Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: STBC Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

61

Montag, 18. September 2017, 20:55

Slar fing die Münze und beäugte sie aufmerksam. Dann nahm er sie zur Sicherheit zwischen die Zähne und prüfte die Echtheit der Münze. "Lady, für die Kohle dürften Sie mich gerne die ganze Nacht verprügeln, wenn Sie nostalgisch drauf sind." sagte er dann zufrieden.Dann wandte er sich der Frage des Mogai zu.
"Neu hier, wa? Naja die Goldgräberstimmung haben Sie verpasst. Inzwischen ist auf diesem Planeten kaum noch was zu holen. Man muss schon wissen, wo man sucht. Halten Sie sich vom Ostteil der Stadt fern. Der war schon ein rechtsfreies Ghetto bevor das Syndikat hierher gekommen ist. Mein Geheimtipp ist der Südwesten der Stadt, noch südlich vom alten Containerhafen waren früher angeblich Stützpunkte und Labore des TalShiar. Auf dem Markt da tauchen immer wieder ganz besondere Fundstücke auf. Ausserdem ist da das Anwesen von Suran." sagte Slar. Meine Ohren wurden spitzer als ich den Namen hörte. "Sie ahnen ja sicher, dass sich im Umfeld seines Hauses auch Surans Attachés niedergelassen haben. Die alle wollen gute Geschäfte machen und daher spielt die Musik dort unten." Slar blickte nochmal zu dem erbarmungswürdigen Händler. "Ganz andere Liga als das hier. Die Kinder da unten haben noch Fleisch am Knochen." sagte er verächtlich. Dann blickte er zu der Romulanerin. "Zufrieden, Teuerste?"
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 492

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 21. September 2017, 03:20

Marktstände

Obwohl Alec mit Kahael etwas abseits stand,wobei der Halbromulaner bestimmt jedes Wort verstanden hatte, das die Mogai und ihre Begleitung wechselten, hatte auch er alles mithören können. Er hatte ein unauffälliges Empfangsgerär im Ohr. Claire hatte unauffällig in unregelmässigen Abständen Mikrophone in winzigen Formaten verteilt, während sie herumschlenderten. Über ein Armband rief er unauffällig diejenigen ab, die der Gruppe am nächsten waren. Nachts wollten sie dann Aufzeichnungen verschiedener Gespräche auswerten. Alec hoffte, Informationen über Erpressungsmehtoden, Geschäftspartner und eventuelle Widerstände gegen die Herrschaft Surans auf dieser Welt zu gewinnen.

Die Bemerkung des Chefingenieurs quittierte er mit einem Nicken, während er in Gedanken dem Remaner hinter der nächsten Hauswand verprügelte. Leider musste er sich zurückhalten, denn bis jetzt hatten sie noch nicht viel herausgefunden. An einem Stand bemerkte er einen Gegenstand, der ihm sehr bekannt vorkam. Es sah aus wie eine Zentrifuge aus einem der Augmentlabors. Er war sich nicht sicher. Hatten sie die Labors nicht zerstört, als sie den Planeten verliessen? Oder waren sie Hals oder Kopf vor diesem Irren geflohen, der hinter Patel hergewesen war? Ein genauerer Blick liess ihm auch eines der Geräte erkennen, die dem Commander damals in den Kopf gepflanzt worden waren. Auch das war wieder ein Rätsel. Wieso wurde sowas hier offen verkauft?

Weiter hinten schienen sich seine düstersten Ahnungen zu bestätigen. Claire stand bei einer Art Altmetallhändler und begutachtete Teile, die zu den Wellenbrechern verarbeitet worden waren, die Lieutenant Thorata damals aufstellen liess. Die Einwohner verscherbelten tatsächlich alles.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Corbec

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Kiel, das Juwel der Ostsee

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 21. September 2017, 20:25

Station Zhluv, Alnars Quartier

Wie es schien, sollten die Dinge auf Zhluv einfacher werden als er befürchtet hatte.
Nachdem Alnar selbst bereits leichtes Spiel mit dem Computer gehabt hatte, hatte nun auch Curtis offene Türen eingerannt. Der Peilsender war an seinem Platz und funktionierte hervorragend. Ensign Trajis empfing das Signal klar und deutlich und teilte das auch Curtis mit.
Er konnte den Gedanken jedoch nicht abschütteln, daß alles zu glatt lief. Vielleicht waren es auch nur seine Herkunft und sein verdammtes Misstrauen aber irgendwie glaubte er nicht daran - irgendwo gab es einen Haken, etwas, das sie übersehen hatten. So viel Glück wie bisher konnten sie eigentlich nicht haben.

