vor Antritt der Mission noch ein Gespräch mit Lavi führen können.“
Ayame sah nicht begeistert aus, „Kanda!?!“
Er beschwichtigte, „Nein, Ay, ich habe ihn nur gebeten, sich um deine Familie zu kümmern.“
„Hast du ein Wort über die Mission verloren?“, Ayame glaubte ihren Ohren nicht zu trauen.
„Nein, hab ich nicht. Glaubst du, ich weiß nicht, was hier auf dem Spiel steht? Im Casino von Paradise City sind mir Gesichter begegnet, die ich nur von diversen Fahndungslisten her kenne. Gesichter, gegen die selbst 'Jabba' noch wie ein Waisenknabe aussehen mag.“, er sah zu Boden, dann stand er auf und drehte Ayame den Rücken zu, „Ay, ich möchte jetzt gerne alleine sein, um etwas zu beten.“
Ayame hätte gerne noch mehr über diese Fahndungslisten erfahren, doch sie wußte dass er ihr nichts mehr sagen würde. Zu viel Wissen konnte in zwei Richtungen gefährlich sein. Sie nickte nur, stand auf und ging auf die Tür zu. An der Tür angelangt, meinte sie nur noch, „Gute Nacht, Sensei.“, dann verließ sie schweigend sein Quartier und ging in ihr Eigenes.


OFF:
Die Geschichte wird hier fortgesetzt: Live long and break bad
Lt. JG Ayame Thorata
Wissenschaftsoffizier
USS NEW AGE

( NPC: Yu Kanda, Lavi O'Neill )

Lieutenant Alexis Carter,
Councelor der USS Galahad