Der nervöse Alnar ging noch einmal den Notfallplan durch; die schnellste Route zum Flugdeck, Überbrückung der Startkontrollen, Abflug nach Dessica Quintus, Tausch des Bajoranischen Frachters gegen ein föderiertes Shuttle, Rückkehr zum Nest.
Hier schien alles in Ordnung und doch wurde er das Gefühl nicht los, daß etwas nicht stimmte. Nunja, man hatte in der Einsatzvorbereitung getan, was man tun konnte und falls tatsächlich Probleme auftauchen sollten, so würden Curtis und er eben improvisieren müssen.
Um seiner Rolle gerecht zu werden (und auch um die angespannten Nerven etwas zu beruhigen) machte sich Trajis Alnar auf den Weg in eine nahe gelegene Lokalität, um etwas zu trinken und einen Teil des ihm zur Verfügung gestellten Latinums aufs Spiel zu setzen.
Ensign Trajis Alnar
Wissenschaftler
U.S.S. New Age

Commander Verian Alin
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Galahad

Lieutenant Commander Mathew Ryan Bancroft
Kommandierender Offizier
U.S.S. Spitfire

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 436

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 3. Oktober 2017, 09:45

Gamma Tucane / Marktstände

Die Romulanerin blickte ungerührt wie auf den Remaner herab und verzog den Mund zu einem kleinen gemeinen lächeln.
"Sei froh wenn du nicht herausfinden wirst, was mich zufrieden stellt remanischer Abschaum.", erwiderte sie kalt und warf einen kurzen Blick zu Patel. "Was denkst du? Sollen wir uns dort umsehen oder diesen Drecksplaneten gleich verlassen? Ich meine der Tal Shiar war zumindest früher nicht sehr erfreut darüber, wenn Unbefugte ihre Einrichtungen betraten. Aber... nun diese Zeiten sind wohl vorbei... Dieser Suran muss ja mächtige Kontakte haben."

Die Informationen die er Ihnen gab waren durchaus wertvoll, auch wenn sie ein schlimmeres Bild der Situation zeichneten als sie befürchtet hatten. Sie hatte versucht sich bei der Erwähnung des Tal Shiar Labors nichts anmerken zu lassen, aber das waren äußerst beunruhigende Informationen. Falls Suran das was von den Laboren übrig geblieben war gefunden hatte und es irgendwie schaffte diese Forschungen wiederzubeleben... diese Technik in den Händen des Syndikats, war das letzte was sie wollten. Diesmal würden sie sicher gehen das nichts davon übrig bleiben würde. Möglicherweise gehörte Suran selbst zum Tal Shiar ob er sich nun einen neuen Arbeitgeber gesucht hatte, oder das ganze geplant war um über kurz oder lang die Stabilität des ganzen Sektors zu gefährden und schließlich Unruhen auszulösen die den Senat am Ende doch noch stürzen würden. Wenn es so war, dann wären sie mal wieder mittendrin. Andererseits benötigte der Senat wohl keine Unterstützung dabei politisch zu versagen, wenn sie so lange die Augen davor verschließen konnten das sich das Syndikat wie ein Krebsgeschwür in den Randgebieten und der ehemaligen Neutralen Zone ausbreitete.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:03

Gamma Tucane / Marktstände

Slar verzog sein Gesicht angewidert nach den Worten der Romulanerin zu ihm. Er steckte die Münze in seine Tasche und entfernte sich von der Gruppe. Die Romulanerin sprach mit einem Terraner. Dieser wandte sich ihr zu und stieß dabei relativ heftig mit Slar zusammen. Der Terraner entschuldigte sich nicht und schien nur der Romulanerin zuzuhören. Slar dachte nicht weiter darüber nach. Seine Gedanken waren schon dabei, wie er das gerade gewonnene Geld investieren konnte. Wie auch immer die Antwort war, es würde sicher keine gute Nachricht für die Frauen dieser Kolonie sein.

Als ich Neireh/Mogai erreichte, schob ich ihr unauffällig die Münze in die Hand, die ich soeben dem Remaner stibitzt hatte, als ich eine versehentliche Kollision mit ihm vortäuschte. Ein kleines verschmitztes Lächeln ging über meine Lippen. Ich hätte es nur schwer ertragen können, wenn er mit unserem Geld die Kolonisten noch schlimmer terrorisiert hätte. Daher hatte ich die neuen Fertigkeiten angewandt, die wir in der Vorbereitung zu unserer Mission gelernt hatten. Es war für den Casinoraub angenommen worden, dass Taschendiebstahl eine ganz nützliche Fähigkeit wäre, weswegen wir alle tagelang geübt hatten, bis wir es richtig drauf hatten. Ich war froh, diese Fähigkeit jetzt für etwas Nützliches nutzen zu können. Slar schien auch nichts zu bemerken, aber es war sicher eine gute Idee, hier schnell abzuhauen.
"Das Tal'Shiar muss seine Wunden lecken nach dem mißglückten Putschversuch. Da opfern sie natürlich zuerst Ballast wie eine Kolonie am Rande des Einflussgebiets. Das Syndikat ist in diese Machtlücke gestoßen. Wir möchten sicher nicht dabei sein, wenn der Tal'Shiar vielleicht einiges Tages versucht, sich zurück zu holen, was einst ihm gehörte." antwortete ich und drückte meinen Kommunikator.
"jol yIchu'!" gab ich durch. Eine Nachricht, die einem klingonischem Transporter angemessen war, auch wenn oben tatsächlich M die Kontrolle über das Schiff hatte. Aber soviel Klingonisch konnte sie auch noch. Wir wurden wie erbeten hochgebeamt.

Einen Tag später
Wir waren inzwischen im Südwesten der Stadt einigermaßen heimisch geworden. Wir hatten uns auf dem Markt umgesehen, der in der Tat deutlich hochwertiger war. Es gab neben Tand - die Kolonisten verscherbelten alles, was nicht niet- und nagelfest war- auch einige Luxusartikel... teure Speisen, darunter auch äußerst fragwürdige wie kelpianisches Fleisch oder rohe Taspar-Eier. Auch wenn ich persönlich letzteres köstlich fand.
Aber wir hatten nicht direkt Kontakt aufgenommen. Am Abend hatten wir uns das Villenviertel angesehen, wo Suran nach Auskunft von Slar lebte. Dabei hatten wir auch zufällig Tela entdeckt, den ehemaligen Bürgermeister der Stadt. Nach unseren Informationen war er es, der die Kolonie in die Hand des Syndikats gegeben hatte. Tela lebte noch immer luxuriös, während seine Mitbürger verhungerten. Er verkehrte ganz offensichtlich mit Surans Kreisen. Ich konnte mir das kaum vorstellen. So hatte ich Tela nicht kennengelernt damals. Er war vielleicht unerfahren gewesen und kein geborener Führer. Aber korrupt war er mir nie vorgekommen. Es gehörte zwar nicht zu unserem Auftrag, aber ich persönlich hatte mir vorgenommen, dem nachzugehen. Es war auch ein möglicherweise guter Weg, sich bei Suran einzuschleusen.
Neireh und ich hatten uns am nächsten Morgen somit nochmal zum Markt begeben, der nur unweit von Telas Haus war. In dem Gewirr wollten wir ihm auflauern.
Kahael und Axevin unterdessen sollten versuchen, in die alten Tal'Shiargebäude zu gelangen und herauszufinden, was es damit auf sich hatte und eventuell auch herauszubekommen, ob das Syndikat an die Forschungsergebnisse des Tal'Shiar gekommen war. Wenn das nicht der Fall war, hatten Neireh, M und ich gemeinsam beschlossen, war es das Beste, den Komplex und damit auch die Forschungsergebnisse zu zerstören. Das Risiko, dass die Ergebnisse in falsche Hände geriet war größer als unser mögliches Interesse, die Ergebnisse historisch zu dokumentieren und ggf. genauer zu lernen, was hier passiert war und wie man es eventuell rückgängig machen konnte. Waren die Forschungsergebnisse bereits im Besitz des Syndikats... daran wollte man gar nicht erst denken.
Ich kaute an einem rohen Taspaei und Neireh/Mogai hielt sich angeekelt 5 Meter von mir entfernt, weil allein der Geruch eine heftige Beleidigung war, als ich Tela ausmachte. Begleitet von zwei Bodyguards ging er zu einem Raktajino-Stand und versorgte sich mit Koffeein. Ich sah zu Neireh und nickte ihr zu. Scheinbar waren zwei Bodyguards auszuschalten.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Curtis Reeve

Sieht in echt natürlich besser aus als auf dem Foto

  • Nachricht senden

66

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:46

Station Zhluv, Quartier von Curtis

Jetzt konnnten die beiden Sternenflottenmitglieder erstmal nur warten. Curtis hatte sich entschieden den jungen Mann ersteinmal alleine zu lassen. Zwar war er neugierig wer es genau war, mit dem er auf dieser Mssion war, aber es konnte auch nicht schlau sein, sofort mit der Tür ins Haus zu fallen. So ließ er Alnar den Abend alleine verbringen udn hielt sich statdessen ins einem Quartier auf, nur für den Fall, das sich an den Ortungsgeräten etwas tat, oder Commander Patel oder der Captain sich melden würden.

Am nächsten Morgen

Curtis hatte in der Nacht nur unruhig geschlafen und sich ständig Gedanken über die Mission machen müssen. Damit er diese entlich begraben konnte, ging er unter die Dusche. Nachdem er fertig war und sich umgezogen hatte, kontaktierte er Alnar.
" Guten Morgen. Hätten Sie ein problem damit, wenn wir gemeinsam frühstücken?"
Ensign Curtis Reeve---> Counselor der NEW AGE

Lt. Kol ----------------> Leitender Wisenschafts- und OPSoffizier USS GALAHAD

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 436

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

67

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:54

Gamma Tucane / Marktstände

Sie verbrachten den Morgen auf dem Markt, unauffällig verteilt. Patel war ungefähr 5 Meter von ihr entfernt an einem eher rudimentären Stehtisch und schlürfte ein Tasparei. Alleine der Geruch drohte ihr den Magen umzudrehen. Sie warteten darauf das Tela wie üblich erschien um sich seinen Raktajino zu holen. Natürlich in Begleitung von zwei Bodyguards. Die Männer gehörten auch offenbar zu den besser gebauten und alleine ihre Erscheinung war beeindruckend genug das sich niemand mit ihnen anlegen würde.

Neireh blickte kurz zu Patel und gab ihm zu verstehen das ihm folgen würden und sie rechts übernahm, wenn sie eine ruhigere Stelle erreichten.

Sie trat neben den Mann, kritisch beäugt von einem der Leibwächter und bestellte sich ebenfalls einen Raktajino. Sie nahm einen Schluck von dem Getränk, der sie etwas das Gesicht verziehen ließ und wandte sich dann an Tela. "Da wird man alleine von dem Geschmack wach.", sagte sie mit einem kurzen lächeln. "Sie sehen aus wie jemand der hier etwas zu sagen hat. Ich und meine Partner planen einige geschäftliche Investitionen und vielleicht sind sie der richtige Mann dafür? Können wir uns vielleicht irgendwo ungestörter unterhalten um Ihnen meinen Vorschlag zu unterbreiten?"

Tela schien überrascht und musterte sie und MaSvorra etwas mißtrauisch, aber schien zu entscheiden das drei gegen zwei, eine davon eine offenbar ältere Romulanerin ein Risiko war das er eingehen konnte. Der große blonde Klingone schien den Eindruck eines Bodyguards zu machen. Was er schon recht ungewöhnlich fand und seine Neugierde zu wecken schien. Die Frau konnte nicht von hier stammen.
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 383

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 17. Oktober 2017, 21:51

"Was für ein Loch", brummte Kahael zu Axevin auf ihren Weg zu dem Tal'Shiar-Gebäude. Ein schmuckloser Zwckbau der an ein Slum grenzte. "Eie Schande was hier passiert ist. Wir geben uns Mühe, damit hier keiner Verreckt und dann verscherbeln die sich an Kriminelle." Er blickte unauffälig an auf seinen Tricorer. "Kraftfelder", murmelte er. "Hab es mir schon gedacht. Am einfachsten sprengen wir den ganzen Laden in die Luft." "Ich glaube nicht das unser Befehl so ausgelegt werden kann." Der Halb-Romulaner schüttelte den Kopf. "Nein, kann er nicht. Ein nettes Feuerwerk wäre es aber trotzdem." "Wir sollten einen Weg hinein finden." "Den habe ich schon." "So?" "Jap." Er hielt Axevin den Tricorder vor die Nase: "Da gibt es einen Zugang über das alte Kanalsystem. Der ist lediglich zugemauert worden. Wir müssen nur da durch. Dann sind wir drin. Praktisch: Auf der gleichen Ebene befindet sich der Computerkern. ... der Vorteil solcher Außenstellen ist es, das dort meist nicht die hellsten Kerzen auf der Torte ihren Dienst schieben. Selbst beim Tal'Shiar gibt es Tropfnasen."

Wenig später standen die beiden an einem offenen Kanalschacht. Es stank erbärmlich. Ein Blick nach unten offenbarte einen Strom aus Fäkalien und Müll. "Wir können es auch noch immer mit dem Haupteingang versuchen", scherzte Kahael und ließ Axevin den Vortritt. "Hey, sehen wir es positiv, so wie wir stinken, nehmen die uns nicht gefangen." "Großartig, ... sondern erschießen uns sofort." "Das ist bei weitem besser als in einem Tal'Shiar-Gefängis zu sitzen. Ich weiß wovon ich rede." Kahael schob ein paar unangenehme Gedanken beiseite. Der Tricorder meldete, dass sie an der richtigen Stelle angekommen waren. Er signalisierte Axevin mit einem Handzeichen die Stelle und beide zogen ihre Phaser um sich vorsichtig durch die Wand zu schneiden.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:09

Gamma Tucane / Marktstände

"Sie sehen aus wie jemand der hier etwas zu sagen hat. Ich und meine Partner planen einige geschäftliche Investitionen und vielleicht sind sie der richtige Mann dafür? Können wir uns vielleicht irgendwo ungestörter unterhalten um Ihnen meinen Vorschlag zu unterbreiten?" fragte Neireh/Mogai den Bürgermeister. Scheinbar hatte sie spontan den Plan aufgegeben, die Leibwächter auszuschalten und sich stattdessen dafür entschieden, ihn direkt anzusprechen. Ich hielt mich dennoch bereit, den ursprünglichen Plan notfalls umzusetzen.
Tela schaute sich nochmal um. "Ich bin nicht so alt geworden, um mich dann mit wildfremden Leuten in ungestörte Ecke zurückzuziehen. So etwas endet meist für eine Seite des Gesprächs tödlich. Lassen Sie Ihren Vorschlag hier hören. Aber Sie unterschätzen meinen Einfluss." antwortete Tela.
Ich blickte zu Neireh und gab mich dann als Teil der Gruppe zu erkennen. "Mir fällt es schwer zu glauben, dass man Bodyguards hat, wenn man ohne Bedeutung ist." konstatierte ich.
Tela blickte mich kurz an. "Sie sind Terraner, oder? Ich hatte mal sehr positive Erfahrungen mit Terranern gemacht. Zerstören Sie mir nicht den Gesamteindruck."
Ich lächelte. "Im Gegenteil. Ich will den positiven Gesamteindruck nur verstärken. Meiner Spezies sozusagen alle Ehre machen."
Tela lächelte kurz. "Ich bin für jede gute Nachricht dankbar. Es gibt nur sehr wenige in den heutigen Zeiten."
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Corbec

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Kiel, das Juwel der Ostsee

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 24. Oktober 2017, 14:17

Alnars Quartier, Station Zhluv

Nachdem Trajis vergangene Nacht wieder in seine Unterkunft zurückgekehrt war, die Taschen voll mit gewonnenem Latinum, hatte er überraschend gut geschlafen. Seine Sorgen waren noch immer da, doch nicht mehr so allumfassend wie zuvor. Was passierte, das passierte eben.
Frisch und munter war er bereits auf den Beinen, als die Nachricht von Curtis ihn erreichte.
Ihre Rollen als Händler und Kontaktmann erlaubten es ja durchaus, gemeinsam gesehen zu werden und so schickte er seinem Kollegen eine Bestätigung.
Ensign Trajis Alnar
Wissenschaftler
U.S.S. New Age

Commander Verian Alin
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Galahad

Lieutenant Commander Mathew Ryan Bancroft
Kommandierender Offizier
U.S.S. Spitfire

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 492

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 29. Oktober 2017, 02:46

Gamma Tucane, Tal Shiar Gebäude

"Musste es ausgerechnet die Kanalisation sein", maulte Alec etwas dünn, denn es musste ja sein. "Wenn das noch irgendwie vom Tal Shiar oder seiner Technologie geschützt wird, sollten wir uns auf Überraschungen gefasst machen", sagte er dann zu Kahael. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einfach so über Nacht abgezogen sind. Irgendwie riecht das doch danach, dass sie mit dem Syndikat zusammenarbeiten könnten. Würde zumindest passen."

Während sie die Wand bearbeiteten und sich nach dem Durchbruch auf den Weg machten, überlegte Axevin noch, den Halbromulaner seine Entscheidung mitzuteilen, das Schiff zu verlassen. Allerdings erschien dies nicht der passende Ort zu sein. Auch die Zeit passte nicht wirklich.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 383

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:31

Die Durastahlwand viel mit einem lautem "Bong" zu Boden. Kahael zuckte zusammen und vermied für einige Augenblicke jede Bewegung. Doch es passierte nichts. Der Raum in den er Blicke lag im Dunkeln. "Hoffen wir, dass wenn jemand hier drin war, umter der Stahlplatte liegt." Kahael flüsterte. Sicherheitshalber scannte er die Umgebung nochmals mit dem Tricorder. "Eigenartig." Er wiederholte den Scan. "Schau mal auf deinen." Er hielt den Tricorder in seine Richtung. "Gleiches Ergebnis", antwortete Axevin. "Gut gehen wir rein." Er schwenkte die Taschenlampe durch den Raum. Es war ein schmuckloser Lagerraum. Leer. Nur ein paar Regale standen nutzlos herrum. Er ging an die Tür und deutete Axevin an sich feuerbereit zu halten. Für alle Fälle. Er lugte in den Korridor und öffnete damn die Tür ganz. "Niemand zu sehen." Die beide gingen durch die Korridore. Alles wirkte verlassen. Auch die Tricorder behaupteten dies. Niemand war hier. Weder auf diesem Stockwerk, noch in dem darüber. "Die sind weg. Haben die Alarmanlage angeschaltet und sind verschwunden." Er stand vor einer Konsole die er mit dem Akku des Tricorders am Leben hielt. "Alles gelöscht oder unberauchbar gemacht."
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 436

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

73

Samstag, 11. November 2017, 08:56

Gamma Tucane / Marktstände

"Ich bin für jede gute Nachricht dankbar. Es gibt nur sehr wenige in den heutigen Zeiten."
Der Bürgermeister machte einen etwas resignierten Eindruck. Neireh/Mogai wechselte einen Blick mit Patel. Tela hatte die Hilfe der New Age für die Kolonie wohl nicht vergessen.
"Ja, diese Terraner können durchaus hilfreich sein und sich ihr Vertrauen verdienen.", sagte sie mit einem leichten lächeln. "Nach meinem Eindruck hat diese Kolonie mehr als nur eine gute Nachricht nötig. Eigentlich wollte ich mich hier umsehen ob sich ein paar Geschäfte machen lassen. Ich vermittle Arbeitskräfte für schwere Arbeiten und Haushaltsdienstleistungen. Allerdings müssen diese Arbeitskräftedann auch gewissen Qualitätsstandarts entsprechen. Mit diesen ausgemergelten und zerlumpten Gestalten hier kann ich nicht viel anfangen. Es würde mich zuviel kosten sie erstmal aufzupäppeln und ihn einen akzeptablen Zustand zu bringen.", erklärte sie und hob kurz die Hand, bevor sich Tela äußern konnte. Ihm schien die Aussicht darauf seine Landleute nun auch noch die Sklaverrei zuverkaufen nicht gerade verlockend. "Ich weiß was sie sagen wollen. Aber sehen Sie sich hier um. Die Heimatwelt hat sie vergessen und wird keine Hilfe schicken. Ich habe Kontakte die sie dabei unterstützen können ihren Leuten zu helfen. Von diesem verdammten Planeten wegzukommen ist unter diesen Zuständen eine Chance. Immerhin lege ich Wert darauf das die Arbeitskräfte die ich vermittle in einem guten Zustand sind und auch gut behandelt werden. Ich hasse Verschwendung von Potential. Ich denke das können auch alle bestätigen die für mich arbeiten.", sagte sie mit einem Blick zu Patel und MaSvorra. Dann wandte sie sich wieder Tela zu. "Wenn sie mir Informationen liefern über die Machtstrukturen hier und wer hier wirklich das sagen hat, könnte ich das an meine Kontakte weitleiten die ebenfalls ein Interesse an einem Engagement hier habenund selbst an ein paar Fäden ziehen."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

74

Samstag, 11. November 2017, 11:37

Tela betrachtete den Mogai eine ganze Weile, während ihm hunderte Gedanken gleichzeitig durch den Kopf gingen. Sein Instinkt sagte ihm, dass er ihr vertrauen sollte. Doch darauf konnte er sich nicht immer verlassen. Damals als er den ersten Kontakt zum Syndikat hergestellt hatte, hatte ihn sein Instinkt schon einmal verlassen. Und vermutlich beeinflusste seine positive Erfahrung mit einer vergleichbaren Gruppe- ein Terraner und ein Klingone, angeführt von einer Romulanerin- ihn zu sehr.
Daneben glaubte er nicht, dass es eine Lösung sein konnte, die fittesten Kolonisten auch noch von hier fort zu bringen, sodass hier nur noch der kümmerliche Rest verblieb. Selbst wenn es denjenigen besser gehen sollte, die gingen. Es wäre der Beginn für das Ende der Kolonie und damit das letztgültige Eingeständnis, gescheitert zu sein. Ein kleiner Funke Hoffnung in ihm wollte sich das noch immer nicht eingestehen.
In den letzten Monaten hatte er im Überlebensmodus gelebt. Er hatte sich opportunistisch alles genommen, was ihm den Erhalt seines Jobs und ein einigermaßen komfortables Leben sicherte. Aber er hatte sich selbst damit das Gewissen beruhigt, dass nur die Nähe zum Orionsyndikat ihm genug Einfluss sicherte, um das Syndikat auch wieder eines Tages loswerden zu können. Wenn er wegfiel, hatte die Kolonie wohl niemanden mehr. So verband er aus seiner Sicht das angenehme mit dem nützlichen.
Seine alte Erinnerung an die New Age Crew, welche die drei Fremden in ihm unwillkürlich erweckten- warum genau konnte er gar nicht so genau sagen- weckte in ihm die Frage, ob die Fremden ihm vielleicht dabei behilflich sein konnten, das Syndikat wieder loszuwerden, oder zumindest ihre Macht wieder einzugrenzen...
"Bieten Sie auch andere... Dienstleistungen an?" fragte Tela vorsichtig nach einer Weile.
Ich blickte ihn kumpelhaft an. "Was schwebt Ihnen vor, Meister?"
Tela zögerte und beobachtete, ob seine Leibwächter in Hörreichweite waren. "Nun, bei mir hat sich der Eindruck eingeschlichen, dass man mehr aus der Kolonie rausholen könnte, als Suran es tut. Er beutet die Kolonie aus, bis nur noch die heruntergekommensten Aasgeier etwas brauchbares finden. Rendite, Rendite, Rendite. Dabei hätte die Kolonie eigentlich das Potenzial, so nah an der Grenze eine gute Basis für das Syndikat zu sein. Eine Art Hafen. Dafür müsste man aber langfristig investieren und Suran sucht nur den kurzfristigen Profit. Diese Kolonie braucht jemanden mit Weitsicht und Geduld. Dann könnte man letztlich viel mehr Profit heraus holen. Wem nützt es, wenn diese Kolonie in 5 Jahren nicht mehr existiert, weil sie ausgeblutet ist?" fragte Tela rhetorisch. "Und das alles nur, um für den Moment in Jabbas Gunst zu stehen, die eh flüchtig ist, wie tellaritischer Birnengeist?!"
Ich blickte zu Neireh/Mogai. Jetzt wußten wir endlich sicher, warum Jomis Klan uns hier hin geschickt hatte. Suran brauchte offensichtlich sehr viel und schnelles Geld, um hohe Tributzahlungen an Jabba, den Paten, leisten zu können. So betrieb Suran mit Junior einen perversen und überhitzten Wettbewerb um immer höhere Tribute an den Paten, um sich dessen Gunst zu versichern. Und Klan wollte nun, dass wir diese Geldquelle für Tribute von Suran ausschalteten - oder für Junior gewannen.
"Wäre das etwas, womit Sie mir helfen könnten?" fragte Tela dann.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 436

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

75

Samstag, 11. November 2017, 12:34

Die Romulanerin erwiderte Patels Blick und lächelte leicht. Wir hatten gerade sicher den selben Gedanken. Suran quetschte die Kolonie ohne Rücksicht auf Verluste aus für seinen Tribut Wettbewerb mit Junior um die Gunst des Paten. Wir sollen die Geldquelle Surans austrocknen um Junior einen Vorteil zu verschaffen. Wenn uns dies gelang, würden wir sicher näher an Junior herankommen, der unser Primärziel für die Mission war. Also wandte sie sich an Tela um ihm zu antworten. Sie machte eine nachdenkliche Geste und blickte sich kurz um, bevor sie ihm antwortete.

"Was für eine Verschwendung für kurzfristigen Profit. Wir bräuchten mehr Informationen über die Möglichkeiten und Ressourcen hier um unsere Kontakte zu überzeugen, dass hier das Potential für eine längerfristige Investion vorhanden ist. Ihre Punkte sind durchaus von Interesse. Wir können ihnen helfen, aber brauchen erst mehr Informationen darüber wieviel Ressourcen wir benötigen werden um ihnen mit ihrem Problem zu helfen. Können sie uns ein Treffen mit diesem Suran arrangieren?"
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 974

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

76

Samstag, 11. November 2017, 19:00

"Mit Suran?", Tela klang alarmiert.
"Keine Sorge, wir werden uns mit unserem ersten Anliegen an ihn wenden, nämlich taugliche Arbeitskräfte zu akquirieren. Durch ein Gespräch mit ihm dürfte sich aber schnell zeigen, ob Ihr Angebot, Tela, nicht lukrativer ist." warf ich schnell ein.
Tela nickte. "Ich sehe Suran in wenigen Stunden zu unserem wöchentlichen Meeting. Ich werde Sie zu ihm mitnehmen und Sie können ihm dann ihre 'Vorschläge' machen." sagte Tela. "Kann ich Ihnen vertrauen?" setzte er nach einigen Sekunden nach.
"Vollkommen." sagte ich. Tela blickte uns drei abwechselnd in die Augen und löste sich dann aus der Gruppe. "Wir treffen uns zwei Stunden wieder hier." sagte er zum Abschied.
Ich sah zu Neireh/Mogai und MaSvorra. "Selbst wenn wir jetzt Zugang zu Suran haben sollten, brauchen wir immer noch eine halbe Armee, um ihn und seine Leute von hier zu vertreiben." schätzte ich ein. "Aber gut, wir haben denke ich Fortschritte gemacht."

2,5 Stunden später

"Darf ich Ihnen den schwarzen Mogai vorstellen? Das ist ihr Begleiter Maxime Dupin und ihr Leibwächter Dourvak. Sie gehören zu einer Gruppe namens der Schwarm." stellte Tela uns dem Romulaner Suran vor. Suran wirkte wie ein würdiger Vulkanier aus dem hohen Rat der Akademie der Wissenschaften. Nur seine Augen verrieten ihn als Romulaner. In ihnen funkelte Hintertriebenheit und Boshaftigkeit. Oder ich bildete mir das zumindest ein. Suran war sehr schlank, hatte graue Haare und Falten um die Augen.
"Mir ist von dem Casinoraub in Paradise City berichtet worden. Das waren Sie, oder? Sehr beeindruckend." begrüßte Suran uns mit angedeutetem Nicken. "Wagen Sie das aber niemals in einem meiner Casinos."
"Werden wir nicht. Wir wollten hauptsächlich beweisen, was wir drauf haben. Wir sehen andere Geschäfte als lohnenswerter an." sagte ich. Wir waren wieder in die Rolle gefallen, dass ich als rechte Hand des Mogai eher sprach als der Mogai, der dies nur tun sollte, wenn es wirklich wichtiges zu sagen gab.
"Tela erzählt mir, ihr wollt ein paar der noch vorhandenen Kolonisten hier aufpäppeln und verkaufen?" fragte Suran wenig interessiert.
"Eine ehrliche Arbeit für ehrliche Menschen, Mr. Suran. Wir wissen, dass Sie auch ein Zubrot als Sklavenhändler verdienen, aber wir nehmen an, die Rosinen haben Sie schon gepickt." sagte ich möglichst unterwürfig.
"Was springt für mich raus, wenn ich das gestatte?" fragte Suran weiterhin eher apathisch bezüglich unseres Vorhabens.
Ich sah zu Neireh/Mogai, als ob ich mir eine Erlaubnis holen müsste, weiterzureden. "10% der Verkaufssumme." sagte ich.
Suran lachte kurz belustigt. "Tela, warum verschwenden diese Leute meine Zeit?" Ich sah zu Neireh/Mogai. Jetzt war es ihre Zeit, zu reden.
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Kahael

Alkoholvernichter, Paragraphenreiter und Blitzmerker

Beiträge: 6 383

Wohnort: Rumpelkiste

Beruf: §

  • Nachricht senden

77

Samstag, 11. November 2017, 22:13

Just als er die Konsole wieder ausschalten wollte, spürte er ein unangenehmes Drücken in seinem Rücken. "Sag mal, spürst du das auch?", fragte er zu Axevin. "Wenn du damit das Gefühl einer Phasermündung im Rücken meinst, Ja." "Gut ...", er seufzte leicht. "Dann heben wir mal unsere beiden Hände zur Decke und drehen uns ganz vorsichtig um." Er tat wie gesagt und blickte in das Gesicht eines ausgemergelten Romulaners. "Jolan'Tru." Er lächelte freundlich wie ein Versicherungsvertreter. "Ich bin Lhaerrh Illialhlae und das ist Ian O'Brian. Wie ist ihr Name?" Dann gingen die Lichter aus.

"Hat der eine Kelle", Kahael hielt sich den Schädel. Er lag auf einer Pritsche und blickte gegen eine graue, feuchte Steindecke. Wasser tropfte neben ihn in eine kleine Pfütze hinab. Er drehte den Kopf zur Seite. Die Zelle war klein. Außer der Pritsche und der Pfütze daneben, befand sich nichts in der Zelle, von einem Loch im Boden abgesehen. Er vermutete das es sich dabei um die Sanitäranlage handelte. Von Axevin war nichts zu sehen. Er beschloss sich daher zu erheben um seinen Sichtbereich zu erweitern. Es lohnte sich. Sein Schiffskamerad befand sich gegenüber in einer Zelle gleicher Bauart. Noch immer liegend. "Hey ...", zischte er. Axevin rührte sich nicht. "HEY...", rief er nun ungleich lauter. Noch immer keine Reaktion. "HEEEEEEY....", das Gebrüll zeigte Wirkung. In doppelter Hinsicht: Axevin rührte sich. Eine Wache tauchte auf. "Du!", Kahael sprang auf und ging auf die Wache zu: "Ich will sofort seinen Chef sehen!" Er sprach romulanisch. Die Wache musterte Kahael ohne ein Wort zu sagen. "Taub?", rief Kahael ihm zu. Der Mann zeigte keine Regung und verschwand. "Du bist der geborene Diplomat." Axevin legte sich wieder auf die Pritsche.
Commander Chi´Khoal tr´Kahael - Chefingenieur der USS New Age
Captain Max "Dampfkessel" Voss - Captain des Schulschiffes Pioneer

in dubio pro raute

Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird,
jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 492

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 16. November 2017, 15:46

Zelle, Gamma Tucane

"Na super, jetzt können wir nur hoffen, dass er seinen Boss holt, wer immer das ist", antwortete Axevin/O'Brian. "Irgendwire", sinnierte er, nacdem er keine ernsthaften Verletzungen an sich feststellen konnte, "habe ich das Gefühl, dass diese Brüder von einem anderen Verein sind als das Syndikat. Selbst wenn sie für den Tal Shiar arbeiten, sind sie mit denen nicht grün. Wieso sollten sie sich sonst hier verstecken?" Der Operationsoffizier suchte die Wände und die Decke ab. "Verdammt gute Zelle", stellte er fest. "Keine Leitungen, keine Beleuchtung, die man ausbauen kann, keine offensichtliche Lücke. Also warten wir mal, ob der Boss auf eine romulanisch vorgebrachte Forderung reagiert. Ich werde mich mal zurückhalten und so tun, als verstehe ich nichts."
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Curtis Reeve

Sieht in echt natürlich besser aus als auf dem Foto

  • Nachricht senden

79

Samstag, 18. November 2017, 22:04

Station Zhluv, Quartier von Curtis

Es war Curtis wichtig, dass er im Privaten mit dem neuesten Teil der Crew sprechen konnte und so lud er diesen zu sich in das quartier ein. Zumal er nicht allzu aufdringlcih wirken wollte, indem er sich einfach zu dem jungen Mann einlud. Es solte kein Problem sein die Peilsenderdaten zu seienm Quartier umzuleiten und so bat er Alnar darum, die entsprechenden Codes mitzubringen.

Nun war sich Curtis jedoch nicht sicher, was sein Gast gerne frühstückte. o entschied er sich nur dafür, eine Flasche Wasser zu replizieren und Alnar selbst sein Frühstück reblizieren zu lassen. Mit der Flasche und zwei Glässern auf dem Tisch, räumte Curtis noch etwas auf, is sein Gast eintraf.
Ensign Curtis Reeve---> Counselor der NEW AGE

Lt. Kol ----------------> Leitender Wisenschafts- und OPSoffizier USS GALAHAD

Neireh

Depp vom Dienst

Beiträge: 7 436

Wohnort: somewhere out there ;)

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 19. November 2017, 13:39

Gamma Tucane - Surans Büro

Etwa 2,5 Stunden später standen sie mit Tela zusammen in Surans Büro. Auch wenn Suran selbst die Ausstrahlung eines altehrwürdigen Vulkaniers von der Akademie der Wissenschaften hatte, so sprach die Einrichtung des Raumes eine andere Sprache. Genauso wie der kühl taxierende und verschlagen Hinterhältige Ausdruck seiner Augen mit denen er sie von oben herab musterte, als Patel alias Maxime Dupin ihm ihren Vorschlag unterbreitete. Sie waren wieder zu ihren Rollen übergegangen und sie hielt sich als Mogai im Hintergrund und ließ Patel/Dupin erklären und nickte kaum merklich als er zu ihr sah als würde er sich ihrer Zustimmung versichern wollen. Das Suran so auf das Angebot reagierte, schien sie nicht wirklich zu kümmern und ließ sich durch den offensichtlichen Affront sie nicht direkt anzusprechen, sondern sich Tela zuzuwenden nicht provozieren. Sie setzte das zuckersüße lächeln von jemand auf der wußte was er wollte und das Suran Geld brauchte.

"Vielleicht bin ich es die ihre Zeit verschwendet. Ich weiß sie brauchen eine Menge Geld für die Tributzahlungen und sie pressen jeden Sulex aus dieser verdammten Kolonie um ihren Vorsprung gegenüber Junior bei den Zahlungen beim Chef halten zu können. Mehr als 10% können sie nicht verlangen für diese ausgemergelten Gestalten. Da stecke ich ja mehr rein, als ich bekomme. Große, kräftige Arbeiter, wie ihre Bodyguards hier würden viel mehr Erlös bringen als Minenarbeiter und halten auch länger durch. Da können wir über 15% reden. Wir übernehmen den Transport und Verkauf. Wir haben den Aufwand die Slaven in eine präsentable Form zu bringen umd den bestmöglichen Preis zu erzielen. Sie bekommen für praktisch nichts tun einen Anteil der ihren Tributwettstreit mit Junior weiter unterstützt. Sie haben mit der ganzen Organisation hier schon genug zu tun. Wir könnten uns gegenseitig nutzen."
Si vis pacem, para bellum
"Romulaner finden immer einen Weg"
Captain der USS New Age
Ex-Diplomatin und Dissidentin bei Rogue
T'Ary auf der Pioneer und andere Romulaner der Hintergrundgeschichte
"Wenn einer einen Traum hat, ist es nur ein Traum.Wenn viele denselben Traum haben ist es der Beginn der Wirklichkeit."

Ähnliche Themen